Alien Armageddon - Spaceship Troopers

    • Alien Armageddon - Spaceship Troopers



      Produktionsland: USA, Großbritannien
      Produktion: Neil Johnson, Ray Haboush
      Erscheinungsjahr: 2011
      Regie: Neil Johnson
      Drehbuch: Neil Johnson
      Kamera: Neil Johnson
      Schnitt: -
      Spezialeffekte: -
      Budget: ca. 870.000$
      Musik: Neil Johnson, Nedy John Cross
      Länge: ca. 97 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Katharine McEwan, Don Scribner, Rochelle Vallese, Benjamin J. Cain Jr., William David Tulin, Julia Parker, Claudia Wells, Virginia Hey, Marilyn Ghigliotti, Eric Nyenhuis, DeeDee Bigelow, Erica Grant


      Inhalt:

      Ufos werden immer häufiger beobachte, bis die Menschheit von der realen Gefahr aus dem All bedroht wird. Schon nach kurzer Zeit liegen sämtliche Metropolen in Schutt und Asche. Nur in Los Angeles herrscht Widerstand, wo eine Gruppe Cowboys die Schlacht um die Menschheit führt.


      Trailer:



      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 18.02.2013 (Verleih: 08.02.2013)


      Kritik:

      C-Movie Spezialist Neil Johnson, dessen Karriere Ende der 90er mit Obsessed - Von Dämonen besessen seinen Lauf nahm, hat zur Zeit ja ein richtiges Stein im Brett und zwar anhand der Veröffentlichung seiner Werke in Deutschland, nach dem unterirdisch schlechten und trashigen Alien Dawn folgt nun die nächste Alieninvasion, die von der Story her genau das Gleiche ist, nur halt mit optisch anders ausschauenden Außerirdischen. Bei Alien Dawn waren die Außerirdischen optisch Besser, alles andere ist gleichschlecht.
      Unerotische Softsexszenen sind natürlich wieder vorhanden. Das Make-Up des Oberalien schaut ganz ulkig aus und ist erneut das Highlight, hat aber mehr was von einem Wrestler. Die Ballereffekte sind wieder das schlechteste was es an CGI überhaupt gibt, Neil Johnson ist wahrlich mittlerweile der Regisseur wo die schlechtesten CGI Effekte am Stück eingesetzt werden, von allen Filmen die es gibt. Das ist auch nicht mehr lustig, man fragt sich wie so was überhaupt veröffentlicht werden kann, ohne sich in Grund und Boden zu schämen. Die Darsteller agieren gewohnt langweilig und humorfrei, es fängt sofort an zu langweilen, sobald es mal keine Action gibt, da sie einen völlig egal sind, dass liegt zudem auch an den ganz blassen Kulissen und fehlenden Konturen, dass der Film nicht richtig unterhält.

      Johnson kann auch noch 100 Jahre Erfahrung im Filmgeschäft sammeln, seine Werke werden nicht besser werden.

      [film]2[/film]

      [bier]3[/bier]
      Nintendo Network ID: christianehlert
      Playstation Network ID: DrDoomGore
    • Der Cyborg (oder was das auch immer darstellen soll) auf dem Cover sieht ja niedlich aus :241:

      Trailer scheint recht effektreich zu sein, sieht man mal wieder wieviel man heutzutage mit CGI für wenig Geld am Computer machen kann, der Film selbst wird aber sicher Schund sein.
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Original von tom bomb:

      Muss ja nicht zusagen, aber unter schrottig verstehe ich etwas total anderes wie World Invasion Battle : L.A.


      Einen so großer Unterschied werden die Effekt auch wieder nicht haben, bei beiden sieht man deutlich heraus dass es CGI ist. Von Neil Johnson hab ich erst den Alien Dawn bewertet, ähnlich Mist wird auch der hier sein.
      Nintendo Network ID: christianehlert
      Playstation Network ID: DrDoomGore