Event Horizon - Am Rande des Universums

    • Ein Klasse Si-Fi Horrorstreifen den Paul Anderson hier geschaffen hat, eventuell sogar einer seiner besten Arbeiten.
      Das er parallelen zu „The Dark Side of the moon“ hat kann ich auch nicht abstreiten, nur das mir Event einfach besser gefallen hat. (Werde mir aber Dark side bei Gelegenheit noch einmal ansehen).

      Der Film hat eine interessante Story, auch wenn sie etwas verworren scheint. Dazu gesellt sich eine klaustrophobische, düstere Atmosphäre die einem sogar das ein oder andere Mal einen kleinen Schauer denn Rücken hinunterlaufen lässt. Ebenso wird das beklemmende Szenario von einem wirklich gelungenem Sound umrahmt, in meinen Augen wirklich top.
      Das Ende lässt eindeutig Erinnerungen an die guten alten (die ersten 3 eben) Hellraiser Filme wach rufen (eben besser gut geklaut als etwas schlechtes Neu erfunden).

      Auch der Cast mit Sam Neil (klasse Darbietung), Lawrence Fishburne usw. bieten einem eine erstklassige Performance. Hier fällt eigentlich keiner / keine aus dem Rahmen.

      Zu guter letzt sollte man natürlich die guten, teils blutigen Effekte hervorheben, die es wirklich in sich haben (hier ist man schon etwas verwundert dass der Film nicht höher Eingestuft wurde). Auch hier wird man das ein oder andere Mal an Hellraiser erinnert, aber alles im positiven Sinne.

      Hätte der Film etwas mehr eigen Initiative bez. mehr eigene Ideen an Bord (wie passend) gehabt, hätte er bei mir auch noch 1-2 Punkte mehr abstauben können, so bleiben es am Ende einfach nur gute

      [film]7[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Hintergrund-Wissen:

      Eigentlich müsste man den Film mit ca. 92 Min. als „GESCHNITTEN“ ansehen, und bei der FSK 16 Freigabe bleibt die Gewalt nur angedeutet, oder geschieht in so schnellen Schnitten, dass man denen kaum folgen kann. Wenn es zu derb zu werden droht, dann folgt schon der Schnitt zur nächsten Einstellung, so dass die Schockeffekte eher unterschwellig geschehen. Dies ist aber nicht so gewollt sondern, wie man durch den Regisseur in den Deleted Scenes der Collector’s Edition erfahren kann,
      wurde der Film ursprünglich in einer deutlich härteren Version gedreht.
      Auf Geheiß des Studios wurden ca. 40 Min. Film rausgeschnitten um in den Staaten eine Freigabe ab 17 zu erhalten. Ein großer Teil davon wurde komplett vernichtet, und Bestrebungen einen Director's Cut herzustellen, scheiterten mangels Qualität. Also ist Event Horizon eigentlich als Geschnitten anzusehen, da der Regisseur seine ursprüngliche Version nie Veröffentlichen durfte, die aber anfangs existierte. Das Studio wollte sogar noch weitere Kürzungen auf eine Altersfreigabe ab 13 anstreben, was der Regisseur aber Gott sei Dank verhindern konnte. So waren letztendlich nur 92 Minuten des Films übriggeblieben, wodurch der Film im Kino floppte.
      Da zeigt sich letztendlich was passiert wenn Regisseure eine Idee haben und das Studio nur daran denkt möglichst viel Geld zu Scheffeln und dadurch gute Filme Arg Verstümmelt.

      Nicht das der Film nun dadurch völlig schlecht ist, man merkt aber eben doch, dass der Film unvollständig ist. Jedenfalls wenn man es weiß und wohin die Reise der Event Horizon tatsächlich hätte gehen sollen, das kann man ein wenig in den Deleted Scenes der Collector’s Edition noch erkennen. So bleibt nur ein Werk zurück, das nur bedingt überzeugen kann. Ein guter Film mit viel Potential der ohne diese Schnitte durchaus ein gutes Werk hätte werden können.
      Da ich jetzt weiß dass dieses Werk nicht die originale Fassung des Regisseurs ist, vergebe ich nur 6,5/10!
      Alterius non sit, qui suus esse potest.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Uncut ()

    • Ich steh ja auf SciFi-Horror :)
      Hat mir auch gut gefallen, vor allem die Effekte und die Visionen/Träume. Hat für eine echt gruselige Atmosphäre gesorgt.
      Leider fehlte mir irgendwie was, aber ich kann nicht wirklich ausmachen, was es war... :/

      Aber sonst gut.

      [film]8[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Bei der ersten Sichtung konnte ich gar nichts mit dem Film anfangen und habe den damals mit 3 Pünktchen abgestraft. Wie es aber manchmal so ist, hat mir das Werk mit dem Abstand von einigen Jahren letztes Mal doch sehr zugesagt und mittlerweile finde ich die Geschichte so richtig klasse.

      [film]8[/film]
      Big Brother is watching you
    • RE: Event Horizon - Am Rande des Universums

      Original von Dr.Doom:





      Inhalt:

      Wir schreiben das Jahr 2047. Einige Jahre zuvor verschwand das Forschungsraumschiff "Event Horizon" spurlos. Jetzt wurde ein Signal empfangen und die amerikanische Raumfahrtbehörde reagiert sofort. Ein kompromissloser Captain (Laurence Fishburne), seine Elite-Crew und der Konstrukteur des vermissten Raumschiffs (Sam Neill) werden auf die Suche nach der Quelle des Signals geschickt. Ihr Auftrag: den Mega-Raumkreuzer zu finden und zu bergen. Was sie finden, ist unvorstellbarer Terror. Was sie retten müssen, ist ihr Leben. Denn irgendjemand oder irgendetwas wartet nur darauf, sie in eine neue Dimension unvorstellbaren Schreckens zu stoßen.



      Meinung:

      Paul Anderson, der in seiner späteren Regisseurslaufbahn den "Resident Evil" und "Alien vs. Predator" verseppelt, hat mit seinem früheren Hollywood Werk "Event Horizon" einen ordentlichen Beitrag für das Sci-Fiction/Horror Genre erschaffen und empfiehlt sich somit für weitaus größere Aufgaben. An einem Alien reicht dieses Werk natürlich nicht heran, aber gerade die Alien Fraktion dürfte sich angesprochen fühlen. Wobei man sich im wirklich tollem Finale ganz klar an Hellraiser anlehnte und es so richtig abgedrehten Gore zu sehen gibt. Der Storyablauf an sich legt allerdings mehr Wert auf mordlüsternde Geister, als richtige Aliens, was man allerdings auch schon einige mal zuvor in Filmen wie "Haunted House" gesehen haben könnte, innovativ ist dieses Werk gewiss nicht.
      Dennoch hat Paul Anderson mehr erschaffen, als mittlerweile üblich für ihn. Nur Durchschnittsbrei ist sein "Event Horizon" nämlich trotzdem nicht. Insbesondere ist der Schauplatz des Raumschiffes ständig gruselig sowie bedrohlich gehalten und noch mehr die brillante farbenprächtige Raumschiffskulisse lässt dieses Werk förmlich blühen. Dies ist auch ein Pluspunkt gegenüber des ansonsten ebenfalls ordentlich gedrehten "Ghost Ship", welcher allerdings bei diesem optischen Aspekt doch klar den kürzeren ziehen muss. Die Zoom Kamera, wurde ebenfalls bestens eingesetzt. Dennoch ist der Film nicht der Überflieger schlechthin, da die Darsteller insbesondere Dank der etwas anspruchslosen Dialoge nicht brillieren können.

      Event Horizon ist ein spannungsgeladener Sci-Fiction Horror, der mehr bietet als Anderson seine herzlosen Werke Heut zu Tage.

      ]


      Diese schöne Box hab ich auch in meine Sammlung. Sehr schönes Teil! Gibt es diese Box überhaupt noch? Lange nicht mehr gesehen...
      Den Film selbst finde ich auch grandios!!

      Hab ich mir auch letztens wieder mal eingefahren und gebe [film]8[/film] Sternchen
    • Da kommt ja richtiges Alien Feeling auf, sieht sogar so aus wie eine Nostromos in Arm...
      Handlungstechnisch fand ich ihn recht interesannt und war"Neuland" auch Spezialeffekthascherei war nicht so übel für das Baujahr, sogar die Schauspieler sammt Sam Neil bringen hier tolle Authentische Schauspielerische leistungen, nur die Umsetzung lässt dan doch etwas zu wünschen übrig.Ja manche Schock Effekte mittels Lauten Tönen haben es in sich, auch wer "Das Böse" Verkörbert weiss man schnell und ist auch gut gemacht, nur hätte ich mir etwas mehr "Schwarzes Loch" Böses Wesen gewünscht.Im großen und ganzen ein mittelprächtiger Sci-Fi Horrorthriller der leider den großen Sprung versäummt hat.Für die AlienFilmliebhaber könnte der Film durchaus was sein, da er eine tolle Atmoshpäre schafft wie zu damaligen Zeiten die Filme, natürlich nicht mit soviel schmackes...
      [film]6[/film]

    • Toller Film, sehr stimmig, unheimlich, super Story.
      Tricktechnisch genial - sogar die Wolkenbewegungten von Neptun wurden gut umgesetzt.

      Von mir:

      [film]9[/film]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • An diesem Film fand ich die Szenen der Hölle besonders gut und grausam; hat mich echt schockiert. Der Film ist wirklich sehr düster gemacht und erinnert mich an Hellraiser. 2008 kam das PC Spiel "Dead Space" raus, woran ich sofort denken musste beim Sehen.

      [film]9[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.