Sherlock Holmes 2 - Spiel im Schatten

    • Sherlock Holmes 2 - Spiel im Schatten



      Produktionsland: USA
      Produktion: Susan Downey, Dan Lin, Scott Rudin, Joel Silver, Lionel Wigram
      Erscheinungsjahr: 2011
      Regie: Guy Ritchie
      Drehbuch: Michele Mulroney, Kieran Mulroney
      Kamera: Philippe Rousselot
      Schnitt: James Herbert
      Spezialeffekte: Mark Holt / MPC
      Budget: ca. 100.000.000$
      Musik: Hans Zimmer
      Länge: ca. 128 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Robert Downey Jr., Rachel McAdam, Noomi Rapace, Jared Harris, Jude Law, Stephen Fry, Kelly Reilly, Geraldine James, Eddie Marsan, William Houston


      Inhalt:

      In dieser Fortsetzung zu "Sherlock Holmes" treten der Meisterdetektiv und sein Sidekick Dr. John Watson gegen ihren Erzrivalen Professor Moriarty an, der sich anschickt, der erste Superschurke der Welt zu werden.


      Trailer:




      Kinostart in Deutschland: 22.12.2011
      Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 04.05.2012


      Kritik:

      Zwar war bei der neuen Verfilmung des Sherlock Holmes mehr drin und aus meiner Sicht ist es nur ein Durchschnittsfilm, allerdings hat mich Regisseur Guy Ritchie dabei doch sehr positiv überrascht, denn ich hab den Film ohne ganz große Bauchschmerzen durch überschaubar zu coolen und aufgesetzten Schmonsens trotz Überlänge doch zu Ende schauen können und der Film hat sogar inhaltlich einigermaßen Sinn ergeben, trotz aller Künstlichkeit, dass war von ihm nicht unbedingt erwartet wurden, zumindest für meinen Geschmack. Für Teil 2 bleibt Guy Ritchie auf den Regiestuhl sitzen, wo nun das eingetroffen ist, was ich schon beim Erstling ähnlich erwartet habe. Die Geschichte ist extrem flach und wird von den zu coolen aber nie witzigen Dialogen zu Grabe getragen. Es kommt aber noch viel schlimmer, nicht nur das die Geschichte kein Stück interessant ist und gähnende Langeweile hervorruft, es wird hier mit den Spezialeffekten arger Schundluder getrieben. Stetig gibt es Zeitlupeneffekte und es wird per Martial-Arts gekämpft, so aus dem Computer gezogen wie es Matrix vormachte, allerdings haben wir es hier nicht mit einer Computerwelt zu tun wie in Matrix, somit macht dies keinen Sinn was hier gezeigt wird und vor allem passt es überhaupt nicht zu einer Sherlock Holmes Geschichte in dem Übermaß, wo der Inhalt einzig wichtig sein sollte, neben der Atmosphäre die hier in der künstlichen Welt diesmal auch untergeht. Die vielen und lang anhaltenden Actionszenen sind schnell geschnitten, wirken viel zu künstlich und sprechen den Mainstream von Heute somit sehr stark an. Der irische Folklore als Sounduntermalung wirkt erneut wie ein Fremdkörper zu den modernen Hollywood Actionszenen, wobei es in Teil 2 nun noch befremdender wirkt, da mit Action noch mehr übertrieben wird. Stellt euch mal Matrix in 1 ½ fache Geschwindigkeit mit irischen Folklore vor, so pervers pappig kommt es hier rüber.

      Sherlock Holmes 2 ist verkrampfter, geistiger CGI-Totalmüll, wo eindimensionale Scheindarsteller übercool und überdreht in Szene gesetzt werden. Mehr wird hier nicht geliefert!

      [film]0[/film]
      Nintendo Network ID: christianehlert
      Playstation Network ID: DrDoomGore
    • Original von Samazone:

      O Punkte, das ist ja ein Ding, Dr. Doom.

      Bin gespannt, wie ich ihn finde.
      ...geht mich nichts an, aber wie kann man 0 geben, für so ein Movie, habe ihn nicht gesehen, der erste Teil war zumindest spitze, Ronal der Barbar bekommt 9 Points, Sherlock Zero, na ich bilde mir demnächst mein Bild, wird bei mir mit Sicherheit was zählbares rauspringen. :0:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein <3 gehört nur meiner Mama und dem...
    • Alleine die Schauspielerauswahl müsste doch mindestens 1 Punkt ergeben. So schlecht kann der Film doch nicht sein. Wenn er nur die Hälfe der Qualität des ersten Teil hätte, wären das doch mindestens 4 Punkte wert. Naja, werde mir bald mein eigenes Urteil bilden. rofl

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      [SIZE=7]Ali der Löwe, Kalif des Islam[/SIZE]
    • ich fand den zweiten teil wesentlich besser als den vorgänger :0:


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Doom, du bist irgendwie ein Antikonsument...
      Wo du immer deine Argumentationen herholst...
      Wie auch immer...der Film interessiert mich nicht. Und nicht weil Doom ihn schlecht findet...obwohl, jetzt müsste ich ihn eigentlich sehen.
    • Original von Weißherbst:

      Doom, du bist irgendwie ein Antikonsument...
      Wo du immer deine Argumentationen herholst...
      Wie auch immer...der Film interessiert mich nicht. Und nicht weil Doom ihn schlecht findet...obwohl, jetzt müsste ich ihn eigentlich sehen.


      Ich habe ihn gesehen und mag mich nicht mehr dazu äußern! :31:

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      [SIZE=7]Ali der Löwe, Kalif des Islam[/SIZE]
    • Der zweite Teil der Sherlock Holmes Saga von Guy Ritchie ist nicht ganz so gelungen wie der erste Teil.

      Dies liegt in meinen Augen an der Story, die eher einem James Bond Film ähnelt und nicht unbedingt wirkt wie ein Fall des guten, alten Sherlock Holmes. Denn die Jagd zieht sich durch halb Europa und der Bösewicht hat ein Ziel, die sogenannte Weltherrschaft, ja kommt einem doch bekannt vor. In meinen Augen gehört ein Sherlock einfach nach London bez. England um dort knifflige Fälle zu lösen, ist eben meine Sicht auf die Dinge.

      Zwar können die Kulissen und der Flair der damaligen Zeit wieder gut eingefangen werden.. Auch kann eine stimmige Atmosphäre erzeugt werden, leider bleibt aufgrund des hohen Aktion Anteils die Spannung komplett auf der Strecke. Dafür passt der Humorlevel erneut sehr gut ins Bild. Auch die Slo-Mo Effekte können sich erneut sehen lassen, trotzdem wirkt der Film nicht so Innovativ und gelungen wie es noch beim Vorgänger der Fall war. Er bietet eben nicht wirklich etwas Neues und dazu kommt die etwas gewöhnungsbedürftige Story.

      Die Akteure erledigen einen richtig guten Job, mir gefällt einfach Robert Downey Jr. ebenso Jude Law, ich gehe sogar soweit das ohne die beiden die beiden Filme nicht sonderlich gut weg kommen würden. Nur der Bösewicht Professor Moriaty gespielt von Jared Harris spielt sehr blass und wirkt auf mich austauschbar.

      Ich für meinen Teil war nach dem guten ersten Teil etwas enttäuscht, denn wenn ich James Bond sehen will gucke ich mir einen an und brauche keinen Sherlock dazu. Mit ner bessern Story wäre der Film bestimmt richtig gut geworden, denn bis auf die Geschichte ist der Film nicht schlecht aber eben nicht besonderes.

      Gebe deswegen gerade noch

      [film]5[/film]
      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, wie man hier 0 Punkte ziehen kann.
      Mmn bewegt sich der Film auf gleichem Level wie sein Vorgänger. Witzige Dialoge, geile Actionsequenzen und die Darsteller (vor allem die zwei Protagonisten) machen ihre Sache sehr gut. Die Story hat leider ihre Schwächen, mich hat sie jedoch in den Bann gezogen. Das Katz und Maus Spiel zwischen Holmes und Moriaty, bzw. das Schachspiel :0: fand ich grandios.
      Insgesamt ist der Film wohl eher an das Mainstream-Publikum gerichtet, aber warum sollte man trotzdem keine

      [film]8[/film] geben.