-Advice-
Horrorfilme die aktuell Besten mit Trailer, DVD und Blu-Ray Kritik
RegistrierenAnmeldenMitgliederlisteBoardteamLinklisteUser-GalerieSpiel-HölleTop Filme
Horrorfilme die aktuell Besten mit Trailer, DVD und Blu-Ray Kritik » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.278 Treffern Seiten (114): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Outpost 3 - Operation Spetsnaz
Mr.Splatter

Antworten: 15
Hits: 5.959
07.03.2014 13:37 Forum: Horrorfilme der 2010er


Ich frage mich, warum Outpost- Operation Spetsnaz um satte 7 Minuten geschnitten ist. Tatsache ist, das ausser ein paar kleinen Ausweidungen und anderen winzigen Gewalttaten kaum etwas geboten wird, das den geneigten Gorehound zufrieden stellen wird. Man kann getrost behaupten, das es sich bei dem Film eher um einen zahmeren Nazizombiefilm handelt. Wenn mal gesplattert wird, geschieht das eh fast nur im Dunklen. Die Effekte sind aber dennoch nett anzusehen. Atmosphärisch bewegt sich Outpost- Operation Spetsnatz im durchschnittlichen Breich, bietet kaum Action (wenn man den Anfang nicht dazu zählt), kann aber dennoch ein paar nette Momente bieten. Das der Streifen mal wieder mit der Aufschrift- Ein gnadenloser Mix aus Dead Snow und Frankensteins Army betitelt worden ist, ist mal wieder ein Beweis dafür, das oftmals durch eben diese Art der "Werbung" Käuferfang begangen wird. Ich hatte mir wesentlich mehr erhofft und vergebe somit:


Meine Wertung
Thema: Hatchet 3
Mr.Splatter

Antworten: 114
Hits: 16.113
30.01.2014 20:43 Forum: Horrorfilme der 2010er


Heilige Scheiße, was für ein Film. Hatchet 3 ist genau das, was ich erwartet habe. Angefangen vom göttlichen Gore bishin zu einer wunderbaren Nacktszene einer tollen und wunderschönen Frau namens Danielle Harris. Atmosphärisch gibts auch nichts zu bemängeln, wobei bei solch eine Art von Film eh der Splatter im Vordergrund steht. Ich wurde mit Hatchet 3 wirklich sehr gut unterhalten und gebe somit:


Meine Wertung
Thema: Tierschutz vor Kinderschutz? (Ex Weltbild Thread)
Mr.Splatter

Antworten: 38
Hits: 2.030
24.01.2014 21:08 Forum: Quasselecke


Zitat:
Original von Diva de Sade:

Ähm...hä?

Ich bezog mich darauf, dass es Menschen gibt die ich beschissen finde so wie es Tiere gibt, die scheiße sind. Kein Mensch sprach hier von Gier und Mord.


Also, ich finde kein Tier beschissen. Manche mag ich, andere weniger. Dennoch finde ich KEINES der Tiere beschissen. Etwas radikahle Audrucksweise :P

Mit meiner Aussage meinte ich, das Tiere ihren Instinkt nachgehen und es da sowas wie z.b. Hass, Gier etc. nicht gibt ;)
Thema: Tierschutz vor Kinderschutz? (Ex Weltbild Thread)
Mr.Splatter

Antworten: 38
Hits: 2.030
24.01.2014 20:57 Forum: Quasselecke


Zitat:
Original von Diva de Sade:

Alter...ich habe ja in meinem Leben echt schon viel Bullshit gelesen, aber bei einigen Beiträgen hier musste ich mich richtig übel fremdschämen. Soviele billige und sinnbefreite Stammtischparolen habe ich schon lange nicht mehr zu Gesicht bekommen.

Zitat:
Original von Trasher:

Man spricht den Menschen doch immer <Intelligenz zu oder etwa nicht?Wenn ich mir aber so anschaue was in den "Kriegsgebieten"/"Krisengebieten" so vor sich geht und aus welch fanatischen Gründen da aufeinander losgegangen wird muss ich aber stark bezweifeln das es diese gibt.Sicher ist es furchtbar wenn auch Kinder die das schwächste Glied der Kette sind sterben aber an vielem ist halt dieser verblendete Extremismus schuld der sich Religion oder Politik nennt.Und mal ganz ehrlich wenn dann die Luft in den Ländern eng wird geht die Flüchtlingswelle ins gelobte Land los und wir dürfen im Zeichen der Wiedergutmachung einer Sache vor weit über 70 Jahren passiert ist alles wieder brav hier aufnehmen.Wir haben hier doch selbst genug Probleme die mal erst geregelt werden müssten statt uns um Flüchtlinge u.ä.zu kümmern.


Dafuq?! Wirklich politisch bewandert biste nicht, ne?

Meinste irgendwelche Leute die in 'nem (Bürger)Krieg draufgehen machen das aufgrund irgendeines Extremismus'? Eine extremistische Denkweise kannst Du den jeweiligen KriegsVERURSACHERN vorwerfen, aber doch nicht dem gemeinen Zivilisten. Genau diese sind es nämlich, die ihr Land NOTgedrungen verlassen und auf Asyl hoffen. Und DAS kann man NIEMANDEM vorwerfen. Wenn für mich die Gefahr bestünde beraubt, vergewaltigt und/oder ermordet zu werden, die Zukunft für meine Familie und mich in größter Gefahr wäre und das alltägliche Leben(!) zur ÜBERlebensaufgabe wird, dann würde ich in jedem beschissenen Land dieser Erde versuchen Asyl zu beantragen.

Verwechsel mal bitte nicht irgendwelche 0-8-15 Migranten mit richtigen Flüchtlingen. Die gab's übrigens nach 1945 auf deutscher Seite en masse.

Zu dieser Kinderkacke-Wannabe-Misanthropie hier will ich mich garnicht erst äußern. Gibt genauso viele beschissene Menschen wie es beschissene Tiere gibt.

Zitat:

Original von X-Gens
Allerdings war Weltbild wirklich so kirchlich geprägt? Die haben doch auch jede Menge Erich von Däniken-Literatur etc verkauft. Ich selbst habe dort Horrorliteratur von Edward Lee(!!) gekauft, die alles andere als christlich daher kommt.


Meines Wissens werden/wurden sehr religions-bzw. kirchenkritische Bücher nicht in den Verkauf übernommen. Gab in der Vergangenheit einige Fälle bei denen Weltbild ordentlich Zensur betrieb. Muss jeder für sich wissen ob man so einen Laden unterstützen mag, vorallem in Zeiten von Amazon.



Das mit den beschissenen Tieren musst du mir bitte mal erklären. Nenne mir mal bitte ein Tier, das aus Hass, Macht, Gier etc. tötet.
Thema: Tierschutz vor Kinderschutz? (Ex Weltbild Thread)
Mr.Splatter

Antworten: 38
Hits: 2.030
24.01.2014 19:45 Forum: Quasselecke


Zitat:
Original von Trasher:

Was mit vielen Menschen geschieht ist mir ehrlich gesagt relativ gleich.Bin nicht der gröste Menschenfreund.Wenn die da in anderen Ländern meinen sich gegenseitig plattmachen zu müssen lasst sie doch machen.Wäre halt nur toll wenn wir dann nicht alles hier aufnehmen müssten.Ich kümmere mich da lieber um wichtigere Dinge wie aktivem Tierschutz denn kein Mensch hat das Recht sich an wehrlosen Tieren zu vergreifen.



Sehe ich auch so. Die meisten Menschen sind scheisse. Kennst ja mein neues Tattoo am Rücken. Das dürften die Gutmenschen nicht sehen. Haha.
Thema: The Lords of Salem
Mr.Splatter

Antworten: 296
Hits: 31.096
29.12.2013 15:35 Forum: Horrorfilme der 2010er


Zitat:
Original von tom bomb:

Ein Vergleich zum Serben ist auf für mich überhaupt nicht möglich, das sind Welten dazwischen, völlig verschieden.



Es war ja auch kein direkter Vergleich. Die Genres sind zu verschieden. Ich meinte das nur im Hinzug zum drüber reden. LOS schafft es neben dem Serben, das man ihn sehr stark diskutiert. Und das schaffen in der Hinsicht nur sehr sehr sehr wenige Filme jump-lachen
Thema: Cottage Country
Mr.Splatter

Antworten: 2
Hits: 790
28.12.2013 17:54 Forum: Horrorfilme der 2010er


Wer bei Cottge Country denkt, es handele sich um einen reinen Partysplatter, der wird 100%ig enttäuscht sein. Es handelt sich hierbei um eine rabenschwarze und böse Komödie. Wenn man den Film startet, weiss man von Anfang an, was einen bevorsteht. Schon bei den ersten Minuten kommt man aus dem Schmunzeln nicht mehr raus. Cottage Country ist böse, aber auch niedlich. Der Aufbau ist dynamisch, besitzt teils aber auch ein wenig Leerlauf. Der Leerlauf wird aber durch die nette Art von Humor wieder gutgemacht, zumal sich das Geschehen von Minute zu Minute steigert und in einem wirklich sarkastischen Schluß endet. Der Blutgehalt ist eher gering, wobei die Effekte wirklich klasse gemacht sind. Cottage Country macht Spaß, ist recht sarkastisch und unterhaltsam.

Meine Wertung
Thema: The Lords of Salem
Mr.Splatter

Antworten: 296
Hits: 31.096
28.12.2013 15:47 Forum: Horrorfilme der 2010er


Rob Zombie ist ja den meisten Menschen ein Begriff, die sich mit dreckiger und ungeschliffener Filmkost beschäftigen. Der Filmemacher konnte mit Perlen wie House of 1000 Corpses, The Devil Rejekts, Halloween Remake und co. eine kleine Filmgemeide für sich gewinnen. Ich gehöre selbst zu den Menschen, die solch Filme schätzen. Mit The Lords of Salem wollte er etwas ganz neues wagen. Das Neues nicht immer gut sein muss, beweisst The Lords of Salem mal wieder.

Die Handlung und Grundidee von The Lords of Salem ist eigentlich gar nicht mal so übel. Eine junge Frau, die in einer Radiostation arbeitet, bekommt eines Tages eine mysteriöse Platte, wo diese plötzlich rückwerts abgespielt wird. Das löst bei ihr Qualen und einen Fluch aus. Schlussendlich werden die junge Frau und ihre Kollegen zu einem Konzert eingeladen, was ein ungeahntes und böses Ende hat. Klingt gut, ist es aber nicht. Im Heavy Metal und Rock Genre wurde das Abspielen einer Platte mit satanischen Botschaften schon zig mal verwendet. Und auch hier wurde es zwar eingebaut, dies aber unspektakulär. Es wurde so ziemlich alles falsch gemacht, was falsch gemacht werden kann. Der Film ist das, was ich erwarte, wenn ich von dem Durchschnittsfilmeschauer zu einem Filmabend eingeladen werde. Ein Film ohne Bedeutung. Er ist zwar kein typischer Mainstream, aber auch kein Genrefilm. The Lords of Salem gibt´s halt.

Mich konnte Rob Zombies Film schon von erster Minute an kaum unterhalten. Ich war sogar schon oft dazu gewillt, die Stoptaste zu drücken. Und dann kam er, der Moment, indem mich der Soundtrack flashte. Das ist aber auch das Einzige, was ich an dem Film toll finde. Man merkt The Lords auf Salem auf jeden Fall an, das er in eine ganz neue Richtung geht, das war es aber auch schon. Der Film plätschert einfach nur so vor sich hin und kann kaum etwas bieten, was mich zufrieden stellt. Er ist weder roh, noch ungeschliffen- für Rob Zombie einfach zu sauber und steril. Wäre der Film von einem anderen Regieseur, wäre ich aber auch der gleichen Meinung. Das der Streifen ab 16 freigegeben ist, wundert mich nicht. Er bietet weder grafische noch psychologische Gewalt. Was man The Lords of Salem deutlich anmerkt, ist die Tatsache, das Rob Zombie kein Freund von der Kirche und Gott (So wie ihn die Christen kennen) ist. Meiner Meinung nach baute er seine antichristliche Lebenseinstellung in seinen Film ein. Und mehr ist der Film auch nicht. Neu, langathmig- einfach zu zahm und bedeutungslos. Wunderbar hingegen ist die Tatsache, das es Leute gibt, die den Film ohne Ende feiern und andere ihn überhaupt nicht mögen. Ein Zwischendrinn gibt es hierbei wohl nicht und genau deswegen ist der Streifen ehrlich. Und das hat neben dem bösen Serben kaum ein Film geschafft.

Ob Fluch oder Segen kann nur jeder für sich entscheiden...
Thema: Dragon Wasps
Mr.Splatter

Antworten: 2
Hits: 1.120
28.12.2013 13:01 Forum: Horrorfilme der 2010er


Dragon Wasps ist wirklich ein toller Film und kann durchaus begeistern, wenn man Fan von solch eine Art Film ist. Neben schönen Naturaufnahmen kann Dragon Wasps durch seine unterhaltsame Ader durchaus punkten. Man kann ihn als Trashfilm sehen, wobei auch Actionfilmeinlagen vorhanden sind. Der Blutgehalt ist eher gering, wobei es eine durchaus interessante Szene gibt, wo ein Tierchen auf unangenehme Art aus dem Körper platzt. Die Wespen sind richtig schön billig animiert, was genau solch ein Genre ausmacht. Darsteller- technisch gibt es nichts zu bemängeln und auch hier kann man sagen, das sie wunderbar für solch eine Art von Film ausgewählt worden sind. Dragon Wasps wird definitiv nicht jedem gefallen, ich bin ein großer Fan von solch einem Trash und gebe hiermit eine Wertung von:

Meine Wertung
Thema: Bounty Killer
Mr.Splatter

Antworten: 3
Hits: 642
24.12.2013 18:23 Forum: Science-Fiction ab 2000


Bounty Killer ist ein richtig geiles Brett und konnte mich schon ab der ersten Minute durchaus begeistern. Der Film ist frisch, sexy und blutig. Am besten kann man ihn mit dem Film Doomsday vergleichen, nur das Bounty Killer wesentlich mehr Trash enthält. Die Handlung ist zwar nichts besonderes, dennoch hat sie was. Ich mag Endzeitfilme eh und dieser hier gehört zu den besten seiner Art. Der Anteil von Gewalt ist gut platziert und teils wirklich explizit anzusehen. Da werden schon mal Schädel gespalten, Augen bluten aus und auch die Einschüsse sieht man so eher selten. Darstellerisch gibt es nichts zu bemängeln, gerade die Weibchen haben es mir angetan. Wer Filme wie Doomsyday mag, ist mit Bounty Killer mehr als gut beraten. Ein wirklich geiles Stück an Film.

Meine Wertung
Thema: Fresh Meat
Mr.Splatter

Antworten: 6
Hits: 1.750
23.12.2013 20:44 Forum: Horrorfilme der 2010er


Wer bei Fresh Meat einen Partysplatter erwartet, indem enorm viel geschlachtet wird und das Blut so in Strömen fliest, der wird 100%ig enttäuscht sein. Vielmehr haben wir es hierbei mit einer schwarzen Komödie zu tun, die ein paar kleine und gut platzierte Splatter FX beinhaltet. Für meinen Geschmack hätte der Streifen ein wenig brutaler sein können, ich bin sogar der Meinung, das eine FSK 18 Freigabe zu hart ist. Meines Erachtens könnte Fresh Meat durchaus ab 16 freigegeben werden können. Das soll jetzt aber nicht heissen, das der Film schlecht ist. Nein, im Gegenteil, Fresh Meat ist jung, spritzig und mit einem tollen Humor verfeinert. Der Aufbau ist recht vielfältig, demnach kommt selten Langeweile auf. er fängt wie ein trashig gehaltener Actionfilm an und endet in einem kleinen aber feinen Blutbad. Beim Ende musste ich schon ein wenig schmunzeln, das es mich sehr stark an Carrie erinnert hat. Doch, der Film ist durchaus schaubar. Ich gebe dem Film:

Meine Wertung
Thema: Exitus 2 - House of Pain
Mr.Splatter

Antworten: 7
Hits: 8.038
21.12.2013 20:01 Forum: Amateurfilme


Das Wunderbare an Bethmann´s Filme ist die Tatsache, das man immer seine Art Filme zu erschaffen sofort erkennt. Und auch bei House of Pain (Exitus 2) erkennt man seine Art sofort. Ich muss aber gestehen, das mich die ersten Minuten nicht so fesseln konnten, da der Anfang ein wenig langathmig agierte. Da ich aber zu den Menschen gehöre, die sich Filme meistens tapfer bis zum Ende hin anschauen, wurde ich für den lahmen Anfang entschädigt. Ich muss sagen, das hier auf wirklich zeigefreudige Art gesplattert worden ist. Eine Gorebombe darf man aber hierbei nicht erwarten. Nein, vielmehr wurde bei House of Pain Wert auf Atmosphäre und nackte Haut gelegt. Hierbei möchte ich den Vuladingern allergrößtes Lob aussprechen, da sie zum einen wirklich sexy aussehen und zum anderen ihr bestes gaben, damit ihre Lustkletscher ordentlich und zeigefreudig zum Einsatz kamen. Auch hier ist das Explizite nicht zu übersehen und somit hatte ich deutlich meinen Spaß. Wenn man von den teils vorhandenen Leerläufen absehen kann, so ist die Atmosphäre sehr gut auf die Laufzeit abgestimmt. Ich hätte mir allerdings ein wenig mehr Frauenfeindlichkeit und Gewalt gewünscht, aber man kann ja bekanntlich nicht alles im Leben haben. Dennoch erfreuten mich so einige Ideen, was so alles in Freudenlöcher gesteckt werden kann und befriedigten zum grössten Teil meinen Geschmack. House of Pain ist somit vielfältig, leicht blutig und zeigt Freudenlöcher in schönem Glanze. Doch, kann man durchaus schauen...
Thema: Sado - Stoss das Tor zur Hölle auf
Mr.Splatter

Antworten: 130
Hits: 27.458
20.12.2013 08:44 Forum: Horrorfilme der 1970er


Zitat:
Original von Dr.Doom:

Zitat:
Original von sid.vicious:

Zitat:
Original von Dr.Doom:

Das Booklet beim Mediabook ist leider nicht so gelungen. Tenebrarum setzt wieder auf sehr viel Text totumfallen , schon nach der 1.Seite bin ich eingeschlafen


Ja, aber irgendwas Ausführliches muss man doch für den Preis anbieten.


Mich interessieren mehr Interview Meinungen von den Machern selbst in so einem Bootleg oder direkt was über den Film, sowas lese ich gerne. Eine Kritik von irgend jemanden, die vor allem noch schwierig zu lesen ist, gehört da für mich nicht rein. Bilder wären auch mal wieder ganz nett gewesen. smile1 Ich meckere ja bei Mediabooks an sich nicht so rum, aber die Kritiken von Tenebrarum brauch ich da echt nicht, dass liegt auch daran, das ich nciht so gerne Bücher lese. Wenn das als Extra auf der Blu-ray drauf ist, wäre das ok.



Du meckerst bei MB`s nicht so sehr rum...? Komm, ich bitte dich, du bist unser Vorbild in der Anti Mediabook Front smile1
Thema: Sado - Stoss das Tor zur Hölle auf
Mr.Splatter

Antworten: 130
Hits: 27.458
20.12.2013 08:42 Forum: Horrorfilme der 1970er


Zitat:
Original von Dr.Doom:

Das Booklet beim Mediabook ist leider nicht so gelungen. Tenebrarum setzt wieder auf sehr viel Text totumfallen , schon nach der 1.Seite bin ich eingeschlafen, zudem wird auch des öfteren auf Fremdwörter gesetzt wo man erstmal nachschlagen müsste. Wenn man viel Zeit hat, kann man sich das ja durchlesen, mein Ding ist es nicht. Dazu fehlen absolut die Bilder.



Ich mag Tenebarum sehr, da die Texte wirklich sehr gut verfasst sind. Das Geschriebene bei der Sado VÖ muss ich allerdings auch noch lesen und ich bin ja bekanntlich ein mehr als fauler Mensch smile1
Thema: PS4 vs XBoxOne
Mr.Splatter

Antworten: 101
Hits: 6.054
20.12.2013 08:40 Forum: Gamewelt


Und gestern wurde mal wieder bestätigt, das man bei einem Kauf von neuen Konsolen warten sollte. Ein Bekannter von einem Arbeitskollegen musste sich schon die 2. PS 4 kaufen da die Festplatte im Arsch war. Wollte mir das Teil ja auch schon holen, warte aber lieber noch ein paar Monate, bis die Macken ausgebessert sind.
Thema: Der "Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?" Thread
Mr.Splatter

Antworten: 4.389
Hits: 513.676
16.12.2013 21:12 Forum: Smalltalk Film


Haha, ihr werdet euch jetzt fragen, was in meinem Kopf abgeht, da ich eigentlich fast nur brutale Filme bespreche, habe mir aber gestern im TV Sieben Jahre in Tibet angeschaut. Ich muss sagen, das mir der Film deutlich, ich betone deutlich besser als bei der ersten Sichtung gefallen hat. Nicht nur, das hier wunderbare Naturaufnahmen gezeigt werden, nein, es steckt vielmehr hinter dem Film. Man kann durchaus sagen, das die Hauptdarsteller genug von ihrem bisherigen Leben hatten und Tibet als Ausstieg genommen haben. Normal mag ich ja Mainstreamdarsteller nicht so, da sie Mittel zum Zweck sind und daher einen Film nicht besser machen. Aber hier verkörpern sie ihre Rolle sehr glaubwürdig. Mich hat der Film gestern wirklich in seinen Bann ziehen können. Jaja, Sachen gibts, die gibt´s gar nicht. Ich gebe dem Film:

Meine Wertung
Thema: Sado - Stoss das Tor zur Hölle auf
Mr.Splatter

Antworten: 130
Hits: 27.458
01.12.2013 12:21 Forum: Horrorfilme der 1970er


Sado stoss das Tor zur Hölle auf, Buio Omega oder Feindbild Frau?

Es gibt ja einige Filme, in denen Frauen auf´s bestialischste abgeschlachtet werden. Das Slasher Genre gibt es jetzt schon seit mehreren Jahrzehnten- demnach ist sehr viel Abwechslung vorhanden. Einige bedienen sich einfach nur an gut gemachten Splatter FX, andere hingegen besitzen eine top Atmosphäre. Aber was ist, wenn ein Film tiefsinnig sein soll, aber so, das man das Slashergenre noch erkennt?

Joe D´Amato hat mit Buio Omega bewiesen, das auch ein Slasherfilm eine Botschaft haben kann. Klar, in dem Film gibt es auch einige tolle und äusserst derbe FX zu bestaunen, diese dienen aber definitiv nicht zum Selbstzweck, geben dem Film einfach nur den nötigen Ekeleffekt.
Kommen wir zu dem Thema Liebe, die in dem Film auch eine kleine Rolle spielt und sogar bis über den Tod hinaus geht. Da Frank´s Frau an einer seltenen Blutkrankheit stirbt, verfällt er immer mehr dem Wahnsinn und stopft sie schlussendlich aus. Er möchte sie immer bei sich haben und versucht ihr auch im Tod noch das zu geben, was sie verdient. Da Frank als Hobby gerne Tiere ausstopft, besitzt er die nötigen Mittel, um das auch bei seiner Geliebten zu machen. Aber warum lies Amato seinen Film so funktioniern? Man könnte ja Franks Liebe einfach mumifizieren lassen. Aber nein, auch hier ist schon ein wenig Tiefsinnigkeit zu erkennen. Frank versucht seine verstorbene Frau mit seiner ganzen Liebe vollzustopfen. Er macht für sie alles, was in seiner Macht steht. Gutmenschen mögen hier von Grausamkeit reden, da sich seine tote Freundin ja nicht mehr wehren kann, aber das ist hier definitiv nicht der Fall. Im Gegenteil, hier wurde ausdrucksstark die Liebe über den Tod hinaus zur Geltung gebracht. Aber warum ist der Film in einigen Augen so frauenfeindlich? Ich bin der Meinung, das es definitiv die Wahrheit ist, das aber nicht wegen den derben Splatter FX. Es steckt mehr dahinter.
Wenn man schon nach dem christlichen Glauben geht, sind Frauen die Wurzeln des abgrundtief Bösen. Schon im alten Testament sorgten sie dafür, das die Menschheit verdammt wurde. Joe`D Amato spiegelte demnach Fraunenfeindlichkeit symbolisch wieder. Die meisten Frauen versuchen einen ja Liebe Vorzugaukeln und noch schlimmer, haben sie dich erst mal in der Hand, so versuchen sie dich zu ändern, so wie sie die meisten Vorteile haben. Und genau das erkennt man in dem Film anhand Franks Haushaltshilfe. Sie macht erst alles, was Frank will, hat aber seinen Reichtum im Hinterkopf. Nach und nach ändert sie sich und versucht zum Ende hin, ihm das Leben schwer zu machen. Man sieht das auch anhand einer wirklich derben Säurebadszene. Das männliche Leben kann, wenn eine hinterhältige Frau vorhanden ist in 2 Teilen umgewandelt werden. Warum lies DÁmato Franks Haushaltshilfe die Frauenleiche zerhacken, bevor die Körperteile ins Säurebad geworfen werden? Das hätte ja auch Frank machen können. Ganz klar, die Frau will symbolisch gesehen das männliche Leben so teilen, das sie das meiste davon hat. Es wird in zwei Faktoren gegliedert. Die Existenz und die Bedeutungslosigkeit des Lebens. Wenn der Mann alles genommen bekommt, was er mag, ist sein Leben ohne Bedeutung. Verführung zum Selbstzweck!!! Das Frauen einen verführen um deutliche Vorteile zu haben wurde in einer wenn auch kleinen Szene deutlich angesprochen. Man sieht Frank am Anfang des Films mit seinen kleinen Bus eine Strasse entlang fahren. Leider bleibt sein Bus durch einen platten Reifen stehen und Frank muss sich, nachdem er den Reifen gewechselt hat mit einer Anhalterin auseinandersetzen. Sie bietet ihm auch gleich einen Joint an, den er aber zum Glück verweigert. Also kann man da eine Art von Hinterhältigkeit nicht zu übersehen. Die Frau bietet ihm was an, nur um ihre eigenen Ziele zu erreichen.
Und genau hier ist auch das Böse in der Form von Frauen nicht zu übersehen. Aber was ist, wenn Liebe und Böses in einer Person vorhanden sind? Der Mann will ja eigentlich nur in Ruhe leben und das kann auch mit einer Frau funktionieren. Haben sie ein paar Macken, kann man sie entfernen. Da Frank durch den Tod seiner Geliebten die "Macken" seiner "Ex" erkennt, versucht er sie sympolisch gesehen durch eine Ausweidung zu entfernen. Denn das Böse steckt ganz tief in einem ( ind dem Fall in seiner Ex ) drinnen. Und das will er so schnell wie möglich entfernen...
Thema: Exitus Interruptus - Der Tod ist erst der Anfang
Mr.Splatter

Antworten: 4
Hits: 6.091
27.11.2013 15:54 Forum: Amateurfilme


Gestern mal Exitus geschaut. Joar, ganz nett. Finde den ein wenig langathmig, für das, was im Film geschieht. Erfreulich fand ich die Frauenfeindlichkeit, die mir bei 2 Szenen ein sehr großes Wohlgefühl bereitet hat. Jaja, nicht nur Schwänze gehören in Ficklöcher. Sehr geil, aber leider nicht sehr explizit. Schön fand ich auch, das sexuelle Erniedrigungen am Start waren. Diese sogar HC. Dennoch fehlte mir die Gewalt. Für en 90 minuten Film wäre alles passend gewesen. Kulisse eintönig, in Verbindung mit der Atmo. aber passend. Atmo. düster- beklemmend. Ich kann sagen, das mir der Fiilm Spass gemacht hat. Ach ja, geile Blonde, und die Andere war auch nicht schlecht. Doch, kann man schauen.


Meine Wertung
Thema: Cabin Fever 3 - Patient Zero
Mr.Splatter

Antworten: 47
Hits: 5.462
24.11.2013 08:50 Forum: Horrorfilme der 2010er


Man kann beide Teile nicht miteinander vergleichen. Sind vom Charme her sehr unterschiedlich. Mag beide Teile. Beide haben ihre Stärken und Schwächen. Ich bin echt mal auf den 3. Teil gespannt smile1
Thema: Schäferhund Süß-Sauer
Mr.Splatter

Antworten: 4
Hits: 1.143
15.11.2013 12:56 Forum: Amateurfilme


Handlung:

Herr Lehmann ist Vertreter für Tierhaltehaftpflichtversicherungen. Hobbie: Joggen, Fotografieren und Kochen, ein Durchschnittstyp, aber er hat ein dunkles Geheimnis.
Nach Pferdefleisch in Lasagne, Dioxineiern und Schweinepest, steht nun Hund auf dem Speiseplan.
Eine skurrile schwarze Komödie mit einem Schuss Gore.

(Quelle: Covertext)


Meine Meinung:

Der Hund ist ja bekanntlich der beste Freund des Menschen. Er ist treu, meist friedlich und einfach niedlich anzusehen. Das alles können Hundeliebhaber bestätigen. (Tier)Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen und genau mit dieser Thematatik beschäftigt sich Schäferhund süß- sauer.

Technisch gesehen ist der Film nicht von schlechten Eltern. Die Kameraarbeit ist sauber und steril ausgefallen. Sie beschäftigt sich mit dem Wesentlichen und konzentriert sich auf das Geschehen. Demnach fallen Spielereien aus. Farbfilter, enorme Zooms oder ähnliches bekommt man kaum zu sehen. Das würde auch nicht zum Gesamtbild des Films passen. Die Ausleuchtung des Sets ist echt super, demnach erkennt man alles klar und deutlich. Der in Stereo gehaltene Ton ist dynamisch und besitzt den nötigen Schwung, um das heimische Kino zu beschallen.

Zum eigentlichen Film fällt es mir schwer, ein paar Worte zu verfassen. Für eine schwarze Kömödie reicht mit der Ausnahme von ein paar rabenschwarzen Wortspielen der Charme nicht ganz aus. Als reinen Amateurfilm kann man ihn auch nicht bezeichnen, da er dafür zu sauber und professionell inszeniert worden ist. Effekt-technisch ist zwar nicht viel zu sehen, aber wenn mal was zum Vorschein kommt, ist dies wirklich toll gemacht. Gerade die Leiche im Wald wurde liebevoll gestaltet. Darsteller- technisch geht der Film voll und ganz in Ordnung. Hierbei ist ein leichter Sarkasmus nicht zu übersehen.


Fazit:

Schäferhund süß- sauer dürfte nicht jedem gefallen, da er doch recht einzigartig ist. Dennoch macht er auf seine ganz eigene Art Spaß und macht sich gut in der Filmsammlung von Leuten, die einen ganz besondern Filmgeschmack haben.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.278 Treffern Seiten (114): [1] 2 3 nächste » ... letzte »












Top Partner
Scary MoviesNear Dark FilmkritikenDaemonen ForumZombieblog(Horror)Film-CheckWatchTheShitTofu Nerdpunk
AngstRated.com | Horrorfilme
mehr Link-Partner HIER

Impressum


Copyright © 2008 - 2014 www.nightmare-horrormovies.de | Forensoftware: Burning Board®, entwickelt von WoltLab® GmbH 

Nightmare-Horrormovies