Was soll bloß aus dir werden (D 1984)

Der 12-jährige Boris (Michael Karnowsky) lebt im runtergekommenen Berlin-Kreuzberg und wird von Mitschülern gehässig nur "Kanake" genannt.
Der Haussegen hängt schief, dort vernachlässigt schlägt er sich mit in Auftrag gegebenen Diebstählen herum und wird für alle Zwecke nur benutzt.
Nur der neue, angehende Lehrer (Peter Seum) versucht dem Jungen zu helfen, stößt dabei auch in der Klasse auf deutliche Rollenverteilungen.
Jedoch gelingt es ihm, langsam Zugang zu finden. Während das Schulamt mit den Methoden des Kollegen ganz und gar nicht einverstanden sind, hat
Boris längst seine eigenen Vorstellungen getroffen...

Kommentare 1