Aktivitäten

  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Rampensau verfasst.

    Beitrag
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema The Nightingale - Schrei nach Rache verfasst.

    Beitrag
    ...in seiner ungeschnittenen Fassung am ca. 26.03. mit knapp 136 Min.! DVD: BD: Mediabook (DVD+BD):
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema ES23 verfasst.

    Beitrag
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Betontod verfasst.

    Beitrag
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Tüsn verfasst.

    Beitrag
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Mono Inc. verfasst.

    Beitrag
    "The Book of Fire" ist ein absoluter Sockenschuss, alles erklingt gleich. Lasst die Finger von, langatmig ohne Ende. 2/6
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Eisfabrik verfasst.

    Beitrag
    Kryothermalmusik aus der Eisfabrik (24.01.2020) youtube.com/watch?v=asOp-k3EPhs Geht so weiter wie zu letzt. Es hört sich vom Sound an wie Durchgeleiert. Stimmlich ok, aber kann nichts reißen. Das Album fängt ganz schlecht an, wird dann mit We dont care & Grim Reaper erträglich, aber ohne Hitpotenzial und dann wirds wieder richtig mies. Gesanglich mit diesem Eurodisco-Stimmen, aber das hört sich vom Sound an wie aus der Beatboxblechdose für ein 3.klassigs Computerspiel aus den 80ern. 2/6
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema Journey to the Savage Planet gestartet.

    Thema
    Freigabe: USK 12 Release: 30.01.2020 Trailer: youtube.com/watch?v=b0aHf3gp-9I Inhalt: Willkommen beim Pioneer-Programm! In diesem spannenden und farbenfrohen Koop-Abenteuerspiel spielst du als jüngster Rekrut von Kindred Aerospace. Mit nur wenig Ausrüstung und keinem echten Plan wirst du auf einen fremden Planeten gebracht, wo es deine Aufgabe ist, die fremde Flora und Fauna zu erforschen, zu katalogisieren und festzustellen, ob dieser Planet für die menschliche Besiedlung geeignet ist. Aber vielleicht bist du auch gar nicht die erste Person, die Fuß auf diesen Planeten setzt ... Auf ins Abenteuer! Viel Glück - und Vorsicht vor dem Glibberzeug! ------------------------ Schaut so bunt und abgedreht aus wie Borderlands 3, ist aber kein richtig Shooter. Trotzdem scheint die Handlung ganz unterhaltsam zu sein. Überschaubare Spiellänge mit 15 Stunden und man kann Online zu zweit spielen. Zwar wird das Spiel keine große Aufmerksamkeit generieren, ich habe es mir bestellt, mit hat die Kritik zugesagt. youtube.com/watch?v=dG18Ru_tgmo
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von Duke Nukem im Thema Anaconda 4 - Trail of Blood.

    Like (Beitrag)
    Zitat: „Original von Dr.Doom Der 3. mit Hasselhoff war trashig, aber den hier finde ich noch lustiger. Den 2. fand ich stink langweilig und den 1. hab ich nie gesehen.“ Dann Hupp hupp, den bekommst du schon für 1 Euro hintergeschmissen. Vorrausgesetzt deine Fensterscheiben bleiben noch heil. lol Ab Teil 4. hat es mich genervt, dass der Schlange der Kopf nachgewachsen ist und sie dann auf einmal monstermäßige Kräfte hat, wie ein Alien. Ich habe schon vieles gesehen, aber dass war der größte Dünnschiss den die FIlmgeschichte je geschrieben hat. Noch unter wird er als Anaconda vermarktet, aber er ist eher aus Killer Kobra und Python 1 + 2 geklaut wurden und selbst die waren noch etwas besser, aber auch nicht so berauschend.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Erdling verfasst.

    Beitrag
    zu Yggdrasil: Freiwald mit seinem Meisterwerk! Eiskalte Winterzeit haben wir zwar nicht, aber dieses Album ist die pure Kälte der dunkel schwarzen Winterabende, keine große Melancholie, dass würde zu Erdling nicht passen, sondern herrlich hingerotze und zugängliche Clubnummern, mit mehr Härte als zuvor. Das beste Album in dem Bereich seit Eisplanet von der Eisfabrik. Ich hoffe das Yggdrasil dem Erdling in der schwarzen Szenen einen Push verleiht, da bin ich mir sicher, dass sie dort noch bekannter und beliebter werden und auch durch Streaming noch gut verkauft wird. Clubkracher am Stück. Favoriten: “Blizzard”, “Wir sind Midgard”, “Yggdrasil”, "Wölfe der Nacht" und der Überragende “Blut und Erde” 5+/6
  • Dawsons Crack01 -

    Mag den Beitrag von Komakopf im Thema Life Is Strange.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Dawsons Crack01: „Kann ich nur empfehlen LIS Before the Storm.Soll zwar ein wenig "schlechter" sein als LIS, aber mir gefiel das Spiel sehr gut.Ist gerade im PS-Store um 4,99 Euro. “ Echt? Das ist ja fast geschenkt. Danke für den Tip. werde ich mir dann wohl mal holen.
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von DrGore im Thema Anaconda.

    Like (Beitrag)
    Den habe ich im letzten Jahr das erste Mal gesehen. War ganz unterhaltsam. Kein Meisterwerk, tut aber auch nicht weh. Auch die Besetzung kann sich durchaus sehen lassen. [film]7[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Asp verfasst.

    Beitrag
    Kosmonautilus musste sich Kritiken wie "Pseudo-Gothrock bis zur Realsatire" (laut.de) stellen. Der 4.Teil der Misslungenen Fremder-Zyklus Reihe ist völlig überraschend sehr gut, sogar so gut, dass sie an die legendäre "Der schwarze Schmetterling" Reihe heran reicht. Die Songs hören sich nicht mehr an wie Popmusik und der schnelle Rhythmus ist auch weg, die Songs sind wieder ruhiger und keine Rockmusik mehr. Es kommt nicht bei einen einzigen Song vor wie Radiopop. Kosmonautilus liefert wieder pure Schwarzromatik, wo man sich im Dunkeln schön Kerzen aufstellen kann um das kommende zu Lauschen und ist auch etwas besser als der Vorgänger "Zutiefst" der auch einen(!) Hit hatte (20.000 Meilen), außer das dieses Album von der Länge der Tracks aufgebläht und von der Songstruktur zu unterschiedlich wirkte und noch etwas ist besser als beim Vorgänger, es ist nicht mehr auf langen Text Wert gelegt, sondern die Tanzflächentauglichkeit und Alexanders Stimme ist wieder da, wie seit 12 Jahren nicht mehr, die war ja schon damals neben Der Graf die Speerspitze des deutschen Gothic Rock. Alles wirkt wie aus einem Guss und kein Song der sich zu sehr streckt. Einzig die Elektroeinflüsse der Schwarzen Schmetterlings Reihe ist nicht so gruftig wie früher, vermisst habe ich sie aber hier nicht. Absolutes Pflichtalbum für alle Schwarzromatiker. Fickt den Mainstream. Aufgrund der durchweg guten Qualität der Songs gibts auch die volle Punktzahl als ganzes Album. Favoriten: Morgengrauen irgendwo, Trfitons Fall, Tintakel, Kosmonautilus, Abyssus 2 (Musik) 6/6 //zutiefst (3/6)