Aktivitäten

  • Dawsons Crack01 -

    Mag den Beitrag von Dr.Doom im Thema Dead or Alive 6.

    Like (Beitrag)
    Auch auf der PS$? aus Fun ladt ich das natürlich auch runter. Zocke ja zur Zeit Berseria durch, da hab ich mit de richtigen Kleiderwahl auch schon halbnackte Frauen am Start. rofl
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Duell verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Senseless: „Auf jeden Fall Spielbergs bester Film in meinen Augen. Da kommt außer "Schindlers Liste" keiner hinterher. “ Außer Unheimliche Begegnung der dritten Art find ich von Spielberg alles gut bis Soldat James Ryan, selbst mit den Frauenfilm Farbe Lila konnte ich noch was mit anfangen aufgrund der guten Darstellung. A.I. war noch so lala und dannach konnte ich mit Spielbergs Kunst garnichts mehr anfangen. Es folgten viele 1er Wertungen von mir. ^^ Sein Bester für mich auch Schindlers Liste und Weiße Hai.
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von Raptor_04X im Thema Headless.

    Like (Beitrag)
    Zitat von DrGore: „Das hat aber gedauert. Hatte den gar nicht mehr auf dem Schirm. Freut mich, dass der jetzt doch kommt. Habe mir das zweite MB vorbestellt. Das Cover finde ich richtig geil. “ Das zweite MB hat wirklich ein cooles Cover. Sieht am besten aus.
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von Knorrhahn Siegberts im Thema Headless.

    Like (Beitrag)
    Nachdem ich ihn nun auch endlich mal gesehen habe möchte ich nun gerne ein paar Worte dazu schreiben. Zunächst nochmal danke an Dr. Gore, dass Du ihn mir vor sehr langer Zeit empfohlen hast (ich glaub vor 2-3 Jahren), leider hatte ich ihn nicht mehr auf dem Schirm und hab mich erst gestern Abend wieder dran erinnert, als ich bei Schnittberichte gelesen hab, dass er im Mediabook rauskommt. Also zunächst wurde ich eben richtig toll unterhalten und hatte nicht erwartet, dass "Headless" mir gleich so gut gefallen würde. Zunächst zur Handlung: Es geht um einen Mann welcher in seiner Kindheit und Jugend von seiner sadistischen Mutter und ebenso kranken älteren Schwester gequält und misshandelt wird. Beispielsweise wird er angepinkelt und auch sexueller Missbrauch wird angedeutet. Desweiteren muss er zusehen, wie sie seinem Lieblings-Hasen den Kopf abhacken, den er dann verspeisen muss. Als Erwachsener hat er dann psychische Probleme und überflällt Frauen, welche er zunächst mit einer Machete tötet und anschließend den Kopf abtrennt. Die Tötungsarten variieren öfter, allerdings verspeist er immer am Ende die Augen, welche er entweder mit den Fingern rauspult (manchmal während die Opfer noch leben) oder einen Löffel benutzt. Anschließend penetriert er die abgeschnittenen Köpfe, bis er zum Orgasmus kommt. Begleitet wird er permanent von seinem imaginären jüngeren Ich. Er erleidet sehr oft Flashbacks, in denen er seine grauenhafte Kindheit nochmal erleben muss. Die Handlung dreht sich dann weiterhin um eine Gruppe von Leuten, die bei einer Rollschuhbahn dem Killer "begegnen".... Mein Fazit: Echt ein interessanter Vertreter des modernen Ultra-Lowbudget Slasherfilms. Zunächst ist der Film im Retro-Grindhouse-Look gemacht, allerdings nicht so penetrant wie z.B. in Planet Terror oder zuletzt in Terrifier. Die künstlichen Schmuddel-Filter lassen immer weiter nach und ich muss sagen, dass diese Vorgehensweise ziemlich clever war; denn somit nimmt dieser Look und diese Art grundsätzlich die (totale) Ernsthaftigkeit etwas raus, die möglicherweise aufgrund des Budgets warscheinlich eh nicht hätte erreicht werden können. Etwas Humor kommt auch rein, allerdings sehr dezent und nicht aufdringlich. Gleichzeitig wirkt der Film nicht wie eine Komödie. Der Film ist mich sich selbst sehr bescheiden und kann eben dadurch doch teilweise richtige Härte erzeugen. Kompliment von meiner Seite, wirklich toll umgesetzt. Die Schauspieler fand ich auch alle sehr sympatisch und vor allem der Hauptdarsteller konnte mich wirklich überzeugen. Wenn er die Maske nicht trägt, fand ich sein Schauspiel wirklich überzeugend und er konnte der Figur auch Tragik verleihen. Zu den Effekten: Es ist, wie es sich gehört, alles handgemacht und technisch echt in Ordnung. Als Gorehound kommt man auf seine Kosten, obwohl ich mir doch die ein oder andere Ausweidungsszene noch gewünscht hätte. Lediglich die Pimmel-Abhackszene fand ich schwach, fällt aber im Gesammten nicht weiter ins Gewicht. Wie gesagt, nur Gedärme hab ich etwas vermisst. Einziger wirklicher Kritikpunkt war für mich die echt schwache Ausleuchtung, dass hätte man besser machen können und hätte den Film echt noch besser gemacht. Sehr schade. Dafür war der Soundtrack gut. Ich fand den Film mal so gar nicht 08/15, der Regisseur hat hier echt viel Fingerspitzengefühl bewiesen. Obwohl der Film relativ derbe ist, wirken die Szenen trotzdem nicht plump. Ich habe nichts gegen niveaulose Splatterfilme, aber der hier war irgendwie echt... sehr erfrischend. Kann echt sagen: Klare Empfehlung an den geneigten Genre-Freund. Liebhaber dieser Art von Filmen werden auf ihre Kosten kommen. Meine Genre-Wertung: starke [film]7[/film] Punkten mit der Tendez zu [film]8[/film] Zweitsichtung wird bei mir an Halloween sein. Wer mich etwas kennt, weis, dass das bei mir bedeutet: Dicker Stein im Siegberts-Brett nightmare-horrormovies.de/inde…ec3cf6ec895811391d601085b Bravo !!
  • Raptor_04X -

    Hat eine Antwort im Thema Headless verfasst.

    Beitrag
    Zitat von DrGore: „Das hat aber gedauert. Hatte den gar nicht mehr auf dem Schirm. Freut mich, dass der jetzt doch kommt. Habe mir das zweite MB vorbestellt. Das Cover finde ich richtig geil. “ Das zweite MB hat wirklich ein cooles Cover. Sieht am besten aus.
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von DrGore im Thema Headless.

    Like (Beitrag)
    Das hat aber gedauert. Hatte den gar nicht mehr auf dem Schirm. Freut mich, dass der jetzt doch kommt. Habe mir das zweite MB vorbestellt. Das Cover finde ich richtig geil.
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Filme oder Games habt ihr zuletzt gekauft? verfasst.

    Beitrag
    Ich hatte heute richtig Glück, zwei absolute Top-Filme gekuckt (beides Erstsichtungen für mich): Gran Torino von Clint Eastwood und Headless
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Galveston - Die Hölle ist ein Paradies verfasst.

    Beitrag
    Intensiv Langweilig war er für mich. Richtig schlechte Schauspieler, dass sieht man insbesondere in den bedrohlichen Momenten. Das Teil plätschert nur vor sich her, vollkommen uninteressant, da hat der Trailer mindestens etwas mehr versprochen. [film]3[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Dead or Alive 6 verfasst.

    Beitrag
    Auch auf der PS$? aus Fun ladt ich das natürlich auch runter. Zocke ja zur Zeit Berseria durch, da hab ich mit de richtigen Kleiderwahl auch schon halbnackte Frauen am Start. rofl
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Headless verfasst.

    Beitrag
    Nachdem ich ihn nun auch endlich mal gesehen habe möchte ich nun gerne ein paar Worte dazu schreiben. Zunächst nochmal danke an Dr. Gore, dass Du ihn mir vor sehr langer Zeit empfohlen hast (ich glaub vor 2-3 Jahren), leider hatte ich ihn nicht mehr auf dem Schirm und hab mich erst gestern Abend wieder dran erinnert, als ich bei Schnittberichte gelesen hab, dass er im Mediabook rauskommt. Also zunächst wurde ich eben richtig toll unterhalten und hatte nicht erwartet, dass "Headless" mir gleich so gut gefallen würde. Zunächst zur Handlung: Es geht um einen Mann welcher in seiner Kindheit und Jugend von seiner sadistischen Mutter und ebenso kranken älteren Schwester gequält und misshandelt wird. Beispielsweise wird er angepinkelt und auch sexueller Missbrauch wird angedeutet. Desweiteren muss er zusehen, wie sie seinem Lieblings-Hasen den Kopf abhacken, den er dann verspeisen muss. Als Erwachsener hat er dann psychische Probleme und überflällt Frauen, welche er zunächst mit einer Machete tötet und anschließend den Kopf abtrennt. Die Tötungsarten variieren öfter, allerdings verspeist er immer am Ende die Augen, welche er entweder mit den Fingern rauspult (manchmal während die Opfer noch leben) oder einen Löffel benutzt. Anschließend penetriert er die abgeschnittenen Köpfe, bis er zum Orgasmus kommt. Begleitet wird er permanent von seinem imaginären jüngeren Ich. Er erleidet sehr oft Flashbacks, in denen er seine grauenhafte Kindheit nochmal erleben muss. Die Handlung dreht sich dann weiterhin um eine Gruppe von Leuten, die bei einer Rollschuhbahn dem Killer "begegnen".... Mein Fazit: Echt ein interessanter Vertreter des modernen Ultra-Lowbudget Slasherfilms. Zunächst ist der Film im Retro-Grindhouse-Look gemacht, allerdings nicht so penetrant wie z.B. in Planet Terror oder zuletzt in Terrifier. Die künstlichen Schmuddel-Filter lassen immer weiter nach und ich muss sagen, dass diese Vorgehensweise ziemlich clever war; denn somit nimmt dieser Look und diese Art grundsätzlich die (totale) Ernsthaftigkeit etwas raus, die möglicherweise aufgrund des Budgets warscheinlich eh nicht hätte erreicht werden können. Etwas Humor kommt auch rein, allerdings sehr dezent und nicht aufdringlich. Gleichzeitig wirkt der Film nicht wie eine Komödie. Der Film ist mich sich selbst sehr bescheiden und kann eben dadurch doch teilweise richtige Härte erzeugen. Kompliment von meiner Seite, wirklich toll umgesetzt. Die Schauspieler fand ich auch alle sehr sympatisch und vor allem der Hauptdarsteller konnte mich wirklich überzeugen. Wenn er die Maske nicht trägt, fand ich sein Schauspiel wirklich überzeugend und er konnte der Figur auch Tragik verleihen. Zu den Effekten: Es ist, wie es sich gehört, alles handgemacht und technisch echt in Ordnung. Als Gorehound kommt man auf seine Kosten, obwohl ich mir doch die ein oder andere Ausweidungsszene noch gewünscht hätte. Lediglich die Pimmel-Abhackszene fand ich schwach, fällt aber im Gesammten nicht weiter ins Gewicht. Wie gesagt, nur Gedärme hab ich etwas vermisst. Einziger wirklicher Kritikpunkt war für mich die echt schwache Ausleuchtung, dass hätte man besser machen können und hätte den Film echt noch besser gemacht. Sehr schade. Dafür war der Soundtrack gut. Ich fand den Film mal so gar nicht 08/15, der Regisseur hat hier echt viel Fingerspitzengefühl bewiesen. Obwohl der Film relativ derbe ist, wirken die Szenen trotzdem nicht plump. Ich habe nichts gegen niveaulose Splatterfilme, aber der hier war irgendwie echt... sehr erfrischend. Kann echt sagen: Klare Empfehlung an den geneigten Genre-Freund. Liebhaber dieser Art von Filmen werden auf ihre Kosten kommen. Meine Genre-Wertung: starke [film]7[/film] Punkten mit der Tendez zu [film]8[/film] Zweitsichtung wird bei mir an Halloween sein. Wer mich etwas kennt, weis, dass das bei mir bedeutet: Dicker Stein im Siegberts-Brett nightmare-horrormovies.de/inde…ec3cf6ec895811391d601085b Bravo !!
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Bewerte den Club Song über dir verfasst.

    Beitrag
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Dawsons Crack01 im Thema Dead or Alive 6.

    Like (Beitrag)
    Es gibt die Dead or Alive 6 Core Fighter Edition zum herunterladen(GRATIS) wo 4 spielbare Charatere samt allen Leveln spielbar sind. Enthalten bzw spielbar: Arcarde Training Überleben Aufgaben Modus(Kostüme freischalten) ect... Ich zock sowieso nur mit Hitomi, für mich also ne Vollversion. Mehrwert zum Vorgänger hat dieser Ableger dennoch nicht bezüglich Grafik/Stages/Kostüme ect. Aber einen geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul^^ Dateigröße um die 30GB.
  • sid.vicious -

    Hat eine Antwort im Thema Rambo 2 - Der Auftrag verfasst.

    Beitrag
    Nicht nur mein liebster Film innert der RAMBO-REIHE. Der Film ist nämlich absolut geil! Großartig fotografiert und fortwährend fesselnd. Die deutsche Synchronisation ist ebenfalls erlesen! Ich habe RAMBO II im letzten Jahr auf der großen Leinwand geschaut und bin immer noch total gegeistert. Allein der Einsatz der Typographie und die einhergehende Musik können mich immer wieder wegkloppen. RAMBO II ist Actionkino wie es besser kaum sein kann. Das ist purer Rock´n´Roll, halt eine fehlerfreie Kampfmaschine mit nur einem Gedanken: einen Krieg zu gewinnen, den andere schon verloren haben! BOGEN – PFEIL…. BUUUUUUUUUUUUUUUUMMMMMMMM!!!
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von DrGore im Thema Headless.

    Like (Beitrag)
    Das hat aber gedauert. Hatte den gar nicht mehr auf dem Schirm. Freut mich, dass der jetzt doch kommt. Habe mir das zweite MB vorbestellt. Das Cover finde ich richtig geil.
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von Dr.Doom im Thema Headless.

    Like (Beitrag)
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von Salvage im Thema Headless.

    Like (Beitrag)
    Habe mir den Bastard nun auch reingezogen und ich muss zugeben, er ist verdammt gut produziert worden!! Schon zu Beginn werden Gorefreaks sehr gut bedient! Da kann ich nur WeirdCrunky voll und ganz zustimmen. Headless ist eine Granate, die voll einschlägt - heftig und einer der blutigsten Filme. Das ist kein Splatter mehr, sondern reiner Gore. Der Filmemacher hat auch hier wie der in Found sein professionelles Handwerk bewiesen, daher [film]9[/film] !! directupload.net