Aktivitäten

  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Backtrace verfasst.

    Beitrag
    Ja die Synchronstimme ist gewöhnungsbedürftig.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Burn Out verfasst.

    Beitrag
    "Drive" wirkt schon mal viel, aber nicht "künstlich", davon abgesehen ist "Burn Out" ein flott inszenierter Actionfilm aus Frankreich, mit guten Schauspielern, und mit Olivier Rabourdin sogar ein echtes Schwergewicht das die Szenen hier auch klar beherrscht. Ansonsten muss man sich hinter anderen Genre Vertetern überhaupt nicht verstecken, es gibt den einen oder anderen unnötigen Seitenstrang wie die Rennfahrerei, ich dachte zunächst es geht darum wie sich ein Arbeiter zum Motorrad Star entwickelt, aber ansonsten richtig nett für zwischendurch. [film]7[/film]
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema The Dirt verfasst.

    Beitrag
    So Biopics finde ich im Grundsatz im immer gut, nach "Bohemian Rhapsody" und "Lords Of Chaos" nun als was über "Mötley Crüe". Netflix soll den Jungs von MÖTLEY CRÜE bei der Verfilmung völlig freie Hand bei der Umsetzung gelassen haben, andere Produktionsfirmen winkten aufgrund möglicher Eskapen und einem Kinostart gleich ab. Ist da jetzt wirklich etwas skandalöses zu sehen? Zumindest für mich nicht, da gibt es eine Szene am Beginn wo eine Frau ihrer "Freude" frein Lauf lässt, aber sonst? Nö. Einige Sachen stören mich, obwohl er eine längere Laufzeit hat wird vieles nicht erklärt was hätte erklärt werden müssen, dafür bekommen tatsächliche Banalitäten viel Platz. Ganz simpel gefragt gibt es keine Antwort darauf: Warum würden Mötley Crüe so populär? Warum gibt man den Triumphen und den Abstürzen bzw Tragödien so wenig Raum? Die Musik ist zwar ständig on Air, aber wirklich "geehrt" wird sie zu keiner Zeit. Neue Erkentnisse? Fehlanzeige. Tja und dann ist das die Besetzung, sorry, die Jungs haben optisch für mich rein gar nichts mit dem Original gemeinsam, sie agieren auch überhaupt nicht wie Rockstars sich verhalten würde, keinerlei Aura, am schlimmsten ist aber der arme Ozzy Osborne geraten der einen "Gastauftritt" erhalten hat, wie besoffen war man bei dessen Besetzung?? Zwar wahrsheinlich das sich dieser so verhalten hat, aber sein äusseres hier...oh mann. Der Darsteller des Mick Mars, ich würde mich aufregen wäre ich Herr Mars, auch Tommy Lee, ein Charismatiker auf seine eigene Art wirkt wie ein Bübchen, Nikki Sixx sieht im wahren leben zum Glück besser aus, und Vince Neil´s "Doppelgänger" mag zwar attraktiv sein, hat aber weder dessen Charme noch seine Männlichkeit. Hört sich alles schlimm an, ist es nicht, nur leider eine vertane Chance. Wenig Bands wurden so schnell populär, machten solche Skandale, und noch weniger produzieren hinter der Kamera selber mit, haben so viel persönlichen Einfluss auf dem Film, das finde ich eben zu wenig um ihr Leben auch nur anssatzweise nachvollziehen zu können. Mal sehen, jetzt kommt ein Biopic über Elton John in die Kinos, in der Pipeline sind ja unfassbar viele andere. "KISS" wären ein Highlight für mich. Wie bewerten? Normalerweise müsste ich einen Pubkt abziehen, mache es aber aus diversen Gründen nicht. [film]7[/film]
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Bewerte den Club Song über dir verfasst.

    Beitrag
    Sehr gut. Genau wie viele Songs die ich hier poste hat man zwar das Gefühl es wäre ein einziges riesen langes Lied, aber scheinbar gefällt es uns. [film]8[/film] Bei den beiden hier hat man das Gefühl das sie sich gut verstehen, sehr gut sogar. :44: youtube.com/watch?v=2Dcw6ahNWy0
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Triple Threat verfasst.

    Beitrag
    Kann man ja nie wissen, sicher wird er einigen gefallen, man merkt auch nach wenigen Minuten in dem Film wohin die Reise hinführt.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch: Fußball verfasst.

    Beitrag
    Naja, also das die erste Hälfte ausgeglichen sein solle hast du wohl exklusiv. Bin aber auch wie Du der Meinung das mit weniger Glück (für uns) und weniger Pech (für Holland) das komplett anders ausgehen kann. Wo Neuer in dem Spiel jetzt verunsichert gewesen sein soll? Positiv stimmt mich halt der Fakt das es bessere Spieler in der Hinterhand bei uns gibt, die müssten halt auflaufen.
  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Twilight Zone (Sammelthread).

    Like (Beitrag)
    Twilight Zone ist der Name einer amerikanischen Fernsehserie der 1950er- und 1960er-Jahre mit Mystery- und Science-Fiction-Elementen sowie damals innovativem und wegweisendem Konzept. Die Pointen waren oft psychologisch doppelbödig, sarkastisch, bisweilen makaber. Charakteristisch für Twilight Zone war auch die Kürze, in der die Geschichten erzählt wurden: Die durchschnittliche Episodenlänge betrug 25 Minuten. Seriendaten: Deutscher Titel : Unglaubliche Geschichten/ Unwahrscheinliche Geschichten / Geschichten, die nicht zu erklären sind Originaltitel : Twilight Zone Produktionsland: USA Originalsprache : Englisch Produktionsjahr(e) : 1959 bis 1964; 1985 bis 1987; 2002 Episoden: 156 (1959/5); 75 (1985/3); 44 (2002/1) in 9 Staffeln Genre : Mystery, Science-Fiction Idee : Rod Serling Erstausstrahlung : 2. Oktober 1959 Deutschsprachige Erstausstrahlung : 25. Oktober 1961 Darsteller: Rod Serling: Erzähler Ein Episoden-Beispiel: Alle Zeit der Welt (Time Enough at Last): Henry Bemis ist ein Büchernarr, doch seine Frau und sein Chef halten Lesen für Zeitverschwendung. Er liest daher immer während der Mittagspause im Tresorraum der Bank, für die er arbeitet. Eines Tages vernichtet ein Nuklearschlag die gesamte Menschheit – nur Bemis im Tresorraum überlebt. Als er alle Hoffnung verliert und sich das Leben nehmen möchte, kommt er an einer Bibliothek vorbei. Endlich, nun hat er alle Zeit der Welt für sämtliche Bücher, die er schon immer lesen wollte. Er greift nach einem Buch – dabei fällt seine Brille zu Boden und zerspringt. In Episode EABF04 der Simpsons (Die starken Arme der Marge) wird auf diese Episode angespielt: Darin wird der Postbote von einem Wagen angefahren. Als man ihm Hilfe verspricht, meint er, man müsse sich nicht beeilen, er habe ja genug zu lesen dabei. Als er das Twilight Zone Magazin lesen will, stellt er fest, dass seine Brille zu Bruch gegangen ist. In einer anderen Simpsonsfolge namens Neutronenkrieg und Halloween besucht Homer einen Atomschutzbunker um ihn sich zu kaufen. Genau in dem Moment sterben alle Bewohner Nordamerikas durch einen Neutronenbombenabwurf Frankreichs. Eine überspitzte Version der Geschichte existiert auch in der Folge Getrennt von Kopf und Körper von Futurama. Hier erwähnt Hauptdarsteller Henry, nachdem seine Brille zerstört wurde, das seine Augen noch gut genug sind, um Bücher in großer Schrift lesen zu können, worauf ihm postwendend die Augen ausfallen. Nach einem kurzen Schock erinnert er sich, das er auch die Blindenschrift beherrscht, worauf seine Hände abfallen. Als er hysterisch zu schreien anfängt, fallen ihm zudem noch die Zunge und anschließend sein kompletter Kopf ab. youtube.com/watch?v=FjnDZFCh1sg
  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von Player#1 im Thema Twilight Zone (Sammelthread).

    Like (Beitrag)
    The Twilight Zone (@TheTwilightZone) hat getwittert: #TheTwilightZone takes flight April 1, starring @mradamscott in "Nightmare at 30,000 Feet," only on @CBSAllAccess: t.co/TyqmyVpFph t.co/9crijiII2H twitter.com/TheTwilightZone/status/1110232376037113863?s=17
    Copyright: CBS.
    The Twilight Zone (@TheTwilightZone) hat getwittert: How far will you go for a laugh? @KumailN must decide in a new episode of #TheTwilightZone, "The Comedian", streaming April 1, only on @CBSAllAccess: t.co/TyqmyVHgNR t.co/XoxUmfl5TK twitter.com/TheTwilightZone/status/1110224827514867712?s=17
    Copyright: CBS.
  • Player#1 -

    Hat eine Antwort im Thema Twilight Zone (Sammelthread) verfasst.

    Beitrag
    The Twilight Zone (@TheTwilightZone) hat getwittert: #TheTwilightZone takes flight April 1, starring @mradamscott in "Nightmare at 30,000 Feet," only on @CBSAllAccess: t.co/TyqmyVpFph t.co/9crijiII2H twitter.com/TheTwilightZone/status/1110232376037113863?s=17
    Copyright: CBS.
    The Twilight Zone (@TheTwilightZone) hat getwittert: How far will you go for a laugh? @KumailN must decide in a new episode of #TheTwilightZone, "The Comedian", streaming April 1, only on @CBSAllAccess: t.co/TyqmyVHgNR t.co/XoxUmfl5TK twitter.com/TheTwilightZone/status/1110224827514867712?s=17
    Copyright: CBS.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Bewerte den Club Song über dir verfasst.

    Beitrag
    Ui schon ganz vergessen die Nummer. Nicht schlecht gealtert. [film]6[/film] ----- Jap, sie hat seine 2 bis dato erfolgreichsten Hits gesungen, um so verwunderlicher dass sie nicht mehr Unterstützung bekam. Club Rotation mit Daisy Dee, spielte eher weniger EuroDance, orientierte sich mehr Clubsoundiger mit Sachen wie Sash!, DJ Quicksilver, Red 5, Vertigo, DJ The Crow, Westbam, Darude etc., war ne gute Sendung, im Prinzip das gleiche wie DanceHouse, nur langlebiger :3: Auf dem Sender lief fast immer das gleiche, besonders aus den Top 100 welche es ja auch als eigene Sendung gab. Sowas wie MTV's Party Zone (als der Sender noch nicht eingedeutscht wurde sondern englischsprachig lief) 3from1, Greatest Hits oder die Weekend Specials, fehlte Viva komplett. Saß damals die ganze Zeit mit dem alten S/W Fernseher vor dem Sender um aufzunehmen, da lief enorm belangloses zeug oder zum X-Ten Male dasselbe. Club Rotation war allerdings (fast) immer absolut Genial :6: Über Sat konnte man den italienischen Sender Magic empfangen, die haben teils enorm Pfeffer reingebracht und mit ihrer Zusammenstellung in 1 Stunde mehr Qualität gesendet als Viva am Ganzen Tag. Klar keine Frage, so schlecht ist der Sender nicht gewesen, mit Interaktiv fuhren die wirklich ein tolles Konzept, manch NightVideos Abende kamen gut (wenn allerdings keine Chance gegen die ORF Videonight) mit den Jahren endete Viva dann als Schatten seiner selbst. Als abwechslungsreiche Alternative eignete sich dann Viva 2 bzw. Viva Plus, deren X-rated Sendung z.B., was für legendäre Stunden :0: Videos sind ja schön & gut, blöd halt wenn dadurch so manch genialere mehr auf Club orientiertere Version verlorengeht (und von vielen gibts wirklich gute Clubmixe wie weiter oben Antares) welche hin und wieder der Hauptfassung überlegen ist, und dem Threadtitel mehr gerechter wird. Mir solls recht sein, also nächster Clip, dann halt Einheitsbrei youtube.com/watch?v=3C8bvYlqy9A
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Bewerte den Club Song über dir verfasst.

    Beitrag
    Mal nachgeschlagen, Sängerin von Captain Hollywood Project. Der Track war auf Bravo Hits 10 drauf und die hatte ich wohl auch (die ersten hatte ich damals alle gekauft), denn den Song kenne ich. Der Track lief in Belgien und Spanien auf Platz 1 und war in Deutschland nicht in den Top100 drin, daher wird er auf Viva nicht gelaufen sein. Dadurch war der in den Eurochart Hot-100 nur auf Platz 83, da er in einigen EU Staaten nicht genug bekannt gemacht wurde. [film]8[/film] ------- Clips sind lustiger anzusehen, als wie nur Stillstand. Viva hat eigentlich sonst sehr viel mitgenommen wo es ein Clip zu gab im Bereich Eurodance und Trance. Da liefen viele Clips auch nur zwei, drei Tage lang und da war eine spezielle Sendung dafür, könnte auch Club Rotation gewesen sein. So groß war das Angebot das dann viele Clips wieder fallen gelassen wurden. Da gab es schon sehr spezielle Sachen. :D youtube.com/watch?v=FLrjgCJwXME
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Bewerte den Club Song über dir verfasst.

    Beitrag
    3-4/10 Moby war leider nie mein Fall. Viva hat ja auch keinen Schimmer gehabt und nur den Mainstream gespielt. Muss man heute leider sagen. Wer über den Tellerrand blickte und wirklich Interesse zeigte und sich nicht nur auf Viva verließ, der rutschte schnell in die wirkliche Szene rein. Der Videoclip spielt natürlich nur die normale Fassung. Dabei geht der Remix ordentlich ab. Antares gabs auch in Deutschland, allerdings nur mit 2 Singles (Ride on a Meteorite ist einer davon). Warum der nicht richtig hochkam ist mir bis heut ein Rätsel. Aber 1000x immer die gleichen Sachen übern Äther jagen... Ja schöne Nummer hat Fancy 84 abgeliefert, der Slice Remix ist auch nicht schlecht. Okay also nur Videoclips (sofern vorhanden), jut: youtube.com/watch?v=1cyq62Ah7QQ
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Bewerte den Club Song über dir verfasst.

    Beitrag
    Habs mir noch mal angehört und Fency doch 2 Punkte mehr gegeben. Ich kannte den Song nicht. Die Klamotten waren damals auf jedenfall cooler als das was heute so getragen wird. :D Armin Van Burren ist der Trance Star in den Niederlanden und der aktuelle erfolgreichste in dem ganzen Genre. Für mich ist das auch bissel sperrig, der aktuelle Titel von ihm ist vielleicht noch der Beste, aber deutlich nach Blah Blah Blah. Ich hätte auch nur mit 5 gewertet. Ich hab Antares mal mit dem Original Videoclip ausgetauscht, da gab es auch einen. Das Projekt war wahrscheinlich nur in Italien bekannt, zumindest lief das wohl nicht auf Viva. Geht aber richtig ab. [film]9[/film] youtube.com/watch?v=WywzWjZATKA
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von Knorrhahn Siegberts im Thema Der Beste Nightmare On Elm Street Teil.

    Like (Beitrag)
    Zitat von KoenigDiamant: „der fünfte dran,den ich übrigens auch als absolut gelungen ansehe “ früher mochte ich den 5er nicht so gerne, aber mittlerweile finde ich ihn trotz ein paar Schwächen trotzdem richtig gut. Besonders die Unrated-Fassung ist sehr sehenswert, hauptsächlich die Motorradszene war richtig toll. Auch fand ich die Atmosphäre wieder angenehm düster. Zitat von Raptor_04X: „gehört für mich aber irgendwie nicht zur Reihe) “ Sehe ich auch so, der steht einfach echt auserhalb, obwohl ich ihn alleine gut finde. Hab ihn mir zuletzt angesehen als Wes Craven gestorben ist und musste sogar ein paar Tränen kullern. Leider war der Bodycount viel zu niedrig aber Freddy fand ich in dieser Version ungewohnt, aber interessant. Freddy ansich hat mir in Teil 1 und 2 am besten gefallen, wo er noch keine Gags gemacht hat. Aber der witzige Freddy hat halt auch seinen Reiz. Irgendwie sind alle gut. Zitat von Raptor_04X: „Das Remake ist einfach nur “ Volle Zustimmung. Unwürdig, lieblos, blass, einfach nur schlecht. Das miese Finale setzt dem ganzen noch eine sehr hässliche Krone auf. Da fand ich das Friday-Reboot echt um Klassen besser (war aber auch nur ganz okay für mich)
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von Knorrhahn Siegberts im Thema IS IT RETROTIME!!!.

    Like (Beitrag)
    Von den 90er Retrogames erinnere ich mich am liebsten an WET - The sexy Empire Doom 1+2 Resident Evil 1 + 2 Half-Life Unreal Blade Runner Baphomets Fluch Das erste Spiel mit Blut/Splatter was ich je gespielt hab war "Moonstone - a hard days knight" damals bei einem Schulfreund auf Amiga, das war noch vor Mortal Kombat. Bei Baphomets Fluch bin ich an der Ziegen-Stelle verzweifelt und lustigerweise wurde das sogar später ein Synonym für unfaire Rätsel bei Spielen. Ich habs auch alleine nicht lösen können. Resident Evil war damals einfach phänomenal, auch Teil 2. Revolutionär war sowohl Half-Life als auch Unreal. Beide liefen nur optimal wenn man entweder eine Voodoo Banshee Grafikkarte hatte (für Unreal) oder eine andere für Half-Life (Name fällt mir nicht mehr ein). Das modernste zu dieser Zeit war ein Pentium 400 Mhz und ich hatte einen Pentium 300 Mhz, áuf den ich sehr stolz war. Windows 95 war auch sehr cool. Schon bemerkenswert, wie schnell sich die Technologie entwickelt hat! Jump and Runs hab ich zwar auch gespielt, da ich mit Gameboy und NES auch aufgewachsen bin, aber habe schon sehr früh mit Ego-Shootern angefangen und vor allem Doom und Quake waren natürlich in der Schule ein großes Thema in den 90ern, ebenfalls natürlich die ganzen Filme wie Evil Dead, Zombie und Co. Ich erinnere mich sehr gerne an die schöne "Retro"-Zeit. Da war die Welt irgendwie noch in Ordnung