Aktivitäten

  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Wegen Corona verschobene Filme. verfasst.

    Beitrag
    Top Gun 2 - Maverick, geplant für Juli 2020 in den US Kinos, auf 23.12.2020 verschoben.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Borderlands 3 verfasst.

    Beitrag
    DLC2 habe ich durch, werde nur noch die letzten Trophys sammeln. Das 2. hat mir optisch besser gefallen, die Winterlandschaft und allgemein die Kulisse ist toll, besser als die immer ähnlich aussehende Casino-Stage in DLC1. Von der Handlung habe ich mal wieder nichts verstanden, weil alles überzeichnet ist, jedenfalls gehts um eine Schwuli-Hochzeit zum Schluss, soviel ist klar. :3: Als Gegner gibt es nun zumeist Insekten und Kreaturen, dass macht auch noch mehr Laune. Endboss war sehr einfach, bin aber auch Waffen technisch durch diverse Geschenke anderer Spieler massiv überpowert in dem Spiel. ^^ Das Spiel ist so leicht, dass man den Kop-Modus nur zum start für die ersten 1-2 Bosse brauch, denn dafür reichen die ersten Waffen kaum ohne Grinden. Danach macht das Spiel aber Fun und Schnetzelt wie kein 2.Shooter im Comic Stil.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Doom Eternal verfasst.

    Beitrag
    Ich werte das Spiel auf 9 auf. Die Kämpfe machen richtig Fun, es ist auch nicht so hektisch wie befürchtet, kommt immer auf die Spielweise drauf an, wegrennen ja aber manche Spielen in den Videos auch zu panisch, dadurch es scheiße aussieht, aber so hektisch ist das Spiel auch wieder nicht. Das Springen finde ich mittlerweile auch super und man lernt die Kombinationen schnell. Einzig die Wegstrecke finden, also wenn man mit einem Kumpel spielt der weis wo es lang geht, alles kein Problem oder man nimmt ein Youtubevideo, wenn man keinen Freund parat hat. Evtl. spielt es sich auch anders, wenn man die Waffen nicht sucht und aufsammelt, dass sollte aber schon Sinn des Spiels auch sein. Naja, jedenfalls kann der Frust des Spiels nur an der schwer durchschaubaren Wegstrecke liegen, da ich das Problem aber nicht wirklich habe, bin ich begeistert.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Crematory verfasst.

    Beitrag
    Titel Eishalt & Letzte Schlacht haben mir auch sehr gut gefallen. Everything ist wohl der stärkste Song allgemein dann noch da drauf, schöne Gothic Nummer im Stil von Paradise Lost. 12 Titel ist auch von der Länge her in Ordnung. Gebe dem Album Monument 5+/6, gehört sicher noch zu den Besten von Crematory. Du bist ja kein Streamer, sonst hättest dir es nur mal diesen Unbroken Brocken anhören brauchen im Netz. Also die Stimme von Matthias Hechler zumindest bis zum Album Infinity hat mir einfach mehr zugesagt. Seine Alben Believe & Revolution haben sich um die 2000er doch garantiert weit aus besser verkauft als alles danach. Weil damals der Weltuntergang zum Millenium vorgefeiert wurde, hat sich das ganze Zeug um die 2000er wie Semmeln verkauft unter Jugendliche, dazu lief dass auch auf Viva 2 oder MTV hoch und runter. Bei Müller damals so einiges oft ausverkauft gewesen und musste oft eine Woche warten. Heute sind es oft auch Ältere die sowas kaufen, aber damals fast nur Junge und das hat sich trotzdem insgesamt sicher mehr verkauft. Trotzdem kam ja anschließend noch was gutes bei raus wie bei Monument. Ich sage aber nur The Fallen, das fegt alles weg, auch Monument. :3: youtube.com/watch?v=h3_GyqiMUtk
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Crematory verfasst.

    Beitrag
    Antiserum war absolut Schrott, dass hatte ich auch schon geschrieben und glaub mir Unbroken ist ähnlich schlecht. :3: Monument höre ich gerade durch, ist wirklich ganz gut zu Beginn. Weis auch nicht warum ich den Misundertood so schlecht bewertet hatte, dass Album hab eich mir dann gar nicht erst angehört. Der 2.Titel "Haus mit Garten" ist aber echt ganz stark. Hatte nach "Antiserum" Crematory wahrscheinlich schon in den Skat gedrückt. Nur dieses Power Metal Zeugs ist halt nicht so ganz meins, daher finde ich das Alte von Crematory trotzdem besser, es ist aber ganz gut dafür. Hör dir das Ablum auf Spotify an, kostet ja nichts. Ist aus meiner Sicht der Tiefpunkt der Gruppe, dass sit nicht mal mainstreamig, dass nur einfallslos.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Funker Vogt verfasst.

    Beitrag
    Conspiracy (EP) 27.03.2020 Keine deutschen Texte und durchschnittlicher Sound. Gesanglich besser als das katastrophale Album Wastland zuletzt. Zumindest "We Belive" und "Ce-3" gehen ganz gut. Den Opener "The Fallen Race" fand ich allerdings auch weider ziemlich schlecht, zieht sich wie Gummi, danach wird es spürbar besser. 3+/6 youtube.com/watch?v=uwFFrK_Kdvo 2/6
  • och, wer weiß? :0: Ja, leider wirklich April Scherz. Dabei sind merkwürdigerweise schon 10 Min. im Kasten, frag mich nich Wie! :3: Einzige was stimmt sind die mehreren Monate, die Idee dazu hatte ich bereits im letzten Jahr, und dann wo Tag X nun ansteht, vor lauter Trubel & "Fahrerei" fast vergessen^^ Forentreffen wäre sicher coole Sache, fürchte allerdings der zu große Abstand könnte bei manchen evtl. zu Schwierigkeiten führen.
  • Zitat von Black_Cobra: „Budget: ca. 500.000€ “ Das ist viel zu hoch gegriffen, wer soll das auf bringen. Zitat von Black_Cobra: „Länge: ca. Geschätzte 180 Min. “ :133: Bei den Darstellern fehlt noch der Serienkiller, da kann es nur einen geben normal, aber ich will nicht schon eine mögliche Auslösung Spoilern. Umsetzung wäre leider sehr abwegig, außer der Oliver Krekel übernimmt. :3: Austragungsort müsste dann auch irgendwo im Westen sein, damit mich hier keiner erkennt. lolp
  • Zitat von Dr.Doom: „Zitat von Black_Cobra: „Budget: ca. 500.000€ “ Das ist viel zu hoch gegriffen, wer soll das auf bringen. “ Der Sponsor :0: Spielt der Streifen eh wieder locker rein :3: Zitat: „Bei den Darstellern fehlt noch der Serienkiller “ Eben nicht, das Böse sollte hier aus dunklen Vergangenheiten erscheinen und sich zu einem zusammenformen, dann zurückschlagen. 3 Stunden Spielzeit vergehen bei ausgiebiger Party und blutigen Gemetzel wie im Flug :0: :0: Chef dir fehlt Phantasie, vertrau mir ich stand auf ne 1 im Aufsatz (wer braucht da nen Krekel^^) :0:
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist zurück verfasst.

    Beitrag
    CHUCKY 2 nightmare-horrormovies.de/inde…5f3f0fc67eb9fa1a8f7594552 Nachdem Chucky am Ende des ersten Films zerstört wurde, wird versucht anhand des zwar teils geschmolzenen, aber eben noch vorhandenen Kopfes der Puppe, eben diese zu rekonstruieren und somit wieder herzustellen. Natürlich gelingt dieses vorhaben ein wenig zu gut, so dass auch der Geist von Charles Lee Ray wieder in der Puppe erwacht. Erneut beginnt Chucky zu morden, und metzelt sich auf der Suche nach Andy (Alex Vincent) durch den Film, da er nur über dessen Körper, da dieser ihn als erstes in dieser Gestalt gesehen hat, wieder menschliche Gestalt annehmen kann. Andy lebt inzwischen in einer Pflegestelle, da seine Mutter nach den Vorfällen im ersten Film in der Psychiatrie gelandet ist. Als er bemerkt, dass Chucky wieder hinter ihm her ist, warnt er natürlich seine Pflegeeltern- doch erneut will ihm keiner glauben... Regisseur John Lafia hat ausser TV-Serien und Filme gerade mal vier Filme gedreht- zwei davon im Horror-Genre. Und genau diese beiden sind auch durchaus nette B-Filme geworden: Eben "Chucky 2", sowie "Man's best Friend". Die Fortsetzung ist etwas Temporeicher inszeniert, kommt aber komplett ohne inhaltliche Überraschungen daher. Andy wird wieder von Alex Vincent gespielt, und seine Synchronstimme ist leider immer noch nervig. Ansonsten gibt es nicht viel zu bemängeln, die Tricks sind wieder gelungen, die Geschichte wird akzeptabel weitererzählt, und das Finale ist im zweiten Teil sogar interessanter gestaltet als im Vorgänger. Wer den ersten Film mochte, wird auch mit dem zweiten zufrieden sein- zumal das Ende eigentlich wirklich ein schöner Abschluss ist, und keine weitere Fortsetzung ankündigt. [film]7[/film]
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Crematory verfasst.

    Beitrag
    Besonders von der "Monument" war ich absolut begeistert, meiner Meinung nach die beste CD von Crematory. Aber mir haben bisher eh fast alle CDs ausser der absolut unerträglichen "Antiserum" gefallen- und selbst die steht im Regal, wie alle anderen auch. Die neue kenne ich noch nicht, wird aber sicher auch demnächst gekauft. Bin gespannt...
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Crematory verfasst.

    Beitrag
    Unbroken (06.03.2020) Die Elektrobeats hat man doch hier stellenweise aus den 90ern zurück geholt, leider reicht das aber nicht aus. Der harte Gesang erklingt zu sehr wie gewollt. Bis auf Rise and Fall (3.Titel) kann ich nicht sagen, dass noch ein Song gut ist. Ok der Haupttitel Unbroken ist an sich gut zugänglich, aber für einen herausragenden Cliptitel ist dass auch etwas wenig, wenn man die Ansprüche hoch stellt. Allerdings ist der Rest der Album doch ersichtlich fast durchweg Müll. Zudem sind es auch noch 15 Titel, die sich wie ein trauriger ja wirklich trauriger Abgesang auf den Gothic Metal anhört. Man hat das alles schon mal ähnlich und vor allem besser gehört. Es ist zwar zu merken, wo Crematory soundtechnisch wieder hin will, aber sie schaffen es einfach nicht, denn die Gurgelwasserstimme hat einen zu hohen Nervfaktor, den man sich keine 15 Titel mehr geben kann. Dann sollte man sagen, ok das Back to the Roots hat auch nicht wirklich funktioniert, dann hängt man den Koffer an den Nagel oder startet neue Projekte, vielleicht in einem anderen Metal-Bereich als den Gothic Metal, dass geht mit so einer Stimme einfach nicht klar, da kommt nichts mehr an Melancholie auf. Wären sie mal bei Massacre Records geblieben damals, vielleicht wärs dann besser gelaufen. 2/6
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) verfasst.

    Beitrag
    China hat die Büchse der Pandora geöffnet, die 1 Millionen Infizierten Marke wurde gerissen.
  • Bachforelle -

    Hat eine Antwort im Thema Body at Brighton Rock verfasst.

    Beitrag
    Survivalthriller um eine unerfahrene, fast dumm-naive Parkrangerin, die sich in der Wildnis verirrt, und eine Leiche im Wald findet. Ein Bär darf auch noch mitwirken, auch wenn er auch nur einen ganz kurzen Gastauftritt hat. Ne, das war in meinen Augen gar Nichts. Der Film hat einige Längen, und zieht sich auch trotz der kurzen Laufzeit wie Kaugummi.Irgendwelche Härten sucht man in dem Film auch vergebens und der Bodycount ist gleich Null. Eine FSK 12 hätte es bei dem Film auch getan. Das Cover suggeriert auch, dass es sich um einen Tierhorrorfilm handelt, ist aber weit gefehlt. Das grenzt schon fast an Etikettenschwindel, denn das Cover zeigt schon fast die ganze Handlung mit dem Bären. - Ne, kann ich nicht weiterempfehlen, auch Tierhorrorfilmnerds können die Finger davon lassen . Gnädige [film]4[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema The Birthday Massacre verfasst.

    Beitrag
    Diamonds (VÖ: 27.03.2020) Das Album hat zum Glück nur 10 Titel, dadurch zieht es sich nicht groß und die Lückenfüller wiegen nicht so schwer, somit ich das Album anhand der guten Titel nicht abwerten muss. Allerdings haben bei mir auch 3 Songs besonders gut funktioniert und zwar „The Sky Will Turn“, „Flashback“ und der letzte Titel mit „Parallel World“. The Birthday Massacre liefert ab. Klar sollte man keinen „Blue“ oder „Looking Glass“ von ihrem Anfangszeiten oder dem Titel "One" vom direkten Vorgänger erwarten, mit dem Birthday Massacre auch im Mainstream richtig derb durchstarten könnte, aber lieber tiefsinniger, nicht zu zusckersüss für die ganzen 12 bis 15 jährigen, dann sonst wirds echt gefährlich das TBM noch aus der Szene raus spingt, denn wir konnten damals in dem Alter oder etwas drüber diesen Hype ohne Internetplattform noch nicht auslösen, TBM war damals glaub auch noch Label frei und das Zeug wurde auf CD-R oder MP3 auf der Straße getauscht. lol Denn schön sind die neuen Songs auch so, als wie zu poppig und massentauglich zu werden. Diamonds 2 oder 3 mal hören und es wird wieder knallen. 5/6 youtube.com/watch?v=KLobWcKG8mo 5/6
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Massiv in Mensch verfasst.

    Beitrag
    youtube.com/watch?v=wL8cYmyIzQA zwar ulkig und für die Clubs tauglich, aber wirklich gut finde ich es nicht um es öfter zu hören ..auch technisch erklingen einige Beats etwas billig 2+/6
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Alphamay verfasst.

    Beitrag
    youtube.com/watch?v=v4UWGfNonFw 4+/6 Ist das noch Alphamay? Ganz andere Stimme und kommt plötzlich mit Cyber-EBM daher. Allerdings mit dem Video passend zur aktuellen Pandemie in Deutschland und daher ausgezeichnet für die Clubs geeignet diesmal. Ich glaub sogar, dass mir dieser Stil besser gefällt, auch wenn man mit Follow Me zuletzt ein für die Szene durchaus beachtlichen Dark Wave Titel hatte.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Devil-M verfasst.

    Beitrag
    Astharat (28.02.2020) Einerseits zwar interessant, Industrial Rock der Marke Nine Inch Nails mal mit deutsche Texte zu hören, davon gibt es wirklich kaum was auf dem Markt, andererseits fehlt mir ein Highlight auf dem Album und deutsche Texte die so richtig durchschlagen. Auch beim 2. mal durchhören ist jetzt nichts, was mir so recht im Ohr bleibt. So richtig laut ab ging erst der letzte Titel mit „Third Nostril“, somit das auch für mich klar der beste Song ist. Angenehm ist das Album zwar schon, es ist nicht sperrig wie befürchtet, es klingt auch nicht alles gleich, aber trotzdem halt zu langweilig um mich wirklich zu begeistern. Es ist zumindest ein Album, wo man noch drauf aufbauen kann, denn deutscher Industrial Rock ist eine Nische, wo man noch rein könnte, um ein Publikum zu finden. 3/6 youtube.com/watch?v=w8xst7hU8lI 3/6
  • sid.vicious -

    Hat eine Antwort im Thema Der Zauberer von Oz verfasst.

    Beitrag
    Ich behaupte mal, dass THE WIZARD OF OZ der schönste Film ist, der jemals montiert wurde. youtube.com/watch?v=bQjv3DT5oNA 11 von 10