Aktivitäten

  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Das Boot (2018) verfasst.

    Beitrag
    Ich hab' noch nicht mal den Originalfilm gesehen, obwohl ich es sollte.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Gar kein Sex mehr? verfasst.

    Beitrag
    [film]8[/film] Nie war Lea Thompson heißer als hier. Die Handlung ist orientierungslos, aber das haben solche Komödchen an sich. Die Botschaft des Films: Am Ende finden sich die zwei zusammen, die sich anfänglich nicht miteinander passten. Es existiert ein alternatives Ende, aber ich bin froh, dass es nicht verwendet wurde. Ich muss mich für meine Aussgabe davor entschuldigen: Lea Thompson und Victoria Jackson spielen hier junge Erwachsene und keine Teenies. :0:
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Pokemon - Meisterdetektiv Pikachu verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Raptor_04X: „Bin halt damit aufgewachsen in der ganzen Pokemon Zeit. “ Mein Beileid.
  • Rumpstumper -

    Mag den Beitrag von CirasdeNarm im Thema Spuk in Hill House.

    Like (Beitrag)
    Einen schönen guten Abend! Ich bin neu hier und habe unbedingten Diskussionsbedarf, was die Serie betrifft, um die es hier geht. Für mich gehört sie zum Besten, was ich in der letzten Zeit gesehen habe und das nicht nur auf das Genre bezogen. Mittlerweile und nach der bereits zweiten Sichtung, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass hinter dieser Serie mehr steckt, als es zu Beginn den Anschein hatte. Zunächst dachte ich, es wäre eine leichte Gruselserie (mehr ist sie tatsächlich auch nicht, aber ebenfalls kein Horror, wie vielerorts behauptet wird und auch nicht so übertrieben "erschreckend", was ja ebenfalls die Runde machte) mit einem Ende, das für mich etwas arg versöhnlich daher kam, bis ich vor kurzem auf etwas stieß, was mich zu meiner eben erwähnten erneuten Sichtung brachte: Achtung! Wirklich nur lesen, wer mit der Serie bereits durch ist! Wer dennoch nicht widerstehen kann, ist selbst schuld! :P (Versteckter Text) Ich könnte nun noch etwas weiter gehen, möchte aber erst einmal wissen, was andere dazu zu berichten haben. Ist es zu viel des Guten und interpretiere ich da zu viel rein oder gibt es jemanden, der es ähnlich sieht? Soweit mein erster Post in diesem Forum zu einer sehr interessanten und für mich wirklich guten Serie, die neben der Tatsache, dass sie eine tolle Story erzählt und einen gleichzeitig gekonnt gruselt (nicht schockiert, wie bereits erwähnt), ein hohes technisches Niveau vorweist, unter Anderem für Liebhaber von Plansequenzen (Folge 6) sowie langen Einstellungen und, zu guter Letzt, mit einer wirklich hochkarätigen Besetzung glänzt. Alle spielen unglaublich gut und besonders die Jungdarsteller seien hier noch einmal hervorzuheben.
  • Wadenkrampf -

    Mag den Beitrag von CirasdeNarm im Thema Spuk in Hill House.

    Like (Beitrag)
    Einen schönen guten Abend! Ich bin neu hier und habe unbedingten Diskussionsbedarf, was die Serie betrifft, um die es hier geht. Für mich gehört sie zum Besten, was ich in der letzten Zeit gesehen habe und das nicht nur auf das Genre bezogen. Mittlerweile und nach der bereits zweiten Sichtung, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass hinter dieser Serie mehr steckt, als es zu Beginn den Anschein hatte. Zunächst dachte ich, es wäre eine leichte Gruselserie (mehr ist sie tatsächlich auch nicht, aber ebenfalls kein Horror, wie vielerorts behauptet wird und auch nicht so übertrieben "erschreckend", was ja ebenfalls die Runde machte) mit einem Ende, das für mich etwas arg versöhnlich daher kam, bis ich vor kurzem auf etwas stieß, was mich zu meiner eben erwähnten erneuten Sichtung brachte: Achtung! Wirklich nur lesen, wer mit der Serie bereits durch ist! Wer dennoch nicht widerstehen kann, ist selbst schuld! :P (Versteckter Text) Ich könnte nun noch etwas weiter gehen, möchte aber erst einmal wissen, was andere dazu zu berichten haben. Ist es zu viel des Guten und interpretiere ich da zu viel rein oder gibt es jemanden, der es ähnlich sieht? Soweit mein erster Post in diesem Forum zu einer sehr interessanten und für mich wirklich guten Serie, die neben der Tatsache, dass sie eine tolle Story erzählt und einen gleichzeitig gekonnt gruselt (nicht schockiert, wie bereits erwähnt), ein hohes technisches Niveau vorweist, unter Anderem für Liebhaber von Plansequenzen (Folge 6) sowie langen Einstellungen und, zu guter Letzt, mit einer wirklich hochkarätigen Besetzung glänzt. Alle spielen unglaublich gut und besonders die Jungdarsteller seien hier noch einmal hervorzuheben.
  • Wadenkrampf -

    Hat eine Antwort im Thema Spuk in Hill House verfasst.

    Beitrag
    Interessante Feststellung! So könnte man sich recht einfach eine neue Staffel einfallen lassen ohne auf irgendeinen Nonsens zurückgreifen zu müssen. Für mich persöhnlich gehörte diese Serie mit Twin Peaks zum Besten dieses Jahres
  • CirasdeNarm -

    Hat eine Antwort im Thema Spuk in Hill House verfasst.

    Beitrag
    Einen schönen guten Abend! Ich bin neu hier und habe unbedingten Diskussionsbedarf, was die Serie betrifft, um die es hier geht. Für mich gehört sie zum Besten, was ich in der letzten Zeit gesehen habe und das nicht nur auf das Genre bezogen. Mittlerweile und nach der bereits zweiten Sichtung, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass hinter dieser Serie mehr steckt, als es zu Beginn den Anschein hatte. Zunächst dachte ich, es wäre eine leichte Gruselserie (mehr ist sie tatsächlich auch nicht, aber ebenfalls kein Horror, wie vielerorts behauptet wird und auch nicht so übertrieben "erschreckend", was ja ebenfalls die Runde machte) mit einem Ende, das für mich etwas arg versöhnlich daher kam, bis ich vor kurzem auf etwas stieß, was mich zu meiner eben erwähnten erneuten Sichtung brachte: Achtung! Wirklich nur lesen, wer mit der Serie bereits durch ist! Wer dennoch nicht widerstehen kann, ist selbst schuld! :P (Versteckter Text) Ich könnte nun noch etwas weiter gehen, möchte aber erst einmal wissen, was andere dazu zu berichten haben. Ist es zu viel des Guten und interpretiere ich da zu viel rein oder gibt es jemanden, der es ähnlich sieht? Soweit mein erster Post in diesem Forum zu einer sehr interessanten und für mich wirklich guten Serie, die neben der Tatsache, dass sie eine tolle Story erzählt und einen gleichzeitig gekonnt gruselt (nicht schockiert, wie bereits erwähnt), ein hohes technisches Niveau vorweist, unter Anderem für Liebhaber von Plansequenzen (Folge 6) sowie langen Einstellungen und, zu guter Letzt, mit einer wirklich hochkarätigen Besetzung glänzt. Alle spielen unglaublich gut und besonders die Jungdarsteller seien hier noch einmal hervorzuheben.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Was ist das für ein Film? verfasst.

    Beitrag
    Das ist Vacation - Wir sind die Griswolds (Remake) Hab ihn gesehen, ist locker/lustig was für eine Komödie für mich wichtig ist. Komödien kann man nach den 80ern sehr selten hoch bewerten.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Gesichter des Todes verfasst.

    Beitrag
    Ja stimmt, das Gesichter des Todes Realdead Zeug bekomm tman heute schon auf Youtute zu sehen. Muss ich mir alles auch nicht mehr geben.
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Rumpstumper im Thema Gesichter des Todes.

    Like (Beitrag)
    Könnte ihn mir nicht mehr geben wegen den Tieren, alles was mit den Menschen passiert ist kein Problem. Glaub bei faces of Gore gab es keine Tiere, das war mir lieber. Aber unterm Strich is das alles Schund, für Jugendliche, zumindest war es früher so um im Kreis derer dabei sein zu können die von sich sagen konnten dieses sagenumwobene Schrott gesehen zu haben. Jetzt als erwachsener schaut man sich echte Hinrichtungen oder unfall Opfer usw. nur an wenn man nicht mehr alle Latten am Zaun hat. Da kann man auch gleich die ganzen IS Hinrichtungen ansehen wie Leute in einem Käfig im Pool versenkt werden, wie ein Typ in einem Käfig angezündet wird oder das Video von den mexikanischen Drogenkartelle wo die einem Typen mit der kettensäge den Kopf abtrennen. Und was bleibt am Ende, der verstörte Blick in den Spiegel und die Erkenntnis sich selber am Rand der gestörtheit zu befinden. [film]0[/film]
  • Bachforelle -

    Hat eine Antwort im Thema Ghostland verfasst.

    Beitrag
    Guter Horrortrip, der sich nahtlos in die Reihe der französischen Terrorwelle einreiht. Zwar erreicht er die Qualität von Martyrs, Inside oder High Tension leider nicht, aber für einen guten Videoabend langts Alle mal. Für eine 16er Freigabe doch sehr deftig, Spannung passt auch. Einziges Manko ist manchmal die verworrene, irreführende Handlungsstränge. Dafür ziehe ich noch einen Punkt von 8 Punkten ab. Verbleiben dann noch 7 von 10 hässlichen Ogers und Tunten
  • Duke Nukem -

    Hat eine Antwort im Thema Dumbo - Der fliegende Elefant verfasst.

    Beitrag
    Ich gugge gerne sandmännchen gebe ich offen zu mit Fuchs und Frau Elster und Pittp Platsch und Schnatterinchen mit Moppi. :70: :130:
  • Senseless -

    Hat eine Antwort im Thema Gesehen Oder Nicht Gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Nicht gesehen The Black Cat (Fulci)
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Dumbo - Der fliegende Elefant verfasst.

    Beitrag
    k. A. den Film kenne ich gar nicht. Ich finde es auch nicht schlimm... :5:
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Gesehen Oder Nicht Gesehen? verfasst.

    Beitrag
    ich auch nicht gesehen. Event Horizon - Am Rande des Universums
  • Raptor_04X -

    Hat eine Antwort im Thema Dumbo - Der fliegende Elefant verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Salvage: „Na hoffentlich nicht!!!!!!! Lang lebe das Forum hier, weil es das Beste auf unseren Planeten ist! “ Auf jeden Fall :6: Finde es nicht schlimm das hier Filme wie Dumbo vorgestellt werden. Auch wenn ich mit diesen neuen Verfilmungen nichts anfangen kann. Der alte Disney Zeichentrickfilm ist allerdings genial :3: [film]9[/film]
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von Salvage im Thema Dumbo - Der fliegende Elefant.

    Like (Beitrag)
    Na hoffentlich nicht!!!!!!! Lang lebe das Forum hier, weil es das Beste auf unseren Planeten ist!
  • Senseless -

    Hat eine Antwort im Thema Leptirica verfasst.

    Beitrag
    Ich denke da ich Fan des osteuropäischen Kinos und des Horrorkinos bin, kann ich da nicht viel falsch machen.
  • HenrX -

    Hat eine Antwort im Thema Leptirica verfasst.

    Beitrag
    Ich würde das ja eher so sehen, das jeder Film den du schlecht bewertest ein Geheimtipp ist und alles was du gut bewertest der absolute Scheiß. Damit bin ich bis jetzt ganz gut gefahren...