Aktivitäten

  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Explorers - Ein phantastisches Abenteuer verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Desmodus: „Zitat von Black_Cobra: „Ob ich mich durch bewertungsvergaben unbeliebt mache (so ein Schwachsinn) ist mir ziemlich egal. “ Du sprichst von einer sehr, sehr guten 1. Hälfte und vergibst dennoch nur einen Punkt? Mich wundert Deine Gesamtwertung, die nicht ganz zur geschriebenen Kritik passt. Kennst Du Explorers von früher oder hast Du ihn neulich zum ersten Mal gesehen? “ Nene den kannt ich von früher, erstes Mal Ende 80/Beginn 90 um den Dreh gesehen und dann immer wieder mal. Zu der Zeit fand ich den, aber halt nur in erster Hälfte ok & vom rest her enttäuschend. Im Zuge der DVD, als Explorers quasi "Neu" herauskam, fand nach paar Jahren dann die Neusichtung statt, und seitdem kann Explorers nicht mehr überzeugen, grade weil er sich so auf die Sozialkritik versteift. Was bringt mir ein Film wenn er gut anfängt, und dann versagt. Sieht aus wie jemand unter falschem Vorwand wohin locken, und dann eiskalt auflaufen lassen. Nix anderes ist in meinen Augen Explorers. Klar ist ne 1 hart, und ich kann absolut verstehen wenn jemand die Bewertung nicht nachvollziehen kann. Aber das ist so ein Schlag ins Gesicht, da kann er noch so gut anfangen wie er will, hälfte 2 hat alles ruiniert. Ein guter Aufbau für nix. Deswegen gibts auch Nix zurück.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Daddy's Cadillac verfasst.

    Beitrag
    Mediabook wäre schon klasse, wobei mir die DVD ausreichen würde. Gutes Bild, Bonus komplett übernommen, ton ok, joa passt. Da wird wohl nix mehr kommen. außer Fox bringt was eigenes, die sehen wohl kein Bedarf, genau so wenig wie bei Drive me Crazy. Und ausgerechnet Jener, hat, im Gegensatz zu anderen Fox Titeln welche Koch Media in Italien brachte, kein Dt.-Ton :99:
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Kleine Biester verfasst.

    Beitrag
    Jap, hatte die Scheibe extra, trotz wenig Hoffnung gekauft, hätt ja sein können, aber Pustekuchen. Muss man halt weiterhin bei der TV Kopie bleiben. Beide DVD's sind im Engl. Original, stellenweise, auch noch A-Synchron.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Kleine Biester verfasst.

    Beitrag
    Ja, die DVD-Qualität ist unverschämt. "Kleine Biester" gibt es auch als Bonusfilm zu "Amanda lässt die Puppen tanzen". Dieser ist leider auch in einer schlechten Bildqualität.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Daddy's Cadillac verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Black_Cobra: „Die DVD von HanseSound ist auf Grund seiner mageren Ausstattung und lediglichem Monosound nicht empfehlenswert. “ Momentan leider die einzige Möglichkeit. Auf Blu-ray wünsche ich den mir auch, aber ich befürchte "Licence to Drive" wird ein (teures) Mediabook-Kandidat werden.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Explorers - Ein phantastisches Abenteuer verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Black_Cobra: „Ob ich mich durch bewertungsvergaben unbeliebt mache (so ein Schwachsinn) ist mir ziemlich egal. “ Du sprichst von einer sehr, sehr guten 1. Hälfte und vergibst dennoch nur einen Punkt? Mich wundert Deine Gesamtwertung, die nicht ganz zur geschriebenen Kritik passt. Kennst Du Explorers von früher oder hast Du ihn neulich zum ersten Mal gesehen?
  • Black_Cobra -

    Hat das Thema Die Schulhofratten von Chicago gestartet.

    Thema
    Original: My Bodyguard Produktionsland: USA Produktion: Don Devlin Erscheinungsjahr: 1980 Regie: Tony Bill Drehbuch: Alan Ormsby Kamera: Rick Anderson / Paul Vom Brack (2. Kamera) Schnitt: Stu Linder Spezialeffekte: - Budget: ca. - 3,000,000 US $ Musik: Dave Grusin Länge: ca. 93 Min. Freigabe: FSK 12 Darsteller: Matt Dillon Adam Baldwin Chris Makepeace Paul Quandt Craig Richard Nelson Hank Salas u.a. Inhalt: Clifford Peache (Chris Makepeace) ist neu an der Schule, und bekommt es schnell mit Moody (Matt Dillon) dem Chef einer allseits gefürchteten Jugendbande zutun, welche ohne Rücksicht auf Konsequenzen, vielerlei Schüler um Geld erpressen. Nachdem es für Clifford immer auswegloser erscheint, sucht er Hilfe beim nicht weniger geachteten Rick Linderman (Adam Baldwin), welcher angeblich seinen kleinen Bruder auf dem Gewissen hat. Zunächst gelingt es Clifford & sein Bodyguard, Moody in Schacht zu halten. Doch als dieser ebenfalls mit einem muskulöseren Bodyguard auftaucht, kommt es am Ende nicht nur zwischen den beiden zum finalen Showdown... Trailer: youtube.com/watch?v=B7i_BVUzqUM Meinung: Mit "My Bodyguard", legt Tony Bill ein sehr kurzweiliges, sehr gut in Szene gesetztes Drama vor, in welchem die stellenweis fröhlichen Momente perfekt eingebaut wurden. Den Charakteren wird genug Raum gelassen so dass hier besonders auf das freundschaftliche Verhältnis zwischen Clifford & Linderman, sowie der eigentlichen Wahrheit & Lebens letzterem eingegangen wird. Der Film beweist, wie ein miteinander funktionieren kann wenn Gerüchte sich als falsch erweisen und eine Person im Vorfeld, seine faire Chance sich zu erklären & Vertrauen bekommt. Hinzu die Tatache, dass der Film nicht nach Schema F verläuft, was nicht bei allen gut ankam. Zwar nimmt sich My Bodyguard hier gehörig an Tempo & etwas Nachvollziehbarkeit, doch erweist sich das weitere Vorgehen als verständlich, besonders wenn man es schafft sich in die Geschichte hineinzuversetzen. Der Schlußkampf hätte ruhig etwas härter ausfallen können, gleichwohl es nicht unbedingt zimperlig zugeht, im Vergleich zu ähnlichen Werken allerdings einsteckt. Ein sehr gut gespieltes Drama mit absolut überzeugenden Darstellern und, wenn man so will, guter Message. Von mir die Höchstwertung ; [film]10[/film] Zum Schluß noch ein paar Bilder ; nightmare-horrormovies.de/inde…675725fb9dd2073fb44e60623 nightmare-horrormovies.de/inde…675725fb9dd2073fb44e60623 nightmare-horrormovies.de/inde…675725fb9dd2073fb44e60623 nightmare-horrormovies.de/inde…675725fb9dd2073fb44e60623
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Ist sie nicht wunderbar? verfasst.

    Beitrag
    Was bei dem Film in Erinnerung bleibt, dürfte sein Anfang sein, welcher wohl kaum woanders so lässig cool wirkt, wie Some Kind of Wonderful, und sich in den ersten paar Minuten, unvergesslich macht! Eric Stoltz' herausfordernder Blick zum entgegenkommenden Zug, während Mary Stuart Masterson nicht minder lässiger ihr Schlagzeug bearbeitet, unterlegt von Propaganda's Mabuse, ist Das absolute Highlight des Films! Im Anschluß die typische, erfreulicherweise kitschfreie Lovestory, mit sehr guten Darstellern und Happy End. Die Abspannmusik ist dafür unerträglich und Propaganda im Soundtrack nicht zu erwähnen eine Farce. Für den Beginn [film]10[/film] Rest [film]7[/film] zusammen [film]9[/film] youtube.com/watch?v=1Ne4a9FnGRQ :6: