Aktivitäten

  • Lithium -

    Hat das Thema Filme über Feuerwehr/Rettungskräfte usw. gestartet.

    Thema
    Hallo allerseits. ich schaue gerade viel Serien im TV über Feuerwehr/Rettungskräfte usw. Da fallen wir jetzt zwei Filme ein , die ich zu dem Thema auch ganz gut fand. Backdraft (Feuerwehr) Jede Sekunde Zählt /Rettungsschwimmer) Men of Honor (Navitaucher) Feuerspringer von Montana (alter schicken 50er oder 60er) Kennt jemand noch was aus der Richtung, brauche neues Futter^^. :prop:
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    RUSH 2 - FINAL GAME nightmare-horrormovies.de/inde…4518c115e0732e82695bfd231 Atomkrieg. Giftgaswolken. Wenige Überlebende. Böse Bubis. Ein Held. Endzeit in der italienischen Kiesgrube, Verfilmung Nummer 2735 (geschätzt). Hauptsache die Frisuren sitzen, eine hübsch anzusehende Frau ohne wichtige Rolle oder gar Dialoge ist dabei- und die (eher spärlich vorhandenen) Muckis der Hauptfiguren glänzen immer perfekt geölt in der Sonne. Dazu kommt dass sich der Film wie so oft bei diesen Kiesgruben-Schundwerken generell viel zu ernst nimmt, und dadurch noch peinlicher rüberkommt als es sein müsste. Da werden schon auch mal mit einem locker herunterhängenden "Giftgasumhang" durch angeblich mit "in 2 Sekunden tödlichen Gaswolken" verseuchten Gebieten durchfahren, bei den Prügeleien im Bud Spencer-Stil gibt es lustige Italo-Musik, und von MG-Salven in die Brust durchlöcherte Opfer fallen natürlich grundsätzlich trotzdem nach vorne um. Mit dem ersten "Rush" hat diese Gurke auch nichts zu tun, der Originaltitel lautet "Rabbia". Die Darsteller kann man sowieso alle vergessen, die Dialoge ebenso. was bleibt? Actiongülle für einen Trash-Abend mit Kumpels. Aber selbst da sollte man nicht zu viel erwarten- selbst im Kiesgruben-Genre gibt es sehr viel besseres. [film]2[/film] Wer sich das wirklich antun will besorgt sich besser eine der teuren Hartboxen oder die CMV Trash Collection-Auflage, welche aber alle nicht mehr zu halbwegs akzeptablen Preisen neu erhältlich sind. Dort sind dann wenigstens die Actionszenen ungekürzt, aber es fehlen weiterhin mehrere Minuten an Handlung. In der oben gezeigten FSK 18 VHS-Version gibt es dazu noch diverse, teils deutlich bemerkbare Gewaltschnitte.
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Outlaws - Die wahre Geschichte der Kelly Gang verfasst.

    Beitrag
    Na ja, gestern gekauft und geschaut. Habe mehr erwartet. Der Film verliert viel Potential durch zu intensive Charakterdarstellung. Am Ende dachte ich mir, “das war es jetzt“?! Der Film hat sehr schöne Bilder, leider aber zu wenig von den Überfällen und der Gewalt des Kelly. Dialoge sind gut. Können das ganze aber nich aufwiegen was dort verschenkt wird. Russell Crowe räumt leider viel zu früh das Feld. Spielt schon klasse. Von der Tonspur war ich auch mehr als enttäuscht. Dialoge sind klar und verständlich. Leider wird den Kämpfen und den Schusswechseln zu wenig Dynamik gegeben. Der ganze Film ist eher frontlastig. Da hätte ich mir auch mehr gewünscht. Eventuell ist da die Blu Ray besser, da ich ja den Stream gewählt habe. [film]6[/film]
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Beyond the Omega verfasst.

    Beitrag
    Ein paar Bilder ; Bin gespannt ob sie den Film genau so zerreißen, wie einst unverdient Morituris. Mal sehen was das hier überhaupt wird. Buio Omega auf Nekrophil? Oder was eigenständiges? Mischung aus beidem?
  • Black_Cobra -

    Hat das Thema Beyond the Omega gestartet.

    Thema
    Produktionsland: Italien Produktion: Baionetta Movies Production Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Mattia De Pascali Drehbuch: Mattia De Pascali Kamera: - Schnitt: - Spezialeffekte: Budget: ca. - Musik: - Länge: ca. Freigabe: - Der Film startet am 15.10.2020 in Italien, bei uns ist bisher noch kein Termin bekannt. Darsteller: Lorenzo Lepori Benedetta Rossi Alex Lucchesi Pio Bisanti Vincenzo Puzziferri Concetta Pagliarella Simona Vannelli Lorenzo Carcasci Francesco Salerno Lucia Pipchak Inhalt: Aris (Lorenzo Lepori) folgte stets den Regeln seiner Religion sowie dem Glauben, an ein Leben nach dem Tode. Doch als dessen Frau von einem Geisteskranken ermordet wird, bröckelt Aris' Fassade. Vollkommen neben sich, verschwindet er in einer abgelegene Waldhütte und startet eine Beziehung mit einer lebensgroßen Puppe. Aris kann die Vergangenheit nicht vergessen, fest im Glauben mit dem Tod verbunden zu sein, verfällt er in eine Spirale des Wahnsinns! Ausgelöst davon, entfaltet Aris Nekrophilie, denn wer dem Tod so nahesteht ist für immer verloren... Trailer: youtube.com/watch?v=OskgrHcKmqY&feature=emb_logo
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Wunderbare Jahre verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Dr.Doom: „Ich kenne die Zahlen nicht, aber durch RTL Now, was die so alles aufkaufen, kann es denen nicht so schlecht gehen. Gatten die nicht erst ein Rekordumsatz? “ horizont.net/medien/nachrichte…d-baut-fuehrung-um-177119 Ich verfolg sowas nicht. Jedenfalls kam Wunderbare Jahre außer den USA noch in UK, Australien und Spanien heraus. Möglicherweise noch mehr. Nur in Deutschland wirds wieder nix, aber dafür kümmern sich andere drum :3: :3:
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema The Owners verfasst.

    Beitrag
    Don't Breathe lässt grüßen, dahingehend liegt die Meßlatte schon sehr hoch. Trailer wirkt so 50/50, weiß nicht ob das was wird.
  • Lithium -

    Hat eine Antwort im Thema Doctor Sleeps Erwachen verfasst.

    Beitrag
    Komischer Film.... diesen Story Strang um McGregor hätte ich mir ja noch weiter angetan. Aber was soll das mit dieser Gruppe da und ihrer Geistinhaliererei und irgendwelche Magie oder Mutantenkräfte???? Diesen Quatsch hätten sie lassen können. Ewan McGregaor spielte ordentlich, diese andere Gruppe das war ja unterstes Pseudo Serienniveau. Nach 45 Minuten abgeschaltet, keine Wertung!!!
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Mulan verfasst.

    Beitrag
    Die Reaktion eines Kinobetreibers in Frankreich zur Meldung, das Disney's Mulan nicht im Kino anlaufen wird ; Video
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast verfasst.

    Beitrag
    Er kam vor kurzem im TV und ich hab ihn mir seit einer Ewigkeit mal wieder angesehen. Ich kann mich noch sehr gut an die 90er-Jahre-Teenie-Schlasherwelle erinnern, nur an "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" hatte ich kaum noch auf dem Schirm. Daher war ich ganz froh, dass er lief und ich mein Gedächtnis wieder auffrischen konnte. Eigentlich ist es immer ein schlechtes Zeichen bei mir, wenn ich mich an einen Film nicht mehr erinnern kann und jetzt fällt mir auch wieder ein, warum ich ihn nicht besitze (hatte ihn mal auf VHS). Denn leider muss ich sagen, war "Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast" für mich arg durchschnittliche Kost und leider auch enttäuschend was natürlich den Gewaltfaktor betrifft. Zunächst zu den positiven Sachen: Der Film ist grundsätzlich unterhaltsam und es gelingt ihm durchaus eine schöne Atmosphäre aufzubauen. Die Kamera-Arbeit ist auch recht gut gelungen, die Optik ist auf jeden Fall sehr chic. Zudem finde ich, dass Ryan Phillipe gut geschauspielert hat, was ich von den anderen Darstellern leider nicht behaupten kann. Der Soundtrack ist zudem passend und kann die Atmosphäre unterstreichen. Auch die Handlung ist an für sich interessant und man kann "mitraten" - allerdings lang nicht so genial und spaßig wie in "Scream", wobei "Ich weiß, was Du letzten Sommer getan hast" nicht auf Augenhöhe ist, egal welchen Faktor man vergleicht. Doch leider versagt der Film auf ganzer Linie, wenn es ans Eingemachte geht. Es gibt nicht einen einzigen spektakulären oder gar kreativen Kill zu sehen - und das in einem Slasherfilm! Und das hat bei mir leider für Enttäuschungen gesorgt und zwar ausnahmslos bei jeder Kill-Szene. Mir ist natürlich bewusst, dass es hier um einen Mainstreamfilm geht und es damals noch nicht Standart war, in A-Hollywoodfilmen brutale Szenen zu zeigen. Trotz allem: So verdammt hart auf die Bremse zu drücken, ist nicht Ordnung! Das hat mir echt den Spaß verdorben und obwohl ich den Film objektiv eigentlich nicht schlecht finde, kann ich daher leider nur [film]5[/film] Punkte geben Sehr schade, meiner Meinung nach hätte dies ein wirklich guter Slasher werden können. Ich wage sogar zu behaupten, dass der Film in dieser Form heutzutage kein Kassenschlager mehr geworden wäre.
  • Dawsons Crack01 -

    Hat eine Antwort im Thema Paper Mario The Origami King verfasst.

    Beitrag
    Mal eine kleine Vorwertung nach 5 Stündchen spielzeit... Der Grafik Paper Look macht viel her und sieht Nintendo Exklusiv typisch Charmant aus.Die Welt ist offen gestaltet samt Warp-Röhren("Welt"abschnitte) was gut gelöst ist.Das Kampfsystem ist sehr gewöhnungsbedürftig und man kann jetzt nicht wirklich sagen dass es Motiviert, aber es macht spaß.Der Hacken am ganzem Kampfsystem ist nämlich der:Man Levelt weder, noch bekommt man irgendetwas besonderes nach Endigung der Kämpfe.Mich stört das ehrlich gesagt nicht das Paper Mario The Origami King kein "RPG" mehr ist wie es die früheren Teile es mal waren.Ich will einfach entspannt daddeln und über die Story bzw die Gespräche schmunzeln.Kein Weltbewegendes Meisterwerk, aber dennoch ein solides Mario Spiel, das man sein eigen nennen sollte wenn man denn schon eine Switch besitzt.
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Nightmare On Elm Street (Remake).

    Like (Beitrag)
    Eigentlich schade um jeden Buchstaben für diesen Rotz. Glattgebügelter Schund frei jedlicher Spannung, Atmosphäre, Härte. Keine Szene die im Gedächtnis bleibt, ein Freddy zum davonlaufen was definitziv nicht als Kompliment gemeint ist! War nie großer Freddy Fan aber DAS, hat er nicht verdient! [film]1[/film]
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Dr. Sam Loomis im Thema Hatchet 4 - Victor Crowley.

    Like (Beitrag)
    Victor Crowley wird bald zurückkehren! Aber in anderer Form: Am 30. September 2020 erscheint in den USA der Comic ""Hatchet: Halloween Tales II" An den Story's hat wohl auch Adam Green selbst mitgeschrieben. Hoffe sowas kommt dann auch mal auf Deutsch.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Wunderbare Jahre verfasst.

    Beitrag
    Ich kenne die Zahlen nicht, aber durch RTL Now, was die so alles aufkaufen, kann es denen nicht so schlecht gehen. Gatten die nicht erst ein Rekordumsatz?
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    COLE JUSTICE nightmare-horrormovies.de/inde…4518c115e0732e82695bfd231 Coleman Justice steht auf zwei Dinge: Klassische Western und seine Freundin. Nach einem Kinobesuch werden die beiden überfallen, Cole wird von mehreren jungen Männern zusammengeschlagen und seine Freundin vergewaltigt. Ein Polizist ist zwar in der nähe und beobachtet das ganze- traut sich aber nicht alleine einzugreifen. Das Mädchen stirbt noch bevor Hilfe eintrifft an den Folgen der Vergewaltigung. Alle beteiligten Täter sterben kurz darauf, als eine Autobombe in ihrem Fahrzeug hochgeht. 30 Jahre später: Cole hat seine Filmleidenschaft zum Beruf gemacht, und ist Dozent für klassische Western. Nach einem Kinobesuch am Abend fährt er noch in eine Kneipe- und wird dort Zeuge als eine der Bedienungen sexuell belästigt wird. Er verlässt die Bar kurz, kommt mit Cowboyhut, langem Mantel und einem Revolver zurück und beginnt aufzuräumen. Ab sofort herrscht Lynchjustiz in der Stadt... Ganz offensichtlich gab es für "Cole Justice" kein großes Budget, was man dem Film auch jederzeit anmerkt. Auch für bekannte Namen hat es nicht gereicht, allerdings waren hier definitiv Westernfans am Werk, denn an Filmausschnitten, Bildern und sonstigen Querverweisen an diverse Klassiker des Genres mangelt es hier nicht. Die Hauptfigur kommt auch durchaus überzeugend rüber- und hätte in einem richtigen Western ebenfalls sehr gut gepasst. Auch alle anderen machen ihren Job bestmöglich, wenn auch nicht immer perfekt, aber doch zumindest bemüht und nie ins peinliche abrutschend. Fans von auch mal billigeren B-Actionfilmen können hier ebenso zuschlagen wie Westernfans. [film]7[/film] Cole Justice ist leider immer noch nicht in Deutschland auf DVD oder BD erhältlich.
  • Retro -

    Hat das Thema Sniper - Der Scharfschütze - Die komplette Reihe gestartet.

    Thema
    SNIPER - DER SCHARFSCHÜTZE (1993) nightmare-horrormovies.de/inde…4518c115e0732e82695bfd231 Thomas Beckett (Tom Berenger) zählt mit 74 erfolgreichen Abschüssen zu den erfolgreichsten und erfahrensten Scharfschützen, und war schon mehrmals in den Dschungelgebieten Mittelamerikas im Einsatz. Nachdem bei seinem letzten Auftrag durch einen Fehler des Militärs sein Partner getötet wurde, erwarten ihn nun ein neuer Auftrag, aber mit dem jungen Miller auch ein neuer Partner (Billy Zane). Dieser hat zwar schnell Karriere gemacht, bisher aber nur theoretische Erfahrungen gesammelt... Im Dschungel von Panama angekommen lautet der Auftrag General Alvarez auszuschalten, welcher groß im Drogengeschäft ist- und zum nächsten Staatspräsidenten gemacht werden soll. Allerdings ist dort auch ein weiterer Sniper unterwegs- welcher einst von Beckett ausgebildet wurde, und nun auf ihn angesetzt ist... Regisseur Luis Llosa hat nicht viele Filme gedreht, obwohl durchaus Talent vorhanden ist. Neben den danach folgenden "Anaconda" und "The Specialist" dürfte "Sniper" wohl sein bekanntester Film sein. Generell gibt es hier auch nichts zu meckern, der Film überzeugt mit schönen Bildern, bedrohlicher Atmosphäre, guten Darstellern, ein paar brutalen Szenen- und vor allem einem überraschend guten Spannungsbogen. Man könnte ja meinen dass ein Film über Sniper eher gemächlich als Actionreich und daher eher unspannend daherkommt, doch das täuscht. Luis Llosa hat es geschafft gleichzeitig zu vermitteln dass der Job eines Snipers nur mit viel Ruhe und Wartezeit auszuführen ist, lässt aber trotz nur weniger Actionszenen durch eine generell tolle Inszenierung keinerlei Langeweile aufkommen. [film]8[/film] SNIPER II (2002) nightmare-horrormovies.de/inde…4518c115e0732e82695bfd231 Der Scharfschütze Thomas Beckett (Tom Berenger) hat aus gesundheitlichen Gründen seinen alten Job aufgegeben und verdient sich sein Geld als Führer für Hobbyjäger. Zufrieden ist er mit diesem Leben allerdings nicht- da kommt es ihm sehr gelegen, dass eines Tages sein können als Scharfschütze wieder gebraucht wird. Zusammen mit Cole (Bokeem Woodbine), einem Insassen aus dem Gefängnis-Todestrakt, soll er einen Lebensgefährlichen Job erledigen. Unter der Bedingung seinen alten Rang wiederzukriegen willigt Beckett ein- und erhält den Auftrag zusammen mit Cole im Balkan einen mächtigen General auszuschalten, welcher dort "ethnische Säuberungen" durchführen soll. Der Auftrag gelingt- doch danach läuft alles anders als Beckett erwartet hat, hinter der Mission steckt etwas völlig anderes... Eine Direct-to-DVD Fortsetzung des damals sogar im Kino erfolgreichen "Sniper", gute 10 Jahre nach dem ersten Film. Positiv ist schon mal, dass Tom Berenger wieder dabei ist, sein neuer Partner (Bokeem Woodbine) ebenfalls kein unbekanntes Gesicht ist- und, Überraschung: Actionspezialist Craig R. Baxley (Action Jackson, Dark Angel, Stone Cold) als Regisseur verpflichtet wurde. Da kann das ganze doch gar nicht so schlecht werden, oder? Nein, definitiv nicht. Nur eben etwas billiger und im Ostblock gedreht. Für eine günstig produzierte Fortsetzung schlägt sich "Sniper 2" erstaunlich gut, und abgesehen von den Szenen im Hubschrauber, bei denen der vorbeiziehende Hintergrund all zu offensichtlich nicht real ist, merkt man es dem Film auch kaum an. Hätte man die dortigen Dialoge auf den Boden verlegt, wäre das der ansonsten durchaus nicht billigen Optik des Filmes zu gute gekommen. Generell rummst es hier deutlich mehr als im Vorgänger, was zwar spektakulär aussieht (tolle Explosionen), aber wie oft in solchen Fällen manchmal Logik vermissen lässt. Aber (realistische) Blechschäden bei Autos sehen eben nicht so spektakulär aus. Hier ist etwas mehr Action, dafür weniger Atmosphäre geboten als im Vorgänger. Auch blutige Szenen hat man sich, für Baxley eigentlich eher unüblich, trotz einigen Toten hier gespart. Trotzdem bietet Sniper 2, vor allem für eine Direct to DVD-Produktion, zumindest noch ansehbare Unterhaltung. [film]5[/film] SNIPER 3 (2004) nightmare-horrormovies.de/inde…4518c115e0732e82695bfd231 Thomas Beckett ist trotz immer stärkerer gesundheitlicher Einschränkungen immer noch im Dienst- und tut, was er am besten kann: Er legt sich mit seinen Prüfern bei der Tauglichkeitsprüfung an und verbringt viel Zeit in Bars. Trotzdem wird er für einen äusserst wichtigen Einsatz der NSA rekrutiert und nach Vietnam geschickt. Dort soll er das Oberhaupt einer Schmugglerbande, welche sich auch im Terrorismus ausbreiten will ausschalten. Das Problem daran: Sein Ziel ist Paul Finnegan, ein alter Bekannter und ehemaliger Kamerad von Beckett. Noch dazu scheint der Auftrag nahezu unmöglich zu erfüllen sein- oder zumindest unwahrscheinlich, von dort lebendig zurückzukommen. Beckett wird klar, dass er für die NSA einfach nur alt und entbehrlich scheint... Der dritte Sniper... diesmal unter der Regie des hauptsächlich für TV-Serien bekannten P.J. Pesce, welcher zuvor allerdings auch schon den zumindest ansehbaren "From dusk till dawn III - Hangman's Daughter" gedreht hat. Tom Berenger ist wieder Thomas Beckett, als sein Partner vor Ort überzeugt Byron Mann, welcher auch als Nahkämpfer nette Szenen hat. Die Action wurde im Vergleich zum Vorgänger zurückgefahren, dafür geht es hier wieder etwas realistischer und blutiger zur Sache. Positiv zu erwähnen ist auch im dritten Film wieder ein neuer Einsatzort, so dass auch optisch Abwechslung in der Reihe geboten wird. Im Grunde gilt hier das gleiche wie schon bei "Sniper II": Eine solide Direct-to-DVD Fortsetzung, welche gut unterhält. [film]6[/film] SNIPER: RELOADED (2011) nightmare-horrormovies.de/inde…4518c115e0732e82695bfd231 Brandon Beckett, der Sohn des Scharfschützen Thomas Beckett ist als Marine im Kongo auf einer UN-Friedensmission unterwegs. Als es darum geht den ausländischen Großfarmer Van Brunt und sein Gelände vor kongolesischen Rebellen zu schützen wird die Truppe von einem Scharfschützen erwartet. Dieser schaltet nicht nur Van Brunt, sondern nach und nach…
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Promi Big Brother verfasst.

    Beitrag
    Werner Hansch ist eine Kommentatoren-Legende und hat bestimmt mehr Promistatus als alle zusammen^^
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Neues Board, neues Glück, es geht weiter!!! verfasst.

    Beitrag
    Das war eine Vermutung von mir, da der Fehler nur bei dir liegen konnte. Mit Abblock hatte ich so ein Problem allerdings noch nie. Dass ist normale Seiten-Kontent den der Blocker da versteckte.