Aktivitäten

  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von Player#1 im Thema Snowpiercer.

    Like (Beitrag)
    nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007Rechtliches: AT&T Inc/Netflix, Inc/CJ Entertainment/ Studio T/Tomorrow Studios Produktionsland: USA Sender: TBS/Netflix Staffeln: 2 Episoden: 10 Produktion: 2018 - 2019 Erscheinungsjahr: 2020 Regie: James Hawes/Sam Miller/Helen Shaver/ Frederick E.O. Toye/Everardo Gout Drehbuch: Graeme Manson/Tina de la Torre/Donald Joh/ Hiram Martinez/Aubrey Nealon/Chinaka Hodge/ Benjamin Legrand/Jacques Lob/Lizzie Mickery/Jean-Marc Rochette Darsteller: Annalise Basso/Antonio Cayonne/Jennifer Connelly/ Naiah Cummins/Daveed Diggs/Jesse Downs/Matreya Fedor/Sasha Frolova/Niki Garcia/Benjamin Haigh Kommend, ohne Gewähr. Beurteilung: Für Fans von Lesestoff, eine theoretische Empfehlung. Interessantes: Basierend, auf einer Vorlage der 1980ern. Meinung: Na endlich mal Material, hat ja gedauert...
  • Player#1 -

    Hat das Thema Snowpiercer gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007Rechtliches: AT&T Inc/Netflix, Inc/CJ Entertainment/ Studio T/Tomorrow Studios Produktionsland: USA Sender: TBS/Netflix Staffeln: 2 Episoden: 10 Produktion: 2018 - 2019 Erscheinungsjahr: 2020 Regie: James Hawes/Sam Miller/Helen Shaver/ Frederick E.O. Toye/Everardo Gout Drehbuch: Graeme Manson/Tina de la Torre/Donald Joh/ Hiram Martinez/Aubrey Nealon/Chinaka Hodge/ Benjamin Legrand/Jacques Lob/Lizzie Mickery/Jean-Marc Rochette Darsteller: Annalise Basso/Antonio Cayonne/Jennifer Connelly/ Naiah Cummins/Daveed Diggs/Jesse Downs/Matreya Fedor/Sasha Frolova/Niki Garcia/Benjamin Haigh Kommend, ohne Gewähr. Beurteilung: Für Fans von Lesestoff, eine theoretische Empfehlung. Interessantes: Basierend, auf einer Vorlage der 1980ern. Meinung: Na endlich mal Material, hat ja gedauert...
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema No Way Out - Gegen die Flammen verfasst.

    Beitrag
    Zitat von tom bomb: „unterhält nur heute niemanden mehr. “ Doch die Kritiken in den USA sind überragend und die Anteilnahme nach dem Unglück war sehr groß. Zitat von Dawsons Crack01: „.Die übliche Grütze...Nach einer wahren begebenheit. “ Es ist aber auch wahre Begebenheit. Kritik: Wenn ihr sehen wollt, wie man mit einer Motorsäge eine Bierflasche öffnet, dann ist dies euer Film, wenn da nicht die Spiellänge wäre. Zumindest berührt der Film einen am Schluss doch auch deutlich. Amerikanisches Feuerwehr-Landleben, ziemlich spaßig in Szene gesetzt mit guten Darstellern. Das Problem, Regisseur Joseph Kosinski ist nicht talentiert genug das Drehbuch richtig umzusetzen, zwar ist die Suppe anders als in Oblivion und TRON: Legacy kein künstliches CGI Kino von ihm, sondern mit Menschen und Dramen gefüllt, aber anderseits bekommt der Regisseur den Bogen zum eigentlichen Thema der Katastrophe nicht rechtzeitig genug auf den Punkt gebracht. Die Spielzeit ist mit über 2 Stunden zu lang, wenn keine richtige Katastrophe bis zur 90.Minute serviert wird. Die Flammen, die sich in der Natur reinfressen, sind schon beeindruckend, das apokalyptische Katastrophenszenario hinten raus ist mitreißend für ein Drama wo Menschen ihr Leben lassen mussten, davor gibt es viel Werbekino für die Feuerwehr und leider etwas zu viel davon. Weil sich zu viel wiederholt mit den Beziehungen der Charaktere, ist das alles nur einmal schaubar, sonst wird’s zu langweilig. Auch wenn es kein schlechtes Drama ist. Allerdings hat die Filmcrew ersichtlich Herzblut in diesen Film reingesteckt, der auf eine erste Sache beruht, das schlimmste Feuerwehrunglück in den USA seit dem 11.September. Actionkino sollte man hier nicht erwarten. [film]6[/film] facebook.com/brendan.j.mcdonou…4xYKMWf82QtZIKw&__tn__=-R
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Todes-Brigade.

    Like (Beitrag)
    Das Boot ist leider recht stark geschnitten, beinhaltet die Alternativ "harmlose" Fassung und die erwähnte Pornosynchro. Die Neue braucht man zum Glück nicht mehr anfertigen, der Film hat nebst der miesen auch eine professionelle, welche den Film enorm aufwertet. Ein Bekannter hat mir die Uncut Fassung mit jener Synchro freundlicherweise kopiert. Inzwischen liegt seit 2 Jahren ne Ankündigung von filmart vor, bei denen dauerts ja immer bis was kommt, aber er wird kommen.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Todes-Brigade verfasst.

    Beitrag
    Das Boot ist leider recht stark geschnitten, beinhaltet die Alternativ "harmlose" Fassung und die erwähnte Pornosynchro. Die Neue braucht man zum Glück nicht mehr anfertigen, der Film hat nebst der miesen auch eine professionelle, welche den Film enorm aufwertet. Ein Bekannter hat mir die Uncut Fassung mit jener Synchro freundlicherweise kopiert. Inzwischen liegt seit 2 Jahren ne Ankündigung von filmart vor, bei denen dauerts ja immer bis was kommt, aber er wird kommen.
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Todes-Brigade.

    Like (Beitrag)
    Original: Brigade Des Moeurs Produktionsland: Frankreich Produktion: Max Pécas Erscheinungsjahr: 1985 Regie: Max Pécas Drehbuch: Max Pécas, Marc Pécas, Roger Le Taillanter Kamera: - Schnitt: François Ceppi Spezialeffekte: Serge Alvarez, Roger Bollengier, Paul Trielli Budget: - Musik: Léo Carrier, Jean-Paul Daine Länge: ca. 95 Min. Freigabe: FSK 18 (Cut) / Ungeprüft (Cut) Darsteller: Thierry de Carbonnières Henri Lambert Jean-Marc Maurel Lillemour Jonsson Gabrielle Forest Jean-Pierre Bernard Pascale Roberts Phify Denis Karvil Olivia Dutron u.a. Inhalt: Wie aus dem nichts, werden plötzlich zahlreiche, Transsexuelle Nutten eiskalt erschossen. Kommissar Lattuada (Thierry de Carbonnières) wird auf den Fall angesetzt, und bekommt es mit rücksichtslosen Gangstern zutun, die weder Scheu noch Erbarmen kennen. Als eine ihm sehr nahestehende gefangen genommen wird, macht Kommissar Lattuada erbarmungslose Jagd bis zum letzten Mann, dem er mit selbigem Zorn gegenübersteht... Trailer: youtube.com/watch?v=Vn2wCfm35D4 Meinung: Hammerhartes Brett, was uns die Franzosen hier vorsetzen! Die Atmo ist sehr dreckig gehalten, alle Darsteller nehmen ihre Rollen wirklich Bierernst, was dem Film enorm zusätzliche Intensität verleiht. Selbst fürs Auge wird was geboten, neben sehr blutige Shootouts gibts aufgeplatzte Leichen in Nahaufnahme, was auch passiert die Kamera hält (in der Original Version) ordentlich drauf! Des Weiteren verfügt der Streifen über viel nackte Haut, und ansprechende Drohmittel wie das halten einer zerbrochenen Flasche vor die Vagina drückend. Dazu liegt die eingesetzte Gewalt gegen Frauen sehr hoch! Das Finale ist dann nochmal knüppelhart und braucht für nichts zu entschädigen denn Todes-Brigade ist ein Faustschlag & definitiv kein Kindergarten! So ein grandioses Meisterwerk kann nur von den Franzosen kommen! Paradebeispiel für ein kompromißlosen Action-Thriller wie er härter wohl kaum noch sein könnte! [film]10[/film] nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007nightmare-horrormovies.de/inde…a8600a0d0373ed85e07e35007
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Todes-Brigade verfasst.

    Beitrag
    Kritik: Die deutsche Synchro der Uncut Fassung ist grauenhaft schlecht, gebrochenes Deutsch was sich teils auch anhört, wie von besoffene Alkoholiker vorgetragen. Aufgrund dessen, habe ich zunächst auch Probleme gehabt, in die Handlung rein zu finden. Dazu ist auch noch das Bild des Bootlegs recht dunkel ausgefallen. Allerdings sieht man die blutigen Einschüsse, Gliederabtrennung und Messereinschläge und die nackten Nutten gut im Bild. Zudem sind die Dialoge auch recht verachtend gegenüber Schwule und Transsexuelle. Von der Härte ist der Film ausgezeichnet, ein richtiger Frauenschlächterfilm, der seine Wirkung erzielen wird. Die Frauen sind allgemein im Film nur da um blank zu ziehen, gemeuchelt zu werden oder die Herren stetig zu bedienen. Auffällige Charaktere gibt es einige, wie ein dicker Motorradfahrer als Schurke oder der Polizeichef. Das lange Finale mit einem schwulen Schurken ist richtig großartig, dort wird Sleaze vom allerfeinsten geliefert. [film]7[/film] Sollte man den Film mal gescheit Veröffentlichen, muss eine neue Synchro her, dass geht so auf keinen Fall durch. Dann wäre auch eine Aufwertung des Gesamteindrucks noch drin.
  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von Retro im Thema Airwolf.

    Like (Beitrag)
    Die Serie fand ich ziemlich schlecht, auch die Pilot-Doppelfolge hatte ihre Längen, war aber ansehbar. Richtig gut kam allerdings die Kinofassung des Pilotfilms, der inzwischen auch auf DVD erhältlich ist: AIRWOLF Airwolf, ein mit neuesten Technologien und Waffen ausgestatteter Kampfhubschrauber, wird bei einer Vorführung von seinem Erbauer Charles Moffet gestohlen, und nach Lybien gebracht. Der einzige, der ausser Moffet schon Erfahrung mit Airwolf hat, ist der ehemalige Testpilot Stringfellow Hawke. Dieser wird darauf angesetzt, Airwolf zurückzuholen... Es gibt zwar schon länger die komplette Serie auf DVD, aber die Kinofassung des Pilotfilms ist nicht in den Serienboxen dabei. Im Gegensatz zur Pilot-Fassung fehlen hier zwar knappe 15 Minuten, dafür hat diese Version eine bessere Synchro (es werden die Originalnamen verwendet, für die TV-Fassung wurden diese teils geändert), sparsamer eingesetzte Musik (Der Score von Sylvester Levay ist gleich, wird aber in der TV-Fassung teils mit unpassenden Übergängen eingeleitet), und das meines Erachtens passendere Ende. Wer will, kann auch die TV-Synchro einschalten, beide deutschen Tonspuren sind (neben der englischen) enthalten, die zur TV-Fassung fehlenden Szenen sind als Bonusmaterial anwählbar, aber nicht in den Film integrierbar. Original Bildformat 4:3 in guter Qualität, der Stereo-Ton ist ebenfalls einwandfrei! Ich persönlich fand die Serie schon damals einfach nur schlecht, und daher uninteressant- weshalb ich bis zum Release dieser DVD meine alte Original-VHS mit der Kinofassung der DVD-Serienbox mit Pilotfilm vorgezogen habe. Die zusätzlichen knapp 15 Minuten der TV-Version finde ich auch ziemlich unnötig, die Kinofassung ist verständlich, man merkt zu keiner Zeit, dass etwas fehlt. Das früher einsetzende Ende ist auch passender, den mehrere Minuten langen Dialog in der TV-Version am Ende empfand ich eher als störend, war aber auch wohl als Übergang zur folgenden Serie gedacht. [film]9[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema The Tick verfasst.

    Beitrag
    Staffel 2: Bei der Trickfilmvorlage und wahrscheinlich auch im Comic, gab es wesentlich mehr Superhelden und Schurken, in der Serie ist das zu wenig was präsentiert wird. Die 1.Staffel war zur Einführung noch ganz interessant, vor allem der Handlung wegen. Da die Handlung nun wie so oft bei Superheldenserien, mit der 2.Staffel zurückstecken muss, hätte man von Action und Spaß her mehr Gas geben müssen. Die beiden Haupthelden bekommen ihre eigene Station und dürfen nun die Schurkenbekämpfung beruflich nachgehen. So richtig interessant will das Superhelden-Parodie Universum aber nicht werden, denn Schurken gibt es nur ganz wenige in den 10 Episoden, wenn sind es eher seltsame Charakterveränderungen mit die man Punkten will. Auch der Bezug zur Like-Generation ist zu viel und verkommt ins alberne, wenn Likes so wichtig sein sollen, damit Superhelden ihr Ego bürsten können. Die Witze kommen einen zudem flacher vor als bei der 1.Staffel, nur die Fortnite-Tanzeinlage fand ich witzig erfrischend.. Die recht ordentlichen Darsteller hinterlassen zwar noch einen positiven Eindruck, aber Langeweile macht sich mit der 2.Staffel definitiv breit. Der Plot ist plump, eine Schurkin die sich als Superheld gibt und sofort Zugang zu der Superhelden-Basisstation bekommt, nur um diese dann zu infiltrieren. Auch das ist alles nur langweiliger Kauderwelsch. Es fehlt komplett an Action vor allem guter Effekte, die nicht aus der billigsten CGI Kiste stammen, wie ein Explosions-Effekt. Scheinbar ist das ganze Budget ist den Lobstercules gefallen, als einzige Kreatur in der Serie. [film]4[/film] Lobstercules -------- Gesamtwertung von 7 auf 5 runter. Die Serie wurde von Amazon nach der 2.Staffel direkt abgesetzt. Derweil hatte man sicher noch vor, die Hintergründe von The Tick zu erzählen und noch einiges anderes, aber da sind die Macher einfach auch selber Schuld.
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Dawsons Crack01 im Thema Niemandsland - The Aftermath.

    Like (Beitrag)
    Da hätte ich mir Handlungstechnisch viel mehr erwartet, da reißen die Schauspieler auch nix mehr rauß.Stumpfes Liebeskriegs Drama ohne jeglichen tiefgang. [film]4[/film]
  • Dawsons Crack01 -

    Hat eine Antwort im Thema Niemandsland - The Aftermath verfasst.

    Beitrag
    Da hätte ich mir Handlungstechnisch viel mehr erwartet, da reißen die Schauspieler auch nix mehr rauß.Stumpfes Liebeskriegs Drama ohne jeglichen tiefgang. [film]4[/film]
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Airwolf verfasst.

    Beitrag
    Hat mich nie richtig interessiert, mit Ausnahme der Titelmelodie.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Knight Rider verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Dr. Sam Loomis: „Ich gebe zu ich gucke "Knight Rider" heute noch ab u. an sehr gern. :0: ( Hab einige Staffeln auf DVD). Mit meine Lieblings-Folgen sind die mit K.A.R.R. oder auch mit diesem Truck Goliath. (Oder son'e Halloween-Grusel-Folge. Damals fand ich sie gruselig.) “ Tödliches Kostümfest (Halloween Knight) Ja die war echt knisternd gut. Zu den Folgen außer Karr & Goliath fand ich die Episoden stark, wo Kitt's Erinnerungsvermögen zerstört war. Sowas ähnliches hats später bei Michael Knight auch gegeben. Oder als Kitt manipuliert bzw. sonst zerstört wurde. Das war echt spannend und teils emotional gemacht. Eine Folge die mir immer spontan einfällt ist Der unheimliche Mönch, hat irgendwie Eindruck hinterlassen. Turbine will ja das Spin Off etc. bringen, mir würde die 80er reichen, alles andere war nicht so prall.
  • Ghostface -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Retro: „Jep, der Liquidator ist, trotz seiner eher fragwürdigen Aussage einer der wohl besten Bronson-Filme. :254: Ich habe allerdings noch immer nur die alte DVD-Erstveröffentlichung: DER LIQUIDATOR Der Profikiller Holland (Charles Bronson) hat sich zur Ruhe gesetzt. Als er erfährt, dass George, ein alter Freund von ihm in Lateinamerika zu Tode gefoltert wurde, greift er noch einmal zur Waffe. Der Täter, von allen nur "Der Doktor" genannt, ist ein Spezialist im Foltern- und "bestraft" im Auftrag der Staatsführung rebellische Personen. Bei seinen Nachforschungen stößt Holland auf eine extrem hohe Anzahl an absolut unmenschlichen Folterungen- welche oft sogar als Video aufgezeichnet wurden, und als eine Art "Wissenschaftliche Untersuchung" dargestellt werden. Durch die Entführung der Schwester vom "Doktor" kann er diesen zu einer abgelegenen Mine locken... Charles Bronson's thematisch wohl härtester Film, obwohl die Darstellung der Gewalttaten nicht übermäßig gezeigt wird. Regisseur J.Lee Thompson hat ja schon oft mit Bronson gearbeitet, und generell einige durchaus brauchbare Filme gedreht- auch wenn er nie zu den "ganz großen" Regisseuren gehörte. Auch der "Liquidator" ist ein durchaus gelungener Film, lebt aber weniger von seiner Story, sondern mehr von brutaler Action. Schließlich geht es hier ausschließlich um Folter und Selbstjustiz. [film]8[/film] “ Der umstieg auf Blu-ray lohnt sich allemal.
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Airwolf verfasst.

    Beitrag
    Die Serie fand ich ziemlich schlecht, auch die Pilot-Doppelfolge hatte ihre Längen, war aber ansehbar. Richtig gut kam allerdings die Kinofassung des Pilotfilms, der inzwischen auch auf DVD erhältlich ist: AIRWOLF Airwolf, ein mit neuesten Technologien und Waffen ausgestatteter Kampfhubschrauber, wird bei einer Vorführung von seinem Erbauer Charles Moffet gestohlen, und nach Lybien gebracht. Der einzige, der ausser Moffet schon Erfahrung mit Airwolf hat, ist der ehemalige Testpilot Stringfellow Hawke. Dieser wird darauf angesetzt, Airwolf zurückzuholen... Es gibt zwar schon länger die komplette Serie auf DVD, aber die Kinofassung des Pilotfilms ist nicht in den Serienboxen dabei. Im Gegensatz zur Pilot-Fassung fehlen hier zwar knappe 15 Minuten, dafür hat diese Version eine bessere Synchro (es werden die Originalnamen verwendet, für die TV-Fassung wurden diese teils geändert), sparsamer eingesetzte Musik (Der Score von Sylvester Levay ist gleich, wird aber in der TV-Fassung teils mit unpassenden Übergängen eingeleitet), und das meines Erachtens passendere Ende. Wer will, kann auch die TV-Synchro einschalten, beide deutschen Tonspuren sind (neben der englischen) enthalten, die zur TV-Fassung fehlenden Szenen sind als Bonusmaterial anwählbar, aber nicht in den Film integrierbar. Original Bildformat 4:3 in guter Qualität, der Stereo-Ton ist ebenfalls einwandfrei! Ich persönlich fand die Serie schon damals einfach nur schlecht, und daher uninteressant- weshalb ich bis zum Release dieser DVD meine alte Original-VHS mit der Kinofassung der DVD-Serienbox mit Pilotfilm vorgezogen habe. Die zusätzlichen knapp 15 Minuten der TV-Version finde ich auch ziemlich unnötig, die Kinofassung ist verständlich, man merkt zu keiner Zeit, dass etwas fehlt. Das früher einsetzende Ende ist auch passender, den mehrere Minuten langen Dialog in der TV-Version am Ende empfand ich eher als störend, war aber auch wohl als Übergang zur folgenden Serie gedacht. [film]9[/film]
  • Dawsons Crack01 -

    Hat eine Antwort im Thema Niemandsland - The Aftermath verfasst.

    Beitrag
    Schaue ich mir die Tage an, bin sehr gespannt drauf :-)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Heat: Hatte ich länger nicht mehr gesehen, gefällt mir noch immer. Robert De Niro u. Al Pacino spielen gut. Das Highlight ist für mich (Versteckter Text). :22: [film]9[/film]