Aktivitäten

  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Bloody Summer - Schrei. Lauf. Stirb. verfasst.

    Beitrag
    Der Film wird in seiner ungeschnittenen Fassung mit Keine Jugendfreigabe erscheinen ; spio-fsk.de/asp/fskkarte.asp?pvid=603776 VÖ-Termin ca. 21.02.2020 DVD: blu-ray:
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Vor Morgengrauen verfasst.

    Beitrag
    Die FSK hat den Stinker neu geprüft und der R-rated Version (Handlung gekürzt) eine 16er Freigabe verpasst.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema The Cure verfasst.

    Beitrag
    Zitat von KoenigDiamant: „Scheiß auf Depeche Mode. :11: “ Eine Konzertkarte, gültig für beide Bands. Brauch ich nicht zu überlegen, definitiv 100% The Cure!!!
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Star Trek Discovery verfasst.

    Beitrag
    "Star Trek: Discovery" soll eine 4. Staffel bekommen. Muß die Serie mal wieder gucken. Am Anfang fand ich sie gut. Mal sehen...
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Brandneue Kinotrailer verfasst.

    Beitrag
    RODIN youtube.com/watch?v=V6tsZ0b2DvY (Sieht ganz gut aus.)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Into the Dark (Serie) verfasst.

    Beitrag
    Heißt das die Serie lohnt sich nicht? Die Folgen gehen ja immer recht lange. Hab die Serie irgendwie noch gar nicht mitbekommen.
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Stirb Langsam-Jetzt erst recht: Mag die Reihe einfach sehr (So auch diesen Teil.): Bruce Willis u. Samuel L. Jackson sind ein tollos Team, Jeremy Irons ist ein starker Hauptbösewicht, die Idee mit dieser, ich sage mal, (Versteckter Text) ist cool u. es gibt Top-Action. :6: Einfach toll. [film]10[/film]
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema The Walking Dead: World Beyond verfasst.

    Beitrag
    Nur 2 Staffeln? Die machen doch bestimmt mehr. (Außer der Erfolg bzw. die Quoten wären nicht so da.)
  • Uncut -

    Hat das Thema Der Gelbe Ballon gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…7fe3654325a3cb4bf088e1127nightmare-horrormovies.de/inde…7fe3654325a3cb4bf088e1127 Originaltitel: The Yellow Balloon (s/w) Alternativtitel: Bist Du ein Mörder, Frankie? Genre: Drama, Krimi Produktionsland: Großbritanien Produktion: Viktor Skutezky Erscheinungsjahr: 1953 Regie: J. Lee Thompson Drehbuch: J. Lee Thompson, Anne Burnaby Kamera: Gilbert Taylor Schnitt: Richard Best Spezialeffekte: George Blackwell Budget: - Musik: Philip Green Länge: ca. 76 Min. Freigabe: - Darsteller: Andrew Ray (als Frankie Palmer), Kathleen Ryan, Kenneth More, Bernard Lee, Stephen Fenemore, William Sylvester, Marjorie Rhodes, Peter Jones, Eliot Makeham, Sidney James, Veronica Hurst, Sandra Dorne Inhalt: Im Londoner East End verliert der 12-jährige Frankie Palmer (Andrew Ray) den Pfennig, den sein Vater ihm gegeben hat, um einen großen gelben Ballon von einem Straßenverkäufer zu kaufen, auf den sich der Junge festgelegt hat. Er sieht, dass ein Freund von ihm, der junge Ronnie Williams (Stephen Fenemore), bereits einen gekauft hat, und Frankie schnappt ihn sich und rennt damit davon, während Ronnie ihm nachgeht. Ronnie jagt Frankie in ein großes, ausgebombtes Haus und sie rennen in den Ruinen herum, als Ronnie ausrutscht und zehn Meter in den Tod fällt. Frankie rappelt sich auf, um zu helfen, merkt aber, dass er nichts tun kann. Len Turner (William Sylvester), ein Krimineller auf der Flucht und der Einsatz der Ruinen als Versteck vor der Polizei, der sich im Schatten versteckt und alles sieht, überzeugt Frankie davon, dass die Polizei den Jungen verhaften und ihn des Mordes an seinem Freund beschuldigen wird dafür, dass sie ihn in den Tod getrieben haben und dass sie beide entkommen müssen. Obwohl Frankie und Len zustimmen, dass es ein Unfall war, besteht Len darauf, dass die Polizei es nicht so sieht und Frankie geht mit ihm. Len erpresst Frankie dazu, Geld von seinen Eltern (Kenneth More und Kathleen Ryan) zu stehlen, um die Flucht von Len zu finanzieren, und verwendet den Jungen dann als Lockvogel bei einem Kneipenraub, der fürchterlich schief geht, wenn Len den Kneipenbesitzer umbringt. Als Len merkt, dass Frankie der einzige Zeuge seines Verbrechens ist, weiß er, dass er auch den Jungen töten muss. Dies entwickelt sich zu einer schrecklichen Versteckjagd durch eine bombengeschädigte, verlassene und hochgefährliche Londoner U-Bahn-Station, bei der Len Frankie auf den Fersen ist, der verzweifelt versucht, mit seinem Leben zu fliehen. Trailer: youtu.be/s-JvGvrBXwk Info: Einspielergebnis an der Kinokasse: £116,245 (UK) Zensur Der Gelbe Ballon war einer der ersten Filme, die vom British Board of Film Censors mit dem neuen "X" (Zertifikat "Adults Only") ausgezeichnet wurden, das Personen unter 16 Jahren den Zutritt zum Kino verweigerte. Dies lag daran, daß die Zensur der Ansicht war, daß die Verfolgung durch die Londoner U-Bahn-Station auf der letzten Rolle für kleine Kinder und den damals 13-Jährigen Andrew Ray, als der Film 1952 gedreht wurde, und den 14-Jährigen, als er gedreht wurde, sehr beängstigend sein würde im Mai 1953 veröffentlicht, war enttäuscht, daß er nicht in ein Kino gehen durfte, um seinen eigenen Film zu sehen, weil er unter 16 war. Nach Beschwerden von Kinoausstellern, daß das "X"-Zertifikat nicht wirklich war Englisch: das für den Film notwendige Familienpublikum, auf das sie sich bis dahin verlassen hatten, wurde schließlich von der BBFC abgelöst, und im Oktober 1953 wurde der Film mit eeinem "A" - Zertifikat neu eingestuft (Kinder unter 16 Jahren durften den Film sehen) Film in Begleitung eines Erwachsenen. (Sorry, mit Tante Google Übersetzt) Poster(Versteckter Text)Gallerie(Versteckter Text)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Erste Filmgerüchte verfasst.

    Beitrag
    J.J. Abrams soll Projekte zu Justice League Dark (DC Comics) für Warner entwickeln. Wohl sowohl Filme als auch Serien. Es ist wohl noch nicht klar ob er bei einem der Projekte auch selbst Regie führen wird.
  • Uncut -

    Hat eine Antwort im Thema Das Leben des Brian verfasst.

    Beitrag
    Zitat von tom bomb: „Terry Jones (eigentlich Terence Graham Parry Jones; geboren am 1. Februar 1942 in Colwyn Bay, Wales, verstorben am 21. Januar 2020) war ein britischer Komiker, Filmregisseur und Schriftsteller. Er wurde bekannt als Mitglied der Gruppe Monty Python und verstarb an einer seltenen Form der Demenz. “ Schon im September 2016 wurde bei dem Monty Python-Star Demenzerkrankung diagnostiziert. Als Folge litt Jones an einer primär-progressiven Aphasie (PPA), die seine Kommunikationsfähigkeiten einschränkt.
  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Escape From Pretoria.

    Like (Beitrag)
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Das Leben des Brian verfasst.

    Beitrag
    Terry Jones (eigentlich Terence Graham Parry Jones; geboren am 1. Februar 1942 in Colwyn Bay, Wales, verstorben am 21. Januar 2020) war ein britischer Komiker, Filmregisseur und Schriftsteller. Er wurde bekannt als Mitglied der Gruppe Monty Python und verstarb an einer seltenen Form der Demenz. youtube.com/watch?v=NquFVO44lvg
  • Uncut -

    Hat das Thema The Fool Killer gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…7fe3654325a3cb4bf088e1127 Originaltitel: The Fool Killer Alternativtitel: El Asenino de tontos, Violent Journey Genre: Drama, Action, Abenteuer Produktionsland: Mexiko Produktion: David Friedkin Erscheinungsjahr: 1965 Regie: Servando Gonzáles Drehbuch: Morton S. Fine, David Friedkin Kamera: Álex Phillips Jr. Schnitt: Juan JoséMarino Spezialeffekte: - Budget: - Musik: Gustavo César Carrión Länge: ca. 99 Min. Freigabe: - Darsteller: Edward Albert (George Mellish), Dana Elcar (Mr. Dodd), Frances Gaar, Henry Hull (Dirty Jim Jelliman), Salone Jens, Anthony Perkins (Milo Bogardus), Arnold Moss (Reverend Spotts) Inhalt: Der Zwölfjährige Junge (Edward Albert), der vor seinen elenden Eltern davonläuft, durchstreift den Süden kurz nach der Nachkriegszeit und trifft auf verschiedene Charaktere, unter anderem einen philosophischen Axtmörder. Der erste ist ein Typ namens Dirty Jim (Henry Hull), der ihm die Geschichte vom Fool Killer erzählt, die einen Eindruck auf den Jungen hinterläßt. Nach weiteren Abenteuern trifft er schließlich den Bürgerkriegstierarzt Milo Bogardus (Anthony Perkins), der sich mit dem Jungen anfreundet, aber aufgrund einer Verletzung möglicherweise nicht ganz „gesund“ zu sein scheint. Trailer: youtu.be/_48zwBUoFM4 Info: Ein großartiges, launisches, vergessenes Stück S/W Drama, mit einer Seite des Grauens, ein empfehlenswertes Muss. (Den Kompletten Film gibt's auf YouTube im Originalton) Gallerie(Versteckter Text)
  • KoenigDiamant -

    Mag den Beitrag von Dr.Doom im Thema The Cure.

    Like (Beitrag)
    The Cure haben gut getan, nichts mehr heraus zu bringen, dadurch sind sie heute nicht so ausgebrannt wie Depeche Mode mit denen verglichen wurde. Für The Cure gäbe es auch nur noch die Möglichkeit so richtig in den Dark Wave einzutauchen, über den sie eigentlich immer standen oder halt Radiopop zu machen wie DEMO. Nichts mehr heraus zu bringen, ist wahrscheinlich am Besten.
  • KoenigDiamant -

    Mag den Beitrag von Uncut im Thema The Cure.

    Like (Beitrag)
    The Cure (ehemals: The Easy Cure) Gründung und frühe Jahre Im Jahr 1976 gründete Robert James Smith im Alter von 17 Jahrenzusammen mit seinen Klassenkameraden Michael Dempsey (Bassgitarre),Lol Tolhurst (Schlagzeug) und Porl Thompson (Gitarre) von der St.Wilfrid's Catholic Comprehensive School in Crawley, Sussex die BandEasy Cure. Im Jahr 1977 spielte die Band als The Easy Cure bei derPlattenfirma Hansa Records vor und erhielt einen Vertrag zur Aufnahmeeiner Single, die jedoch nie erschien. Im Jahr 1978 trennte sich"Porl" Paul Stephen Thompson aufgrund künstlerischerDifferenzen von der Band. Die Band benannte sich in The Cure um undunterschrieb einen Vertrag bei dem gerade gegründeten Label FictionRecords. Die erste Single Killing An Arab erschien im Dezemberzunächst auf dem kleinen Indie-Label Small Wonder und wurde 1979 vonFiction Records neu aufgelegt. Auch wenn sich die Band ob des Textesteils starken Anfeindungen ausgesetzt sah, hat das Stück keinerleiausländerfeindlichen Bezug, sondern entstand nach der Lektüre von„Der Fremde“ des Existenzialisten Albert Camus. The Easy Cure - I Want to be Old (Demo) youtu.be/nY3sh1LXz9A The Easy Cure - Meathhook youtu.be/Hv8MsVZoVz4 The Cure - Lovecats (Original) youtu.be/mcUza_wWCfA The Cure - Lovecats (Extended Version) youtu.be/wdkSQfQeJI0 The Cure - Lovecats (Remix) youtu.be/eQ6ZQdoWGDs Der Remix ist jetzt nicht wirklich mehr mein Ding...
  • tom bomb -

    Hat das Thema Bull gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…7fe3654325a3cb4bf088e1127 Produktionsland: USA Produktion: Monique Walton, Heather Rae , Audrey Rosenberg , Ryan Zacarias und Bert Marcus Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Annie Silverstein Drehbuch: Annie Silverstein, Johnny McAllister Kamera: Shabier Kirchner Schnitt: Todd Holmes und Miguel Schverdfinger Stunts: Jeff Schwan Budget: ca. - Musik: William Ryan Fritch Länge: ca. 105 Minuten Freigabe: Darsteller: Rob Morgan Amber Havard Yolonda Ross Keira Bennett Karla Garbelotto Handlung: In einer vergessenen Gegend irgendwo in der Nähe von Houston/Texas, erhofft sich eine Teenagerin dessen Mutter ins Gefängnis eingewiesen , von einem Rodeo Reiter dessen glanzvolle Tage weit hinter ihm liegen, irgend etwas wie Hoffnung - aber auch für ihn ist diese merkwürdige Begegnung lebensverändernt. youtube.com/watch?v=4hAUlttif9c