Aktivitäten

  • Black_Cobra -

    Mag den Beitrag von Dr.Mabuse im Thema Speed.

    Like (Beitrag)
    Unsere Antworten sind wohl untergegangen aber nun ja, dann nochmal :0: Speed gehört zweifelsohne zum Besten was die 90er Jahre im Actionbereich hervorbrachten! Konstant anhaltende Spannung sorgen für Action im Hochgenuß, dazu mit Sandra Bullock und Keanu Reeves einmalig besetzte Schauspieler welche ihre Rollen fulminant in Szene setzen. Der Score ist treibend, und wirkungsvoll! Kult der 90er! 10! youtube.com/watch?v=AzohKci582w :6: Kann man vom 2. nicht grade behaupten...
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Speed verfasst.

    Beitrag
    Temporeicher Actionkracher mit ordentlich Fahrtwind :0: Der hat einen damals schon fest in Sessel gedrückt, die Kopf Ab Szene ist nach wie vor genial gemacht. Auch wenn die Wirkung heute etwas nachgelassen hat, grade die Bus Sprung Szene ist nüchtern betrachtet Nonsens, kann Speed durchaus unterhalten und mehr, solls ja eigentlich nicht sein. Popcorn Kino mit reichlich Filmfehler und teils fehlender Logik, but who care's. Einsteigen, Anschnallen, Mitfahren, Abheben! Um Längen besser als der 2.! 7-8/10
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema The Rock - Fels der Entscheidung verfasst.

    Beitrag
    Cage & Connery in einem Actionfilm? Kann ja im Grunde nur gut werden und Ja, was für ein Megageiler Kracher! Zwar braucht er etwas Zeit um Fahrtwind zu kriegen, blüht dann mächtig auf und geht knallhart in die Volln! Connery spielt die coole Sau gekonnt & verstehts den Film seinen Stempel auszudrücken. Der lag jetzt lange nicht mehr im Player aber ich habe ihn als einer besten 90s Actioner zusammen mit Con Air & Speed in guter Erinnerung! 8-9/10
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Con Air verfasst.

    Beitrag
    Zu der Zeit war Cage noch richtig gut! Con Air: Satte Action, rührendes Ende, recht temporeiche Angelegenheit und Cage in Hochform! Die Kinoversion zog schon mächtig doch seit der Extended, kommt keine andere Fassung mehr in den Player. Film [film]8[/film]
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema The Mule verfasst.

    Beitrag
    Leicht verpennt. Gerade die UHD bestellt. Müsste laut Amazon Montag kommen. Hoffe eventuell auf den Samstag.
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Game of Thrones verfasst.

    Beitrag
    Ich bin hin-und hergerissen was die 8. Staffel betrifft. Irgendwie war es zu komprimiert. Hätte man locker noch eine Staffel machen können. Auf der anderen Seite finde ich das es auch zu einem guten Finish gekommen ist. Leider aber nicht in der Qualität der vorangegangenen Staffeln, [film]8[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Isle of Dogs - Ataris Reise verfasst.

    Beitrag
    Kritik: Die Handlung ist an manchen Stellen etwas abgehakt oder sprunghaft, dass hat mich gestört um auch alles zu verstehen, genau so, dass die Menschen oft in asiatischer Sprache reden müssen, da weis ich nicht warum dies so sein soll. Die Stop-Motion Effekte sehen gelungen aus, auch wenn diese Art Darstellung den Mainstream absolut nicht mehr erreichen kann. Zudem wirkt die Optik der Hunde gestört, insbesondere wenn sie verlaust in der Mülldeponie Hausen und täglich in Gruppen den Überlebenskampf bestreiten. Bis auf ein abgebissenes Ohr hält sich der Härtegrad aber bedeckt. Wes Anderson ist mit Sicherheit kein Regisseur der einfachen Konsum verspricht, schon sein bisher wohl noch bekanntester Film „Der fantastische Mr. Fox“ tat sich sehr schwer an den Kinokassen, Anderson seine Filme werden von Kritiker und Preisgeber aber regelmäßig ausgezeichnet, die legen halt auch Wert auf Optik-Kunst. Bei dem Fox Film ging es ebenfalls um Hunde, diesmal ist der Look aber für Kinder nicht geeignet, so dass er mich interessiert hatte. Zudem, den Fox Film hab ich bis Heute nicht mal gesehen, um Vergleich zu können fehlt es mir, ist aber wohl auch nicht wichtig hier. Isle of Dogs funktioniert als Unterhaltungsfilm trotz ein paar sperriger Strukturen, ist die Rahmenhandlung soweit aber zu verfolgen und mit genügend Tempo versehen. Das Ende ist dann etwas übertrieben auf Happy End und modern links-hollywoodisch gemacht. Die Aussage ist klar auch auf Anprangerung von Diktaturen zu sehen, die andere Rassen ermorden (vergasen/vergiften) wollen. Die Hunde sind zudem mit interessanten Charaktere gefüllt. Dies dürfte hier besser sein als bei dem Fox-Film damals, der mir im Trailer einen zu oberflächlichen Eindruck hinterließ. Zudem wird der Film auch ziemlich anders sein, als wie bisherige Anderson Filme, da er halt mehr auf Inhalt und Anprangerung Wert legt, als auf eine schöne Optik. Mir hat es durchaus gefallen, darf bei Interesse mal gesehen werden, ist sicher dann kein Reinfall, da der Stil schön eigen und daher interessant ist. [film]6[/film]
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Chucky (Remake) verfasst.

    Beitrag
    Ich glaube da hast du leider recht.
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Crash Team Racing verfasst.

    Beitrag
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Christine verfasst.

    Beitrag
    Herbie ist Kinderkram, kein Vergleich mit Christine. Es könnte funktionieren, beim richtigen Regisseur und überzeugter herangehensweise, einfach die heutige Filmmentalität außer Acht lassen sprich, weniger übertreiben und nen guten (Horror) Thriller abliefern, mehr Wert auf Geschichte legen, und Carpenter Regie übernehmen lassen, warum nicht.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Tal der Skorpione verfasst.

    Beitrag
    Eine steht zumindest fest, für das zuvor schon zusammenarbeitende Gespann Kercmar und Taubert war niemals ein größerer Erfolg zu verbuchen als mit Tal der Skorpione. Ob die Kinos voll gewurden sind? Dürften wohl mehr drin gewesen sein als bei Schweiger zuletzt. lol
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Christine verfasst.

    Beitrag
    Nein. "Christine" würde heute nicht mehr funktionieren. Der letzte Herbie-Film war ja auch ein Flop. :0:
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Chucky (Remake) verfasst.

    Beitrag
    Zu viele Trailer sind ein schlechtes Zeichen. Rotten Tomatoes zeigt sich wenig beeindruckt. Der Überflieger wird es nicht.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Tal der Skorpione verfasst.

    Beitrag
    Eva Habermann fehlt trotzdem. Määäh.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Flucht aus Absolom verfasst.

    Beitrag
    "Waterworld" auf dem Land und keine Frauen dabei. Der etwas wortkarge Held (Ray Liotta) und der Bösewicht (Stuart Wilson), der öfters Scherzen pflegt. Dass der noch FSK 18 und indiziert sein soll, ist ein Witz. Ich musste auch an "The Fortress" denken. Der Film nimmt in Grundzügen Guantanamo vorweg, aber was verspricht sich der Held davon? Guantanamo existiert immer noch. Nette Unterhaltung aus den 90er Jahren. Einprägsam ist dieses Bild aus dem Film: [film]7[/film]
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Sollen Raucherpausen verboten werden? verfasst.

    Beitrag
    Als von Natur aus Nichtraucher sind mir die Regeln sowas von schnuppe. Ärgerlich z.B. im Laden, wenn die/derjenige zurückkommt und du den Qualm noch schmeckst. Als gebs draussen nicht schon genug Leute welche stinkend an einem vorbeigehen.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema U 96 verfasst.

    Beitrag
    Bei uns in der Form leider nie erscheinen ; youtube.com/watch?v=k7FMfy3YgN0 1-2-3-4 - U 9 6 - We are Back, with Kennedy^^ Hach zu Geil, damals wie heute :44: Fanfragen, recht witzig :0: Und NÖ Alex, U96 zieht auch namentlich :5: youtube.com/watch?v=5imiS2GfEEE Alex erzählt Anekdoten, nicht alle aber so manches zu alten Videos... youtube.com/watch?v=c7Lb2ouQfWc Kurze Fragen - Präzise Antworten (gesunde Denkweise hat er, muss man ihm lassen :6: ) youtube.com/watch?v=IlD9c620WjE 90er Rückblick mit Mr. U96 ; youtube.com/watch?v=1igYWC6MteI Sehr entspannter & ausgeglichener Kerl, definitiv sympathisch :prop:
  • Bonzaimann -

    Hat das Thema Mukuro Trilogy gestartet.

    Thema
    Cover nightmare-horrormovies.de/inde…c2d2b8abf1fd39b506677b33e Produktionsland: Japan Erscheinungsjahr: 2015 Regie:Katsumi Sasaki Kamera: Toshiya Chimura, Hirokazu Shima Spezialeffekte: Yoshinari Dohi Länge: ca. 72 Minuten Freigabe:ungeprüft Darsteller: Episode 1: Appartment Inferno: Kazuki Kawakami, Yuta Hirai, Akari Nomura, Anju Morita, Soichiro Yoshimoto Episode 2: Sweet Home Inferno: Akari Nomura, Mizuki Watanabe, Rie Hazuki, Soichiro Yoshimoto, Season Noda, Anju Morita, Mitsuha Goto, Hideka Goto Episode 3: Just like a mother: Luy, Aya Takami, Junpei Szzuki, Yuki Hatayama, Satoru Nogawa Inhalt: DVD-Rücken von Midori (Episodenfilm mit 3 Episoden) Episode 1: Appartment Inferno: Wer kennt das Proble, nicht? Man begeht gut gelaunt einen Mord, wird danach aber die Leiche nicht los? Kein Problem für Yoshiki, der sich in seinem Appartment auf Entsorgungen aller Art spezialisiert hat. Eines Tages taucht dort jedoch eine blutverschmierte Frau auf, die gerade selbst Leichenteile verschwinden lässt... Episode 2: Sweet Home Inferno: Die 18-jährige Nozomi, eine ganz normale Schülerin in einer ganz normalen Familie. Wegen ihrer Nackenschmerzen heuert ihre Mutter für fachkundige Hilfe den befreundeten Sektenmeister an: Dieser erkennst sofort, dass ein böser Geist dahintersteckt! Durch elterliche Liebe getrieben beginnt für Nozomi ein grausames Exorzismus-Ritual... Episode 3: Just like a mother: Naomi hat ihre eigene Jugendzeit geopfert, um ihre Tochter Yuriko zu erziehen. Nach Yurikos Schulabschluss zieht Naomi nochmal raus in die Welt. Irgendwann erhält Yuriko die Nachricht, dass ihrer Mutter etwas zugestoßen sei. Sie macht sich auf den Weg und findet Naomi in den Fängen einer brutalen Vergewaltiger-Bande... Meinung: Alle drei Episoden handeln von Frauen, die sich gegen Gewalt und Unterdrückung zur Wehr setzen. Die Episoden sind handwerlich sehr gut gemacht und bleiben durchgehend interessant. Mir hat der Film ziemlich gut gefallen. Die DVD von Midori-Impuls ist nur in japanischer Sprache, aber enthält deutsche und englische Untertitel. Wer asiatischem Kino was abgewinnen kann, kann meiner Meinung nach durchaus mal einen Blick riskieren, mich haben alle drei Episoden gut unterhalten und die vorhandene Härte ist durchaus auch nicht von schlechten Eltern. [film]8[/film]
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Killer Party verfasst.

    Beitrag
    Mit den Unrated Szenen könnte der evtl. noch was werden, denn er ist leider sonst nur ein Schatten seiner selbst wie einst Blutiger Valentinstag oder noch immer April Fool's Day. Ob von dem Vehikel hier jemals die vollständige Fassung rauskommt, wage ich dezent zu bezweifeln. Dabei ist Killer Party vom atmosphärischen her nicht schlecht, mehr halt auch nicht. Bisschen scheints aber am Regisseur zu liegen, gingen Werke wie Death Weekend oder Trapped bereits auf sein Konto, welche gute Ansätze boten nur leider nichts bei rumkam. Typischer Fruet. Wegen der guten Atmo langts für ne [film]5[/film]