Aktivitäten

  • Player#1 -

    Hat eine Antwort im Thema Twilight Zone (Sammelthread) verfasst.

    Beitrag
  • HARD:LINE -

    Hat eine Antwort im Thema HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg verfasst.

    Beitrag
    Do, 25.10.2018 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg ----------------- LESSON OF THE EVIL ----------------- Liebe Hardliner, was war das für ein verrückter September? Rund 1800 Zuschauer und insgesamt knapp 3000 Besucher machten das sechtse HARD:LINE Film Festival zu einem unglaublichen Erlebnis, an das wir uns noch lange erinnern werden. Trotz unserer aktuellen Begeisterung für das Festival darf man nicht vergessen, wo man herkommt. Unsere Wurzeln sind in der monatlichen Filmreihe zu finden, die wir seit Januar 2010 durchführen. Den Anfang machte damals mit AUDITION eine absolute Ausnahmearbeit eines Großmeisters des extremen Kinos. Jahre später nun, kehren wir zurück zu unseren Anfängen und entfesseln Takashi Miikes verstörendes Meisterwerk LESSON OF THE EVIL. Sieht man seinen Film, ist klar: Miike auf der Höhe seines Schaffens! Zynisch und überbordend in jeder Hinsicht ist dieses kontroverse Werk all das, was sich BATTLE ROYALE nicht mehr getraut hat zu sein. Ein verstörend leichtes Schlachtfest! „Absurd und hochgradig unterhaltsam…” (Kino-Zeit) index.php Was denn? Was zunächst nur ein Gefühl ist, wird langsam zu einem Flüstern und schwillt im Filmverlauf zu einem lärmenden Wutausbruch. Wie weit Miike mit seinem Schul-massakerfilm wirklich gehen wird, kann dabei kaum erahnt werden. Der Japaner wütet wie eine Naturgewalt und lässt sich sorgenfrei in den Exzess gleiten. Gut gelaunt schlachtet sich dieses Machwerk durch die Bildungseinrichtung und verstört damit nachhaltig. So hinreißend kontrovers sind Filme nur selten. Seid also gewarnt! Darum geht‘s! Freundlich, belesen und gut- aussehend ist der neue Lehrer und entwickelt sich damit bald zum absoluten Liebling der Schule. Doch hinter Hasumis Saubermannimage brodelt es gewaltig. Nicht nur, dass Vergehen im Kollektiv hart geahndet werden, sondern auch eine ungeklärte Selbstmordserie an seiner alten Schule sorgen für Irritationen. Immer klarer wird das Bild eines vollkommen gestörten Psychopathen: Er manipuliert, erpresst und greift schließlich zur Waffe, um sich von den Quälgeistern zu befreien. Japan 2012, 129 Minuten, OmU Fassung | Regie: Takashi Miike | Mit: Takayuki Yamada, Shôta Sometani, Fumi Nikaidô // Rechte: Rapid Eye Movies Auch gut zu wissen: --> Online Tickets --> Facebook Event --> Infos zum Film --> Trailer --> Reservierung: info@hardline-festival.de Wir freuen uns auf euch! Euer HARD:LINE Team
  • Player#1 -

    Hat eine Antwort im Thema Taxi 5 verfasst.

    Beitrag
    Kritik: Lauwarmer Aufguss. filmstarts.de/kritiken/250627/kritik.html Meinung: Sowas war irgendwie schon zu erwarten.
  • Anyu -

    Hat eine Antwort im Thema Spuk in Hill House verfasst.

    Beitrag
    Sehe ich genauso. Das Finale war nur "ok", da es nicht wirklich spannend war und überhaupt nicht gruselig. Da hatte ich mehr erwartet, auch wenn die Aufklärung doch recht gut war. Insgesamt aber die beste Horrorserie der letzten Jahre. Genau mein Fall. Top! [film]9[/film]
  • Anyu -

    Hat eine Antwort im Thema Hereditary - Das Vermächtnis verfasst.

    Beitrag
    Natürlich kann ich das erklären^^ Achtung: SPOILER OHNE ENDE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Die Oma ist ja in einer Sekte die einen Dämon namens Daimon anbeten. Dieser soll in den Körper eines Menschen gepflanzt werden. Wichtig ist, dass er einen männlichen Körper haben will. Zuerst versuchte die Oma das bei ihrem Sohn (Selbstmord), dann versuchte sie ihre Tochter dazu zu benutzen ihn in ihren Sohn zu setzen. Als er geboren wurde hatte die Tochter aber den Kontakt zu ihr abgebrochen, daher pflanzte sie ihn in den Körper des Mädchens ein, wo er jedoch "unglücklich", krank war. Nun manipulierte die Sekte alles so, dass ein Ritual durchgeführt wurde um den Dämon aus den Körper des Mädchens, in denen des Jungen zu verpflanzen. Dazu musste die Seele des Dämons zuerst befreit werden (das Mädchen musste sterben, man beachte in der Szene wo der Junge mit seiner Schwester zum ersten Mal an dem Mast vorbeifährt, dass das Zeichen des Dämons in den Mast geschnitzt wurde). Dann musste das Ritual im Haus durchgeführt werden wenn der Junge anwesend ist. Man brauchte den Geist der Großmutter, die sich im Prinzip geopfert hat, einige Blutopfer und schließlich musste der Junge im Rahmen des Rituals sterben, damit seine Seele aus dem Körper entweichen kann. In die Leiche konnte dann der Geist des Dämons einziehen. Die letzte Szene ist dann eine Pervertierung einer Krippenszene, wobei Daimon wie Jesus erscheint.
  • Anyu -

    Hat eine Antwort im Thema Halloween (2018) verfasst.

    Beitrag
    So, ich war in der Vorpremiere. Also, der Film ist nicht schlecht, aber keine Offenbarung. Die Story ist durch den Trailer zu 100% bekannt und man spult die normalen Slasherelemente ab. Besonders die ersten 45 Minuten sind absolut unkreativ und man hat praktisch alles schon gefühlte 100x gesehen. Michael bricht aus, er jagd sein Familie und tötet sich durch die Weltgeschichte. Dies ist teilweise recht unterhaltsam und auch blutig, aber wirklich nur kalte Kost aus der Slasher-Konservendose. Nach der Hälfte des Films nimmt der Streifen dann aber Fahrt auf und es kommt ein kleiner Plot Twist (den man durchaus noch weiter hätte verfolgen können) und es kommt sogar etwas Spannung auf. Das Finale kann sich dann auch sehen lassen. Technisch gibt es nichts zu meckern. Regie, Sound, Kamera, Schnitt und Darsteller sind alle ohne Fehl und Tadel. Das Drehbuch jedoch krankt an einigen Stellen (es ist nicht immer nachvollziehbar wie sich Michael durch die Nachbarschaft bewegt. Warum bricht er in Haus A ein und nicht in Haus B? Charaktere tauschen kurz auf, verschwinden dann aber in der Versenkung. Dann ist das Ende auch nicht sehr befriedigend und recht abrupt. Ein ganzer Handlungsstrang scheint lediglich eingebaut worden zu sein um das Verschwinden eines Handys zu erklären und hat ansonsten keinen Sinn, etc.) und der Film ist zu 90% vorhersehbar. Es gibt auch einige härtere Szene, wobei Rob Zombies Version da doch noch einige Level brutaler ist. Schön fand ich, dass der Film sich nicht immer Ernst nimmt. Es gibt einige gute Lacher. Kurz gesagt ist der Film nicht schlecht, aber kein Highlight. Ich hatte etwas mehr erwartet, aber den Kinogang bereue ich nicht. [film]6[/film]
  • Rumpstumper -

    Hat eine Antwort im Thema Spuk in Hill House verfasst.

    Beitrag
    Bin durch. Sehr sehr sehr geil. Bin begeistert. Knapp an der Bestnote vorbei, im Finale ist leider der Horroranteil etwas kurz geraten und für meinen Geschmack etwas zu versöhnlich. [film]9[/film]
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Spuk in Hill House verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Anyu: „Die Jump Scares lassen nach. Ab Folge 5 legt die Serie richtig los. Bin jetzt bei Folge 9 und es wird immer besser. “ Gerade die machen doch Spaß shack Die Effekte kommen dabei immer sauber und dynamisch was den Ton betrifft.
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Dark verfasst.

    Beitrag
    Ich hatte mal angefangen und wieder abgebrochen. Dann gebe ich Dark nochmal eine Chance.
  • Rumpstumper -

    Hat eine Antwort im Thema Dark verfasst.

    Beitrag
    anschauen lohnt !
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Dark verfasst.

    Beitrag
    Hat jemand zu Ende geschaut? Fazit?
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema TV Serien - Gerüchte und Fakten verfasst.

    Beitrag
    So was Blödes! Netflix nimmt Supernatural raus ! Ab dem 14. November 2018. (Aber es gibt die Serie ja noch bei Amazon Prime.)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Serie schaut ihr gerade? verfasst.

    Beitrag
    Supernatural (Staffel 7): Ist bisher wieder gut: Mag, wie ghabt, die Darsteller u. die Story um diese neuen Gegner, die (Versteckter Text). (Cool war auch die Folge mit James Masters und Charisma Carpenter ("Buffy")! Spuck in Hill House: Wie gesagt, mag die Serie sehr. Hat gute Grusel-Szenen. Daredevil (Staffel 3:) Endlich geht's weiter! Hab erst angefangen. Die 1. Folge war ok.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Brandneue Kinotrailer verfasst.

    Beitrag
    "Welcome Home" - Aaron Paul und Emily Ratajkowski sind ein Liebespaar das zum Urlaub in Italien reist, wird nichts mit gemütlich. youtube.com/watch?v=bq1Bm-zh_t4
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema TV Tipp verfasst.

    Beitrag
    Heute Abend 20:15 Uhr auf RTL 2 - "Contagion". youtube.com/watch?v=yz9F-k4_M5c
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Slasher (Serie) verfasst.

    Beitrag
    Hab die Staffel doch noch mal geguckt: "Slasher"- Staffel 2 fand ich zwar etwas besser, gerade auch wegen der härteren Mordszenen oder dem Handlungsort, aber überragend ist die Serie für mich noch immer nicht. So [film]6[/film]
  • tom bomb -

    Hat das Thema Between Worlds gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…57287eb4eac6ad7b9fa9562a1 Produktionsland: Spanien Produktion: Eric Banoun , David Hillary und Maria Pulera Erscheinungsjahr: 2018 Regie: Maria Pulera Drehbuch: Maria Pulera Kamera: Thomas Hencz Schnitt: Tim Silano Viselle Effekte: Clint Nitkev Budget: ca. - Musik: Jason Solowsky Länge: ca. 90 Minuten Freigabe: Darsteller: Nicolas Cage Penelope Mitchell Franka Potente Lydia Hearst Garrett Clayton Brit Shaw Handlung: Joe arbeitet als LKW Fahrer und harte Zeiten hinter sich, als er eine Frau trifft die ihm anbietet Kontakt zu seiner verstorbenen Tochter herzustellen. youtube.com/watch?v=achDGDHHOX8
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Erste Filmgerüchte verfasst.

    Beitrag
    Es gibt was zur Story von Conjuring 3: Es heißt die Warren's kümmern sich um den Fall eines (Versteckter Text). Freue mich auf Teil 3. Gerade den 2. fand ich stark.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Die Goldbergs verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Ben Is Back verfasst.

    Beitrag