Aktivitäten

  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Spuk in Bly Manor verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Rumpstumper: „Zitat von Wassilis: „Kommt nicht annähernd an Spuk im Hill Haus heran. Kein Tempo, Geistersequenzen überzeugen kaum und so richtig Spannung kommt bei mir auch nicht auf. Habe aktuell 3 Folgen geschaut und glaube fast, dass es das für mich gewesen ist. [film]4[/film] später geht schon noch etwas mehr, wird aber nie richtig derber Horror. “ “ Bin fast durch. Rockt mich nach wie vor nicht.
  • [sk] -

    Hat ein neues Video hinzugefügt.

    Video
  • [sk] -

    Hat ein neues Video hinzugefügt.

    Video
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Spuk in Bly Manor verfasst.

    Beitrag
    Häää? Ich bin eigentlich gut rein gekommen in der 1.Episode. wie kann das sein, ich konnte mit Spuk im Hill Haus überaupt nichts anfangen damals. Wie kann das wieder sein. Ich finde die Darsteller und Charakterintensivierung ganz gut. Naja mal abwarten, wenn die dämlichen Dämonfratzen reingefahren werden, nur um sich sinnfrei zu erschrecken, dann bin ich vielleicht gleich wieder raus. rofl
  • [sk] -

    Hat ein neues Video hinzugefügt.

    Video
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Castingshows (z.b. Supertalent, DSDS, Voice of Germany) verfasst.

    Beitrag
    von letzter Woche das Highlights youtube.com/watch?v=fsPJ6XjY0t4 Heute fand ich das mit dem Rad sehr krass, der Pizzatype war auch beeindruckend und zuletzt die Horrorspinne. :D Also wieder so gelenkiger Type, der aber gut geschminkt war. :D youtube.com/watch?v=VNaYPWLCc1E youtube.com/watch?v=ce-BE_j1hpE
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Lexikon des Horrorfilms - Ronald M. Hahn, Volker Jansen (Sachbuch) verfasst.

    Beitrag
    Grindhouse-Version
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Porno Holocaust (Orgasmo Nero 2) verfasst.

    Beitrag
    Dann noch Zwangsuntertitel, großes Kino :269:
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema His House verfasst.

    Beitrag
    Jump Scare Fratzen-Horror in der üblich unglaubwürdigen Handlung des modernen Spuk-Genre. Warum sollen überall in einem Haus plötzlich diese Geisterbilder übertrieben oft erscheinen und vorher nicht und das ausgerechnet bei 2 Schwarze die von Afrika nach England geflüchtet sind. Das langweilt ganz schön, da die Handlung ansonsten mit nichts anderem vorhanden ist und es wirkt sogar politisch korrekt aufgesetzt. Die Dämonenmasken sehen ganz gruselig aus, aber mehr kann ich dem Streifen nicht bieten, der Horroranteil ist allgemein ziemlich dürftig. Die schwarzen Schauspieler spielen nicht all zu überzeugend. [film]3[/film]
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Brandneue Kinotrailer verfasst.

    Beitrag
    Der neue Jackie Chan - Vanguard youtube.com/watch?v=0nTiibwp_2w&feature=emb_logo Chinesischer Trailer mit Alternativmaterial ; youtube.com/watch?v=Kw1u9PIbbt8&feature=emb_logo
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema Kadaver (2020) gestartet.

    Thema
    Produktionsland: Norwegen Produktion: Veronica Natvig, Jan Rehorka uva. Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Jarand Herdal Drehbuch: Jarand Herdal Kamera: Jallo Faber Schnitt: Jens Peder Hertzberg Spezialeffekte: - Budget: ca. - Musik: Jonathan Sigsworth Länge: ca. 86 Minuten Freigabe: Darsteller: Gitte Witt, Thomas Gullestad, Kingsford Siayor, Maria Grazia Di Meo, Jonatan Rodriguez, Trine Wiggen, Tuva Olivia Remman Inhalt: In einer Hungersnot sehnen sich Menschen nach Essen und Ablenkung. Doch werden sie das Ende des Theaterstücks erleben. Trailer: youtube.com/watch?v=Bc8sZbEEO8U Deutschlandstart: 22.10.2020 (Netflix) Kritik: Das Ziegenbild mit den lebendigen Augen, da stellten sich zu Beginn bei mir die Nackenhaare auf. Ein Kammerspiel mitten in der Endzeitepoche mit Spukkulisse und verstörenden Bildern, dies ist gut geeignet zum Grusel. Das Theaterhaus ist Dunkel hat aber extrem viele Schlupfwinkel zu bieten, wo man sich geistig drin verlieren und vor Angst erstarren kann. Was richtig großes von Debütant Jarand Herdal hätte es werden können. Das ist ungefähr so verrückt wie der Snowpiercer seiner Zeit. Denn auch dort gibt es mitten in der eigentlich vollständig von der kalten Apokalypse zernagten Welt, doch noch ein Ort der Hoffnung, wo es sogar kulturelle Bereicherung gibt und somit ein ziemlicher Kontrast zum Ende der Menschheit. Es hapert allerdings etwas an der Umsetzung um richtig groß zu werden, aber die Handlung ist richtig interessant sowie verstörend und so noch nicht von mir gesehen. So durchwachsen wie die Kritiken fast durchweg sind, ist der Film nicht, die großartige Handlung ist nur nicht Perfekt umgesetzt, aber bei mir haben solche Werke ein Stein im Brett, die mich Überraschen und Fesseln können. [film]7[/film]
  • Desmodus -

    Mag den Beitrag von Count Yorga im Thema Eure Sleepaway Camp Traumgirls?.

    Like (Beitrag)
    Ganz klar Molly. :25:
  • Count Yorga -

    Hat eine Antwort im Thema Eure Sleepaway Camp Traumgirls? verfasst.

    Beitrag
    Ganz klar Molly. :25:
  • Count Yorga -

    Hat eine Antwort im Thema Der Mann, der sein Gehirn austauschte verfasst.

    Beitrag
    DVD vom Grabbeltisch für 1,99 €. Nicht uninteressant, dank Karloff vor allem, aber ehrlich gesagt nicht wirklich spannend. Für den kleinen Hunger zwischendurch solide Unterhaltung. [film]5[/film]
  • Count Yorga -

    Hat eine Antwort im Thema Die Bande des Schreckens verfasst.

    Beitrag
    "Crime, Horror, Drama" - ist also eine Vermischung mehrerer Genres, von jedem etwas dabei. Und der englische Titel ist ja "The Terrible People". :113:
  • Lithium -

    Hat eine Antwort im Thema Nobody Sleeps in the Woods Tonight verfasst.

    Beitrag
    Bin über ihn gestolpert und habe mal reingeschaltet. Diese polnische Produktion erinnert stark an Amerikanische Ferien Camp Horrorstreifen, während die Bösewichte eher an "The Hills have Eyes" erinnern. Der Film kommt sehr langsam in die Gänge bis es endlich losgeht. Leider kam dann kein großer Paukenschlag mehr, sondern er plätscherte so zum Ende hin. Einige gute harte Killszenen gab es, das wars aber auch schon.