Aktivitäten

  • Originaltitel: I'll Always Know What You Did Last Summer Produktionsland: USA Produktion: Erik Feig, Nancy Kirhoffer, Amanda Lewis, Neal H. Moritz, Jefferson Richard Erscheinungsjahr: 2006 Regie: Sylvain White Drehbuch: Lois Duncan (Roman), Michael D. Weiss Kamera: Stephen M. Katz Schnitt: David Checel Spezialeffekte: Greg Solomon Budget: - Musik: Justin Caine Burnett Länge: ca. 88 Minuten Freigabe: FSK Keine Jugendfreigabe Darsteller: Brooke Nevin, David Paetkau, Torrey DeVitto, Ben Easter, Seth Packard, K.C. Clyde, Clay Taylor, Britt Leary, Star LaPoint, Junior Richard, Manny Slack, James Jamison, Brett Yoder, Don Shanks, Michael Flynn Inhalt: Eine Gruppe Kleinstadt-Teenager in Colorado wird terrorisiert. Ein Streich, den sie für den 4. Juli geplant haben, basiert auf einer unheimlichen Legende und führt versehentlich zum Tod eines ihrer besten Freunde. Daraufhin schwören die jungen Leute, niemals auch nur ein Sterbenswörtchen über ihre Verwicklung in den Vorfall zu verraten. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als sie sich immer weiter voneinander entfernen. Bis sie am nächsten Unabhängigkeitstag plötzlich bedrohliche Botschaften erhalten, die vermuten lassen, dass noch jemand über die Ereignisse an jenem schicksalhaften Sommerabend Bescheid weiß. Können sie verhindern, dass die schreckliche Legende zum Leben erwacht, oder werden sie nacheinander von der mysteriösen Bedrohung mit dem Haken getötet? Trailer: youtube.com/watch?v=8NwP8MFZqlk Meinung: Meine Befürchtung nach Teil 2 sind nun in die Realität umgesetzt worden, nein eigentlich ist dieser nun noch schlechter geworden als ich erwartet habe. Der Hakenmann, ja der Fischer mit dem schwarzen Mantel und seinem derben und spitzen Metalstück an einer Hand, mit dem er seine Opfer aufzuspießen gedenkt wird nun zur Monster Legende, mit den ersten 2 Teilen hat der Film nichts zu tun, auch wenn die Geschehnisse zuvor nach angedeutet werden, schnell entpuppt sich dieser Streifen aber als Remake zu Teil 1, die Abläufe sind oft die selbigen, nur richtig dämlich umgesetzt. Was hier leider nicht funktioniert ist, dass der Hakenmann keine richtige Kultfigur darstellt, die man einfach nur zum Metzeln auf die Teenager loslassen kann, dies funktioniert mit der Scream Maske, aber nicht mit diesem Schwarzkittelträger, auch wenn dieser noch ganz ordentlich ausschaut, dass reicht allein aber nicht aus, dann müsste dieser schon solch eine Fratze haben wie der "Creeper" (Jeepers Creepers). Die Teenager sind auf soliden B-Movie Schnitt und noch verträglich, bekommen von der Regie aber die Anweisung sich sehr brav zu verhalten, wodurch sie auch etwas verkrampfen, unsere überlebenden Darsteller vom Vorgänger hatten übrigens keine Lust mehr, so dass diese Fortsetzung auch eine ganze Weile auf sich warten lies. Was mir allerdings in keinster Weise einleuchten wollte ist die aufgebaute Story, da wird also ein Teen durch ein Unglück, was er irgend wie auch selbst zu verantworten hat in den Tod gejagt, die halbe Stadt ist mit anwesend und die Clique von ihm meint später als sie durch das Gestrüpp des Nächtens trauernd wandert, man müsse dies der Polizei melden. Wie Bitte?? Das kann doch nicht ernsthaft gemeint sein Herr Regisseur, wenn von der Leiche eh schon jeder aus dem Kaff weis. Einer der Teens will der nächste Superstar werden, also werden die Teens schweigen zu den Geschehnisse, echt zu beeumeln, so schwachmatig war selten eine Teenstory, vor allem nicht bei solch Klasse Vorgängern. An Gore wird es wieder etwas zu sehen geben, wie aufgeschlitzte Pulsadern oder Kehlenschnitt, was sicherlich nicht das schlechteste hier ist, aber Kreativ ist dies nun leider nicht mehr. Der Sound nervt zwischen drin auch mal ganz derbe, wenn ein greller Piepton aufgesetzt wird. Ein Spannungsbogen baut sich zu keiner Zeit so richtig auf, zumindest wenn man den 1.Teil kennt und auf Humor wird viel zu wenig gesetzt, hier sehr schade, denn mit mehr Witz wäre hier sicherlich noch etwas bei raus gesprungen. Was soll man eigentlich von den Slow-Motion Effekten der Marke Groß-Hollywood halten, diese haben doch in einem Teen-Slasher wohl mal gar nichts zu suchen, wobei man dies auch als Traumsequenz und Flashbacks Verkaufen wird, dieser Versuch ist jedenfalls gründlich in die Hose gegangen. Es wird ordentlich gerockt, die punkigen Musikstücke hören sich auch gut an, wenn auch eine der Darstellerinnen als Frontsängerin auftritt, aber warum man z.B. als Hintergrund der Showbühne 3 große US Flaggen einblenden musste, kann man sich auch nicht erklären und die dreckige Low-Budget Stimmung wird dadurch natürlich zunichte gemacht. Die Atmosphäre, Lagerfeuerstimmung und schönen Landschaftsbilder, sowie einige aufgezeigte Friedhöfe kann man gewiss noch gut heißen, so dass man ihn Aufgrund der Schauplätze noch über den aller letzen Schrott einstufen kann, aber solch einer Story kann man keine durchschnittliche Wertung mehr geben, die schon am Anfang ganz in den Sand gesetzt wurde und am Ende sich dahin aufschlüsselt, dass die Polizei auch Verschweigen wollte, so wie wohl alle Dorfbewohner, warum auch immer. Leider ist Teil 3 noch schlechter geworden als man es sich wohl ausmalen konnte, denn nicht mal eine schlechte Fortsetzung ist er geworden, wie bei Düstere Legenden, sondern ein fast 1:1 Remake, somit man keine Spannung bekommt, wenn man sich den Ablauf schon Vordenken kann, zudem durch Krampf und zunichte gemachte Low-Budget Stimmung das Werk ganz verhauen wurde. Ganz am Ende kommt ein wenig die Erinnerung an "Reeker" hoch, mit verzerrter Welt und ein Monster was sich darin befindet, wenigstens noch eine Inspiration. [film]3[/film]
  • Doom Of Nightmare -

    Hat eine Antwort im Thema Pimp - A Bronx Tale verfasst.

    Beitrag
    Lespische Schwarz/Weisse Liebesbeziehung. Vielleicht ist die Handlung aufgrun der Authentizität was für Amerikaner, aber mich hat sie völlig gelangweilt. Absolut nichts neues in dem Bereich und auch nicht wirklich brutal. Kann man sich absolut sparen. [film]2[/film]
  • Ghostface -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Sister Act [film]8[/film]
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Matrix 4 (The Matrix: Resurrections) verfasst.

    Beitrag
    Fand bisher alle Teile gut und K.R. ist mal die beste Wahl.
  • Player#1 -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Serie schaut ihr gerade? verfasst.

    Beitrag
    'Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt … — Wegen seiner EX kein Sex ?!' [film]7[/film] 'Plastic Memories' [film]10[/film]
  • Rumpstumper -

    Hat eine Antwort im Thema Matrix 4 (The Matrix: Resurrections) verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Wassilis: „Blödsinn. Der wird schon gut werden. “ Die Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. Bzw. Sind das ja einfach nur ein paar Gedanken die meiner Meinung nach ihre Berechtigung haben. einfach nur sagen blödsinn und der wird gut finde ich etwas einfach gedacht. Man hat ja an Matrix 2 und 3 gesehen das nicht alles ein Meisterwerk ist wo Matrix drauf steht. Und nach so vielen Jahren ein Fortsetzung zu bringen nach der keiner gefragt hat. Und unter den im Video genannten Voraussetzungen bietet das durchaus berechtigten Grund eine gewisse Skepsis zu haben. Lieber lasse ich mich positiv überraschen als enttäuscht zu sein. Deswegen Stapel ich meine Erwartungen etwas tiefer.
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Matrix 4 (The Matrix: Resurrections) verfasst.

    Beitrag
    Blödsinn. Der wird schon gut werden.
  • Die Leute können sich dann alle aller 3 Monate eine neue Spritze setzen. Ich bin mal gespannt wie lange das die 60%+ dann mitmachen oder die Impfwilligen nicht zunehmend weniger werden. Kann mir nicht vorstellen, dass dies spurlos an der eigenen Gesundheit vorbei geht, dermassen oft hochdosierte, auf Dauer ungetestete Impfungen in sich rein zu schiessen, weil deren Wirkung gegen neue Mutationen nicht lange hält.
  • Rumpstumper -

    Hat eine Antwort im Thema Matrix 4 (The Matrix: Resurrections) verfasst.

    Beitrag
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Vase de Noces verfasst.

    Beitrag
    @Knorrhahn: leider habe ich deinen Text zu spät gelesen, sonst hätte ich früher geantwortet. Freut mich aber, dass ich dir helfen konnte. Nur eins noch dazu: In diesem Werk sind so viele Szenen, die dir wahrscheinlich absurd erscheinen. Es sind aber so viele Sequenzen, die einen hochdramatischen Inhalt haben. Man muss sich nur in die Psyche des Bauern hineinversetzen können. Ich verstehe es auch, dass dieser Film auch eine gewisse Schwere in sich hat. Ich kann nur noch eines sagen.. Der ganze Film ist voller Dramatik. Falls du noch Fragen zu diesem Werk zu einigen Szenen hast, nur zu.
  • Pesti -

    Hat eine Antwort im Thema Regression verfasst.

    Beitrag
    Vor einigen Monaten habe ich schon einmal versucht diesen Film zu schauen. damals habe ich ihn nach etwa 10-15 Minuten ausgemacht, oder ich war eingenickt. Gestern gab ich dem Film eine zweite Chance. Was soll ich sagen? Der Film macht es einem nicht unbedingt einfach. Der Film erfordert eine hohe Aufmerksamkeit. Dasalleine wäre in Ordnung. Das Problem, welches sich mir auftat war, dass es zu wenig Gegenleistung gab. Viel zu viele überflüssige Dialoge und langatmige unnötige Szenen tun diesem Film nicht gut. Ich kann mir vorstellen, was der Film wollte und was aus ihm hätte werden können, denn es gab auch positives bzw. nachvollziehbares. So ist bes ein von Anfang bis Ende ein halbgarer Film, der sich sehr zäh vorwärts bewegt. Das Ende fällt nicht weiter negativ ins Gewicht. Es wirkt passend und stimmig zum Film. Die zweite Hälfte ist bedeutend besser(nicht gut), als die erste. Und somit komme ich auf: [film]4[/film]
  • Player#1 -

    Hat eine Antwort im Thema Nekrolog verfasst.

    Beitrag
  • Rumpstumper -

    Hat eine Antwort im Thema Saw 9 - Spiral verfasst.

    Beitrag
    Hatte auch gut Vorfreude und Hoffnung. Hatte bei den ersten Bildern bisschen Sieben vibes und auf eine hochwertige Produktion gehofft.
  • Rumpstumper -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Saw 9 - Spiral.

    Like (Beitrag)
    Dito, ich habe mich so aufgeregt das ich im Grunde gar keine Lust mehr habe das weiter zu machen, der ist so schlecht, da hat er keine Aufmerksamkeit verdient. Dabei war die Vorfreude bei mir gross.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Saw 9 - Spiral verfasst.

    Beitrag
    Dito, ich habe mich so aufgeregt das ich im Grunde gar keine Lust mehr habe das weiter zu machen, der ist so schlecht, da hat er keine Aufmerksamkeit verdient. Dabei war die Vorfreude bei mir gross.
  • Senseless -

    Hat eine Antwort im Thema Chaos (2005) verfasst.

    Beitrag
    Das Drehbuch könnte von einem 14-jährigen Möchtegern-Psychopathen stammen. Wenigstens nicht so langwierig und nervig wie "August Underground", aber genauso lächerlich. Zudem will sich der Film auch noch auf einem moralisch hohen Ross präsentieren. Schauspielerisch nicht gerade genial, aber technisch immerhin auf durchschnittlichem Niveau. Nicht ganz so schlecht, wie er überall gemach wird (IMDB 3.3, Letterboxd 1.8, Moviepilot 2.2), aber auch weiß Gott kein guter Film.
  • tom bomb -

    Hat das Thema Don't Worry Darling gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…d89569f0fc01530fb3ae08f34 Produktionsland: USA Produktion: Olivia Wilde , Miri Yoon und Roy Lee Erscheinungsjahr: 2022 Regie: Olivia Wilde Drehbuch: Katie Silberman, Carey Van Dyke und Shane Van Dyke Kamera: Matthew Libatique Schnitt: Jennifer Lame und Andrew Leven Casting: Emily Buntyn und Rich King Budget: ca. - Musik: Peter Rotter Länge: ca. Freigabe: Darsteller: Florence Pugh als Alice Harry Styles als Jack Olivia Wilde als Mary Chris Pine als Frank Gemma Chan als Shelley Nick Kroll als Bill Handlung: In einer isolierten utopischen Gemeinschaft in der kalifornischen Wüste der 1950er Jahre lebt eine Frau namens Alice, eine unglückliche Hausfrau, die langsam beginnt, ihren eigenen Verstand in Frage zu stellen, als sie merkwürdige Vorgänge in ihrer kleinen utopischen Gemeinde bemerkt. youtube.com/watch?v=r-BUK8a54_E
  • Rumpstumper -

    Hat eine Antwort im Thema Saw 9 - Spiral verfasst.

    Beitrag
    Zitat von tom bomb: „@Rumperstumper, ich war so wie du komplett enttäuscht. “ Was ich auch nicht verstehe, die eigentliche Story. Es ist ja im Kern eigentlich nur eine kleine Rache Story. Geschlossen auf einen engen Personenkreis. Die Geschichte ist im Großen und Ganzen abgeschlossen. Wie wollen die daraus eine neue Reihe machen ? War ja eigentlich so geplant. Beschließt der neue Jigsaw Killer dann plötzlich, hm, hab jetzt meine Rache in Vollendung. Naja, jetzt quäle ich auch andere Leute die mit meiner Rache nix zutun haben, oder wie? Das Ding ist so halbgar. Chris Rock ist eine absolute Katastrophe. Sam kauft niemand den Polizei Chef ab. Ach, Will zu diesem Müll eigentlich garnix weiter schreiben.
  • Rumpstumper -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Saw 9 - Spiral.

    Like (Beitrag)
    @Rumperstumper, ich war so wie du komplett enttäuscht.