Aktivitäten

  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Destroyer verfasst.

    Beitrag
    Viel zu langweilig und viel zu lang. Nicole Kidman läuft rum wie ein nasser Sack. Die ersten Kritiken waren mal wieder vollkommen überzogen. Sollte man sich sparen, ausser man brauch eien Einschlafhilfe. Durchgesehen habe ich ihn nicht. [film]2[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema No Way Out - Gegen die Flammen verfasst.

    Beitrag
    Die Waldbrände fand ich gut gemacht, der Cast ist ok und es werden emotionale Bindungen aufgebaut, aber der Katastrophenanteil ist für die Lauflänge zu kurz, dadurch wirds auch mal Langweilig. Ich hab aber echt schon massig öderes gesehen.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Top Gun 2 - Maverick verfasst.

    Beitrag
    Die ersten Reaktionen auf die Trailer Veröffentlichung sind sehr positiv, freut mich, dann geht es den Menschen so wie mir.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema No Way Out - Gegen die Flammen verfasst.

    Beitrag
    Hat doch nix mit der Laufzeit zu tun. Ich kann mir gute Serien stundenlang geben, bei Filmen die mich fesseln hoffe ich das er ewig weiter geht. Der Streifen ist ganz einfach schnarchig.
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Retro im Thema The Howling / Das Tier - Die komplette Reihe.

    Like (Beitrag)
    The Howling - Das Tier (1981) TV-Reporterin Karen White (Dee Wallace) berichtet über eine brutale Mordserie in Vollmondnächten, bei der die Opfer immer vollkommen zerfetzt zurückgelassen werden. Der geheimnisvolle Killer ist fasziniert von Karen's Berichten über ihn, und nimmt Kontakt zu ihr auf. Die Polizei sieht darin natürlich ihre Chance, dem Killer auf die Spur zu kommen- und nutzt Karen als Köder. Allerdings geht einiges bei der Überwachung schief, der Kontakt reisst ab, und Karen wird später traumatisiert aufgefunden. Ein hinzugezogener Therapeut schickt Karen samt ihrem Mann Bill in ein abgelegenes Sanatorium, welches wie eine Kommune aufgebaut ist. Doch schon bald mehren sich die Anzeichen, dass sie dem Alptraum nicht entkommen, sondern sogar nähergekommen zu sein scheint- Bill beginnt sich nach dem Angriff eines Wolfes im nahe gelegenen Wald merkwürdig zu benehmen, und gerissene Tiere werden gefunden... Unter der erfahrenen Regie von Joe Dante ist hier ein (meiner Meinung nach) leicht überbewerteter, aber keinesfalls schlechter Werwolf-Klassiker entstanden. Die erste Hälfte des Films wird eher sehr gemächlich erzählt, und nur von den Schauspielern getragen- bevor man sich allerdings zu sehr langweilt, kriegt der Film doch noch die Kurve, und der Spannungslevel steigt stetig an. Dee Wallace in der Hauptrolle kommt überzeugend rüber, mit John Carradine und Slim Pickens sind auch andere Rollen gut besetzt. Tricktechnisch muss man sich größtenteils nicht verstecken- das meiste sieht für seine Zeit sehr ordentlich aus, und kann auch heute noch überzeugen. Lediglich die Verwandlung von Karen am Ende ist nicht ganz überzeugend- technisch gesehen zwar okay, aber als Wolf sieht sie fast schon etwas putzig aus. [film]7[/film] Howling II - Das Tier II (1985) Ben White (Reb Brown), der Bruder von Karen White, wird auf der Beerdigung seiner Schwester vom Werwolf-Experten Stefan Crosscoe (Christopher Lee) angesprochen. Zunächst glaubt Ben nicht an die Geschichten von Werwölfen, doch Stefan zeigt ihm eine Videoaufnahme aus dem TV-Studio, welche die Verwandlung und den Tod seiner Schwester enthält. Stefan erzählt ihm, wie man den Werwolf-Kult vernichten kann, damit nicht noch weitere Menschen Opfer der Werwölfe werden: Die Königin der Werwölfe, Stirba (Sybil Danning), muss vernichtet werden. Diese schart derweil in Transsylvanien alle noch existierenden Werwölfe um sich... Regisseur Philippe Mora hat hier einen eher trashigen Film geschaffen, welcher aber immerhin wirklich als Fortsetzung des ersten Films daherkommt. Spätere Filme tragen nur noch den Titel, bauen aber nicht mehr auf das Original auf. Die Tricks in Howling 2 sind eine ganze Ecke billiger, aber immer noch ansehbar- und teils sogar recht splatterig geraten. Lediglich die Lichteffekte gegen Ende sind dann doch etwas zu viel des guten. Der Soundtrack geht zunächst gut ins Ohr, dummerweise hört man im ganzen Film immer nur diesen einen Track- so dass man leider doch schon bald genervt wird. Erwähnen muss man aber noch die überraschend gute Besetzung in den Hauptrollen, so dass man als Trash- und Werwolf-Fan hier durchaus mal einen Blick riskieren kann. [film]4[/film] Howling III - The Marsupials (1987) (aka "Wolfmen") Die Australierin Jerboa wird in Sydney als Schauspielerin für einen Horrorfilm gecastet. Als die Filmcrew am Abend eine Party mit Disco veranstaltet, wird Jerboa durch das Stroboskoplicht sehr unruhig und verlässt die Party fluchtartig. Kurz darauf wird sie bewusstlos aufgefunden, und in ein Krankenhaus gebracht. Dort stehen die Ärzte vor einem Rätsel: Jerboa hat keinen normalen menschlichen Organismus, sondern scheint eine Art Beutelwolf zu sein, welche als ausgestorben gelten. Als sie wieder erwacht tötet sie alle die ihr im weg stehen- und flüchtet aus dem Krankenhaus, eine Spur von Leichen hinterlassend. Es wird ermittelt woher Jerboa kommt, und neben der suche nach ihr soll auch ihr gesamtes Heimatdorf in Australien von den dort lebenden "Wesen" gesäubert werden. Doch Jerboa ist noch immer frei- und unterwegs... Mit den beiden Vorgängern hat Howling III nichts mehr zu tun, ausser das hier, wie beim Vorgänger, noch einmal Philippe Mora Regie führt. Alles wirkt leider noch einmal deutlich billiger als im eher schon trashig angehauchten Vorgängerfilm, für den dritten Film war wohl um einiges weniger Budget vorhanden. Billigste Gummimasken und Fell-Anzüge wechseln sich mit unbeweglichen Plastik-Monsterköpfen und schlecht getricksten Verwandlungsszenen ab. Die drei auftauchenden Nonnen-Werwölfe sind schon wieder unfreiwillig komisch, wirken diese doch eher wie haarige Schweinsgesichter, als wie Wölfe. Ebenso ist der Sturz vom Hochhaus ein Fest für Trash-Fans: Die unbewegliche Puppe ist dermaßen leicht, dass sie der Wind beim Sturz seitlich wegträgt... Schauspielerisch herrscht meist Mittelmaß (mit ausreissern nach unten) aber immerhin ist das allgemeine Erzähltempo erstaunlich hoch, so dass zumindest keine Langeweile entsteht. Trash-Fans können mal ein Auge riskieren, als ernsthafter Werwolf-Film ist Howling III aber ein schlechter Witz. [film]3[/film] Howling IV - The Original Nightmare (1988) (aka "Howling") Die Schriftstellerin Marie (Riomy Windsor) leidet unter seltsamen Visionen. Ihr Freund Richard fährt daraufhin mit ihr und ihrem kleinen Pudel in eine abgeschiedene Hütte im Wald, wo sie sich erholen soll. Nachts hört man allerdings im Wald Wölfe heulen, und der Pudel verschwindet spurlos. Auf der Suche nach ihrem Hund im nahe gelegenen Dorf trifft Marie nur auf sich seltsam benehmende Bewohner- und auf die Nonne Janice, welche den mysteriösen Selbstmord einer ihrer Ordensschwestern aufklären will. Die beiden tun sich zusammen, und haben schon bald den Verdacht, dass es sich um ein Dorf voller Werwölfe handeln könnte. Wieder in der Waldhütte angekommen, benimmt sich auch Richard auf einmal sehr seltsam... Was ist hier nur schiefgegangen? Kein Geld für Schauspieler? Kaum Geld für Tricks? Auftragsarbeit für's US-TV? Von…
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema No Way Out - Gegen die Flammen verfasst.

    Beitrag
    Sicher sind die Kritiken wieder übertrieben hoch. Die Spielzeit ist halt zu lang für das Gezeigte.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Das Tier verfasst.

    Beitrag
    @Retro, ich bin über jeden (gut gemachten) Horrorfilm erfreut, leider sind manche Remakes so was von schlecht. Gibt natürlich auch viele positive Beispiele, (Texas Chainsaw oder The Hills have Eyes als prominente Beispiele).
  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von Retro im Thema The Howling / Das Tier - Die komplette Reihe.

    Like (Beitrag)
    The Howling - Das Tier (1981) TV-Reporterin Karen White (Dee Wallace) berichtet über eine brutale Mordserie in Vollmondnächten, bei der die Opfer immer vollkommen zerfetzt zurückgelassen werden. Der geheimnisvolle Killer ist fasziniert von Karen's Berichten über ihn, und nimmt Kontakt zu ihr auf. Die Polizei sieht darin natürlich ihre Chance, dem Killer auf die Spur zu kommen- und nutzt Karen als Köder. Allerdings geht einiges bei der Überwachung schief, der Kontakt reisst ab, und Karen wird später traumatisiert aufgefunden. Ein hinzugezogener Therapeut schickt Karen samt ihrem Mann Bill in ein abgelegenes Sanatorium, welches wie eine Kommune aufgebaut ist. Doch schon bald mehren sich die Anzeichen, dass sie dem Alptraum nicht entkommen, sondern sogar nähergekommen zu sein scheint- Bill beginnt sich nach dem Angriff eines Wolfes im nahe gelegenen Wald merkwürdig zu benehmen, und gerissene Tiere werden gefunden... Unter der erfahrenen Regie von Joe Dante ist hier ein (meiner Meinung nach) leicht überbewerteter, aber keinesfalls schlechter Werwolf-Klassiker entstanden. Die erste Hälfte des Films wird eher sehr gemächlich erzählt, und nur von den Schauspielern getragen- bevor man sich allerdings zu sehr langweilt, kriegt der Film doch noch die Kurve, und der Spannungslevel steigt stetig an. Dee Wallace in der Hauptrolle kommt überzeugend rüber, mit John Carradine und Slim Pickens sind auch andere Rollen gut besetzt. Tricktechnisch muss man sich größtenteils nicht verstecken- das meiste sieht für seine Zeit sehr ordentlich aus, und kann auch heute noch überzeugen. Lediglich die Verwandlung von Karen am Ende ist nicht ganz überzeugend- technisch gesehen zwar okay, aber als Wolf sieht sie fast schon etwas putzig aus. [film]7[/film] Howling II - Das Tier II (1985) Ben White (Reb Brown), der Bruder von Karen White, wird auf der Beerdigung seiner Schwester vom Werwolf-Experten Stefan Crosscoe (Christopher Lee) angesprochen. Zunächst glaubt Ben nicht an die Geschichten von Werwölfen, doch Stefan zeigt ihm eine Videoaufnahme aus dem TV-Studio, welche die Verwandlung und den Tod seiner Schwester enthält. Stefan erzählt ihm, wie man den Werwolf-Kult vernichten kann, damit nicht noch weitere Menschen Opfer der Werwölfe werden: Die Königin der Werwölfe, Stirba (Sybil Danning), muss vernichtet werden. Diese schart derweil in Transsylvanien alle noch existierenden Werwölfe um sich... Regisseur Philippe Mora hat hier einen eher trashigen Film geschaffen, welcher aber immerhin wirklich als Fortsetzung des ersten Films daherkommt. Spätere Filme tragen nur noch den Titel, bauen aber nicht mehr auf das Original auf. Die Tricks in Howling 2 sind eine ganze Ecke billiger, aber immer noch ansehbar- und teils sogar recht splatterig geraten. Lediglich die Lichteffekte gegen Ende sind dann doch etwas zu viel des guten. Der Soundtrack geht zunächst gut ins Ohr, dummerweise hört man im ganzen Film immer nur diesen einen Track- so dass man leider doch schon bald genervt wird. Erwähnen muss man aber noch die überraschend gute Besetzung in den Hauptrollen, so dass man als Trash- und Werwolf-Fan hier durchaus mal einen Blick riskieren kann. [film]4[/film] Howling III - The Marsupials (1987) (aka "Wolfmen") Die Australierin Jerboa wird in Sydney als Schauspielerin für einen Horrorfilm gecastet. Als die Filmcrew am Abend eine Party mit Disco veranstaltet, wird Jerboa durch das Stroboskoplicht sehr unruhig und verlässt die Party fluchtartig. Kurz darauf wird sie bewusstlos aufgefunden, und in ein Krankenhaus gebracht. Dort stehen die Ärzte vor einem Rätsel: Jerboa hat keinen normalen menschlichen Organismus, sondern scheint eine Art Beutelwolf zu sein, welche als ausgestorben gelten. Als sie wieder erwacht tötet sie alle die ihr im weg stehen- und flüchtet aus dem Krankenhaus, eine Spur von Leichen hinterlassend. Es wird ermittelt woher Jerboa kommt, und neben der suche nach ihr soll auch ihr gesamtes Heimatdorf in Australien von den dort lebenden "Wesen" gesäubert werden. Doch Jerboa ist noch immer frei- und unterwegs... Mit den beiden Vorgängern hat Howling III nichts mehr zu tun, ausser das hier, wie beim Vorgänger, noch einmal Philippe Mora Regie führt. Alles wirkt leider noch einmal deutlich billiger als im eher schon trashig angehauchten Vorgängerfilm, für den dritten Film war wohl um einiges weniger Budget vorhanden. Billigste Gummimasken und Fell-Anzüge wechseln sich mit unbeweglichen Plastik-Monsterköpfen und schlecht getricksten Verwandlungsszenen ab. Die drei auftauchenden Nonnen-Werwölfe sind schon wieder unfreiwillig komisch, wirken diese doch eher wie haarige Schweinsgesichter, als wie Wölfe. Ebenso ist der Sturz vom Hochhaus ein Fest für Trash-Fans: Die unbewegliche Puppe ist dermaßen leicht, dass sie der Wind beim Sturz seitlich wegträgt... Schauspielerisch herrscht meist Mittelmaß (mit ausreissern nach unten) aber immerhin ist das allgemeine Erzähltempo erstaunlich hoch, so dass zumindest keine Langeweile entsteht. Trash-Fans können mal ein Auge riskieren, als ernsthafter Werwolf-Film ist Howling III aber ein schlechter Witz. [film]3[/film] Howling IV - The Original Nightmare (1988) (aka "Howling") Die Schriftstellerin Marie (Riomy Windsor) leidet unter seltsamen Visionen. Ihr Freund Richard fährt daraufhin mit ihr und ihrem kleinen Pudel in eine abgeschiedene Hütte im Wald, wo sie sich erholen soll. Nachts hört man allerdings im Wald Wölfe heulen, und der Pudel verschwindet spurlos. Auf der Suche nach ihrem Hund im nahe gelegenen Dorf trifft Marie nur auf sich seltsam benehmende Bewohner- und auf die Nonne Janice, welche den mysteriösen Selbstmord einer ihrer Ordensschwestern aufklären will. Die beiden tun sich zusammen, und haben schon bald den Verdacht, dass es sich um ein Dorf voller Werwölfe handeln könnte. Wieder in der Waldhütte angekommen, benimmt sich auch Richard auf einmal sehr seltsam... Was ist hier nur schiefgegangen? Kein Geld für Schauspieler? Kaum Geld für Tricks? Auftragsarbeit für's US-TV? Von…
  • Medienversand -

    Hat das Thema Newsletter KW29 gestartet.

    Thema
    --------------------------------------------------------- Angebot der Woche: ---------------------------------------------------------- Downrange – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 24,99 EUR The Perfect Husband – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 12,99 EUR Der Tod trägt schwarzes Leder – Uncut Edition 14,99 EUR Whitmans Rückkehr – Uncut Edition 6,99 EUR Whitmans Rückkehr – Uncut Edition (blu-ray) 7,99 EUR Hellraiser 1-3 Trilogy – Deluxe Edition – Uncut (blu-ray) 69,99 EUR Almost Human (blu-ray) 4,99 EUR Nightmare on Elm Street 6 – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 22,99 EUR Nightmare on Elm Street 7 – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 22,99 EUR A Nightmare on Elm Street (2010) – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 22,99 EUR Wrong Turn 6 – Last Resort – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 24,99 EUR Love & A .45 – Uncut Edition (blu-ray) 9,99 EUR ---------------------------------------------------------- Neuheiten: (DVD) ---------------------------------------------------------- Lethal Panther – Der tödliche Panther – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 29,99 EUR Killer Ink. – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 31,99 EUR Hitch Hike – Wenn du krepiertst, lebe ich – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 29,99 EUR The Punisher – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 49,99 EUR Dario Argento ’s Cinema of Fear – Limited Signature Edition 62,99 EUR Darkman 1-3 Trilogy – Limited Hartbox Edition 94,99 EUR Das Gasthaus zur Wollust – Uncut Hartbox Edition 31,99 EUR Captain Marvel 13,99 EUR Free Solo – Limited Mediabook Edition (DVD+blu-ray+4K Ultra HD) 24,99 EUR Free Solo 13,99 EUR Al Capone 7,99 EUR Destroyer 12,99 EUR Devils Toy 7,99 EUR Die Mafia kennt keine Gnade 12,99 EUR Mind Ripper – Classic Cult Collection 8,99 EUR Nemesis 1-4 9,99 EUR The Role – Limited Edition (DVD+blu-ray) 19,99 EUR X-Rated! – 12 unzensierte erotische Spielfilme 8,99 EUR Vampire Avengers 7,99 EUR XConfessions Vol. 13 12,99 EUR --------------------------------------------------------- Neuheiten: (blu-ray) --------------------------------------------------------- Lethal Panther – Der tödliche Panther – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 29,99 EUR Killer Ink. – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 31,99 EUR Hitch Hike – Wenn du krepiertst, lebe ich – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 29,99 EUR The Punisher – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 49,99 EUR Graf Zaroff – Genie des Bösen – Limited Edition (DVD+blu-ray) 24,99 EUR Die weisse Mafia – Uncut Edition 19,99 EUR Der Tag der Cobra – Uncut Edition 18,99 EUR The Curse of Doctor Wolffenstein – Directors Cut – Limited Signature Edition 41,99 EUR Inferno – Limited Signature Edition 69,99 EUR Andy Warhols Frankenstein – Uncut Hartbox Edition 44,99 EUR Andy Warhols Dracula – Uncut Hartbox Edition 44,99 EUR Street Fighters - Vigilante – Uncut Hartbox Edition 31,99 EUR Mit Django kam der Tod – Uncut Hartbox Edition 31,99 EUR Die Schlange im Regenbogen – Uncut Hartbox Edition 32,99 EUR Das Haus der Vergessenen – Uncut Hartbox Edition 32,99 EUR Bloodsucking Freaks – Uncut Hartbox Edition 69,99 EUR Chromeskull – Laid to Rest 2 – Uncut Hartbox Edition 49,99 EUR Grotesque – Uncut – Japanese Gore Classics 39,99 EUR Gothic & Lolita Psycho – Uncut – Japanese Gore Classics 39,99 EUR Captain Marvel 17,99 EUR Captain Marvel 3D – Limited Steelbook Edition 28,99 EUR American Fighter – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR American Fighter 2 – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR American Fighter 3 – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR American Fighter 4 – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR Ein Mann sieht Rot – Death Wish – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR Kickboxer – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR Man on Fire – Mann unter Feuer – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR The Place beyond the Pines – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR Red Heat – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR Total Recall – Limited Steelbook Edition 14,99 EUR Free Solo – Limited Mediabook Edition (DVD+blu-ray+4K Ultra HD) 24,99 EUR Free Solo 14,99 EUR Destroyer 13,99 EUR Devils Toy 8,99 EUR Mind Ripper – Classic Cult Collection 9,99 EUR Nemesis 1-4 12,99 EUR The Role – Limited Edition (DVD+blu-ray) 19,99 EUR Wiegenlied für eine Leiche 13,99 EUR --------------------------------------------------------- Neuheiten: (4K Ultra HD) --------------------------------------------------------- Captain Marvel 32,99 EUR Captain Marvel – Limited Steelbook Edition 32,99 EUR Free Solo – Limited Mediabook Edition (DVD+blu-ray+4K Ultra HD) 24,99 EUR The First Avenger – Civil War 32,99 EUR The Return of the First Avenger 32,99 EUR ---------------------------------------------------------- Jetzt zum Vorbestellen: (DVD) ---------------------------------------------------------- Juli: Rapid Fire – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 29,99 EUR August: Hatchet 2 – Uncut Mediabook Edition (DVD+blu-ray) 29,99 EUR Dark Circus – Uncut Mediabook Edition 31,99 EUR Hitman the Cobra – Uncut Mediabook Edition 29,99 EUR Super Dynamo – Uncut Mediabook Edition 29,99 EUR Heavens Hell – Official Exterminator 2 – Uncut Mediabook Edition 29,99 EUR American Commando 5 – Fury in Red – Uncut Mediabook Edition 29,99 EUR Crackdown Mission – Fury in Red – Uncut Mediabook Edition 29,99 EUR Scorpion Thunderbolt – Das Schlangenmonster – Uncut Mediabook Edition 29,99 EUR Die sexuelle Befreiung der Anna Lee 11,99 EUR Die Unterwerfung der Emma Marx – Die Herrin 11,99 EUR Jung und verdorben – Die Mädchen des Botschafters 11,99 EUR Yoni & Lingam Massage – Die intime Berührung 11,99 EUR Prostata Massage – Der männliche G-Punkt 11,99 EUR The Axiom 12,99 EUR Lowlife – American Bastards 9,99…
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Das Tier verfasst.

    Beitrag
    Schon wieder ein Remake ? Darauf hat die Welt gewartet... Und nur die allerwenigsten (und härtesten) dürften mitgekriegt haben, dass es zumindest schon mal einen Reboot-Versuch gab. Freunde von Werwölfen klicken hier: nightmare-horrormovies.de/inde…tier-die-komplette-reihe/ :0:
  • Retro -

    Hat das Thema The Howling / Das Tier - Die komplette Reihe gestartet.

    Thema
    The Howling - Das Tier (1981) TV-Reporterin Karen White (Dee Wallace) berichtet über eine brutale Mordserie in Vollmondnächten, bei der die Opfer immer vollkommen zerfetzt zurückgelassen werden. Der geheimnisvolle Killer ist fasziniert von Karen's Berichten über ihn, und nimmt Kontakt zu ihr auf. Die Polizei sieht darin natürlich ihre Chance, dem Killer auf die Spur zu kommen- und nutzt Karen als Köder. Allerdings geht einiges bei der Überwachung schief, der Kontakt reisst ab, und Karen wird später traumatisiert aufgefunden. Ein hinzugezogener Therapeut schickt Karen samt ihrem Mann Bill in ein abgelegenes Sanatorium, welches wie eine Kommune aufgebaut ist. Doch schon bald mehren sich die Anzeichen, dass sie dem Alptraum nicht entkommen, sondern sogar nähergekommen zu sein scheint- Bill beginnt sich nach dem Angriff eines Wolfes im nahe gelegenen Wald merkwürdig zu benehmen, und gerissene Tiere werden gefunden... Unter der erfahrenen Regie von Joe Dante ist hier ein (meiner Meinung nach) leicht überbewerteter, aber keinesfalls schlechter Werwolf-Klassiker entstanden. Die erste Hälfte des Films wird eher sehr gemächlich erzählt, und nur von den Schauspielern getragen- bevor man sich allerdings zu sehr langweilt, kriegt der Film doch noch die Kurve, und der Spannungslevel steigt stetig an. Dee Wallace in der Hauptrolle kommt überzeugend rüber, mit John Carradine und Slim Pickens sind auch andere Rollen gut besetzt. Tricktechnisch muss man sich größtenteils nicht verstecken- das meiste sieht für seine Zeit sehr ordentlich aus, und kann auch heute noch überzeugen. Lediglich die Verwandlung von Karen am Ende ist nicht ganz überzeugend- technisch gesehen zwar okay, aber als Wolf sieht sie fast schon etwas putzig aus. [film]7[/film] Howling II - Das Tier II (1985) Ben White (Reb Brown), der Bruder von Karen White, wird auf der Beerdigung seiner Schwester vom Werwolf-Experten Stefan Crosscoe (Christopher Lee) angesprochen. Zunächst glaubt Ben nicht an die Geschichten von Werwölfen, doch Stefan zeigt ihm eine Videoaufnahme aus dem TV-Studio, welche die Verwandlung und den Tod seiner Schwester enthält. Stefan erzählt ihm, wie man den Werwolf-Kult vernichten kann, damit nicht noch weitere Menschen Opfer der Werwölfe werden: Die Königin der Werwölfe, Stirba (Sybil Danning), muss vernichtet werden. Diese schart derweil in Transsylvanien alle noch existierenden Werwölfe um sich... Regisseur Philippe Mora hat hier einen eher trashigen Film geschaffen, welcher aber immerhin wirklich als Fortsetzung des ersten Films daherkommt. Spätere Filme tragen nur noch den Titel, bauen aber nicht mehr auf das Original auf. Die Tricks in Howling 2 sind eine ganze Ecke billiger, aber immer noch ansehbar- und teils sogar recht splatterig geraten. Lediglich die Lichteffekte gegen Ende sind dann doch etwas zu viel des guten. Der Soundtrack geht zunächst gut ins Ohr, dummerweise hört man im ganzen Film immer nur diesen einen Track- so dass man leider doch schon bald genervt wird. Erwähnen muss man aber noch die überraschend gute Besetzung in den Hauptrollen, so dass man als Trash- und Werwolf-Fan hier durchaus mal einen Blick riskieren kann. [film]4[/film] Howling III - The Marsupials (1987) (aka "Wolfmen") Die Australierin Jerboa wird in Sydney als Schauspielerin für einen Horrorfilm gecastet. Als die Filmcrew am Abend eine Party mit Disco veranstaltet, wird Jerboa durch das Stroboskoplicht sehr unruhig und verlässt die Party fluchtartig. Kurz darauf wird sie bewusstlos aufgefunden, und in ein Krankenhaus gebracht. Dort stehen die Ärzte vor einem Rätsel: Jerboa hat keinen normalen menschlichen Organismus, sondern scheint eine Art Beutelwolf zu sein, welche als ausgestorben gelten. Als sie wieder erwacht tötet sie alle die ihr im weg stehen- und flüchtet aus dem Krankenhaus, eine Spur von Leichen hinterlassend. Es wird ermittelt woher Jerboa kommt, und neben der suche nach ihr soll auch ihr gesamtes Heimatdorf in Australien von den dort lebenden "Wesen" gesäubert werden. Doch Jerboa ist noch immer frei- und unterwegs... Mit den beiden Vorgängern hat Howling III nichts mehr zu tun, ausser das hier, wie beim Vorgänger, noch einmal Philippe Mora Regie führt. Alles wirkt leider noch einmal deutlich billiger als im eher schon trashig angehauchten Vorgängerfilm, für den dritten Film war wohl um einiges weniger Budget vorhanden. Billigste Gummimasken und Fell-Anzüge wechseln sich mit unbeweglichen Plastik-Monsterköpfen und schlecht getricksten Verwandlungsszenen ab. Die drei auftauchenden Nonnen-Werwölfe sind schon wieder unfreiwillig komisch, wirken diese doch eher wie haarige Schweinsgesichter, als wie Wölfe. Ebenso ist der Sturz vom Hochhaus ein Fest für Trash-Fans: Die unbewegliche Puppe ist dermaßen leicht, dass sie der Wind beim Sturz seitlich wegträgt... Schauspielerisch herrscht meist Mittelmaß (mit ausreissern nach unten) aber immerhin ist das allgemeine Erzähltempo erstaunlich hoch, so dass zumindest keine Langeweile entsteht. Trash-Fans können mal ein Auge riskieren, als ernsthafter Werwolf-Film ist Howling III aber ein schlechter Witz. [film]3[/film] Howling IV - The Original Nightmare (1988) (aka "Howling") Die Schriftstellerin Marie (Riomy Windsor) leidet unter seltsamen Visionen. Ihr Freund Richard fährt daraufhin mit ihr und ihrem kleinen Pudel in eine abgeschiedene Hütte im Wald, wo sie sich erholen soll. Nachts hört man allerdings im Wald Wölfe heulen, und der Pudel verschwindet spurlos. Auf der Suche nach ihrem Hund im nahe gelegenen Dorf trifft Marie nur auf sich seltsam benehmende Bewohner- und auf die Nonne Janice, welche den mysteriösen Selbstmord einer ihrer Ordensschwestern aufklären will. Die beiden tun sich zusammen, und haben schon bald den Verdacht, dass es sich um ein Dorf voller Werwölfe handeln könnte. Wieder in der Waldhütte angekommen, benimmt sich auch Richard auf einmal sehr seltsam... Was ist hier nur schiefgegangen? Kein Geld für Schauspieler? Kaum Geld für Tricks? Auftragsarbeit für's US-TV? Von…
  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Once Upon a Time in Hollywood.

    Like (Beitrag)
    Yeah, der Comic Con San Diego sei Dank, es ist Trailer und Clip Festival für uns Fans: youtube.com/watch?v=q6lCcjv-214 youtube.com/watch?v=x0vXuqKoTco
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Seeds verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Once Upon a Time in Hollywood verfasst.

    Beitrag
    Yeah, der Comic Con San Diego sei Dank, es ist Trailer und Clip Festival für uns Fans: youtube.com/watch?v=q6lCcjv-214 youtube.com/watch?v=x0vXuqKoTco
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Van Helsing (Serie) verfasst.

    Beitrag
    Die mittlerweile vierte Staffel, die dreizehn Episoden zeigen wird, läuft im Herbst 2019 auf SyFy an. youtube.com/watch?v=YCUqyvibT4I
  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema His Dark Materials.

    Like (Beitrag)
    Noch dieses Jahr im Herbst 2019 läuft er auf HBO in den USA an, normalerweise sichert sich Sky die deutschen Rechte, es ist also anzunehmen das dies auch hier geschieht. youtube.com/watch?v=1yuIE1OYnVI
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema His Dark Materials verfasst.

    Beitrag
    Noch dieses Jahr im Herbst 2019 läuft er auf HBO in den USA an, normalerweise sichert sich Sky die deutschen Rechte, es ist also anzunehmen das dies auch hier geschieht. youtube.com/watch?v=1yuIE1OYnVI
  • tom bomb -

    Hat das Thema Unbelievable gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…03aaf8070bbe3d2dc453ad62a Seriendaten: Herstellungsland: USA Ausstrahlungsjahr: 2019 Ausstrahlender Sender: Netflix Episoden: 8 Laufzeit: ca 42 Minuten Genre: Drama, Action Idee : Susannah Grant, Michael Chabon, Ayelet Waldman Serienstart: ... Darsteller: Toni Collette Merritt Wever Kaitlyn Dever Vanessa Bell Calloway Dale Dickey John Hartmann Handlung: Hintergrund ist eine wahre und traurige Geschichte, die junge Marie Adler (Kaitlyn Dever) stellt eine Anzeige bei der Polizei, in ihren eigenen Wohnung wurde überfallen und vergewaltigt. Die ermitelnden Beamten zweifeln aber an dem Wahrheitsgehalt und schliessen den Fall schnell ergebnislos ab. In einer weit entfernten Stadt haben zwei Polizisten ähnliches auf den Tisch, schnell kommt ihnen der Verdacht das es sich dabei um einen Serien Vergewaltiger handelt, der jeweils "nur" ein Opfer pro Stadt sucht... youtube.com/watch?v=wcWlRIOnMyo
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Angel Has Fallen verfasst.

    Beitrag
    Uhi, die Action sieht wieder gut aus. Ist mit einer der Filme auf die ich demnäst am meisten freue.