Aktivitäten

  • Desmodus -

    Mag den Beitrag von KoenigDiamant im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K.

    Like (Beitrag)
    Die Todeszahl der Patienten in Norwegen,die nach einer Impfung verstorben sind,ist wieder einmal nach oben korrigiert worden. youtube.com/watch?v=t29q7dJERv0
  • Desmodus -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Kevin - Allein in New York.

    Like (Beitrag)
    Weihnachtsfilme gehören an Weihnachten zum alljährlichen Brauch, insbesondere beide Kevin-Teile dürften zu den Klassikern gehören. Manch Zuschauer lässt es sich statt zu genießen nicht entgehen, auf feine Details zu achten. So z.B. die Ghanaische Darstellerin "Thelma Buabeng", welche ganz und gar nicht fassen konnte als in der Synchro des Weihnachtshits 2 rassistische Wörter erklangen die es im O-Ton nicht gibt. Entrüstet sorgte ihr Kommentar “Wie kann es sein, dass sich ein deutsches Synchronstudio völlig unnötige rassistische Übersetzungen zu einem Kinder- bzw. Familienfilm ausdenkt? Tatsächlich ausgedacht, denn im englischen Original ist weder die Sprache von dem I-Wort noch vom N-Wort. Das ist an Ignoranz und Respektlosigkeit gegenüber indigenen und schwarzen Menschen gar nicht zu übertreffen.“ gegenüber dem Stern für Aufsehen. Und zwar für so ein großes, das sogar Netflix reagierte und die entsprechenden Stellen abändert.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Taxi Driver verfasst.

    Beitrag
    Um nochmal auf Jodie Foster zurückzukommen. Das ein Mensch sich in kurzer Zeit, grade in jungen Jahren schnell verändert ist normal, andererseits bewies The Stepfather eindrucksvoll was ein bisschen Bart & Perrücke/Brille alles bewirkt. Beide Fotos stammen aus 75 gedrehte wie 76 veröffentlichte Filme, und zeigen Foster im Alter von um 12 Jahre, donnerwetter ich hätte sie als Iris nicht erkannt: Erstaunlich manchmal...
  • Walos2018 -

    Mag den Beitrag von Duke Nukem im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Desmodus: „Kennt Ihr Hussel? Bald nicht mehr. Die sind pleite. Kennt Ihr Adler Mode? Bald nicht mehr. Die sind auch pleite. Kennt Ihr Birkenstock? Steht zum Verkauf. Wer möchte? Kennt Ihr MediaMarkt... Ähhh... :0: Das hier geht mir aber sehr nah. Eine tapfere Frau. youtube.com/watch?v=6Sxu_60PSdM “ Bezug zum Video, nicht zum Kommentar. Wird hier aber nur ein bla bla bla usw. sein und bleiben und mehr nicht. Ich glaube diesbezüglich ist schon alles an die Wand gefahren und dass ist auch gewollt, denke ich mir. Der Fisch stinkt vom Kopf und geht ganz weit nach unten. Der Normalzustand wie noch vor der "Coronakrise" war, wird nicht mehr derselbe sein.
  • Walos2018 -

    Mag den Beitrag von Desmodus im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K.

    Like (Beitrag)
    Kennt Ihr Hussel? Bald nicht mehr. Die sind pleite. Kennt Ihr Adler Mode? Bald nicht mehr. Die sind auch pleite. Kennt Ihr Birkenstock? Steht zum Verkauf. Wer möchte? Kennt Ihr MediaMarkt... Ähhh... :0: Das hier geht mir aber sehr nah. Eine tapfere Frau. youtube.com/watch?v=6Sxu_60PSdM
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Was hörst du gerade? verfasst.

    Beitrag
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Knight Rider (Serie) verfasst.

    Beitrag
    Nur noch 2 Tage bis Auktiosnende und der Preis steht bisher bei stolzen 500.000 $!!! Wahnsinn! :6:
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Kevin - Allein in New York.

    Like (Beitrag)
    Traurig das Leute sich nach wie vor angesprochen fühlen statt zu lachen und drüber zu stehen. Sollen ruhig, macht unsere vollständige Original Erstsynchro nur noch wertvoller :0:
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Short Term 12 - Stille Helden verfasst.

    Beitrag
    Wie vermutet, allein der Anfang ist schwere Kost. Wirkt alles zu zwanghaft lässig, richtig aufgesetzt. "Jetz piss nich ins Wasser bevor wir unsere Zehen reinstecken" Unpassender Spruch, dazu eine Synchro auf leider selbigen Niveau. Etwas später als gegenüber dem Dunkelhäutigen strengerer Wind entgegenweht, folgt mit dem unnötig pseudo hilflosen Getue der anderen was die Geschichte wohl abschwöächen soll, ein noch unnötigerer Moment. Sowas ist in meinen Augen kein Drama sondern Comedy auf Jung getrimmt sprich, der FSK Einstufung angemessen obwohl sehr viele gute Dramen ab 12 sind. Ne sorry, nicht meins. [film]0[/film]
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema 3 Schwedinnen auf der Reeperbahn.

    Like (Beitrag)
    Leider weiß ich nicht mehr, ob zu dem Zeitpunkt des käuflichen Erwerbs, als ich die Marketing Box aus der Videothek mitnahm, noch Deutscher Videoring oder bereits Medien-House hieß. Eines, blieb jedoch über all die Jahre bewusst: Und zwar mit welch hohen Erwartungen (wegen der 18er Freigabe) ich nach Hause raste (5-6 Min. Fußweg) und wie GROSS, sich Enttäuschung zwecks filmischen Inhalts einstellte. Nur einer von den 3'en, wusste zu überzeugen. Nur einer, lieferte ne spannende, erheiternde Geschichte, frei von stümperhaften Nonsens ab, versehen mit tollem Hauptdarsteller inkl. Anhang ( :0: ), verpackt in typischer :44: 80er Optik :44: ! Vom Aussehen her sowas von Passend und wie Geschaffen für Marketing-Film! Tja, und dieser eine, nach welchem ich bis heute verzweifelt auf Suche nach der ungekürzten Hardcoreversion bin, dieser eine war und ist der mit Abstand Beste Film aus der ganzen Box! Genau DER hier :254: Ob evtl. keine Freigabe aus diversen Gründen, wie beim zurückgezogenen Hinterhaus besteht, ist womöglich die Ursache. Jedenfalls schade das die ungeschnittene Fassung bis heute weder Online, noch auf physikalischen Medium käuflich erwerbbar ist. Film bekommt jedoch auch in seiner Softversion, ne glatte [film]10[/film] Golden Ära eines unvergesslichen Abends :6:
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von sid.vicious im Thema 3 Schwedinnen auf der Reeperbahn.

    Like (Beitrag)
    Alternativer Titel: Drei Schwedinnen auf der Reeperbahn Produktionsland: Deutschland Produktion: Karl Spiehs Erscheinungsjahr: 1980 Regie: Walter Boos Drehbuch: George Elmer Kamera: Franco Mazzolini Schnitt: Gisela Haller Spezialeffekte: - Budget: ca. - Musik: Gerhard Heinz Länge: ca. 90 Min Freigabe: FSK 18 Darsteller: Tanja Scholl, Tobias Meister, Mik Werup, Frank Lang, Uta Köpke, Bea Fiedler Drei Schwedinnen befinden sich auf einem Internat in der Nähe von Hamburg. Dem Lerntrott müde beschließen sie das Wochenende auf der Reeperbahn zu verbringen. Eine der drei Schwedinnen versucht ihren Lehrer rumzukriegen, die beiden anderen machen eine Tour durch das Rotlichtmilieu. Das Ganze sorgt für einiges an Verwirrung. Ganz weit weg vom Schema der ersten beiden Drei Schwedinnen Filme und noch weiter weg aus Bayern und von den Lederhosen. Das Prinzip hat sich geändert, weg vom derben Klamauk hin zu einem etwas anderen Humor. Der Start des Films geht in die Richtung der 70er Reportfilme. Es dauert einige Zeit bis der Film in die Gänge kommt und man muss sich durch einige Tagträume einer unserer schwedischen Heldinnen quälen. Dazu kommt der um die Schwedin herumschleichende spitze Kater Mick Werup, der am 7. Januar 2011 leider Suizid verübte. Trauriges und Tragisches am Rande. Nach einer gewissen Zeit findet der Film sein Kielwasser und durchkreuzt die Reeperbahn mit einem recht guten Humor. Der eigentliche Klamauk, den die Vorgänger zu Hauff präsentierten bleibt allerdings, wie bereits erwähnt, dabei aus. Die Gestalten der Reeperbahn sorgen halt für einiges an Unterhaltung. Sei es der Seemann der sich zur Straßennutte flüchtet oder die obligatorische Zuhältergang. Den ein oder anderen Lacher kann hier Jeder produzieren. Vor allem das Ende hat eine wirklich nette Pointe parat und daran ist Bea Fiedler maßgeblich beteiligt. Fazit: Ein witziges Unternehmen Reeperbahn, mit ein wenig Langatmigkeit, aber überwiegend guter Unterhaltung. [film]7[/film]
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von Hyperakusis im Thema Der Schlitzer.

    Like (Beitrag)
    Originaltitel: La Casa sperduta nel parco Produktionsland: Italien Produktion: Franco Di Nunzio, Franco Palaggi Erscheinungsjahr: 1980 Regie: Ruggero Deodato Drehbuch: Gianfranco Clerici, Vincenzo Mannino Kamera: Sergio D'Offizi Schnitt: Vincenzo Tomassi Spezialeffekte: - Budget: - Musik: Riz Ortolani Länge: ca. 88 Minuten Freigabe: ungeprüft Darsteller: David Hess, Annie Belle, Christian Borromeo, Giovanni Lombardo Radice, Marie Claude Joseph, Gabriele Di Giulio, Brigitte Petronio, Karoline Mardeck, Lorraine De Selle Inhalt: Zwei Kleinkriminelle, einer von ihnen der psychopathische Alex, treffen zufällig auf ein reiches Pärchen, das sie zu einer Party begleiten. Auf der Party kommt es zunehmend zu Differenzen zwischen den beiden und den anderen Partygästen, so daß Alex schließlich ausflippt. Er bedroht die anwesenden Gäste mit seinem Rasiermesser und beginnt, die Frauen sexuell zu belästigen. Trailer: youtube.com/watch?v=PC0QgAmE0lM Deutsche DVD und Blu-Ray Fassung von XT am 25.07.2016 (zum ersten mal auf Blu-Ray) Kritik: Ruggero Deodato hat mit "Der Schlitzer" einen recht netten kleinen Schundfilm erschaffen welcher mit David Hess und Giovanni Lombardo Radice ("Asphaltkannibalen", "Die Rache der Kannibalen") u.a. bestens besetzt ist. Ähnlich wie bei "Last House On The Left" kann David Hess überzeugen, funktioniert als Bösewicht sehr gut und es wird auch ordentlich und reichlich auf den Putz gehauen. Abgesehen von der Vergewaltigungsszene am Anfang des Films schafft es Deodato auch irgendwie lange Zeit den Zuschauer auf der Seite der Bösewichte zu halten wobei die Gegner aber auch durchweg nicht gerade sympathisch wirken sodass man sich stellenweise gerade zu freut dass diese mal so richtig aufgemischt werden. An Sympathie verliert Hess dann jedoch spätestens in einer Szene wo eine plötzlich dazugekommene und unschuldige junge Frau in einer langen Szenen mit zahlreichen Rasiermesserschnitten verletzt wird. Jedoch gibt es im Grunde fast keinen Toten, keinen wirklichen Gore, die Effekte sind recht einfach und es fehlt auch die Kühle des Originals von Wes Craven aber dennoch wirkt der Film schon recht gewaltätig und die beiden Hauptdarsteller leisten sich schon so einiges im Laufe des Films, insbesondere David Hess. Trotz der genannten Einfachheit der Effekte war die alte deutsche Videofassung aber an zahlreichen Stellen geschnitten, u.a. auch in einer Szene wo eine Person angepinkelt (!) wird. Die deutsche Synchro ist recht gut und die Sprüche können sich stellenweise wirklich hören lassen. Der Film ist sicherlich nicht jedermanns Sache aber wer an so Italo-Streifen wie "Verflucht zum Töten" oder "Wenn du krepierst lebe ich" (auch mit David Hess) gefallen finden kann der dürfte mit diesem Film bestens bedient sein. Ansonsten sollte man von diesem Schundfilm besser die Finger lassen. Für mich jedenfalls ein gelungenes Revenge-Movie dass mir recht gut gefallen hat. [film]8[/film]
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von sid.vicious im Thema Frauen in Ketten.

    Like (Beitrag)
    Produktionsland: USA, Philippinen Produktion: John Ashley, Eddie Romero Erscheinungsjahr: 1973 Regie: Eddie Romero Drehbuch: H.R. Christian Kamera: Justo Paulino Spezialeffekte: Teofilo Hilario Musik: Harry Betts Länge: ca. 83 Min. Freigabe: FSK 16 Darsteller: Pam Grier, Margaret Markov, Sid Haig, Lynn Borden, Zaldy Zshornack, Laurie Burton, Eddie Garcia, Alona Alegre, Dindo Fernando, Vic Diaz, Wendy Green, Lotis Key, Alfonso Carvajal, Bruno Punzalan, Subas Herrero Mediabook (inkl. Blu-Ray): 13.03.2020
    Der Prostituierte Lee Daniels und der Guerillakämpferin Karen Bren gelingt die Flucht aus einem Gefangenentransport. Dass die beiden Ladies sich absolut nicht leiden können ist eine Sache. Dass sie aneinandergekettet sind, spiegelt noch ein viel größeres Drama wieder. Also muss man sich (als Nonnen getarnt sowie von Miliz, Drogendealern und Kopfgeldjägern verfolgt) - so gut wie möglich arrangieren… FRAUEN IN KETTEN lässt ggf. an Stanley Kramers FLUCHT IN KETTEN denken. In der Tat sind in beiden Fällen, zwei Personen (die eine dunkel- die andere hellhäutig) auf der Flucht und aneinandergekettet. Das war es auch schon, da beide Filme unterschiedlichen Ambitionen erliegen. Kramer zeigt (s)ein Plädoyer zum Thema Rassismus. Eddie Romero liegen solche Elemente fern, auch wenn er - in Ansätzen - mit dem genanntem Thema konfrontiert. In erster Linie bietet FRAUEN IN KETTEN eine Mixtur aus Blaxploitation, (S)Exploitation und WIP-Movie, gewürzt mit einem wohl mundenden Humor und einigen frauenfeindlichen Zitaten.
    „Eine Terroristin und eine Nutte! Ihr beide solltet eine Menge Gesprächstoff haben.“
    Der Start ist, wie erwartet, innerhalb eines Gefangenenlagers angesiedelt. Die beiden Neuhäftlinge können sich nicht leiden. Die Oberaufseherinnen haben lesbische Neigungen und schauen den Insassinnen gern beim Duschen zu. Nackte Haut, rüde Sprüche. Altbewährtes aus der WIP-Kiste. Doch dieses Feld wird recht schnell verlassen um sich der Flucht und der Verfolgung zu widmen. Dabei sorgen Pam Grier (Lee Daniels) und Margaret Markov (Karen Bren) für angenehme Unterhaltung. Diese wird allerdings gewaltig angehoben, wenn Sid Haig als Ruben Rochos ins Spiel kommt. Rochos und seine Kopfgeldjäger sind in Cowboykostümen unterwegs und aus dem Auto erklingt Country-Musik. Ein herrlicher Kontrast zu dem - im Lande tobenden - Guerillakrieg. Spannung mag zwar keine aufkommen, aber wen interessiert das? denn FRAUEN IN KETTEN ist einfach ein herrlicher Unfug, der (mich zumindest) bestens unterhalten konnte.
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K.

    Like (Beitrag)
    Das österreichische Unternehmen "Nanographics" hat ein Foto von SARS-CoV-2-Viren veröffentlicht - und keine computergenerierten Modelle. Seit über einem Jahr ist Covid-19 überall auf der Welt präsent. Laut RND (Redaktionsnetzwerk Deutschland) haben Wissenschaftler des Unternehmens, welches zur Technischen Universität in Wien gehört, dreidimensionale Abbildungen aus schockgefrorenen Proben angefertigt. "Viren sind sehr klein. Eintausend von ihnen nebeneinander aufgereiht sind so dick wie ein einzelnes Haar", wie es unterhalb des vom Institut bereitgestellten Videos hervorgeht. Die Daten dafür kommen von der Tsinghua-Universität in Peking, wo es Forscher laut RND geschafft haben, intakte Sars Covid-19 Viren zu extrahieren, abzuscannen und zu digitalisieren.
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Knallhart.

    Like (Beitrag)
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Hellraiser - Das Tor zur Hölle.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Mbwun: „Krasser Scheiß, da haste ja was mitgemacht :5: Wie kamst du davon weg? Durch schlechtere Programme? :0: “ Jein :0: Primär verlief das von heute auf morgen im Sande bzw. war eher ein "schleichender Prozess". Den Anstoß gab die 97 oder 98 rum im Laden entdeckte, in Deutschland allererste DVD überhaupt, 12 Monkeys (noch im CD Case). Angeblich Fortschritt in Bild & Ton sowie keinerlei qualitativer Verfall. VHS hing mir gerade durch gegenteiliges langsam zum Halse raus, problem nur du kamst von denen nicht los :3: 98 lief dann der Monstertag auf Sat 1, mit mehreren Godzilla Filmen und der TV-Premiere des leider unter Mittelmaß befindlichen Gargantua - Das Monster aus der Tiefe. Um ehrlich zu sein, dienten die Filme nur als Zeitüberbrückung. Das besondere erbrachte Kabel 1, denn die sendeten entgegengesetzt vielfacher WDH ihrer Filme, einmalig (!) Mikey nach 22Uhr. Tatsächlich Ungekürzt und damit ein gefundenes Fressen für den VHS Recorder denn unser Ascot Tape war ja in einer Szene geschnitten! Mikey habe ich seitdem nie wieder im Kabel 1 Programm gesehen und das will schon was heißen. In dem Zeitraum fingen die DVDs ja immer mehr an VHS Regale einzunehmen, während das TV Programm mehr durch ständige WDH ohne großartige Überraschungen auffiel, sachen wie Hellraiser immer spärlicher kamen oder manches gleich ganz aus dem Programm flog und sich einfach der Wandel der Zeit einstellte. Das war vlt. nett für die damalige Generation, aber nicht mehr meins. Von da ab, nur noch ausgewählte Sendungen geschaut, und mehr auf DVD/Heimkino umgestiegen. Möchte an der Stelle aber deutlich sagen von einer gesunden Sucht zu sprechen, also es gab weder Entzugserscheinungen oder Anfälle sofern die Kiste mal nen Tag oder mehr nicht lief. Von den Kollegen meiner alten Arbeitsstelle beim BJW wusste niemand davon. Einzig & Allein, Meine Entscheidung, kein reinreden von Außen Niemand! Beginn ungefähr 2000/2001 hörten schon Kontrollen auf bzw. jene beschränkten sich ebenfalls nur noch auf spezielle Sender mit halbwegs gegebener Möglichkeit interessante Filme zu bringen (arte, Kabel 1 z.B.). Circa 2004 komplett eingestellt, und so unglaublich es vlt. klingen mag, die ganze TV-Zeit gehörte noch nicht mal zu meiner Lieblingsbeschäftigung rofl das war Musik und "rumfahren" :44: Im Endeffekt: Du kannst von allem loskommen wenn man mit sich selbst im Reinen ist und den Verstand benutzt! Rückblickend bereue ich die Zeit NULL! Das waren mit voller Leidenschaft einfach nur Geile Jahre zu denen ich stehe und froh bin noch sowas wie Qualitäts-TV miterlebt zu haben wo vieles nicht mal richtig bekannt wurde, geschweige denn mehr ausgestrahlt wird und ein Schattendasein in der Versenkung erleidet. Heute läuft die Glotze nach wie vor, ausschließlich fürs Heimkino, insbesondere seit der Digital-Umstellung ist kein einziger Sender mehr drin. Nur noch im unteren, die "Familienglotze", wobei familie in dem Sinne auch nicht mehr ist. Der eine reicht, wenn auch auf Sparflamme. Weil die Zeit ist 101% vorbei! Und wenn man so hört bzw. im Netz sieht in welche Richtung sich Fernsehen entwickelt hat, stichwort Hartz 4 TV und Verblödung etc. kann ich nur sagen - Gott sei Dank, Ohne Mich!
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Hellraiser - Das Tor zur Hölle.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Knorrhahn Siegberts: „Zitat von Black_Cobra: „zu der Zeit lief ohne mein Wissen nix auf i-einem Kanal. “ :254: allein der Satz... shack “ War so :254: Darunter auch Filme die nach Ausstrahlung kaum bis gar nicht mehr gesendet wurden. Heute bin ich um so mehr glücklich von los zu sein, insbesondere weil qualitativ das Fernsehen mit Beendigung der 90er/Start Früh 2000er immer weiter abnahm. Nur leider der Fehler begangen früher meinem Schwimmlehrer begeistert von meinen TV-Angewohnheiten zu berichten, der zog am Ende ne ziemlich schockiert bis verblüffte Fratze rofl Will gar nicht wissen was der von mir dachte^^ Gab jedoch kein Nachspiel :0: Zitat von Knorrhahn Siegberts: „okay, also die VHS-Rekorder liefen bei mir auch ständig und zwei Fernseher liefen auch des öfteren zu gleicher Zeit “ :254: Manchmal gehts halt nicht anders, die einst oft nachts stattgefundene Konferenzschaltung vor 2 TV-Geräten gleichzeitig, davon einer mit eingebauten Kassettendeck, vermiss ich schon ein wenig :bye: Zitat von Knorrhahn Siegberts: „inclusive mir selber, bist Du auf jeden Fall ganz ganz vorne mit dabei :90 “ :bier: Einer im Eß- & Wohnzimmer, der andere im eigenen :0: Ständig hin und her sausen um bestmöglichst Werbung rauszuschneiden bzw. rechtzeitig wieder aufzunehmen rofl Klappte natürlich nicht immer, manchmal fehlten 1 oder 2 Min., meist lief nachts die WDH, ließ sich dann ausgleichen. Von der Kondition (ständig 15 Treppen hoch runter) also.... zahlt sich heute echt super aus :254: Nachts liefen nur 2 im gleichen Raum. 2 Fernseher, VHS Recorder und das Kassettendeck :3:
  • Rocky_Dennis -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Hellraiser - Das Tor zur Hölle.

    Like (Beitrag)
    Habs nur durch meine Sucht mitbekommen, zu der Zeit lief ohne mein Wissen nix auf i-einem Kanal. Täglich private wie öffentliche Programme (DT./Öster.-Fernsehen/Schweiz) für jeweilgen Tag bis kommenden Morgen gecheckt, was immer wieder zum Ergebnis von 3 gleichzeitig laufenden TV-Geräten führte! VHS Rekorder im Dauer-Einsatz rofl Grade für mal nen Blick reinwerfen ob der Film was taugt war das gut, sparte oft unnötig ausgegebene Leihgebühr. Die Uncut Version ließ man sich dann meist teuer besorgen oder karrte selbst an.