Aktivitäten

  • Slayer -

    Hat eine Antwort im Thema Nekrolog verfasst.

    Beitrag
    nightmare-horrormovies.de/inde…a9eee38b15a88c0ef6db5fb1c Sänger der Band Fleshcrawl, leider hat er seinen Kampf gegen Krebs mit 44 Jahren verloren , wirklich schade war ein netter, symphytischer Kerl RIP :6: youtube.com/watch?v=WpasNOfv9wk
  • Slayer -

    Hat eine Antwort im Thema Was hörst du gerade? verfasst.

    Beitrag
  • Slayer -

    Mag den Beitrag von KoenigDiamant im Thema Was hörst du gerade?.

    Like (Beitrag)
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Skater Girl verfasst.

    Beitrag
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Skater Girl verfasst.

    Beitrag
    Naja gibt nicht grad wenig Filme die nur vor sich hinplätschern und Potential verschenken, wo du am Ende des Abspanns dich fragst "das wars schon?" Himmel klar ich möcht jetz keine weibliche Begeisterung unterdrücken :0: nur im Film wird man wohl nicht nur sie skaten sehen, von daher gut möglich das hier alles mehr oder weniger zusammenkommt und schnell klar ist wohin der Wind weht. Werd ihn aber auslassen, bin per se kein Skaterfreund, zuviel Idioten bringt man damit in Verbindung, fernab dessen entschloß sich mir nie der Sinn weshalb manche da rumhampeln und nur Krach veranstalten. Zumindest jene welche es als reines Hobby betreiben. Du verweist selber auf seine Zurückhaltung, da scheint vieles abhanden zu gehen. Skater die mal angefangen haben und sich in ähnlicher Lage befanden dürfte er evtl. (mit) ansprechen, ich befürcchte nur verlorene Zeit.
  • Doom Of Nightmare -

    Hat eine Antwort im Thema Skater Girl verfasst.

    Beitrag
    Geschichte ist da. Aber Gleichberichtigung? Die Frau ist hier klar das schwache, schüchterne Geschlecht im Film. Es geht viel mehr darum den Sport in Indien zu fördern und das dürfen auch Frauen sein. Traditionen in ländlichen Gegenden werden natürlich hier ein wenig auf den Kopf gestellt, klar ein bissel Kante muss der Film auch haben, sondern wirds langweilig.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Skater Girl verfasst.

    Beitrag
    Weder vor noch nach dem Trailer schwer zu sagen was ich von dem Gezeigten halten soll. Zu meiner Zeit hat man sich über Mädchen lustig gemacht wenn die mit ihren Rollschuhen ankamen, während Jungs mehr außer Skateboard auf Fahrräder standen. Heute skaten vermehrt Mädchen und Jungs benehmen sich wie Weiber rofl Der Film zielt wohl auch in Richtung Gleichberechtigung, am Ende ergibt es Übermacht. Abgesehen davon, rein auf den Trailer bezogen, ne, glaub der is nix für mich. Mit richtiger Geschichte drumherum evtl. Ja, so aber zieht er bei mir nicht.
  • Doom Of Nightmare -

    Hat das Thema Skater Girl gestartet.

    Thema
    Produktionsland: Indien, USA Produktion: Manjari Makijany, Vinati Makijany, Emmanuel Pappas, Michael Pellico Erscheinungsjahr: 2021 Regie: Manjari Makijany Drehbuch: Manjari Makijany, Vinati Makijany Kamera: Manjari Makijany, G. Monic Kumar, Alan Poon Schnitt: Deepa Bhatia Spezialeffekte: - Budget: ca. - Musik: Salim Merchant, Sulaiman Merchant Länge: ca. 109 Minuten Freigabe: - Darsteller: Rachel Saanchita Gupta, Amy Maghera, Waheeda Rehman, Kamlesh Gill, Anurag Arora, Jonathan Readwin, Swati Das, Sahidur Rahaman, Vinayak Gupta, Janthavy Norton, Anish Christopher Kevin, Shafin Patel Inhalt: Eine Teenagerin entdeckt im ländlichen Indien ihre Leidenschaft für das Skateboarden und stößt auf Wiederstand in der Familie. Trailer: youtube.com/watch?v=k5Fn99wmFCQ Deutschlandstart: 11.06.2021 (Netflix) Kritik: Da hatte ich mal wider ein richtiges Näschen. Skater Girl ist ein sympathisches Coming Of Age. Idyllisch eingefangen, der Slam selbst ist aber kaum zu sehen, hier handelt es sich eher um eine Region die sich gerade entwickelt, die aber auch von Armut geprägt ist. Verknüpft mit der Wohlstandsgesellschaft anhand von Internet und Handy auf der anderen Seite der Gesellschaftsschicht. Bollywoodische Musikeinlagen gibt es nicht vordergründig, es ist schon alles für westliche Sehgewohnheiten ausgelegt. Es ist ein bodenständiger Film, das Mächen wird hier in kürze keine übelsten Moves erlernen, es baut sich langsam was bei ihr auf und auch am Ende gibt es kein Spektakel. Genau so wie in Indien selbst, dort ist gerade für Frauen eigentlich erst seit gut 5 Jahren Skatboaring denkbar und es entstanden erste Parks, wie es auch bei andere Einzelsportarten wie Surfing statt findet. Gefördert wird dies alles von der Regierung, man will nicht nur den Mannschaftssport sondern auch die vielen Kinder dazu bewegen Geld für Sportartikel auszugeben und damit ihre eigene Industrie des Landes zu befeuern. Ich würde schon sagen das Skater Girl nicht provozieren will, die Kids sind ja auch lieb und unterwürfig, wollen einfach nur ihre Freizeit effektiver Nutzen. Der Film wird von einigen auch massiv abgewertet, das liegt wohl daran das es keine besonderen Moves oder übernatürlichen Leistungssteigerungen bietet. Brauch ich nicht, die vielen Emotionen dank erstklassiger Darsteller werden das gut ausgleichen. Für eine höhere Wertung ist der Film mir aber auch zu brav, versteckt den Slam und soll die Sportartikelindustrie befeuern. Als weltweit große Austragungsplattform für das Streming natürlich Netflix genutzt. [film]6[/film]
  • Pesti -

    Hat eine Antwort im Thema Freitag der 13. - Teil 3 verfasst.

    Beitrag
    Der erste Film aus der Reihe, den ich sah und seitdem war es um mein Slasherherz geschehen. Zwar finde ich Halloween besser, aber dieser Film hat einen eigenen Stellenwert für mich. Habe irgendwo noch eine alte VHS Bootleg Version rumfliegen.^^ [film]10[/film]
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Der kleine Vampir (TV-Serie) verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema TV Quasselecke und Streaming - News und Quoten verfasst.

    Beitrag
    Eigentlich sind es wahnsinns Quten die die EM der ARD & ZDF beschert, aber dennoch weit unter Schnitt vorheriger Ereignisse. So kam das Spiel Spanien gegen Schweden auf eine Einschaltquote von 35,6 % bei 8,90 Millionen Zuschauern. Zum Vergleich, bei der EM 2016 in Frankreich lag die Durchscnittsquote bei 11,7 Mio Zuschauern, oder 44,3 % Marktanteil.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Der kleine Vampir - Der Film verfasst.

    Beitrag
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Mission to Mars verfasst.

    Beitrag
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Was hörst du gerade? verfasst.

    Beitrag
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Alarmstufe: Rot verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Brandneue (Kino)Trailer verfasst.

    Beitrag
    Französisches Drama "Das Land meines Vaters". youtube.com/watch?v=QLe5hLQMJ2M
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Double Team verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat das Thema Double Team gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…a9eee38b15a88c0ef6db5fb1c Produktionsland: USA Produktion: Moshe Diamant Erscheinungsjahr: 1997 Regie: Tsui Hark Drehbuch: Don Jakoby, Paul Mones Kamera: Peter Pau Schnitt: Bill Pankow Spezialeffekte: Budget: ca. - 30.000.000 Mio US $ Musik: Gary Chang Länge: ca. 93 Minuten Freigabe: FSK 16 Darsteller: Jean-Claude Van Damme: Jack Quinn Dennis Rodman: Yaz Mickey Rourke: Stavros Paul Freeman: Goldsmythe Natacha Lindinger: Kathryn Quinn Valeria Cavalli: Dr. Maria Trifioli Jay Benedict: Brandon Joëlle Devaux-Vullion: Freundin von Stavros Handlung: Jack Quinn arbeitete früher als Geheimagent für die US-Regierung. Mittlerweile im Ruhestand und mit seiner schwangeren Frau Kathryn in Südfrankreich lebend, wird Quinn gebeten, den Fall des Terroristen Stavros zu übernehmen, den er bereits früher bekämpfte. Quinn fährt nach Antwerpen, wo er den Waffenhändler Yaz trifft. Quinn und seine Agenten bereiten dort eine Falle für Stavros vor, der mit seiner Freundin und mit seinem Sohn Zeit in einem Vergnügungspark verbringt. Quinn schießt jedoch nicht auf Stavros, weil sich dessen Sohn in der Schusslinie befindet. Es kommt trotzdem zu einer Schießerei, in der einige Agenten von den Helfern des Terroristen angeschossen werden. Dabei werden auch die Freundin von Stavros sowie sein Sohn getötet. Stavros flieht und schwört Rache. Der verletzte Quinn wird in eine geheime Krankenhausanlage gebracht, die als The Colony bezeichnet wird. Er flieht auf spektakuläre Art und Weise, als er erfährt, dass Kathryn von Stavros entführt wurde. Sie wird nach Rom gebracht. Stavros will sie nach der Geburt des Kindes töten und das Kind als sein eigenes aufziehen, Yaz ist die einzige Person, die Quinn zum Terroristen bringen kann. Er bietet Quinn seine Hilfe an, als er von der Entführung erfährt. youtube.com/watch?v=tgNCeGU8Bx8