Aktivitäten

  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Vase de Noces verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Knorrhahn Siegberts: „So wie ich diesen Film wahrgenommen habe ist das Hauptthema Einsamkeit und Isolation. Dies wurde eigentlich gut dargestellt durch die sehr gut getroffene, fast schon penetrant depremierende Atmosphäre. Die Handlung um die Beziehung mit dem Schwein habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden. Das war so bizarr und unwirklich, dass ich mir sehr schwer tat, dass nicht als Comedy und sonstwie schrägen Humor zu interpretieren. Auch, dass der Protagonist sich dann auch noch mit dem Schwein fortpflanzt und Ferkel zeugt, ist völlig absurd und dieser Humor (?) passte für mich nicht zum ernsten, düsteren Grundton des Films. Wünsche mir trotzdem mal zu erfahren, wie das mit den Schweinen gemeint war. “ ...und gerade diese Szene ist auch u.a. symbolhaft und hat m.E. eine starke Aussagekraft. Natürlich lt. der Bilderfolge scheinen diese Sequnzen absurd, aber hierbei zeigt sich gerade eine brennende Sehnsucht des Darstellers nach einer Familie, die er auf normalen Wege lieben möchte, eine Frau neben sich zu haben und mit ihr Kinder zu erzeugen. Da er das aber nicht hat und nur als Außenseiter auf seinen schmierigen Bauernhof mit seinen Tieren lebt, bleibt sein sehnlichster Wunsch unerfüllt. In den neugeborenen Ferkeln erwartet er, dass sie mit ihm gemeinsam am Tisch essen sollen (wie die ersehnten Kinder). Das dann auch die Sau das Weite sucht und sich zu Tode stürzt, bricht für ihn eine Welt zusammen mit tiefer Trauer, Enttäuschung und Wut. Er muss feststellen, dass er keine Familie haben kann und daran spürt der Zuschauer seine abgrundtiefe Verzweilflung, als er die Babies tötet. In diesen Szenen steckt soviel abgrundtiefe Verzweiflung, Bitterkeit und Trauer, dass man es gar nicht in Worte fassen kann. Auch diese Szenen sind eine einzige Dramatik. So sehe ich es..
  • Salvage -

    Mag den Beitrag von Doom Of Nightmare im Thema Arrebato.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Salvage: „Zitat von FUN: „Ach Doom... lolp Lass doch solche Filme bleiben ^^ “ Diese Art von Filme ist wirklich nix für unseren Chefe :236: “ ist es auch nicht :3:
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Aftermath (1994) verfasst.

    Beitrag
    Ich grabe mal diese Threadleiche wieder auf: :0: Von den ganzen Kurzfilmen fand ich Genesis am besten. Von diesem Kurzfilm war ich an meisten beeindruckt bzw. fasziniert.
  • Doom Of Nightmare -

    Hat eine Antwort im Thema Arrebato verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Salvage: „Zitat von FUN: „Ach Doom... lolp Lass doch solche Filme bleiben ^^ “ Diese Art von Filme ist wirklich nix für unseren Chefe :236: “ ist es auch nicht :3:
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Arrebato verfasst.

    Beitrag
    Zitat von FUN: „Ach Doom... lolp Lass doch solche Filme bleiben ^^ “ Diese Art von Filme ist wirklich nix für unseren Chefe :236:
  • Salvage -

    Mag den Beitrag von FUN im Thema Arrebato.

    Like (Beitrag)
    Ach Doom... lolp Lass doch solche Filme bleiben ^^
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Most Dangerous Game verfasst.

    Beitrag
    Nichts besonderes war das nicht. Christoph Waltz Rollenwahl lässt auch einige mal wirklich verwundern, Liam Hemsworth alte ich für eine Fehlbesetzung. Die Stadt Detroit als Ort der jagd überzeugt mich auch nicht, wie uns die Geschichte zudem verkauft werden soll ist schwach. Mit viel guter Laune vergebe ich gnädie: [film]6[/film]
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Arrebato verfasst.

    Beitrag
    Zitat von tom bomb: „Wurde jetzt restauriert und bekommt an dem 8. Oktober 2021 seine erste US Kino Aufführung. youtube.com/watch?v=THr0r_mHXKU “ Die restaurierte Fassung werde ich ignorieren. Meine genügt mir. Arrebato gehört bei mir im Regal besonderer Filme!