Aktivitäten

  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Hunters (Serie) verfasst.

    Beitrag
    Amazon hat entschieden: Hunters bekommt 2.Staffel spendiert.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema We Summon the Darkness verfasst.

    Beitrag
    Film wird mit 16er Freigabe ungeschnitten veröffentlicht!
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Zuletzt gekauft verfasst.

    Beitrag
    Regelmäßig in die Kleinanzeigen schauen- oft genug kriegt man sogar welche gegen Abholung. :0:
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    WARBUS 2 nightmare-horrormovies.de/inde…d67227d6df0e41619946bc643 Der Green Beret Johnny Hondo (Mark Gregory) ist gerade von einem gefährlichen Einsatz in Afghanistan zurück, als er von seinem Vorgesetzten Ken Ross (John Vernon) einen neuen Auftrag kriegt: Zurück nach Afghanistan, einen alten Schulbus mitten im umkämpften Gebiet suchen, in welchem geheime Unterlagen versteckt sein sollen. Dort angekommen wird er nicht nur von russische Truppen und afghanischen Rebellen angegriffen, sondern scheinbar auch von dort einst zurückgelassenen Amerikanern. Sie alle sind hinter den Unterlagen her... "Warbus 2" ist zwar keine echte Fortsetzung, aber immerhin keine komplette Mogelpackung- der Originaltitel lautet "Afghanistan: The last Warbus". Obwohl, doch etwas mehr Mogelpackung: So wie auf dem Cover kriegt man Mark Gregory hier jedenfalls nie zu sehen. Generell handelt es sich hier um einen typischen 80'er US-Italo-B-Actiontrasher, welcher zwar ausreichend Action bietet um nicht zu langweilen, aber optisch einfach gar nichts hermacht. Alles ist grau in grau mit ein paar braunen Farbtupfern, in einer trostlosen Gegend in den Bergen. Die vielen unblutigen Schießereien ohne Einschusslöchern in Gegnern oder Wänden sind auch nicht gerade positiv hervorzuheben, Am übelsten ist aber wohl der Abschuss des Hubschraubers. Dieser explodiert zwar schön, aber in drei verschiedenen Kamerawinkeln, vor drei verschiedenen Hintergründen. Hallo, Stock Footage. Peinlich. [film]4[/film] Der Film existiert auch auf DVD, aber nur entweder in einem limitierten und teuren Mediabook mit 2 Bonusfilmen ("Tödliche Beute" und "Kampfgigant 2"), welche mit diesem absolut nichts zu tun haben, oder als ebenso limitierte und teure Hartbox.
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Gesehen Oder Nicht Gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Black_Cobra: „Gesehen (temporeiche Kämpfe, astrein choreografiert ) “ absolut! Für mich mit der beste der "Reihe" :6: Zitat von Black_Cobra: „Dobermann “ gesehen aber mindestens 15 Jahre her. Fand ich damals gut, aber müsste ich nochmals auffrischen. Angriff der sehr gefährlichen, ekligen schwarzen Würmer aus einer unbekannten fernen Galaxie, die keiner kennt (1999) (Kurzfilm von den Machern des Kult-Films "Auf der Suche nach der goldenen Unterhose", falls die jemand noch nicht kennen sollte, hier zu den Ekligen Schwarzen Würmern: youtube.com/watch?v=ECbVjjQcx1w zur goldenen Unterhose: youtube.com/watch?v=LCVFl_WZgr4)
  • sid.vicious -

    Hat eine Antwort im Thema The Descent - Abgrund des Grauens verfasst.

    Beitrag
    Zitat von spooky: „The Descent (The Descent - Abgrund des Grauens, 2005) Wie in neuerer Zeit üblich, gibt es einige Slasher-Elemente. Ich habe bereits bei anderen Besprechungen erwähnt, dass diese aber nicht das Kriterium für meine Begeisterung ausmachen. Es sind die spannende Story, der unterirdische Schauplatz, die gelungene Atmosphäre, die tollen Crawler und die exzellente Kameraführung, welche hier den Ausschlag geben. Das Ende bleibt offen und ebnet damit den Weg für die Fortsetzung. Fazit: Wunderbarer, sich größtenteils unterirdisch abspielender, Appalachen-Schocker mit Natur, Spannung, Atmosphäre und besonders gut gelungenen und phantasievollen Monstern. Einer meiner Lieblings-Grusler-Thriller, welcher einmal mehr beweist, was für ein gutes Händchen die Briten für das Horror-Genre haben. “ So empfinde ich das Geschehen ebenfalls. Die klaustrophobische Atmosphäre liefert mir obendrein ein extremes Unbehagen.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Gesehen Oder Nicht Gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Gesehen (temporeiche Kämpfe, astrein choreografiert :44: ) Dobermann
  • sid.vicious -

    Hat eine Antwort im Thema Bomb City - Destroy Everything verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Desmodus: „Am Ende zu dick aufgetragen. Zeigt aber gut auf, wieso der Punk nie in Amerika Fuß gefasst hat. 7/10“ Der Punk kommt aus dem Herzen New Yorks, und da hat er sich mithilfe der Ramones, Johnny Thunders, Blondie, Richard Hell and The Voidoids, etc. bestens etabliert und gut gehalten. Die frühen Punkprotagonisten divergierten von den Leuten, die kurze Zeit später Teil der angelsächsischen Explosion wie Revolution waren. Die New Yorker Punkmusiker waren literarisch bewandert und hatten einen Bezug zur Künstlerszene. Leider haben sie auch das Heroin bevorzugt und später nach London getragen. Aber bei BOMB CITY sind wir ja nicht in New York zu Gast, dann lieber SUMMER OF SAM schauen, und schon gar nicht zum Abchecken der Punkmusik eingeladen. BOMB CITY ist ein an realen Ereignissen orientierter Film, dem es mit simplen Methoden wie der Parallelmontage gelingt, den Zuschauer zu sich zu verführen, ich wurde jedenfalls erfolgreich in den Film hineingezogen. Freilich lassen sich Defizite, die sich in den üblichen Klischees begründen ausmachen, was unter dem Strich allerdings wohlwollend toleriert werden kann. Das Finale drückt meines Erachtens etwas zu stark auf das Melancholiepedal, aber ansonsten fühlte ich mich wirklich gut unterhalten. Nicht so gut wie SUBURBIA, aber gut. 7 von 10
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Gesehen Oder Nicht Gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Salvage: „Tess “ nicht gesehen Karate Tiger 5 - König der Kickboxer
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema News of the World verfasst.

    Beitrag
    Für den Film hat es Nachdrehs gegeben welche allerdngs auch im Kasten sind. Den Score übernimmt Altmeister James Newton Howard (oben ergänzt), welcher bereits für Filme wie Junior, Dante's Peak, The Sixth Sense, Vertical Limit oder Dreamcather etc. dessen klangvolle Note verlieh. Die CD, so sie denn kommen mag, bei ihm jedoch wahrscheinlich, ist so gut wie gekauft!
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Butchers verfasst.

    Beitrag
    --- Von Indeed Films ab ca. 26.03.2021 Cover nicht Final ; Weitere Angaben, auch die Frage ob Ungekürzt, lässt sich bisher natürlich noch nicht klären. Details folgen...
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Deep Blue Sea 3 verfasst.

    Beitrag
    Zitat von tom bomb: „Furchtbar “ Werde ich mir gar nicht erst antun den dritten Teil. Der zweite war schon so uferlos mies, eigentlich geht es schon fast in Richtung Beleidigung dem Zuschauer gegenüber. Nein, dem werde ich keine Chance geben.
  • Black_Cobra -

    Hat das Thema Julie Darling gestartet.

    Thema
    Alternativ-Titel: Daughter of Death Produktionsland: Kanada, Deutschland Produktion: Maurice Smith, Monica Teuber Erscheinungsjahr: 1983 Regie: Paul Nicholas (Paul Nicolas) Drehbuch: Paul Nicholas, Maurice Smith Kamera: Miklós Lente Schnitt: Alfred Srp Spezialeffekte: - Budget: ca. 2,000,000 CAD (ca. 1,269,976€) Musik: Joachim Ludwig (Joachim von Ludwig) Länge: ca. 88 Min. Freigabe: FSK 16 Darsteller: Sybil Danning (Sybill Danning) Anthony Franciosa Isabelle Mejias Paul Hubbard Cindy Girling Reinhard Kolldehoff (René Kolldehoff) Michael Tregor Natascha Rybakowski Benjamin Schmoll Elizabeth Paddon Benjamin Gordan (Ben Gordon) u.a. Inhalt: Für ihren Vater "Harold" (Anthony Franciosa) ist dessen Tochter "Julie" (Isabelle Mejias) sein Ein & Alles! Liebevoll, jedoch ohne weitere Gedanken, nennt er sie Julie Darling. Doch für das 14-jährige Mädchen steckt mehr dahinter. Niemand, NIEMAND hat zu versuchen, sich deren "Beziehung" in den Weg zu stellen. Besessen von der Liebe, ist Julie jedes Mittel Recht, um den Vater für sich allein zu haben. Wenn's sein muss, auch durch Mord... Trailer: youtube.com/watch?v=ulyCHxUM6aE Meinung: Väter achten oft sehr auf ihre Töchter und sind gern nur beruhigt, so lang sie im Augen der Kleinen auf Nummer 1 stehen! Freunde gehen gar nicht, jeder Junge wird ausgefragt und psychischen Druck ausgeübt bis dieser kapituliert bzw. in Angstschweiß badet. Gut, ganz so krass heut vielleicht nicht mehr, wobei Eltern (zumindest die meisten) im Normalfall schon über das derzeitige Leben ihrer jungen Pflanze informiert sein möchten. In bestimmten Fällen, wie eigenst erlebt, herrscht seitens der Tochter eine grundsätzliches Bindung zum Vater, während Mama nicht gewollt/beachtet wird. Anfangs noch kindliche Naivität, kann sowas schnell zur Besessenheit führen, wenn wohl weitaus weniger bedrohlich wie z.B. in Daddy's Girl, welcher man besonders als Genreliebhaber durchaus gesehen haben sollte. Doch bereits Jahre zuvor, entstand mit dem hier vorliegenden Julie Darling, ein ähnlicher, in Deutschland leider kaum bis wenig Bekanntheitsgrad erhaltenen Vertreter. Dabei gelang Regisseur Paul Nicholas eine sehr seh ansprechend atmosphärisches Werk aus Drama, Thriller & Horror, mit netten Goreeffekten auf die man jedoch bis zum Finale warten muss. Natürlich ist der 83 erschienene Film keine Schlachtplatte, jedoch dank hervorragenden Darstellern, insbesondere Isabelle Mejias als Julie, ein ausführlich routinert erzählter Film der es in wichtigen Szenenmomenten versteht, die Ernsthaftigkeit Julie's zu vermitteln. Es liegt mir fern das Ganze als Hochspannend darzustellen, denn das ist er meiner Ansicht nach nicht, anderersits geht aus der kleinen Perle stets was faszinierendes hervor, um am Ende recht annehmbare Unterhaltung zu bieten, mehr als jeder Pseudo-Blockbuster mit Drehbuch was mehr Löcher als ein schweizer Käse aufweist. Kleines, unscheinbares Juwel im Sektor böser Kinderfilme und Paraderolle für Isabelle Mejias. [film]8[/film]
  • Walos2018 -

    Mag den Beitrag von Dr. Sam Loomis im Thema Halloween - Die Nacht des Grauens.

    Like (Beitrag)
    Ja, ich weiß man kennt sie, aber: "Halloween" (Carpenter) "Halloween 4" "Halloween 5" u. "Halloween (2018)" gibt es momentan bei Amazon Prime zum Streamen.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Cujo verfasst.

    Beitrag
    30.10. Boah echt langsam jetzt...
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema The Twilight Zone (Serie) verfasst.

    Beitrag
    Die neue "Twiglight Zone"-Serie soll im Herbst 2020 im Free-TV bei Nitro laufen. Einen genauen Termin gibt es noch nicht. Na, immerhin weiß man schon nal das und wo sie kommt. Freue mich darauf. :6:
  • Ghostface -

    Mag den Beitrag von Bachforelle im Thema Zuletzt gekauft.

    Like (Beitrag)
    Also wenn Du einen Horrorfilm suchst, bist Du bei dem Film total falsch. Wenn Du aber einen Detektivfilm mir Heranwachsenden, a la "Die 3 Fragezeichen oder TKKG, suchst bist Du hier genau richtig rofl . Ein bisschen langweilig war er. Eine FSK12 Freigabe hätte es auch getan. Ansonsten ist der Film recht sauber inszeniert Schauspieler etc ok. Hatte aber Etwas Anderes erwartet....
  • Ghostface -

    Mag den Beitrag von Senseless im Thema Zuletzt gekauft.

    Like (Beitrag)
    @Retro Hast du die im Film-Retro-Shop bestellt? Dort hol ich mir auch hin und wieder VHS-Kassetten. Letzten Einkäufe: