Aktivitäten

  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema The Dust Walker verfasst.

    Beitrag
    Oh, toll. Das ist was für mich. :00008040:
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Mortal Engines - Krieg der Städte verfasst.

    Beitrag
    Es hätte der perfekte Endzeitfilm werden können. Die Idee (basiert auf die Romanvorlage von Reeves) wurde visuel atembraubend umgesetzt. Die Welt ist interessant und lädt auch zur politischen und gesellschaftlichen Diskussion ein: Raubtierkapitalismus, Grenzen, Multikulti usw. Die Figur Hester Shaw mag ich, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Hugo Weaving spielt den bösen Daddy mit unehelichem Kind, doch seine Motivation ist nicht glaubwürdig genug. Allerdings gibt es einen Haken... Die Erzählweise ist eine Katastrophe. Die Dialoge sind eine Katastrophe. Anspielungen mag jüngerem Publikum gefallen, aber ich hasse sie. Kopiert wurde auch aus Star Wars. Dass er auch noch Antiamerkanisch ist, wird deutlich am Schlüssel (USB-Stick) auf dem groß drauf steht U.S.A. Gemeint ist aber die Superwaffe M.E.D.U.S.A. Es fehlte nur der andere Teil des Schlüssels. [film]7[/film] Er fällt bei Kritiker und Zuschauer gleichermaßen durch. Warum? Habe ich nicht gesagt, er sei Antiamerikanisch? :0:
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    GNAW naja... was soll ich sagen?!? Erstmal dass er einige recht blutige und eklige Szenen bietet, aber ich hatte den Eindruck, dass auch einige Sequenzen aus TCM übernommen wurden, um mich noch höflich auszudrücken. 7 Jugendliche wollen mal so richtig auf den Putz hauen und fahren zu einem recht abgelegenen Haus. Sie versprechen sich ein tolles Abenteuer, welches aber recht blutig enden wird, denn dort geht ein Monster um, welches schon blutgierig auf sie wartet. Was mich aber bei diesem Teil gestört hat, waren so einige blöde Dialoge, auch vorhersehbare Szenen. Dafür gibt es Abzug: [film]5[/film] Berkshire County Mal wieder ein weiterer Film über Psychopathen mit Schweinemasken, die man schon öfters gesehen hat. Im Mittelpunkt steht die gemobbte Schülerin, die als Babysitter nur eins im Sinn hat: 2 Kinder vor den Schweinemaskenmann zu schützen. I-wie zieht sich der Film so wie ein Gummiband dahin. Für den Inhalt/Ablauf hätte auch der Film mit kürzerer LZ evtl. besser abschneiden können. Ich will aber jetzt nicht behaupten, dass der Film schlecht wäre; aber ich denke, man kann ihn sich mal geben. Auch hier gebe ich: [film]5[/film]
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema The Equalizer 2 verfasst.

    Beitrag
    Hat mir gut gefallen. [film]8[/film]
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Black 47 verfasst.

    Beitrag
    Bin ich nicht mit warm geworden. Fand die Schauspieler und das Setting schwach. Angenehm überrascht hat mich doch die Qualität der Audiospur. Gute Dynamik bei den Schüssen. [film]5[/film]
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Leprechaun - Der Killerkobold.

    Like (Beitrag)
    Haha, habt ihr es gewusst? Hollywood Superstar Jennifer Anniston spielte hier am Anfang ihrer Karriere ihre erste Hauptrolle. nightmare-horrormovies.de/inde…d8ef7825e89153927ce8ca48c
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Suspiria (Remake) verfasst.

    Beitrag
    Danke Raptor :0:
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Freitag der 13..

    Like (Beitrag)
    Mit "Jason Rising" kommt der nächste Fan Film, immerhin 30.000 $ standen zur Verfügung, Trailer sieht gut aus. youtube.com/watch?v=400GYtb_Ik0
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Freitag der 13..

    Like (Beitrag)
    Mittlerweile sieht es ja gut aus für einen neuen Freitag der 13 Teil, dennoch werden wir noch eine Zeit lang warten müssen, vielleicht versüssen wir uns zwischendurch mit dem Amateur Film "Vorhees" die Vorfreude. Dieser handelt von Kriminellen die sich am Crytal Lake duellieren, und so weiter und so fort. Nächstes Jahr kommen einige der günstig gedrehten Filme über die Ikone des Horrors heraus, keine davon natürlich offiziel, könnte aber dennoch ein Vergnügen werden. youtube.com/watch?v=aB0xQ0tTBG8
  • Raptor_04X -

    Hat eine Antwort im Thema Freitag der 13. verfasst.

    Beitrag
    Trailer macht Lust auf mehr! Für das Budget wirkt der Trailer recht professionell. Das fertige Werk muss man natürlich erstmal ansehen. Ich will wieder nen guten Jason Film :6:
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Freitag der 13. verfasst.

    Beitrag
    Mit "Jason Rising" kommt der nächste Fan Film, immerhin 30.000 $ standen zur Verfügung, Trailer sieht gut aus. youtube.com/watch?v=400GYtb_Ik0
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Netflix.

    Like (Beitrag)
    Eigentlich völlig überflüssig das ich das alles haben, kann ich kaum schauen. Sky nutze ich praktisch nur für Fussball und einige Serien, bei Amazon die Eigenproduktionen wenn ich zu kommen, DAZN ist für zwischendurch und nachts toll, Netflix der für mich beste Streamingdienste mit vielen monatlichen Highlights. Maxdome ist inklusive meines Unity Media Paketes, ist jetzt auch nicht wirklich schlecht, würde ich aber solo wohl nicht bestellen, irgendwie habe ich wohl zuviel Geld, ist wie bei DVD´s, man kann sagen eine Sucht.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Braid verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Venom verfasst.

    Beitrag
    Wem er gefallen hat hier mal reinschauen, VENOM - Extended Preview: youtube.com/watch?v=Worz_qCsYvU
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Leprechaun - Der Killerkobold verfasst.

    Beitrag
    Haha, habt ihr es gewusst? Hollywood Superstar Jennifer Anniston spielte hier am Anfang ihrer Karriere ihre erste Hauptrolle. nightmare-horrormovies.de/inde…d8ef7825e89153927ce8ca48c
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Netflix verfasst.

    Beitrag
    Günstiger als monatlich DVDs verkaufen sind die verschiedenen Streaming Dinste trotzdem noch. ^^ Allein wenn man bei Amazon einmal im Monat was bestellt, hat man die Kosten für Prime ja schon raus, in Grunde kostet das garnichts, dafür ist das Angebot nicht immer wirklich massentauglich für kurzweilige Unterhaltung. Wenn man es richtig nutzt, kostet es aber nichts. Sportify ist eh umsonst, obwohl Youtube Musik den Rang mittlerweile laut App Charts abgelaufen hat, was aber keiner der Börsianer weis, sonst wär sportify schon total zusammen gebrochen. ^^
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Mortal Engines - Krieg der Städte verfasst.

    Beitrag
    Am Donnerstag Deutschlandweit in 462 Kinos angelaufen, und nur 15.000 Menschen wollten den Krieg der Städte sehen, wird wohl zumindest bei uns kein Hit. youtube.com/watch?v=fnLjm_yL7vE
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Hotel Mumbai verfasst.

    Beitrag
    Erwähnenswertes: --------------------------------------- Zum Hotel Mumbai: Der Taj Mahal Palace, ein Luxushotel in der indischen Stadt Mumbai, liegt direkt an der östlichen Küstenlinie. Über die vielen Jahre wurde das Hotel zur Legende und beherbergte berühmte Persönlichkeiten wie Mick Jagger, Marianne Faithfull, Prince Charles, The Beatles, Bill Clinton und Jacqueline Kennedy Onassis. Bei den Terroranschlägen in Mumbai im November 2008 wurde auch das Taj Mahal Palace ein Ziel der Terroristen. Im Hotel wurden mehrere Dutzend Geiseln von bewaffneten Männern festgehalten, die sich selbst als Gruppe der „Deccan Mujahideen“ bezeichneten. Nach Angaben von Augenzeugen wurden die Geiseln gezielt nach ihrer amerikanischen oder britischen Staatsangehörigkeit ausgewählt. Mehrere Geiseln kamen infolge des Feuers ums Leben. Zu den Opfern zählte auch der deutsche Medienunternehmer Ralph Burkei, der sich als Tourist im Hotel aufhielt und bei dem Versuch über die Fassade zu flüchten, abstürzte und auf dem Weg ins Krankenhaus starb.
  • tom bomb -

    Hat das Thema Hotel Mumbai gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…d8ef7825e89153927ce8ca48c Produktionsland: Australien Produktion: Mike Gabrawy, Basil Iwanyk Erscheinungsjahr: 2019 Regie: Anthony Maras Drehbuch: John Collee und Anthony Maras Kamera: Nick Remy Matthews Schnitt: Peter McNulty Spezialeffekte: Tom Forrest Budget: ca. - Musik: Volker Bertelmann Länge: ca. 125 Minuten Freigabe: Darsteller: Armie Hammer: David Jason Isaacs: Vasili Dev Patel: Arjun Nazanin Boniadi: Zahra Angus McLaren: Eddie Zenia Starr: Prahba Natasha Liu Bordizzo: Bree Anupam Kher: Hemant Oberoi Tilda Cobham-Hervey: Sally Abhiroy Singh: Jamie Masters Sachin Joab: Vijay Goswami Rohan Mirchandaney: Chef Manu Rodney Afif: Maitre D Alex Pinder: Jamon Handlung: Im November 2008 in Mumbai. Der Sikh Arjun arbeitet als Concierge in dem Luxushotel Taj Mahal Palace, und obwohl der Ehemann und Vater bereits einen arbeitsreichen Tag hinter sich hat, begibt er sich in die Hotelküche, um den strengen, aber gutherzigen Chefkoch Hemant Oberoi zu bitten, noch ein wenig mehr Geld hinzuverdienen zu können, da seine Frau dies von ihm erwartet. Dankbar für jeden Job, kümmert sich Arjun so um die private Party des russischen Geschäftsmannes Vasili. Dann jedoch kommt es in Mumbai zu einer Reihe von Anschlägen durch Terroristen. In dem Luxushotel befinden sich gewöhnliche Menschen unterschiedlichster Nationen, Religionen und Hautfarben, die sich in einem erbitterten Überlebenskampf miteinander verbunden wiederfinden, als Terroristen beginnen auch dort Geiseln zu nehmen und Feuer legen. Neben dem Geschäftsmannes Vasili gehören noch die wohlhabende Zahra und ihr amerikanischer Ehemann David samt eines neugeborenen Babys und deren australisches Kindermädchen Sally zu den Gästen, die die opulenten Suiten des Hotels belegen. In einem nahegelegenen Café werden die australischen Backpacker Eddie und Bree Zeugen früher Schusswechsel und der Eskalation der Angriffe in der Stadt youtube.com/watch?v=ygfTbGmKRd0