Aktivitäten

  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Taxi Driver verfasst.

    Beitrag
    Ich kann die Lobeshymnen nur teilweise nachvollziehen. Sicher gehört Taxi Driver nicht nur zu den beklemmendsten Werken mit immenser Atmosphäre wie De Niro in Bestform, weiß durch seine Interpretationsweise von menschlichen Abschaum zu begeistern, dennoch muss ich sagen das Taxi hat mich abgeholt nur jedmalig zu früh abgesetzt. Geschichtlich findet eine sehr routiniert gar packende Erzählung statt, ab dem Moment des Umschwungs als Bickle im Irokesenschnitt anmaschiert, gibt mir der Film einfach nix mehr. Fernab davon wusste ich ihn dennoch zu schätzen, besonders auch musikalisch, grade wegen seiner Art, nur mit dem Ende sowie teils auftretende Längen kann ich mich bis heute nicht anfreunden. Handwerklich Optimal, es stimmt sehr viel, htrotzdem gibts aus meiner Sicht ein paar Abstriche. Das Ende passt mir einfach nicht. Und die Romanzgeschichte mit Foster und Mr. Taxi Driver gleich mit. [film]6[/film]
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Rocky verfasst.

    Beitrag
    @Wallos double-like! dem ist nichts mehr hinzuzufügen
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von Black Emanuelle im Thema Taxi Driver.

    Like (Beitrag)
    Für mich einer besten und genialisten Filme aller Zeiten, es gibt keinen Film der ein realistischeres Psychogramm eines Amokläufers zeichnet Interessant sind übrigens auch die vielen Parallelen der Charakterdarstellung vom Filmcharakter zu Lee Harvey Oswald ( Mörder von J.F Kennedy) [film]10[/film]
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von Walos2018 im Thema Rocky.

    Like (Beitrag)
    Rocky war damals in meiner Jugend ebenfalls ein Idol für mich. Ich trainierte dann immer zuhause zum Rocky Soundtrack, was mich sehr motivierte. Mein Ziel: Ebenso so austrainiert sein, wie Rocky :) Ich arbeite heute noch dran...haha ;) In Rocky 4 hatte er meiner Meinung nach den besten Körper. Für wohl 90% erstebenswerter als der von Arnold, da natürlicher. Stallone war vor allem extrem austrainiert, was eben nicht so leicht zu erreichen ist. Da gehört eine enorme Willenskraft dazu, dass durchzuziehen. Großen Respekt dafür. Sehr wahrscheinlich, dass er etwas nachgeholfen hat um etwas mehr Muskelmasse in der Diät zu halten. Das kriegt man zwar bei guter Genetik und einer entsprechenden Ernährung auch ohne Medikamente hin, doch ist es etwas schwieriger. Aber eine Extrem-Diät muss da wohl jeder durchhalten. Daher eine unglaubliche Leistung! :prop:
  • sid.vicious -

    Mag den Beitrag von Black Emanuelle im Thema Taxi Driver.

    Like (Beitrag)
    Für mich einer besten und genialisten Filme aller Zeiten, es gibt keinen Film der ein realistischeres Psychogramm eines Amokläufers zeichnet Interessant sind übrigens auch die vielen Parallelen der Charakterdarstellung vom Filmcharakter zu Lee Harvey Oswald ( Mörder von J.F Kennedy) [film]10[/film]
  • sid.vicious -

    Mag den Beitrag von Knorrhahn Siegberts im Thema Taxi Driver.

    Like (Beitrag)
    Einer meiner Lieblingsfilme und ich halte ihn für einen zeitlosen Klassiker. Die Story ist sehr bedrückend und grandios umgesetzt. Man kann die Gedankengedänke des Protagonisten sehr gut nachvollziehen und durch die Erzähltechnik mit der Off-Stimme auch leicht zugänglich. Begleitet wird die düstere und unbequeme Thematik ständig durch eine sehr gut eingefangene Atmosphäre, welche sehr stimmig musikalisch unterlegt ist. Der Film wird immer spannender und steigert sich nach und nach da die Gedanken von Travis immer düsterer werden und er immer weiter hineinrutscht in einen Strudel von Isolation, Frustration und Aggression. Für mich stellt Travis einer der tragischsten Figuren der gesammten Filmgeschichte da und ich leide jedesmal neu mit ihm mit. Gleichzeitig finde ich, dass dies -neben Kap der Angst- DeNiros beste schauspielersiche Leistung darstellt. Die Regie-Arbeit finde ich wirklich meisterhaft und auch rein technisch gesehen (Kameraarbeit, Soundtrack, Atmosphäre) kann mich Taxi-Driver immer wieder neu begeistern. Was mich von einer 10er-Wertung abhält ist folgendes: Insgesammt habe ich 1 Punkt abgezogen, jeweils einen halben, da mir persönlich a) Das Finale nicht brutal genug war. Zwar ist das sehr realistisch gehalten, doch es wäre immer noch realistisch, wäre er etwas heftiger zu Werke gegangen und 3 Leute zu erschiessen ist mir einfach zu wenig gewesen. b) Das Ende: man wird völlig im Ungewissen gelassen, ob es sich hier nun um die Realität handelt oder ob sich Travis in einer Art persönlichem Paradies befindet (ich tendiere zu letzterer Option). Ich hätte mir hier einen klaren Abschluss gewünscht, wobei mir klar ist, dass warscheinlich Viele genau das Ungewisse genial finden. Sehr starker Film, extrem bedrückend und traurig mit einem fantastischen Robert DeNiro. Daher [film]9[/film] Punkten von mir
  • sid.vicious -

    Mag den Beitrag von KoenigDiamant im Thema Taxi Driver.

    Like (Beitrag)
    Der Film beschreibt und zeigt perfekt den New Yorker Moloch,mit all seinen sozialen und gesellschaftlichen Abgründen und die daraus resultierende Gewalt und Frustation eines einzelnen. Perfekt dargestellt von Robert De Niro. [film]9[/film]
  • Walos2018 -

    Hat eine Antwort im Thema Rocky verfasst.

    Beitrag
    Rocky war damals in meiner Jugend ebenfalls ein Idol für mich. Ich trainierte dann immer zuhause zum Rocky Soundtrack, was mich sehr motivierte. Mein Ziel: Ebenso so austrainiert sein, wie Rocky :) Ich arbeite heute noch dran...haha ;) In Rocky 4 hatte er meiner Meinung nach den besten Körper. Für wohl 90% erstebenswerter als der von Arnold, da natürlicher. Stallone war vor allem extrem austrainiert, was eben nicht so leicht zu erreichen ist. Da gehört eine enorme Willenskraft dazu, dass durchzuziehen. Großen Respekt dafür. Sehr wahrscheinlich, dass er etwas nachgeholfen hat um etwas mehr Muskelmasse in der Diät zu halten. Das kriegt man zwar bei guter Genetik und einer entsprechenden Ernährung auch ohne Medikamente hin, doch ist es etwas schwieriger. Aber eine Extrem-Diät muss da wohl jeder durchhalten. Daher eine unglaubliche Leistung! :prop:
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) & Kawasaki-Syndrom verfasst.

    Beitrag
    Nach wie vor sterben auch recht viele Jüngere durch Corona in anderen Staaten. Nächstes Coronaopfer Chris Trousdale, Popstar und Schauspieler aus den USA, mit 34. youtube.com/watch?v=MDSKGhRKnrA In den Niederlanden steigen die Infektionen bereits wieder über 100 und auch über 200 Heute, viele Infektionen aus den Nordsee-Urlaubsgebieten gemeldet.
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) & Kawasaki-Syndrom verfasst.

    Beitrag
    Hier könnt ihr mal was hochinteressantes lesen (mit Videos). Könnt ihr auch in Deutsch hören/lesen: global-reset.net/Gates.html Was ihr hier zu sehen bekommt, gibt es nicht auf Youtube oder anders (außer das von Kandare)
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Rocky verfasst.

    Beitrag
    Hmm.... so einfach kann man das denke ich nicht sehen. Natürlich sind Disko-Pumper lächerlich und werden auch meistens zu Recht verarscht. Andererseits finde ich, dass Bodybuilder, die Natural-Sportler ins Lächerliche ziehen auch nicht gerade förderlich. Problem ist halt -trotz Aufklärung und Internet- dass die Meisten leider immer noch denken, sie müssten direkt bei Trainings-Beginn Stoff nehmen "weil es sonst ja nichts bringt". Klar, dass die kläglich scheitern und sich mehr als lächerlich im Gym machen. Desweiteren meine ich, dass die Meisten einfach schlicht das Zeug nicht dazu haben, sich erstmal jahrelang eine Grund-Statur zu erarbeiten, um erstmal zu sehen, in welche Richtung das Ganze geht. Dazu kommt dann noch, wie Du völlig richtig sagst, dass sie sich mit den Medikamenten gar nicht auskennen, meistens noch Angst vor Spritzen haben und sich mit den Oralen völlig kaputt machen. Das sind so viele Faktoren und da hab ich auch kein Mittleid denn Dummheit und Ignoranz gehört bestraft. Aber McFit (hab ich auch angefangen und trainiere mittlerweile in einem Fit-X) sind 1a Studios, 24 Stunden offen, alles an Equipment was man braucht - was ist falsch daran? Klar für Bodybuilding-Anfänger sind die "Trainier" dort hochgefährlich, weil sie halt maximal von Fitness Ahnung haben, aber gerade heutzutage im Internet-Zeitalter können sich alle informieren. Warum diese Ketten immer so runtergemacht werden in der BB-Szene verstehe ich null. Mit zunehmendem Alter sehe ich diese ganzen schwulen Fitness-Hipster-Spastis, Roid-Kids und Disco-Pumper viel entspannter. Sie gehören nicht zu uns, haben mit BB NULL zu tun und sind generell eine andere Spezies. Da kann man wirklich nur drüber stehen.
  • DrGore -

    Hat eine Antwort im Thema Zuletzt gekauft verfasst.

    Beitrag
  • Lithium -

    Hat eine Antwort im Thema Rocky verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Knorrhahn Siegberts: „Zitat von Lithium: „den Sport betreibt man 24 Stunden , es betreibe es selbst, und weiss mit meinen 48 auch leider was Athrose ist “ So ist es. Ich habe damals mit 18 angefangen und zunächst, wie alle anderen auch die Rocky-Filme (und natürlich auch Van Damme, Arnie etc.) geschaut bis der Arzt kam. Natürlich hatte ich auch alle auf VHS. Generell finde ich es sehr schade, dass die heutigen Jugendlichen keine Vorbilder, wie wir sie damals hatten, mehr haben. Ich bin mir sogar sicher, dass die jetzige lauchige Jugend so ist, wie sie ist, weil es solche Filme nicht mehr gibt. “ Definitv, die gehen doch ins McFit und fragen direkt nach dem ersten Probetraining nach ner Pillen oder Spritzenkur. Hätte ich das Anfang der 90er in dem Studio gemacht wo ich war, hätte es direkt ne Ohrfeige gegeben vom Chef dort^^. Heute bestehen sämtliche sportlichen Leistungen dieser McFitPumper (die nennt man wirklich so) nur aus Pillchen und Ampullen deren Schrift sie nicht einmal lesen können^^. Nochmal Respekt an Stallone als Darsteller eigentlich kann die Fitnessindustrie ein Denkmal setzen.