Aktivitäten

  • Mbwun -

    Hat eine Antwort im Thema Martyrs verfasst.

    Beitrag
    Dem Film eilt ja wirklich sein Ruf voraus, ich durfte im Vorfeld einiges über ihn hören und lesen. Die einen finden ihn sehr hart, manche gar zu krass, andere wiederum mögen nur bestimmte Teile/Abschnitte davon... und das Ende ist anscheinend auch nicht über jeden Zweifel erhaben. So wirklich schlechte Kritiken kamen mir bislang allerdings kaum unter (aber es gibt sie natürlich). Für mich erst einmal wichtig um ihn einzuordnen: "Martyrs" stammt aus einer Zeit als die Filme gerade immer härter und realistischer wurden. Saw und Hostel sind uns ja allen ein Begriff. Und ein Stück weit passt der Begriff "Torture Porn" hier schon auch. Zweifelsohne lässt sich außerdem behaupten, dass sich dieser Film einen Platz in der Geschichte seines Jahrzehnts verdient zu haben scheint. Und wie fand ich ihn jetzt? Joah, also richtig vom Hocker gerissen hat er mich tatsächlich nicht. Der französische Film beginnt stark und hat interessante Ansätze, nur verliert er ab einem gewissen Punkt für mich merklich an Tempo und holt mich nicht mehr so ganz ab. Ich hätte mir beispielsweise mehr Bilder zur Leidensgeschichte der vermeintlichen Protagonistin, dafür weniger Wahnvorstellungsszenen gewünscht. So dauert das etwas und irgendwie zündeten Letztere nicht richtig bei mir. Klar, ein paar Momente sind definitiv derbe und vielleicht sollten gerade Schweigen sowie nur wenige Details den gewissen Horror überzeugen? Später bekommen wir halt fast schon zu ausführlich und zermürbend gezeigt worum es eigentlich geht... was mich irgendwie trotzdem ein Stück kalt ließ. Das entstehende Gesamtbild wirkt etwas unrund, der Bezug zum Opfer im letzten Drittel fehlt mir. Dabei möchte ich allerdings festhalten, dass mir Ende & Storyline grundsätzlich schon gefallen. Solche philosophischen Ansätze haben was, zumals um ein Thema mit dem sich quasi jeder zwangsläufig beschäftigt geht... Ah, weil ich gerade noch mal ein paar Beiträge überflogen habe: Scoretechnisch ist mir leider nichts in Erinnerung geblieben, kein gutes Zeichen. Bin da jemand bei dem ein starker Soundtrack wirklich Punkte rausholen kann. Naja, irgendwann werde ich ihn mir ein zweites Mal ansehen. Vielleicht ändert sich dann meine Meinung. Möglicherweise kam dieser Film damals zu seiner Zeit anders an, gut vorstellbar. Im Hier und Jetzt, 14 Jahre später, reißt er mich jedenfalls nicht vom Hocker, da konnte ein "A Serbian Film" wirklich mehr punkten. Schlecht ist "Martyrs" allerdings auch nicht, wie ich finde. Er ist schon ein eigenwilliger, düsterer Streifen. Und alles andere als billig oder plakativ daherkommend. Allein das ist bereits viel wert. Fürs Erste: 6,5 von 10
  • Doom Of Nightmare -

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch: Fußball verfasst.

    Beitrag
    twitter.com/successYann/status/1597322368841830400 Dem Flitzer im Spiel Portugal vs. Uruguay droht lange Haftstrafe, da die Regenbogenflagge zu sehen waren und Homosexualität in Bahrain im Gefängnis enden kann, ausserdem auch pro Ukraine und Frauenbewegung Iran auf dem Shirt, dass volle Programm also. :3:
  • Groucho -

    Hat eine Antwort im Thema Tamara-Rache kann so verführerisch sein verfasst.

    Beitrag
    Ein Blick auf das Cover reicht.... lolp Mehr muss ich nicht von/über den Film wissen :3: