Aktivitäten

  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch: Fußball verfasst.

    Beitrag
    Also Sane mag ich mit seiner kommischen Kinderfelljacke. Im Gegensatz zu den penetranten VW und Adidas Markenwerbungen die immer schlimmer auf auffälliger platziert werden, ist diese Jacke von ihm ein Augenschmaus. Er ist wenigstens nicht so ein langweiliger Milchbubi wie die üblichen deutschen Spieler heute und das er technisch der stärkste Spieler Heute ist, steht ausser Frage. Kann aber auch schlecht sein für das übliche Löw-System. Denn nur alles Sane machen lassen, wird auch nicht funktionieren, nicht mit diesen Team das nur durch überhyptes Pressing aller Spieler viele Chancen bekommen und Siege einfahren kann. Serbien hat stetig gewechselt und so ab der 60. Minute standen zum Teil nur noch Amateure auf den Platz die sich von billigster Körpoertäuschung überrumpelt lassen haben und das 1:1 war vom Serbischen Abwehspieler durch ein wenig Druck direkt her geschenkt. In der 1.Hälfte hätte Serbien schon 3:0 führen können, vor allem die Abwehr, die unter Hummels und Boateng gewiss stabiler wäre, funktionierte überhaupt nicht gegen ein Serbien war nur im Sturm zu Beginn des Spiels die 1.Mannschaft war. Wenn man nicht mal gegen B-Team aus Serbien gewinnen kann, sieht es echt übel aus und Nordirland Spiele ist noch kein Selbstläufer bei der EM-Quali, mit diesem neuen Löw-System.
  • Wadenkrampf -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Bad Times at the El Royale [film]8[/film]
  • Wadenkrampf -

    Hat eine Antwort im Thema Bad Times at the El Royale verfasst.

    Beitrag
    Hat uns Gut gefallen. Kleine Mindfuck Perle... [film]8[/film]
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Knorrhahn Siegberts im Thema Headless.

    Like (Beitrag)
    Nachdem ich ihn nun auch endlich mal gesehen habe möchte ich nun gerne ein paar Worte dazu schreiben. Zunächst nochmal danke an Dr. Gore, dass Du ihn mir vor sehr langer Zeit empfohlen hast (ich glaub vor 2-3 Jahren), leider hatte ich ihn nicht mehr auf dem Schirm und hab mich erst gestern Abend wieder dran erinnert, als ich bei Schnittberichte gelesen hab, dass er im Mediabook rauskommt. Also zunächst wurde ich eben richtig toll unterhalten und hatte nicht erwartet, dass "Headless" mir gleich so gut gefallen würde. Zunächst zur Handlung: Es geht um einen Mann welcher in seiner Kindheit und Jugend von seiner sadistischen Mutter und ebenso kranken älteren Schwester gequält und misshandelt wird. Beispielsweise wird er angepinkelt und auch sexueller Missbrauch wird angedeutet. Desweiteren muss er zusehen, wie sie seinem Lieblings-Hasen den Kopf abhacken, den er dann verspeisen muss. Als Erwachsener hat er dann psychische Probleme und überflällt Frauen, welche er zunächst mit einer Machete tötet und anschließend den Kopf abtrennt. Die Tötungsarten variieren öfter, allerdings verspeist er immer am Ende die Augen, welche er entweder mit den Fingern rauspult (manchmal während die Opfer noch leben) oder einen Löffel benutzt. Anschließend penetriert er die abgeschnittenen Köpfe, bis er zum Orgasmus kommt. Begleitet wird er permanent von seinem imaginären jüngeren Ich. Er erleidet sehr oft Flashbacks, in denen er seine grauenhafte Kindheit nochmal erleben muss. Die Handlung dreht sich dann weiterhin um eine Gruppe von Leuten, die bei einer Rollschuhbahn dem Killer "begegnen".... Mein Fazit: Echt ein interessanter Vertreter des modernen Ultra-Lowbudget Slasherfilms. Zunächst ist der Film im Retro-Grindhouse-Look gemacht, allerdings nicht so penetrant wie z.B. in Planet Terror oder zuletzt in Terrifier. Die künstlichen Schmuddel-Filter lassen immer weiter nach und ich muss sagen, dass diese Vorgehensweise ziemlich clever war; denn somit nimmt dieser Look und diese Art grundsätzlich die (totale) Ernsthaftigkeit etwas raus, die möglicherweise aufgrund des Budgets warscheinlich eh nicht hätte erreicht werden können. Etwas Humor kommt auch rein, allerdings sehr dezent und nicht aufdringlich. Gleichzeitig wirkt der Film nicht wie eine Komödie. Der Film ist mich sich selbst sehr bescheiden und kann eben dadurch doch teilweise richtige Härte erzeugen. Kompliment von meiner Seite, wirklich toll umgesetzt. Die Schauspieler fand ich auch alle sehr sympatisch und vor allem der Hauptdarsteller konnte mich wirklich überzeugen. Wenn er die Maske nicht trägt, fand ich sein Schauspiel wirklich überzeugend und er konnte der Figur auch Tragik verleihen. Zu den Effekten: Es ist, wie es sich gehört, alles handgemacht und technisch echt in Ordnung. Als Gorehound kommt man auf seine Kosten, obwohl ich mir doch die ein oder andere Ausweidungsszene noch gewünscht hätte. Lediglich die Pimmel-Abhackszene fand ich schwach, fällt aber im Gesammten nicht weiter ins Gewicht. Wie gesagt, nur Gedärme hab ich etwas vermisst. Einziger wirklicher Kritikpunkt war für mich die echt schwache Ausleuchtung, dass hätte man besser machen können und hätte den Film echt noch besser gemacht. Sehr schade. Dafür war der Soundtrack gut. Ich fand den Film mal so gar nicht 08/15, der Regisseur hat hier echt viel Fingerspitzengefühl bewiesen. Obwohl der Film relativ derbe ist, wirken die Szenen trotzdem nicht plump. Ich habe nichts gegen niveaulose Splatterfilme, aber der hier war irgendwie echt... sehr erfrischend. Kann echt sagen: Klare Empfehlung an den geneigten Genre-Freund. Liebhaber dieser Art von Filmen werden auf ihre Kosten kommen. Meine Genre-Wertung: starke [film]7[/film] Punkten mit der Tendez zu [film]8[/film] Zweitsichtung wird bei mir an Halloween sein. Wer mich etwas kennt, weis, dass das bei mir bedeutet: Dicker Stein im Siegberts-Brett nightmare-horrormovies.de/inde…f2c4ea80a15d549baee47df89 Bravo !!
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Netflix verfasst.

    Beitrag
    Was da immer für Asiazeug auf Netflix kommt. Find es aber gut das man Breit gefächertes Angebot hat, nur reizen würde mich das 0, ausser die Kritiken sind aussergewöhnlich. Naja vielleicht mal starten, mal sehen. McCann ist für den brithischen oder portugisischen Markt gemacht, ich kann mich nicht dran erinnern, daher würde ich eher sagen, muss ich nicht sehen. Anders schaut es aus, wenn der Fall Rebecca verfilmt wird dann, was da alles so abging und man den Schwager so von der Familienseite her beschützt. :3:
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Bewerte den Club Song über dir verfasst.

    Beitrag
    Kann sein, ich war zu klein für 80er Discos, daher kann ich auch nicht alles feiern was da lief und kanns mir in Clubs nicht vorstellen. ^^ [film]8[/film] youtube.com/watch?v=8DNQRtmIMxk
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Girl verfasst.

    Beitrag
    Kritik: Ein sensibler Film der gut gespielt ist, aber mit der Thematik Transgender nicht interessant genug voranschreitet. Die einzige Härte besteht bis vor dem Finale darin, dass es wie bei Black Swan um den Leistungsdruck beim Balletttanz geht, aber auch das spitzt sich dann nicht weiter zu. Der Film beschäftigt sich zumeist mit dem Körper der Hauptprotagonisten, sie schaut sich oft im Spiegel, verzweifelt das es mit ihrer Umwandlung nicht schneller geht. Dies ist für mich nicht wirklich tauglich. Wenn jemand das Gefühl hat im flaschen Körper zu sein, sollte ruhig mal reinschauen und man wird dabei vielleicht noch was für sich mitnehmen, für alle anderen ist der Film zu uninteressant, zu weich erzählt. Das Hänseln unter der Mädchengruppe, die zu ernsthaft wollen das unser Transgender den Penis zeigt, wirkt ziemlich aufgesetzt und unglaubwürdig. Die Mobbinggeschichte wurde schon zu oft besser und unterhaltsamer verkauft. Das dramatische Ende mit der Schere ist ebenfalls unglaubwürdig. Somit lohnt es auch nicht, dass dramatische Ende des Films abzuwarten. [film]4[/film]
  • Raptor_04X -

    Mag den Beitrag von Knorrhahn Siegberts im Thema Cabal - Die Brut der Nacht.

    Like (Beitrag)
    Ich hab leider kein Twitter, würde mir aber schon wünschen, dass er auch auf deutsch erscheinen wird. Wobei auf englisch würd ich ihn mir auch zulegen. Ob nun 60 oder 80 Minuten länger, dass ist echt sehr viel Material und ich freue mich sehr drauf. In jedem Fall herzlichen Dank @ Tom für die tolle Info, hab auch auf Facebook darüber nichts mitbekommen. Naja ich bin aber auch eher nicht so der Uptodate-Mensch, egal. Ein 3 Stunden-Cabal wird jedenfalls richtig rocken.
  • Raptor_04X -

    Hat eine Antwort im Thema Viking Vengeance verfasst.

    Beitrag
    Auf den Film habe ich richtig Bock. Hoffe das wird was und geht nicht in die Hose. Trailer gefällt mir schon mal.
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von DrGore im Thema Headless.

    Like (Beitrag)
    Halb so wild. Kann aber sein, dass ich das war. Über "Found" haben wir gesprochen. Den verwechsel ich immer mit "Dämonen" von Bava. Die beiden Teile habe ich mir zusammen mit "Headless" bestellt.
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Cabal - Die Brut der Nacht verfasst.

    Beitrag
    Ich hab leider kein Twitter, würde mir aber schon wünschen, dass er auch auf deutsch erscheinen wird. Wobei auf englisch würd ich ihn mir auch zulegen. Ob nun 60 oder 80 Minuten länger, dass ist echt sehr viel Material und ich freue mich sehr drauf. In jedem Fall herzlichen Dank @ Tom für die tolle Info, hab auch auf Facebook darüber nichts mitbekommen. Naja ich bin aber auch eher nicht so der Uptodate-Mensch, egal. Ein 3 Stunden-Cabal wird jedenfalls richtig rocken.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Underground Filmtipps von Dr.Doom verfasst.

    Beitrag
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Cabal - Die Brut der Nacht.

    Like (Beitrag)
    Falls du Twitter hast hier mal ein link, wann er erscheinen soll ist noch unklar, und ob in Deutschland natürlich auch. twitter.com/nbcabalcut
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Das schönste Mädchen der Welt verfasst.

    Beitrag
    Kritik: Geht durch die Decke! Ich hab solch ein Battle-Rap Zeugs eingepackt in einer Coming of Age Komödie noch nicht gesehen. Die Battles sind zu Beginn teils für mich nicht zu verstehen, die wichtigen hinten raus sind dann aber doch auch zu verstehen wenn man sich ansonsten mit Batlles nicht befasst hat. Allgemein versteht man die Botschaft des Films auch ohne jeden Ton zu verstehen. Die Witze sind gut, die Frechheit von Jugendliche kommt richtig toll zur Geltung. Es ist kein deutscher Film der zwanghaft auf lustig und jung macht wie in einer deutschen Soap oder bei Fack ju Göhte zu sehen. Heike Makatsch und Anke Engelke kennt man schon länger aus dem TV, erstere macht es auch gut als die Erzieherin, mit nötiger Dialoghärte versehen um sich durchzusetzen. Der Jungcast ist aber vor allem unverbraucht in den Rollen und ausgerechnet die beiden jungen Hauptdarsteller Luna Wedler (Amateur Teens) und der noch unbekanntere Aaron Hilmer brillieren und harmonieren zusammen extrem gut. Ich rede nicht von einem total authentischen Undergroundfilm von der Straße, denn die gewisse vorkalkulierte Szenerie ist hier schon dabei, allerdings weis der Film zu vermitteln was Liebe ist, wie man drum kämpfen kann und wie man nicht alles kitschig in den Schoss gelegt bekommt und solche Liebesromanzen in die heutige Zeit zu verfrachten, dass muss einer Aron Lehmann erst einmal nachmachen. Wenn „Fack ju Göhte“ das Lebensgefühl der Dummdödel-Generation widerspiegelt, dann ist „Das Schönste Mädchen der Welt“ der Rosinenbaum am Ende des Horizont. [film]10[/film] Filmsound: youtube.com/watch?v=fPTYZZVBLdQ youtube.com/watch?v=b3cU182bGfQ
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema Filme oder Sport – Wie lässt sich ein perfekter Couch-Abend genießen? gestartet.

    Thema
    Viele Menschen kommen nach einer anstrengenden Arbeitswoche völlig erschöpft nach Hause und wollen zwei Tage lang einfach nur entspannen. Die Frage bleibt bestehen, wie Sie das am besten tun wollen. Die Unterschiede können nicht unterschiedlicher sein. Während die eine Personengruppe am liebsten ein aktives Wochenende mit ihrer Familie verbringen wollen, haben andere Menschen völlig gegensätzliche Vorstellungen von einem geruhsamen Wochenende. Eine Gruppe bevorzugt ganz einfach die Couch und wägt ab, was sie sich im TV ansehen solle. Während sich diese Gruppe noch weiter aufschlüsseln lässt, so kommt man zu dem Schluss, dass eine Gruppe lieber Sport im TV schaut und die andere Gruppe eher Filmen zugeneigt ist. Wie das Wochenende genießen? Was die Gruppe aber dennoch sehr oft eint, sind die Genussmittel, welche sie bevorzugt neben ihrer Beschäftigung genießen möchte. Neben den üblichen Schokoladen und Biergetränken sind das vor allem Tabak oder e liquid. E-Liquid ist eine neue Form von Genussmittel, welches sich dadurch bemerkbar macht, dass es gesünder sein soll als sein Vorgänger mit Nikotin. Eine E-Zigarette enthält zwar ebenso etwas Nikotin, ihre schädliche Wirkung soll aber deutlich abgeschwächter sein als die Variante in klassischer Manier. Man denkt in diesem Zusammenhang natürlich immer wieder gerne an die vielen kritischen Kommentare in diversen Medien. Natürlich muss man auch darauf hinweisen, dass sich die Wissenschaft noch nicht darauf festlegen konnte, wie gut und gesund E-Zigaretten nun tatsächlich sind. Ein gemütlicher Filmabend auf der Couch Für einen gemütlichen Filmabend dürften sie aber dennoch ihren Zweck erfüllen, wenn man sich einige Umfragen und die aktuellen Verkaufszahlen der Hersteller näher ansieht. Was man also für einen perfekten Abend bzw. für ein perfektes Wochenende benötigt, ist nicht unbedingt ein Gala-Dinner mit einer beliebten Person. Man kann es sich also durchaus selbst gemütlich machen und so manches Abenteuer vor dem TV-Schirm verbringen. Wenn es nicht ein Horrorfilm sein sollte, dann kann es vielleicht auch zwischendurch ein sportliches Ereignis sein, welches Sie gerade im TV verfolgen könnten. Wenn Sie es nicht bemerkt hätten, ist der Weltcup in vollem Gange. Jonny, der neben seinem guten Freund Max auf der Couch sitzt, sagt, dass der Pokal nach Hause kommt.
  • Ghostface -

    Hat eine Antwort im Thema Welche Filme oder Games habt ihr zuletzt gekauft? verfasst.

    Beitrag