Aktivitäten

  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Politisch UnKorrekt verfasst.

    Beitrag
    Roth wird die kommende Verteidigungsministerin denke ich mal, unter Habecks Kanzlerschaft dann. Es kann aber noch schlimmer kommen. Wenn AKK Bundeskanzlerin wird, dann haben wir richtig was zu lachen. Nun legt sich die Verteidgungsminsterin mit der Türkei an und wirft ihr Aneektion von Nord-Syrien vor. Noch mal, sie ist Verteidgungsminsterin von Deutschland. lolp Kritik kam von Graf Lambsdorff (FDP): "Ihre Inkompetenz macht mich betroffen" und selbst Die Grünen haben sie deswegen kritisiert. Ja noch mal schön Öl ins Feuer giessen AKK, jetzt wo man mit den Russen eine Einigung endlich erziehlen dürfte. lol So ein Kasperkabinett unter Merkel, die sich nur dank der guten Wirtschaftsleistung im Land dran sonnen.
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Rumpstumper im Thema Santa Sangre.

    Like (Beitrag)
    Sperrig, schwer zu konsumieren. Sicher nicht für jeden geeignet. Aber eine verdammte Perle, ein Kunstwerk. Blutig, beeindruckend und tief. Reichlich Szenen die man als Ölgemälde an die Wand hängen möchte. [film]9[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Universal Soldier verfasst.

    Beitrag
    4K Studio: STUDIOCANAL Erscheinungstermin: 7. November 2019 youtube.com/watch?v=JXd6Qgo6Clo
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Apocalypse Now verfasst.

    Beitrag
    4K Fassung Studio: STUDIOCANAL Erscheinungstermin: 24. Oktober 2019
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Léon - Der Profi verfasst.

    Beitrag
    4K Fassung Studio: STUDIOCANAL Erscheinungstermin: 24. Oktober 2019 youtube.com/watch?v=HBuPbVZ_oWE
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Red Heat verfasst.

    Beitrag
    4K Format Studio: STUDIOCANAL Erscheinungstermin: 24. Oktober 2019 youtube.com/watch?v=_fp5N3WTowc
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Doom: Annihilation verfasst.

    Beitrag
    Die Fortsetzung ist im Vergleich mit dem Kinofilm damals, da Effekte und Aufmachung stark nach Asylum riechen, absoluter Mist. Also Qualitativ besser als Asylum ist das nicht. Das Spiel Doom ist sicher auch mit verantwortlich für sinnloses Geballer in Videospiele, so gesehen kann man eh keine halbwegs gare Story erwarten, die nicht wie ein Alienabklatsch wirkt, war ja beim 1.Teil so ähnlich, nur hat der wenigstens noch Spaß gemacht. Schon nach 15 Minuten fragt man sich, wann es endlich losgeht mit dem Geballere, da die blassen C-Darsteller Hollywoods und Dialoge null Interesse wecken. Der Bunker ist gelblich beleuchtet, schaut zumindest soweit ich das beuteilen kann, etwas aus wie bei Doom, nur fehlt die Bedrohung und eine klarere, gerne auch düstere Aufnahme und nicht Optik wie das Kameraset von The Asylum. Könnte im Bunker zwar durchaus noch Spaß machen, wenn die Soldaten gegen die Aliens kämpfen. Angekommen wird anschließend 15 Minuten mit den Waffen im Frachter umhergelaufen und nichts passiert, nicht mal eine Bedrohung wird aufgebaut. Spätestens jetzt ist es ein Grund den Film auszumachen. Die Action dann sieht nur billig gemacht aus, auch beim Splatter hält man nicht richtig drauf und der Film ist nie lustig, dass könnte Doom ja noch in den Trash retten, so etwas kommt hier aber nicht zustande, da alles so seelenlos als Fliessbandware runter gebuttert wird. Diese viel zu ernste Herangehensweise wurde auch in C-Movie Tagen der 90er schon gedreht, das brauch doch wirklich keiner mehr. [film]2[/film]
  • Rumpstumper -

    Hat eine Antwort im Thema Santa Sangre verfasst.

    Beitrag
    Sperrig, schwer zu konsumieren. Sicher nicht für jeden geeignet. Aber eine verdammte Perle, ein Kunstwerk. Blutig, beeindruckend und tief. Reichlich Szenen die man als Ölgemälde an die Wand hängen möchte. [film]9[/film]
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Systemsprenger.

    Like (Beitrag)
    @Black Cobra, ich begeistere mich (wirklich) das du dich so auf "Systemsprenger" freust und ihn pushst. Mache ich auch bei einigen Filmen wie aktuell "Three from Hell" um nur einen zu nennen. Verdiene ich hier einen Cent? Nein, ich gebe einen Teil meiner Freizeit um mir und (möglicherweise) anderen Menschen eine Freude zu machen. Wenn es dann noch so kommt das dieser eine gewisse Klasse besitzt und sogar erfolgreich wird - dann ist das ein Grund zu jubeln. Bin halt ein Film Fan, und genau darum geht es hier. :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop: :prop:
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema Nachtfalter gestartet.

    Thema
    Gothic Metal aus Altenburg Alben: Was Bleibt ‎(29.05.2019) youtube.com/watch?v=MrPp8AYo0Mg 4/6 youtube.com/watch?v=xA1w-8iLCLM 2/6 Stimme etwas zu leise beim lauten Sound. Kann man sich daher kaum anhören.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Agonoize / The Sexorcist verfasst.

    Beitrag
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Die Krupps verfasst.

    Beitrag
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema BRDigung verfasst.

    Beitrag
    Heutige Punks sind weniger so dreckig wie die 80er. ^^ Heute eher politisch und kapitalistisch. BRDigung könnte man eher noch als Oi-Punk sehen von den Texten her. Ich richte mich da nach discorgs und da steht Punk.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Crabs.. die Zukunft sind wir verfasst.

    Beitrag
    Ein Morgenstern zu Beginn auf das Rambo Poster zu werfen, dies müsste eigentlich Rache geben. Der Faschismus unter der Weißen Bevölkerung wird hervorgehoben, die Charaktere sollen also die Oi-Punks darstellen und davon gibt es jede Menge im Film. In den 80ern gab es weder Handy, noch gescheite PCs und man konnte daher durchaus massenweise Menschen an den abgelegenen Ort festhalten, indem man bei ihren Autos heimlich beim schauen eines Autokinofilms, die Hinterräder klaut. Ähm, letzteres ist nicht so wahrscheinlich. Die Handlung ist arger Trash, die Charaktere reichlich überzeichnete Drogenpartyjunkys der schmutzigsten Punk-Art und dies erinnert etwas an Mad Max und The Riffs. Trotz der freakigen Charaktere ist es unbegreiflich, das nur der Normalste unter ihnen sich befreien will, selbst seine Freundin scheint sich in dieser Gefangenschaft wohl zu fühlen, schließlich werden hier die neusten Steckfrisuren der 80er Jahre auch von anderen Mädels vorgezeigt. Unfassbar auch, das die Polizei für diese Gefangenschaft verantwortlich ist, diese schrauben nämlich von allen Autos die Reifen ab, zudem werden die Punks mit Drogen noch versorgt. Erklärt wird das im Film übrigens nie. :3: Also über das Drehbuch wurde nicht lange verhandel und wahrscheinlich war beim verfassen dessen auch der Schreiber zugedröhnt, aber die 80er waren auch reichlich kaputt von der Wirtschaft und dem Verhalten her, vielleicht ist es damit besser zu verstehen. Der arg anarchistisch geprägte Film macht in seiner Schmuddeloptik Spaß, vor allem bei der Autoverschrottung im langen Finale. Aber Vorsicht, dieser Sci-Fi Reißer ist nur was für gestandene 80er Jahre Romantiker, mit einem Soundtrack teils zum dahinschmelzen. [film]7[/film] Soundtrack youtube.com/watch?v=rZ9LDmUfkUU youtube.com/watch?v=FyiYBajrefY -> von Horror in Sci-Fi verschoben
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Systemsprenger verfasst.

    Beitrag
  • uxluxl -

    Hat eine Antwort im Thema Suche Film mit Kellerszene verfasst.

    Beitrag
    @ Oraculum: irgendwie hab ich den Filmsuche-Faden noch nicht gefunden (zu alt, zu blöd?!) Gate of Darkness - nie gehört. Aber Remake-Ketten interessieren mich ohnehin immer. Nur, Filme aus den 70ern sind nicht so leicht zu finden. Immerhin sehe ich Filme gern auch im (englischen) Original, und da ist man oft erfolgreicher bei der Suche. Jedenfalls super Unterstützung hier!
  • Uncut -

    Mag den Beitrag von Salvage im Thema Politisch UnKorrekt.

    Like (Beitrag)
    Wenn ich diese Roth schon sehe, muss ich mich gewaltig zusammenreißen, dass ich nicht neben mir stehe.. :11:
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Politisch UnKorrekt verfasst.

    Beitrag
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Politisch UnKorrekt verfasst.

    Beitrag
    Wenn ich diese Roth schon sehe, muss ich mich gewaltig zusammenreißen, dass ich nicht neben mir stehe.. :11:
  • Bachforelle -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Revenge.

    Like (Beitrag)
    Optisch ein Augenschmaus, und das nicht nur alleine wegen Hauptdarstellerin Matilda Anna Lutz. Für meinen Geschmack wurde aber zu viel Wert darauf gelegt, sich fast alleine darauf verlassen, inhaltlich ist es weder etwas neues noch sonderlich ungewöhnliches. Anmerken darf man allerdings das die Effekte durchaus wirklich blutig ausgefallen sind, das dann aber wieder zu übertrieben, aber wer wollte nicht schon mal seine offene klaffende Wunde mit einer aufgeschnittenen Blechdose schliessen, ein Glück das diese ein Mexikanisches Bier war und so noch mal eben ein stylisches Tatoo entsteht, wer kann der kann. Übertrieben ist überhaupt DAS Wort für "Revenge", aber mal ehrlich, ab und braucht man das, Hirn aus und einfach nur wundern. [film]7[/film]