Aktivitäten

  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn verfasst.

    Beitrag
    Wißt Ihr was ich schade finde? Das hier Batgirl (Barbara Gordon) nicht dabei ist. Na ja...
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Transformers 5 - The Last Knight verfasst.

    Beitrag
    Es heißt es sollen derzeit 2 neue "Transformers"-Filme in Arbeit sein. Was genau ist noch nicht bekannt, aber man hat wohl schon Autoren, James Vanderbilt u. Joby Harold. (Vanderbilt hat das Script gemacht zu David Finchers "Zodiac".) Na mal sehen, "Transformers" sind für mich so Filme zum einmal gucken, aber nicht mehr und Teil 5 fand ich recht schwach.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Borderlands 3 verfasst.

    Beitrag
    Das sit deutlich besser als der 1.Teil. Ich weis aber nicht ob du sowas zockst, ich mag z.B. keine düsteren Shooter. Man kann Online auch bei Wildfremde einsteigen.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Lethal Weapon 5 verfasst.

    Beitrag
    Ah es gibt bereits nen eigenen Thread für, dann kopiere ich mein Kommentar einfach hier rein... Zitat von Black_Cobra: „Viel Hoffnungen habe ich nicht das der was wird. Dafür kommt er viel zu spät.“ Die beiden nochmals zu sehen wäre schon klasse, wer weiß vlt. hat Murtaugh's Tochter immer noch ein Auge auf den guten Riggs :0: Ernsthaft, der kommt definitiv ein paar Jahre zu spät. Was soll das werden??? Glover ist knapp Mitte 70 und Gibson gut 10 Jahre jünger, 2 ulkige Typen im Schnittgewitter mit CGI Krawall die vom Alter nicht mehr als Cops durchgehen, auf Pseudo Altrentnertreffen kann ich verzichten, hat bei Macho Man 2 schon nicht funktioniert. Und dann Donner, er wird 90 (!) im April, ob sich da nicht welche überschätzen? Teil 1-4 sind Kult, mag falschliegen aber man sollte es womöglich lieber dabei belassen.
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Das Ding aus einer anderen Welt (Remake) verfasst.

    Beitrag
    Ich mag beim "Ding" einfach die Atmospähre u. das Setting. An Carpenter's Film kommt sowieso nicht's ran, aber gucken würde ich es wohl. (Muß ja, sagen fand auch das Prequel gar nicht so schlecht.)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Lethal Weapon 5 verfasst.

    Beitrag
    Ein Prodzent, Dan Lin, hat gesagt das "Lethal Weapon 5" kommen soll! Mit an Bord sollen wieder Richard Donner, Mel Gibson u. Danny Glover sein. Kinostart ist wohl angedacht für 2022. (Dieser 5. Teil soll dann der allerletzte werden/sein.) Richard Donner müßte doch jetzt auch schon recht alt sein, da muß man sich aber beeilen. Vor ein paar Jahren wäre ich in Jubel ausgebrochen, jetzt warte ich mal ab. Ich liebe die Reihe, aber nach so einer langen Pause wird es schwer an die anderen Teile ranzukommen Wüßte auch nicht so wie viel man noch erwarten sollte. Natürlich würde ich freuen Riggs und Murtaugh noch mal zu sehen, aber erstmal abwarten. (Denn eigentlich waren sie doch schon damals "zu alt für diesen Scheiß". :0: )
  • Slayer -

    Hat eine Antwort im Thema Ewigheim verfasst.

    Beitrag
    Jap, denke das vielleicht Ende des Jahres ein komplettes Album kommt (frag Yantit Gitarrist der Band wenn ich ihn das nächstmal sehe) alle Bandmitglieder sind ja auch in anderen Bands involviert (Eisregen, The Vision Bleak usw.) die EP ist trotzdem vorbestellt, freu mich drauf. Finde die Band einfach nur Mega genial, im Grunde finde ich alle Alben + Ep´s sehr, sehr gut. Meine momentane Lieblingssongs sind: [url]https://www.youtube.com/watch?v=io1LthR3AXQ[/url] [url]https://www.youtube.com/watch?v=g4hrIq-6x8U[/url] [url]https://www.youtube.com/watch?v=ATphVJgJjL0[/url]
  • DrGore -

    Hat eine Antwort im Thema Zuletzt gekauft. verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat das Thema Berlin Alexanderplatz (2020) gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…a9e017501d2ea3fbbb20a5a95 Produktionsland: Deutschland, Niederlande Produktion: Leif Alexis, Jochen Laube, Fabian Maubach Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Burhan Qurbani Drehbuch: Burhan Qurbani und Martin Behnke Kamera: Clemens Kindermann Schnitt: Yoshi Heimrath Spezialeffekte: Budget: ca. - Musik: Dascha Dauenhauer Länge: ca. 140 Minuten Freigabe: Deutscher Kinostart: 20. April 2020 Darsteller: Welket Bungué: Francis Jella Haase: Mieze Albrecht Schuch: Reinhold Joachim Król: Annabelle Mandeng: Eva Nils Verkooijen: Richard Fouofié Djimeli: Handlung: Berlin Alexanderplatz ist ein deutsch-niederländischer Spielfilm von Burhan Qurbani aus dem Jahr 2020. Das Drama orientiert sich frei an dem gleichnamigen Roman von Alfred Döblin aus dem Jahr 1929. Regisseur Qurbani, der auch gemeinsam mit Martin Behnke das Drehbuch zum Film schrieb, verlegte die Handlung ins Berlin der Gegenwart. Erzählt wird die Geschichte eines illegalen afrikanischen Immigranten (dargestellt von Welket Bungué), der sich nach der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer bemüht trotz aller Umstände ein gutes und anständiges Leben zu führen. youtube.com/watch?v=vsX8ilZiKeM
  • Komakopf -

    Hat eine Antwort im Thema The Passage verfasst.

    Beitrag
    Da ich die Bücher kenne, war ich von einer Verfilmung recht begeistert. Nun habe ich mir die 1. Staffel angesehen. Handlung in Kürze: in China bricht eine Seuche aus (Achtung! Bezüge zu aktuellen Ereignissen waren zur Drehzeit nicht vorhersehbar), die Millionen von Menschen zum Opfer fallen. Wissenschaftler suchen panisch nach einem Gegenmittel, bevor auch der amerikanische Kontinent verseucht wird. Da kommt das Gerückt über einen 250-Jährigen, der in Südamerika leben soll, gerade recht. Er soll nämlich ein Unsterblichkeits-Gen haben. Könnte man damit einen Impfstoff herstellen, wären alle Menschen gegen jegliche Krankheiten immun. Blöd nur, daß sich der 250-Jährige als blutdürstiger Vampir herausstellt. Egal - es wird mit dessen Blut experimentiert und dazu 12 zum Tode Verurteilte als Versuchskaninchen genommen. Leder überträgt sich das Vampir-Virus auf die Probanden, die langsam ebenfalls zu blutrünstigen Monstern mutieren. Also hat man eine andere Idee: es soll ein junges Kind infiziert werden, weil man glaubt, die noch nicht fertige Nervenvernetzung würde eine Infektion ausschließen. Das ist anfangs auch so - die Kleine - Amy - verwandelt sich nicht. Trotzdem wird sie stärker, kann per Gedanken die anderen Infizierten spüren und wird zum Gegenspieler der bereits mutierten Vampire. Diese planen den Ausbruch aus dem Versuchskomplex und die Errichtung einer Vampir-Weltherrschaft. Der Ausbruch gelingt, die Seuche breitet sich in den USA aus. Die anderen Nationen wenden sich von den USA ab und bombadieren sie mit ihren Atomwaffen. Nach fast einem Jahrhundert ist nur noch Wüste übrig, die Vampire, die übrig geblieben sind, sind unterblich. Auch Amy, die kein Vampir geworden ist, aber die Superkräfte hat, lebt noch und muß sich in der neuen Welt zurecht finden. Damit endet Staffel 1. Das war auch die Handlung des 1. Buches. 2 weitere folgen noch. Ob es noch weitere Staffeln geben wird, ist mir gegenwärtig nicht bekannt. Die Story kommt anfangs sehr schleppend in Bewegung, nimmt aber später nach Ausbruch der 12 Erstinfizierten Fahrt auf. Die gesamte Story in den Büchern deckt einen Zeitraum von Jahrhunderten ab, in denen es letztendlich um den Endkampf zwischen den Originalvampiren und Amy geht, die die Menschheit retten möchte. Insgesamt sehenswert, aber kein großes Highlight. Von mir: [film]6[/film] [GORE]4[/GORE]