Aktivitäten

  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Filmtipps von Dr.Doom (Bekanntmachung) verfasst.

    Beitrag
    Neu: Sound of Metal (USA)
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema Short Term 12 - Stille Helden gestartet.

    Thema
    Produktionsland: USA Produktion: Joshua Astrachan, Asher Goldstein, Ron Najor, Maren Olson, Douglas R. Stone, David Kaplan, Frederick W. Green Erscheinungsjahr: 2013 Regie: Destin Daniel Cretton Drehbuch: Destin Daniel Cretton Kamera: Brett Pawlak Schnitt: Nat Sanders Spezialeffekte: - Budget: ca. - Musik: Joel P. West Länge: ca. 93 Minuten Freigabe: FSK 12 Darsteller: Brie Larson, John Gallagher Jr., Kaitlyn Dever, Rami Malek, LaKeith Stanfield, Kevin Balmore, Melora Walters, Stephanie Beatriz, Lydia Du Veaux, Alex Calloway, Frantz Turner, Diana Maria Riva Inhalt: Jayden ist Mitte 20 und Teamleiterin bei Short Term 12, einem Wohnheim für verhaltensauffällige Jugendliche. Sie liebt ihren Job und setzt alles daran, dass sich das Schicksal ihrer Schützlinge zum Besseren wendet. An ihrer Seite arbeitet ihr langjähriger Freund Mason. Als eine Teenagerin eingeliefert wird, die durch ihr besonders gewalttätiges Verhalten aufgefallen ist, findet Grace schnell einen Draht zu ihr, da sie und das Mädchen ähnliche traumatische Erfahrungen teilen. Doch es gibt noch etwas anderes, das Grace mit sich herumträgt – und vor Mason geheim hält. Trailer: youtube.com/watch?v=ZyQvgbdH6As Kritik: Werden in Short Term 12 Kinder in Heime authentisch dargestellt? Trotz der vielen sehr guten Bewertungen trifft es hier diesmal nicht zu. Der Film zeigt nicht auf warum die Jugendlichen psychische Probleme haben. Der eine will sich gleich wegen eines gestorbenen Fisches das Leben nehmen und ritzt sich deswegen die Adern durch? Die Stimmung in dem Heim ist allgemein viel zu positiv und aufgehellt, stetig wird gesungen und fröhliche Gesichter geschnitten, man könnte fast schon aufgrund dieser „Bambi“ Stimmung durchdrehen. Ein extrem familiäres Heim, mit der Idealvorstellung wie in in Heime laufen sollte, was aber in keinster Weise das alltägliche Leben widergespiegelt. Das der Film bei vielen trotzdem funktioniert kann ich aber nachvollziehen, die Darstellen wirken für ein Jugend-Beziehungsdrama sympathisch. Es werden viele Reden untereinander gehalten, so tiefgreifend ist es aber trotzdem nicht wie es scheint, zumindest wenn man über 12 ist sollte man das erkennen. Die ganze Welt wirkt hier zu naiv positiv wie diese Altersgruppe noch oft denkt, nur das wir hier nicht die Sicht von 12 jährige haben. Zu Brie Larson fällt mir eigentlich nur das schüchterne hübsche Mauerblümchen von Heute ein, natürlich mit leichtem Borderline-Syndrom, absolut passend zum Mainstreambild von Heute und dafür auch zuckersüß gespielt oder sich selbst gespielt, aber ein echter Rebell aus dem Jugendheim wo es sich lohnen würde, einen Film dazu zu drehen, ist sie definitv nicht. Guter letzte wird alles gut, Kinder werden auch schon in die Welt gesetzt und es geht direkt auf die Uni, dann fehlen nur noch die Hochzeitsglocken. Ich kann nicht mehr. shack Als Genre hätte ich eher als Fantasy eingeordnet. [film]4[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema Tremors 7 - Shrieker Island gestartet.

    Thema
    Produktionsland: USA Produktion: Chris Lowenstein, Todd Williams Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Don Michael Paul Drehbuch: Don Michael Pau, Brian Brightly Kamera: Alexander Krumov Schnitt: Vanick Moradian Spezialeffekte: - Budget: ca. - Musik: Frederik Wiedmann Länge: ca. 98 Minuten Freigabe: FSK 16 Darsteller: Jon Heder, Jackie Cruz, Michael Gross, Richard Brake, Caroline Langrishe, Ron Smoorenburg, Cassie Clare, Brahim Chab, Sahajak Boonthanakit, Bear Williams, David Asavanond, Alexander Winters Inhalt: Ein neuer Tag im ParadiesAls eine Gruppe wohlhabender Trophäenjäger Graboiden-Eier für das ultimative Jagderlebnis genetisch modifiziert, dauert es nicht lang, bis die auf einer kleinen Insel gehaltene vermeintliche Beute entflieht und die Bewohner einer nahe gelegenen Forschungsstation terrorisiert.Die Leiterin der Station und ihr Stellvertreter Jimmy (Jon Heder) machen den Mann ausfindig, der als unbestrittener Experte im Töten von Graboiden gilt - den einzig wahren, zunächst widerwilligen, Burt Gummer (Michael Gross). Mit Burt als Anführer zieht das Team in einen kompromisslosen Krieg gegen noch größere, schnellere, erschreckend intelligente Graboiden und sich rasant vermehrende Kreischer! Trailer: youtube.com/watch?v=x9kVbVcKtFU Deutsche DVD & Blu-Ray Fassung: 26.11.2020 Kritik: Die Arschknaller werden von Burt Gummers nun mit der viralen (Corona) Pandemie in der Welt verglichen. Tremors macht hier womöglich nun aber seinen Abschluss, auch weil ersichtlich die Ideen ausgehen. Bereits Tremors 5 und 6 bedienten einzig die Trashschiene und waren nicht mehr so ernst aufgebaut, die Kreaturen sind zudem immer größer geworden und kamen häufiger vor. Teil 6 ist zwar auch auf lustig und trashig gemacht, allerdings macht das Teil einiges falsch und kann nicht mehr so richtig unterhalten. Die Shrieker kommen nämlich nicht mehr so aus dem Boden heraus gekracht, sondern bewegen sich schnell über Land, sie sollen so was wie die Predator-Aliens darstellen, selbst deren Infrarotsicht haben sie übernommen. Die Kreaturen kommen wegen der Schnelle diesmal auch zu kurz weg, gerade für einen Trashfilm ist das zu schlecht. Gerade so im ersten Drittel wird zu viel Dialog abgehalten, zu viel erzählt ohne gleich in bedrohliche Lage zu geraten. Tremors ist längst nicht mehr in der Lage Spannung aufzubauen, wenn der Beginn ernster gemeint war, dafür ist das halt alles zu selbstironisch gemacht, was immer noch gut gehen kann wenn irgendwann richtig Gas mit Trash gegeben wird. Bei Teil 7 wirkt es trotz der an sich durchdachten Geschichte mit etwas überraschenden Ende, dann doch zu gewollte auf Billig-Trash gemacht und leider dementsprechend runter gekurbelt, auch die Kreaturen sind einfach nur noch lieblos hingerotzte CGI, der Charme mit den Kreaturen geht absolut flöten, dass dürfte wohl auch der Hauptgrund sein, warum der bei mir fast gar nicht funktionierte. Nichts desto trotz, auch Teil 7 als sicher schlechtester Teil der Reihe, hat einige dümmlich witzige Dialoge, Charaktere wirken aber zu lustlos wie bei manchem Asylummüll. Den Temors als schnellen Predator diesmal darzustellen, war keine gute Idee und vor allem deren Optik und Speed so künstlich aufzumotzen. Die 4.8 Sternewertung bei Amazon kann man definitiv knicken, absolute Fakebewertung wie so oft halt bei den großen Datenkbanken. [film]4[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Sound of Metal verfasst.

    Beitrag
    Asynchron? Bemerkt habe ich das bei Amazon selbst nicht. Kritik: Endlich mal ein ganz guter Independfilm bei Amazon. Die Thematik mit Gehörlosen wurde noch nie so gut wiedergegeben wir hier. Das liegt auch am sehr guten Cast, der eindringlich und damit sehr glaubwürdig spielt. Dadurch ist man auch gut gefesselt bis zum Schluss. Einzig 2 Stunden ist etwas lang gewählt um es knackig zu konsumieren. Bewertung ist dennoch absolut gut, denn der Film ist halt sehr authentisch, zeigt einiges auf der Charakterebene und das die laute Musik nicht immer die Beste sein muss. Der Wendepunkt von Sound of Metal ist verstörend, wer will schon dauerhaft verzerrten Metalsound hören, wenn man doch die Ruhe genissen kann? [film]8[/film]
  • Player#1 -

    Hat eine Antwort im Thema Snowpiercer (Serie) verfasst.

    Beitrag
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K.

    Like (Beitrag)
    Das österreichische Unternehmen "Nanographics" hat ein Foto von SARS-CoV-2-Viren veröffentlicht - und keine computergenerierten Modelle. Seit über einem Jahr ist Covid-19 überall auf der Welt präsent. Laut RND (Redaktionsnetzwerk Deutschland) haben Wissenschaftler des Unternehmens, welches zur Technischen Universität in Wien gehört, dreidimensionale Abbildungen aus schockgefrorenen Proben angefertigt. "Viren sind sehr klein. Eintausend von ihnen nebeneinander aufgereiht sind so dick wie ein einzelnes Haar", wie es unterhalb des vom Institut bereitgestellten Videos hervorgeht. Die Daten dafür kommen von der Tsinghua-Universität in Peking, wo es Forscher laut RND geschafft haben, intakte Sars Covid-19 Viren zu extrahieren, abzuscannen und zu digitalisieren.
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Knorrhahn Siegberts im Thema Familienradgeber.

    Like (Beitrag)
    nightmare-horrormovies.de/inde…16158f24b7b28c92e62a6283bnightmare-horrormovies.de/inde…16158f24b7b28c92e62a6283b R-A-F-A-EEEEEEE-LOOOO !!!! :240: :240: :240: Ich mag ihn und wird regelmäßig geschaut. [film]6[/film] gibt es von mir. Wird tatsächlich im zweiten Teil noch in Sachen Ekeleffekten überboten.
  • Dr.Doom -

    Hat auf einen Kommentar von Black_Cobra an der Pinnwand von Dr.Doom geantwortet.

    Pinnwand-Antwort
    über 20 Cover werde ich in seinem Bereich nicht austauschen, wann soll ich damit fertig werden
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K verfasst.

    Beitrag
    Kann mir gut vorstellen das einige lieber zur OP-Maske greifen, im öffentlichen Verkehr halt ausgeschlossen. Wie es jedoch hieß, besteht zur neuen Maskenverordnung keine bundesweite Verpflichtung. Jedes Land darf also wieder selbst entscheiden, mal schauen wer mitzieht. Allein im Sinne meines Einkäufers welcher sich schon mit Standardmasken schwer tut hoffe ich, das unser Bundesland drauf verzichtet.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K verfasst.

    Beitrag
    Der Wahnsinn endet nicht. Die Corona-Diktatur geht bis Mitte Februar weiter. Der Maskenball auch. Nun, was hat das RKI zum Thema FFP2-Maske im Programm? Zitat von https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/gesamt.html: „Das Tragen von FFP2-(bzw. FFP3-)Masken durch geschultes und qualifiziertes Personal wird z.B. im medizinischen Bereich im Rahmen des Arbeitsschutzes vorgeschrieben, wenn patientennahe Tätigkeiten mit erhöhtem Übertragungsrisiko durch Aerosolproduktion, z.B. eine Intubation, durchgeführt werden. Siehe hierzu auch die „Empfehlungen der BAuA und des ad-Hoc AK „Covid-19“ des ABAS zum Einsatz von Schutzmasken im Zusammenhang mit SARS-CoV-2“. Beim bestimmungsgemäßen Einsatz von FFP2-Masken muss eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung im Voraus angeboten werden, um durch den erhöhten Atemwiderstad entstehende Risiken für den individuellen Anwender medizinisch zu bewerten. Der Schutzeffekt der FFP2-Maske ist nur dann umfassend gewährleistet, wenn sie durchgehend und dicht sitzend (d.h. passend zur Gesichtsphysiognomie und abschließend auf der Haut, Nachweis durch FIT-Test) getragen wird. Bei der Anwendung durch Laien ist ein Eigenschutz über den Effekt eines korrekt getragenen MNS hinaus daher nicht zwangsläufig gegeben. In den „Empfehlungen der BAuA und des ad-Hoc AK „Covid-19“ des ABAS zum Einsatz von Schutzmasken im Zusammenhang mit SARS-CoV-2“ werden FFP2-Masken nicht zur privaten Nutzung empfohlen. Gemäß Vorgaben des Arbeitsschutzes ist die durchgehende Tragedauer von FFP2-Masken bei gesunden Menschen begrenzt (siehe Herstellerinformationen, i.d.R. 75 Minuten mit folgender 30-minütiger Pause), um die Belastung des Arbeitnehmers durch den erhöhten Atemwiderstand zu minimieren. Bedingt durch den zweckbestimmten, zielgerichteten Einsatz sind keine Untersuchungen zu den gesundheitlichen, ggf. auch langfristigen Auswirkungen der Anwendung von FFP2-Masken außerhalb des Gesundheitswesens z.B. bei vulnerablen Personengruppen oder Kindern verfügbar. Bei Gesundheitspersonal sind Nebenwirkungen wie z.B. Atembeschwerden oder Gesichtsdermatitis infolge des abschließenden Dichtsitzes beschrieben. Beim Einsatz bei Personen mit z.B. eingeschränkter Lungenfunktion oder älteren Personen sind gesundheitliche Auswirkungen nicht auszuschließen. Die Anwendung durch Laien, insbesondere durch Personen, die einer vulnerablen Personengruppe angehören (z.B. Immunsupprimierte) sollte grundsätzlich nur nach sorgfältiger Abwägung von potentiellem Nutzen und unerwünschten Wirkungen erfolgen. Sie sollte möglichst ärztlich begleitet werden, um über die Handhabung und Risiken aufzuklären, einen korrekten Dichtsitz zu gewährleisten, die für den Träger vertretbare Tragedauer unter Berücksichtigung der Herstellerangaben individuell festzulegen und gesundheitliche Risiken/Folgen zu minimieren. Weiterhin sollten FFP2-Masken grundsätzlich nicht mehrfach verwendet werden, da es sich i.d.R. um Einmalprodukte handelt. Es ist darauf hinzuweisen, dass im Kontext der allgemeinen Infektionsschutzmaßnahmen das Tragen einer Alltagsmaske eine wichtige Maßnahme darstellt, die allerdings einzeln angewendet nicht so effektiv sein kann wie die Kombination von mehreren Maßnahmen im Sinne eines Maßnahmenbündels. Deshalb sollte der Einsatz von Masken nicht dazu führen, dass andere Komponenten der AHA+L-Regeln vernachlässigt werden oder sogar Risiken bewusst in Kauf genommen werden (z.B. durch Erhöhung der Personendichte in geschlossenen Räumen mit schlechter Belüftung, oder Erhöhung der Zahl der nicht zwingend erforderlichen Kontakte). Abschließend ist darauf hinzuweisen, dass bei fortschreitendem Infektionsgeschehen es zudem nicht auszuschließen ist, dass es wie zu Beginn der Pandemie zu Engpässen in der Versorgung mit FFP-Masken im Gesundheitswesen, kommen könnte. Siehe auch die Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie. In der Allgemeinbevölkerung ist die Mund-Nasen-Bedeckung eine akzeptierte, verfügbare und einfach zu handhabende Maßnahme (siehe auch die Frage Was ist beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Öffentlichkeit zu beachten?). Stand: 18.11.2020 “ Soso. Atemwegserkrankungen oder -probleme vs. FFP2. Gut zu wissen.
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von Dr.Doom im Thema Ich piss auf deinen Kadaver.

    Like (Beitrag)
    Dieses frühe Werk von Herrn Taubert ist so dämlich, dass man ihm sogar noch etwas gutes abgewinnen kann. Die Effekte sind für Taubert Verhältnisse gar nicht mal so schlecht, zumindest gibt es hier noch etwas mehr Härte als später von ihm zu sehen, was hier vom optischen her auch nicht mal so derb schlecht umgesetzt wurde. Die Darsteller sind wieder mal ziemlich schlecht, ohne Frage, aber bei seinen neueren Werken sind diese noch schlechter, was eigentlich gar nicht mehr gehen dürfte. An nacktem Fleisch wird einem sogar noch etwas geboten, ich finde es ist zumindest einer seiner "besseren" Filme von ihm, zumindest besser als die Grotten schlechten Autostandactionfilme der Marke „Maniac Killer“ zuvor, in Grunde genommen für ein Home-Made noch annehmbar. [film]5[/film]
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K verfasst.

    Beitrag
    Ein paar Karikaturen zur aktuellen Entwicklung. shack Coronianer können sich nicht fortpflanzen, weil... de.toonpool.com/user/1608/files/ein_kavalier_3579965.jpg Wie Coronianer funktionen und denken. de.toonpool.com/user/1172/file…ntar_coronazi_3635905.jpg Coronianer, die sich ihrer Existenz bestätigt fühlen. de.toonpool.com/user/1608/files/alles_gelogen_3584955.jpg Coronianer wissen sofort Bescheid und gehen jeden Trend mit. wiedenroth-karikatur.de/KariAb…_Blockwart_Denunziant.jpg
  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von KoenigDiamant im Thema The Burning Moon.

    Like (Beitrag)
    Absoluter Underground Hammer mit starken Effekten.Obwohl ich Black Past vieleicht noch ein wenig mehr vorziehen würde,bekommt The Burning Moon von mir eine [film]8[/film] Punkte.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema The Amusement Park verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Black_Cobra: „Nur im Gegensatz zum vorliegenden Fall feierte Metropolis 27 seine Premiere, er kam also raus. Die restaurierte Fassung stammt aus 2011, meistens gibts in solchen Fällen nach dem Abspann noch ne Extra Hinweistafel "Restauriert C 2011" oder ähnliches. Bei mir stünde trrotzdem 1927 dran weil erschienen, alles weitere als Ergänzung. “ 1:0 für Dich. :0:
  • Desmodus -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema The Amusement Park.

    Like (Beitrag)
    Nur im Gegensatz zum vorliegenden Fall feierte Metropolis 27 seine Premiere, er kam also raus. Die restaurierte Fassung stammt aus 2011, meistens gibts in solchen Fällen nach dem Abspann noch ne Extra Hinweistafel "Restauriert C 2011" oder ähnliches. Bei mir stünde trotzdem 1927 dran weil erschienen, alles weitere als Ergänzung. Beim Baby zählt auch nur das Geburtsjahr, nicht wanns in Mamas Bauch strampelte. Die Mutter kann 19 schwanger sein, kind ist also da, kommt jedoch erst 20 zur Welt, was am Ende zählt. Amusement Park gleicher Fall, 73 da, aber erst 19 "Hallo" gesagt, also 19 :3:
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Psycho Goreman verfasst.

    Beitrag
    Und noch ein MB (DVD+BD), in dem Fall im eignen Shop von Koch Media Exklusiv ;
  • music30 -

    Hat eine Antwort im Thema Slaughterhouse Rulez verfasst.

    Beitrag
    Gerade gesehen. Na ja. Es dauert viel zu lange bis wirklich was passiert. Und der Humor. Ich hab ihn teilweise nicht verstanden. Kann man mal gesehen haben. Muss man aber nicht :264:
  • Walos2018 -

    Mag den Beitrag von Desmodus im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) / Corona E484K.

    Like (Beitrag)
    Scheiß RTL © schneidet sich das zurecht, was der Sache dienlich ist. :71: youtube.com/watch?v=ogTqxJt_Lns youtube.com/watch?v=ubfGtLNRwHY
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema The Amusement Park verfasst.

    Beitrag
    Nur im Gegensatz zum vorliegenden Fall feierte Metropolis 27 seine Premiere, er kam also raus. Die restaurierte Fassung stammt aus 2011, meistens gibts in solchen Fällen nach dem Abspann noch ne Extra Hinweistafel "Restauriert C 2011" oder ähnliches. Bei mir stünde trotzdem 1927 dran weil erschienen, alles weitere als Ergänzung. Beim Baby zählt auch nur das Geburtsjahr, nicht wanns in Mamas Bauch strampelte. Die Mutter kann 19 schwanger sein, kind ist also da, kommt jedoch erst 20 zur Welt, was am Ende zählt. Amusement Park gleicher Fall, 73 da, aber erst 19 "Hallo" gesagt, also 19 :3: