Aktivitäten

  • tom bomb -

    Hat das Thema The Way Back (2020) gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…e90bc03c8d647c304e3bcdb19 Produktionsland: USA Produktion: Ben Affleck, Mark Ciardi, Gordon Gray , Ravi D. Mehta , Gavin O'Connor und Jennifer Todd Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Gavin O'Connor Drehbuch: Brad Ingelsby, Gavin O'Connor Kamera: Eduard Grau Schnitt: David Rosenbloom Casting: Laura Aughton Budget: ca. - Musik: Rob Simonsen Länge: ca. Freigabe: Darsteller: Ben Affleck Janina Gavankar Hayes MacArthur Rachael Carpani Da'Vinchi T.K. Carter Lukas Gage Handlung: Jack Cunningham (Ben Affleck) war als junger Mann eine wahre Basketball Sensation, doch seine Suchtprobleme machten der Karriere ein jähes Ende, ebenso kam das Aus in seiner Ehe. Als seine ehemalige High School einen neuen Trainer braucht erhält er die Chance auf ein nicht mehr zu erwartendes "Comeback". youtube.com/watch?v=VzNJVSsjE-I
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Beverly Hills Cop - Ich lös´den Fall auf jeden Fall verfasst.

    Beitrag
    Nachdem es scheinbar ewig dauert das endlich der vierte Teil kommt gibt es nun eine Entscheidung, Paramount arbeitet dazu mit Netflix zusammen und so wird Beverly Hills Cop 4 mit Eddie Murphy exklusiv dort laufen! Zudem besitzt Netflix die Option einen fünften nachzulegen.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Death Stranding verfasst.

    Beitrag
    Ich zocke es wie du auch sehen kannst, ich hab noch keine Wertung parat, es ist wirklich schwierig zu bewerten. Ich hau hier heute Abend aber was raus.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Brandneue Kinotrailer verfasst.

    Beitrag
    SpongeBob ist wieder da, Titel "Eine schwammtastische Rettung". youtube.com/watch?v=JP1aSaruGaY Anspruchsvoller hingegen sicher der neue Trailer zum Drama "Das Vorspiel". youtube.com/watch?v=hmyIFIxTx3g
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Disney+ verfasst.

    Beitrag
    Wie erwartet mega erfolgreich gestartet, doch das es so durch die Decke geht hatten sogar die Optimisten nicht gedacht. Bereits an Tag eins gab es etwas mehr als 10 Mio Abonnenten, Analysten sind für das Startjahr zwischen 10 und 18 Mio ausgegangen...
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Netflix: News und Neuerscheinungen verfasst.

    Beitrag
    Netflix hat sich die Rechte des eigentlich für das Kino vorgesehenen "6 Underground" gesichert, Start: 13. Dezember 2019. youtube.com/watch?v=hTUx2dTMpTg
  • tom bomb -

    Hat das Thema Do Not Reply gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…e90bc03c8d647c304e3bcdb19 Produktionsland: USA Produktion: Daniel Woltosz, Walter Woltosz Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Daniel Woltosz, Walter Woltosz Drehbuch: Daniel Woltosz, Ivon Milan und Nicholas Paul Ybarra Kamera: Jan-Michael Losada Schnitt: Colleen Halsey Visuelle Effekte: Ethan Chancer Budget: ca. - 1.000.000 Mio US $ Musik: Ben Lovett Länge: ca. Freigabe: Darsteller: Jackson Rathbone Amanda Arcuri Kerri Medders Elise Luthman Ashlee Füss Ivon Millan Courtney Henggeler Handlung: Chelsea ist wie viele andere auch auf einer virtuelen App unterwegs, doch diese scheint mörderisch zu sein. youtube.com/watch?v=_fKvK-JIc00
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Succession verfasst.

    Beitrag
    Staffel 2 macht genau da weiter wo die erste endete, und Brian Cox ist einfach grossartig. [film]8[/film]
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Rise of the Footsoldier 3 verfasst.

    Beitrag
    Da braucht keiner grossartig drauf warten, mit Kumples vielleicht beim Bier auszuhalten, vielleicht. Demnächst erscheint "Rise of the Footsoldier 4: Marbella" youtube.com/watch?v=Pr7IkS3IgXY [film]4[/film]
  • Komakopf -

    Hat eine Antwort im Thema Death Stranding verfasst.

    Beitrag
    Also, am Anfang fand ich die Idee von Death Stranding ganz gut. Bis ich dann Näheres erfahren habe. Gerade dieses Pakete von einem Ort zum anderen bringen und dabei gucken, wie ich das am besten hinbekomme, schreckt mich total ab. Ich möchte keinen Postzustellungs-Simulator zocken. Und was hat das mit den Embryos auf sich? Hier scheint mir das Spiel sehr taktiklastig zu sein. Ich mag ja lieber ein flüssiges Spiel, das entspannt gezockt werden kann. Horizon Zero Dawn war da Gardemaß, und ich freue mich auf einen Teil 2. Spielt das Game mal noch etwas weiter und berichtet. Vielleicht wendet sich das Ganze ja noch, und es wird der absolute Oberknaller. Bis dahin zocke ich noch Call of Duty und Terminator (kommt heute raus).
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Shopping verfasst.

    Beitrag
    Der kleine Kulthit kommt mit großer Wahrscheinlichkeit noch dieses, oder im nächsten Jahr von Nameless raus.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Rise of the Footsoldier 3 verfasst.

    Beitrag
    Achtung ; FSK verweigert Rise of the Footsoldier 3 in seiner Uncut Fassung die Freigabe! Ob man noch zur SPIO/JK geht oder evtl. unterlizenziert, ist laut Stand der Dinge unklar.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Hustlers verfasst.

    Beitrag
    Film wird am 28.11. in den Kinos mit 12er Freigabe anlaufen. spio-fsk.de/asp/fskkarte.asp?pvid=604263
  • Black_Cobra -

    Mag den Beitrag von Uncut im Thema Die unerwartete, unbegreifliche Rückkehr des Kürbis....

    Like (Beitrag)
    Dieses Board empfinde ich mittlerweile als das Beste was es im Filmbereich gibt, ist auch irgendwie Familiär hier. :44:
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Die unerwartete, unbegreifliche Rückkehr des Kürbis... verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Dr.Doom: „Zitat von Black_Cobra: „Mit dem Unterschied früher musste man sich noch nahezu stets für rechtfertigen, heute wirds einfach hingenommen :254: “ Das liegt an der Chatkultur allgemein. Damals konntest noch gut provozieren, die Leute waren wie das Parlament immer einer Meinung, heute ist das nicht mehr so. Damals konntest nicht mal ein Blade Runner runter machen, mit noch paar absonderlichen Filmmeinungen hinterher und den ein oder anderen Rechtschreibfehler. Dann wurdest gleich aus der Communnity verbannt, weil du zu viel Stunk reingebracht hast. Heute hab sogar ich meine Ruhe. Problematisch wird es in Foren aktuell wenn es um Politik geht, sehr problematisch sogar. “ Ein Forum ist immer nur so gut wie seine Nutzer. Wenn die richtigen verschwinden und die korrekten bleiben, kann es nur aufwärts gehen. Zitat von Uncut: „Dieses Board empfinde ich mittlerweile als das Beste was es im Filmbereich gibt, ist auch irgendwie Familiär hier. :44: “ Absolute Zustimmung! :254: :254:
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Daybreak verfasst.

    Beitrag
    Sophie Simnett ist soooo hübsch und kommt in der Serie erstmal nicht mehr vor. Mir geht es dann so wie Lithium, ich fand die 1.Episode ehrlich gut. Aber schon mit Episode 2 gibt es keine Story mehr, es entwickelt sich einfach nichts an Spannung, die Serie verfällt dann in das typisch Amerikanische Soap-Gelaber mit überzogenem Klamauk, der auch nicht mehr so überzeichnet wirkt wie noch in der 1.Episode. Die paar Kreatureffekte sehen ok aus, aber für eine Horrorserie gibt es so gut wie gar keine Zombies mehr. Mehr als 3 Episoden will ich daher davon auch nicht wirklich mehr sehen. Ein bisschen Schade ist es schon, die Masken sind cool, die Schauspieler ganz gut, die Moderne ist hier cool, aber der Witz ist zumeist zu sehr neben der Spur oder einfach zu schlecht wie üblich bei US Serien die witzig sein sollen. Runter von 8 auf 4 und mehr schaue ich mit nicht davon an. [film]4[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema The End Of The F***ing World verfasst.

    Beitrag
    Staffel 2: Simpler Racheakt der die 2.Staffel seine Daseinsberechtigung liefert und die 1.Episode kann erst mal leider nicht überzeugen. So eine Schwarze wird als Geliebte des gemeuchelten Frauenvergewaltiger aus dem Hut gezaubert und die dann plötzlich meint die 2 Teens verfolgen und meucheln zu müssen, die dafür verantwortlich sein sollen. Ist man über diese nicht besonders erbauliche Episode drüber, bekommen wir wieder die sympathischen Jessica Barden (Wer ist Hanna) und Alex Lawther (Black Mirror) dann serviert. Beide haben sich weiterentwickelt, auch schon im Laufe der 1.Staffel zu sehen. Lawther ist nicht mehr so autistisch wie zuvor und Jessica Barden nicht mehr ganz so vorlaut und menschenverachtend, sondern spielt Konflikte erst mal innerlich mit sich selbst ab, so wie man es auch tun sollte, nichts desto trotz, hat ihr sehr rebellischer Charakter dadurch nicht abgebaut, sondern noch an Stärke hinzu gewonnen, Jessica Barden spielt sogar nun überragend und packt also noch eine Schippe drauf. Der Coming of Age Anteil erinnert mit seiner vereinzelten Erzähltstimme nun noch etwas mehr an die 80/90er Serie Wunderbare Jahre. Die 2.Staffel kann mit der 2.Episode also durchweg wieder überzeugen und die letzten 3 Episoden sind sehr gut, die besten der ganzen Serie, wenn sich der Racheakt dann zuspitzt. Die emotionale Sounduntermalung ist perfekt, die Kulissen sind ansprechend gut und die Schauspieler sind überzeugender denn je. Es ist eine herrlich unnahbare Romanze. Dieser aus Staffel 1 präsentierte, saublutige Messerstich in den Hals bleibt diesmal aus, aber die 2.Staffel brauch sich nicht verstecken, die ist genau so gut wie die Erste und hinten raus noch besser. Die stärksten Serien bei Netflix sind die europäischen Produktionen, dass ist natürlich auch clever, dass groß als Netflix dann zu verwerten, wo das Publikum wesentlich größer ist als bei dem nationalen Nischensender. Denn die Qualität ist hoch und nicht wie bei den US Produktionen, die fast immer nach Soap gekünstelt und optisch blass aufgebaut sind, oft vulgär oder überzeichnet komisch wirken sollen, nein End of the F***ing World ist ein Stück echte Kriminalromanze, mit die beste Coming of Age Serie. [film]8[/film] youtube.com/watch?v=_A5X9sdG1tI
  • Retro -

    Hat das Thema Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger gestartet.

    Thema
    JOHNNY SINCLAIR - BERUF: GEISTERJÄGER Der 12-jährige Johnny Sinclair lebt mit seinen Eltern und dem Kindermädchen Cecile, welches eigentlich Voodoo-Priesterin ist, sowie einigen nervigen Geistern, die allerdings nur Johnny sehen kann, in der schottischen Burg Greyman Castle. Gezwungenermaßen, und weil er vor allem die "eigenen" Geister in der Burg loswerden will, beschäftigt sich Johnny generell mit paranormalen Phänomenen- und will Geisterjäger werden. Nachdem eine versuchte Kontaktaufnahme mit seinem Namensvetter und großem Vorbild John Sinclair scheitert, weil diesen bei Scotland Yard niemand kennt, findet er im Moor in der Umgebung der Burg einen sprechenden Totenschädel. Dieser stellt sich als der Magier und Alchimist Erasmus von Rothenburg vor, und behauptet Experte in Geisterfragen zu sein. Einem sprechenden Schädel glaubt man das natürlich- und mit Hilfe von ihm und Johnny's Schulfreund Russell geht man nun gemeinsam auf Geisterjagd... Zuerst das wichtigste: Die gesamte Produktion samt Sprechern ist sehr hochwertig geraten. Hier geht es, wie man oben lesen kann, nicht um den jungen John Sinclair (was ich vermutete bevor ich die CDs gehört hatte), sondern eben um einen 12-jährigen zukünftigen Geisterjäger, welcher nur "zufällig" einen sehr ähnlichen Namen trägt. Dementsprechend handelt es sich hier auch um eine eher kindgerechte Gruselgeschichte, welche allerdings keinesfalls ZU kindisch für ältere Hörer geraten ist, sondern mit viel Humor erzählt wird. Die ersten 3 CDs gehören zusammen und erzählen eine abgeschlossene Geschichte. Warum man diese aber nicht gleich zusammen und auf 2 CDs veröffentlicht hat (zeitlich würde das passen), kann man aber wohl nur mit Geldgier der Macher erklären. Insgesamt aber definitiv eine Empfehlung für alle die etwas mit Jugendhörspielen anfangen können- und sich gruseln wollen. [film]8[/film]