Aktivitäten

  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema The Nightmare verfasst.

    Beitrag
    Pseudo Doku, mit Nahtod/Horror Erlebnisse, an sowas glaub ich nicht, ist für mich zu Fake mässig.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Evangeline - Rache ist stärker als der Tod verfasst.

    Beitrag
    Kritik: Evangeline kann man aktuell auch bei Amazon Prime anschauen und da ich meine seit 2015 erstellte Papierliste jetzt mal abarbeiten will um ein paar Threadleichen von mir aufzufrischen, komme ich somit nun hierzu. Eine imbd Wertung von 3.x ist schon grenzwertig dies anzutun, wollte eigentlich Streichen, auch wenn nicht alle Kritiken schlecht sind, scheint der in den USA durchgefallen zu sein. 4:30 min Vorspann, wo noch nichts vom Film passiert, ist echt heftig. So überrascht zu Beginn der gute Cast, bzw. die hübschen und natürlich wirkenden Mädels. Die dunklen Discotheken spielen ansprechenden Industrial. In dem Film war ich daher schnell dabei ihn zu mögen. Doch dann die umgesetzte Handlung! 3 Typen erschlagen das hübscheste Mädel im Waldgebiet, aber nur warum? Es ergibt keinen Sinn, wenn sie es wenigstens Vergewaltigen würden, gäbe es einen Grund zu Morden, aber einfach zusammen hauen und so tun als ob es ein normaler Ausflug im Wald war, wirkt ziemlich hirnrissig. Die Vergewaltigung gibt es dann trotzdem noch später von andere, weil die Leiche im Wald rumliegt, warum auch nicht, weil das Opfer als bleich geschminkte Tote immer noch hübsch wirkt. Die Härte fällt mal sehr im Off, einiges an Gewalt kommt aber auch gut vor. Das dieses Mädel also von den Toten aufersteht und einen Rachefeldzug durchführt, soweit kann die Story durchaus unterhalten und ist Genre bekannt, die Bildoptik ist auch schön klar und die Locations nicht mal so schlecht gewählt. Die talentfreie Regieleistung passt nicht so recht zur Ausstattung des Films, aber man kann durchaus noch mit leben, es hat so was Dark mäßiges, was ich schon wieder mag, auch wenn der Film zu extrem holperig gemacht ist. “Denn dein ist das Reich und die Herrlichkeit, in Ewigkeit…. “ [film]4[/film] Film/Discotracks: youtube.com/watch?v=WyKDWhPrWfg 3/6 youtube.com/watch?v=g_dc9WRGA0E 4+/6
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Kontrast verfasst.

    Beitrag
    Es ist soweit, das Remastered des auf dem letzten Album gefeierten Neuruppiner Nachtclub feiert nun seine Videopremiere. :3: Das Highlight sind für mich die Fledermäuse im Clip. :bier: youtube.com/watch?v=bhJA8BuYVyA&feature=em-lsp
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    MACH'S NOCH EINMAL, SAM Der Filmkritiker Allan (Woody Allen) ist neurotisch, tollpatschig- und generell fürchterlich nervig. Wen wundert es da, dass ihn seine Frau verlässt? Trotzdem versucht das mit ihm befreundete Ehepaar Dick und Linda (Diane Keaton) ihm andere Frauen vorzustellen, allerdings mit sehr mäßigem Erfolg, da Allan wirklich jede Chance mit seinem Verhalten zunichte macht. Gelegentlich erscheint ihm auch Humphrey Bogart in Tagträumen, welcher ihm Tips zum Umgang mit Frauen gibt. Dummerweise bemerkt Allan schon bald, dass er seine theoretische Traumfrau schon lange kennt- nämlich Linda... Als großer Fan von Casablanca (mein wohl meistgesehener Lieblingsfilm) musste ich "Mach's noch einmal Sam" unbedingt ansehen. Der Film beginnt mit dem Ende von Casablanca, (welches hier mit einer mir bisher unbekannten Synchro daherkommt), und steuert schon bald auf ein sehr ähnliches Ende zu... Ich bin aber wohl nicht der Typ für Allen's Filme, denn schon von der ersten Minuten an nerven mich seine Selbstgespräche im Film, und seine generelle (mir) extrem unsympathische Erscheinung machen es nicht besser. Der Humor ist meiner Meinung nach einfach nur platter, alberner Klamauk, dass Allan z.B. nicht seinem Föhn klar kommt fand ich jedenfalls nicht als lustig, sondern einfach nur als peinlich-blödes Overacting. Die Dialoge sind nicht besser: "Auf der Hochzeitsreise bin ich 14 Tage nicht aus dem Bett gekommen, ich hatte Durchfall". Hahaha, wie lustig. Und solche Klopse ziehen sich durch den ganzen Film. "Wie hieß denn der Film?" - "Gangbang". So Interessant ich die Grundidee des Films generell auch finde, so fürchterlich finde ich die Umsetzung. Für das Auftauchen des eingebildeten Bogarts, die generellen kleinen Casblanca-Referenzen und dem wirklich nett arrangierten Ende gebe ich gerade noch [film]3[/film]
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Trasher im Thema Army of the Damned - Willkommen in der Hölle.

    Like (Beitrag)
    Gestern im Rahmen der Midnight Movies gesehen und als ganz grossen Bullshit empfunden.Der eine Satz den Doom beschrieben hat gibt den Inhalt grossen und ganzen schon gut wieder aber ich geh noch etwas näher drauf ein.Polizei wird zu einem Einsatz gerufen findet eine tote Familie am Tisch sitzen.Dann gibts laute Geräusche und helles Lich und die Cops werden etwas gemeuchelt.Ach ja ein Kamerateam ist auch noch dabei die irgendeine Doku über den Sheriff dreht.Nach 60 Minuten kommt ein SWAT Team (Zumindest soll es eins darstellen) ins Spiel was die Kreaturen bekämpft.Das wars auch im grossen und ganzen und wie man sieht hat man es mit einem hochgeistigen Werk zu tun.Kommen wir nun zur Umsetzung des ganzen.Unfreiwillige Komik,absolute Antischauspieler,null Atmosphäre,null Spannung dafür aber etwas Blut und Splatter was in 2 bis 3 Effekten sogar recht gut realisiert wurde.Ein Film der wie hunderte andere in der heutigen Zet einfach nur [STINKER]5[/STINKER] Scheisse ist.Warum sich Schauspieler wie Tony Todd,Nick Principe und Michael Berryman für sowas hergeben ist mir absolut unverständlich.Fällt echt in die Kategorie "Filme die die Welt nicht braucht" und bekommt daher von mir verdiente [film]0[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema We Are Still Here - Haus des Grauens verfasst.

    Beitrag
    Zitat von DrGore: „Und alles ohne dumme Teens, die dran glauben müssen. “ Die Teens sind hier aber schon Mitte 50 bis Anfang 60. Tatsächlich verhalten sie sich aber wie naive und rebellische Hippies, dass hat was amüsantes an sich. Kritik: Etwas schaukel-freudige Kamera eines ansonsten arg klassisch ausschauenden Spukhauses. Dazu ansprechende Elektro-Sounduntermalung, sehr B-Movie mäßig und leicht holperig dann die ganze Inszenierung. Im letzten Drittel geht es richtig gut zur Sache, es lohnt sich dann also auch den etwas eingestaubt wirkenden Look und Cast zu folgen. So einiges an Kunstblutbeutel kommt zum Einsatz und was macht eigentlich Gerhard Schröder in diesem Film als Schurke? Der Schauspieler nennt sich Monte Markham, schon seit den 60ern zumeist in Nebenrollen, immer wieder in Filmen und Serien dabei, aber es gibt wohl keine bekanntere Rolle von ihm als bei diesem Haus des Grauens. Für das Regiedebüt ist Ted Geoghegan verantworltich. Wer hätte gedacht das er sich für einige Drehbücher bei Andreas Schnaas und Timo Rose Filme damals Anfang der 2000er verantwortlich zeigt. Somit wundert es dann auch nicht, dass dieses handgemachte Blutgesuppe wie aus der deutschen Amateurfilmküche ausschaut und zwar ziemlich saftig und übertrieben und daher kaum was für den Mainstream, sondern für den echten B-Horrorfreak vor allem bei der großen Micro Budget Szene und deren Fanpresse in den USA, kommt das Teil sicher gut an. (Versteckter Text) :118: [film]6[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Roads verfasst.

    Beitrag
    Film kam nicht aus dem Quarck. Thema mit den Flüchtlingen ist aktuell und könnte interessant sein, habe ich früh abgebrochen, brauch so kein Mensch udn runter von der Merkliste damit.
  • Salvage -

    Hat eine Antwort im Thema Joker verfasst.

    Beitrag
    Joker ist doch noch gar nicht zu kaufen, oder hab ich was verpasst? Ich warte auch auf den Film. :97: Oha!! Eben gesehen. Kommt erst am 12. März
  • Senseless -

    Hat eine Antwort im Thema Texas Chainsaw Massacre - The Beginning verfasst.

    Beitrag
    Überrascht mich ein wenig, dass der hier so überragend gut wegkommt. Sonst ist der Film ja nicht sehr beliebt, auch unter anderen Horror-Liebhabern.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Kraftwerk verfasst.

    Beitrag
    Bei mir schon und es hört sich furchtbar an.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Kraftwerk verfasst.

    Beitrag
    Bei mir knistert nix, bisschen Bassartig vlt. aber knistern, kann ich nicht raushören :215:
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Kraftwerk verfasst.

    Beitrag
    Das knistert aber massiv in meinem Subwoofer. :D Das kannst so keinem vorspielen.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Die Viersteins verfasst.

    Beitrag
    Gibt Sachen, die gehören einfach wieder zurück ins Fernsehen. Andererseits, eigentlich besser so. Denn heute wo erschreckend qualitativer Müll gesendet & wohl Wert darauf gelegt wird, würde man den Viersteins mit der Wiederaufnahme ins TV Programm Unrecht tun! Schön wars gewesen :bye: Hab grad wieder richtig Bock auf die Serie :254:
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Black_Cobra im Thema Picco.

    Like (Beitrag)
    Gewaltig Deutsches Genrekino! Knüppelhart, Schonungslos & Treffend! Hier scheint mehr als offensichtlich jeder bis an seine Grenzen gegangen zu sein, nicht nur Frederick Lau zeigt wieder sein schauspielerisches Talent sondern hier liefern wirklich Alle, ein Rabiates stück Filmkunst ab, wie mans in der Form selten findet. Dank perfekt bestzten Rollen und ansprechender Kulisse wie dichte Atmosphäre: Immer wieder packend! [film]10[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Joker verfasst.

    Beitrag
    Ich finde schon noch, dass eine Steigerung drin ist. Ein weiteres Drama ich weis nicht. Mir hat es zwar gut gefallen, dass wird nicht allen so gehen mit Joker, vor allem nicht welche typisches Batmanzeug erwarten, aber für einen 2.Teil müsste man die Handlung weiter führen und den Joker dann als den verrückten zeigen, für das er bekannt ist. Noch mehr Drama würde kein Sinn machen.
  • Rumpstumper -

    Mag den Beitrag von tom bomb im Thema Crawl.

    Like (Beitrag)
    Hier habe ich eindeutig mehr erhofft, Unwetter und Alligatoren versprechen ein düsteres Szenario. Ganz halten kann es das nicht, leider. Gefürchtet oder wenigstens gegruselt, nicht mal die Klaustrophobische Keller Enge hat mich in leichte Panik versetzen können, hätte anders gelöst werden sollen. Auch das passierte nicht, gant nett zum mal anschauen, mehr leider nicht. [film]6[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema WestBam verfasst.

    Beitrag
    Marusha ist auch Trance. Rave ist kein Musikgenre, dass wird eigentlich mehr für Veranstaltungen genutzt oder das abraven. :D Der Überbegriff ist Techno, als Unterrubrik sind Westbam (zumindest mit seinen bekannten Titeln) und Marusha, Raver's Nature oder Mark'Oh alles Trance. Sunshine ist für mich einer der deutchen Songs der 90er, der heißeste Sommer der 90er, mit hottesten Event Ever in Deutschland und der besten Hymne dazu, die man sich vorstellen kann. 97 war das, man muss wohl auch dabei gewesen sein um das zu verstehen. Soweit ich das in Erinnerung habe, wurde das Titel auch erst während des Events raus gehauen und es war unglaublich was da ablief. :3: Sicher auch der größte kommerzielle Erfolg des DJs und auch der absolute Höhepunkt des Techno, bevor es dann rasant Abwärts ging. Soviel Leute wirst du nie wieder unter einem Hut bekommen die nur ihrer Lebenslust frönen. :3:
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Arbeitsamt verfasst.

    Beitrag
    Wer Termine versemmelt und dafür keine Ausrede oder Krankenschein hat, der ist auch selbst dran schuld. Ich bin gegen Sanktionen, wenn einen vom Arbeitsamt ein Job angeboten bekommt und man es ablehnt, man hat ja Heut zu Tage immer diesen Rückschein dran und steht dann 20% Kürzung. Das Arbeitsamt ist nicht dafür da, mir Vorschriften zu machen in Zeitarbeit und Private Arbeitsvermittlungen zu drängen. Das Amt hat auch so Druckmittel wie Massnahmen und Eurojob, wer dann dort fern bleibt, der hat auch Kürzung verdient, aber kein Zwang bei der Jobsuche, dass gehört abgeschafft. Eine 100% Kürzung ist natürlich auch sehr fragwürdig, denn dann landet man zwangläufig auf der Straße.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema The Birch verfasst.

    Beitrag
    Ist aber nicht auf Deutsch abrufbar.