Aktivitäten

  • KoenigDiamant -

    Hat eine Antwort im Thema Was hörst du gerade? verfasst.

    Beitrag
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Netflix verfasst.

    Beitrag
    Netflix macht ein Remake zu Van Damme's Sudden Death. Allerdings soll einiges wohl vom Original abweichen. "Sudden Death" ist noch immer einer meiner Liebling's-Van Damme-Actioner. Hier wäre ich gespannt. Mal sehen wie groß die Änderungen sein werden. (Im Laufe 2020 soll wohl damit zu rechnen sein.)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Zuletzt gekaufters Medium verfasst.

    Beitrag
    Als Stream: Avengers-Endgame
  • KoenigDiamant -

    Mag den Beitrag von Dr. Sam Loomis im Thema Iron Maiden.

    Like (Beitrag)
    Für nich werden Iron Maiden immer eine Der Metal-Bands überhaupt sein/bleiben! Ich liebe besonders alle ihrer 80er-Alben! :6: (Aber greade die mit Bruce Dickinson.) Meine Lieblingsalben sind die von "Number of the Beast" bis "Seventh Son of a Seventh Son". So "No Prayer for the Dying" u. "Fear of the Dark" (Trotz des Titelsongs.) finde ich schwächer. Mit Blaze Bayley am Mikro mag ich "The X-Factor". Muß aber sagen war froh als Bruce Dickinson zurückkehrte, er ist für mich der Maiden-Sänger. Von den neueren Alben mit ihm finde ich besonders "Brave New World" und "The Book of Souls" stark. Habe sie auch 2 mal live gesehen. (2011 u. 2013) youtube.com/watch?v=2G5rfPISIwo :6: youtube.com/watch?v=Q_XJ-7jNqws :6:
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema TV Serien - Gerüchte und Fakten verfasst.

    Beitrag
    Am 12. September2019 um 21.45 startet die 5. (umd leider letzte) Killjoys-Staffel beim Pay-TV-Sender Syfy. (Sie hat 10 Episoden.)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Iron Maiden verfasst.

    Beitrag
    Für nich werden Iron Maiden immer eine Der Metal-Bands überhaupt sein/bleiben! Ich liebe besonders alle ihrer 80er-Alben! :6: (Aber greade die mit Bruce Dickinson.) Meine Lieblingsalben sind die von "Number of the Beast" bis "Seventh Son of a Seventh Son". So "No Prayer for the Dying" u. "Fear of the Dark" (Trotz des Titelsongs.) finde ich schwächer. Mit Blaze Bayley am Mikro mag ich "The X-Factor". Muß aber sagen war froh als Bruce Dickinson zurückkehrte, er ist für mich der Maiden-Sänger. Von den neueren Alben mit ihm finde ich besonders "Brave New World" und "The Book of Souls" stark. Habe sie auch 2 mal live gesehen. (2011 u. 2013) youtube.com/watch?v=2G5rfPISIwo :6: youtube.com/watch?v=Q_XJ-7jNqws :6:
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Goliath verfasst.

    Beitrag
    Die dritte Staffel startet am 4. Oktober 2019. youtube.com/watch?v=NLzn2GJwcYU
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Netflix verfasst.

    Beitrag
    "Bard of Blood" heisst die Indische Action Serie die ab dem 27. September auf Netflix abgerufen werden kann, es gibt 7 Folgen. youtube.com/watch?v=uEE7HqPvqOg
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Motherless Brooklyn verfasst.

    Beitrag
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Arrow verfasst.

    Beitrag
    Bin jetzt so bei Folge 12 der 6. Staffel: Finde sie bisher ok, auch wenn ich irgendwie die Staffeln davor bisher besser fand. Aber gut gefällt mir der Hauptbösewicht der Staffel (Versteckter Text) ( Übrigens gespielt Michael Emerson ("Person of Interest") oder das es etwas (Versteckter Text)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Was liest du gerade? verfasst.

    Beitrag
    Ich les grade Helter Skelter- Die wahre Geschichte des Serienmörders Charles Manson: (Quelle vom Bild: amazon.de) Ist über die Mordserie, wie sie auf Charles Manson und seine Gefolsleute stießen und den Prozess. Ich bin noch nicht so weit, aber finde es bisher nicht schlecht, ist alles sehr genau beschrieben. Unglaublich wie brutal die waren!
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Früher war alles anders – Neue Deutsche Welle verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Desmodus: „Zitat von Black_Cobra: „Willst eine haben oder verkaufen? “ Die habe ich gekriegt und das zum recht günstigen Preis. Ich wollte nur angeben. :20: “ Warum nur dacht ich mir sowas :3: Wie gesagt, kommt auf die Auflage bzw. den Zustand an, es gab 2. Hab ihn jetzt mal angerufen und aus dem Stehgreif kam unabhängig der Auflage sofern sie Neu ist, nicht über 50, gebraucht im Sehr Guten ume 30 rum+ Zitat: „Selbst schuld, wenn Du mit der Traumfrau schlechthin ankommst. “ Ich bin mit Hubert Kah angekommen :0: Sie stand halt zufällig nur am Mikro... Nuala klingt gut, mir hat sie nix gesagt, "er" kannte sie aber. Klingt sogar erstaunlich nach Musik für ne Corman Produktion, die Mucke könnste in jedem Monster Trashfilm der gehobenen Klasse nutzen. Nicht übel :254:
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Mindhunter verfasst.

    Beitrag
    Hab zwar noch nicht viele Folgen der 2." Mindhunter"-Staffel gesehen aber bisher gefällt sie mir sehr gut. :6: Mag wieder die Hauptdarsteller sehr, finde das nicht schlecht mit dem (Versteckter Text) oder auch wieder die Gespräche mit dem Killern. Das Tempo ist ja eher langsam, aber hier trägt das zur Spannung, der Atmosphäre bei, finde ich.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Der Exorzist verfasst.

    Beitrag
    nightmare-horrormovies.de/inde…b259c9b8c63d9bee98f44e1fc In den USA kommt demnächst "Friedkin Uncut" heraus, eine Dokumentation über den Regisseur unter anderem des Exorzisten, William Friedkin. Er hat aber auch "The French Connection", Cruising" oder "Leben und Sterben in L.A." gedreht. Im Film selbst kommen Ellen Burstyn, Gina Gershon, Juno Temple, Wes Anderson, Dario Argento , Damien Chazelle, Francis Ford Coppola, Willem Dafoe, Matthew McConaughey, Zubin Mehta, William Petersen, Michael Shannon, Quentin Tarantino oder Edgar Wright Wort, und verraten welchen Einfluss er auf sie hatte. youtube.com/watch?v=4pu6x2fLKMQ
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema The Purge (Serie) verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Susi und Strolch verfasst.

    Beitrag
    "Susi und Strolch" bekommen 2020 ein Remake, exklusiv für Disney+. youtube.com/watch?v=4GC8HFz2z98
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Susi und Strolch verfasst.

    Beitrag
    Produktionsgeschichte: Laut einer Legende kam Walt Disney die Idee zu diesem Film, als er seiner Frau einen Welpen zu Weihnachten schenkte, indem er ihn in einer Geschenkbox versteckte. Er wollte damit eine vergessene Verabredung wieder gutmachen, was ihm auch gelang. Disney dachte, so die Legende, dass dies auch ein guter Ausgangspunkt für einen Film sein könnte. Daraufhin erwarb Walt Disney die Rechte an Ward Greenes Dan, the Whistling Dog, einem Buch, das jedoch nur als grobe Inspiration für Susi und Strolch diente. Tatsächlich wurde der Film von Joe Grant inspiriert, der seit mehreren Jahren an einer Geschichte über einen Springerspaniel namens Lady arbeitete, die von seinem eigenen Haustier inspiriert wurde. Dieses Projekt setzte Grant schließlich durch, doch es wurde immer wieder umgeschrieben. Zu Beginn handelte der Film nur von Lady und ihren Problemen mit zwei siamesischen Katzen und ihren Gefühlen darüber, dass sie von dem Baby in Sachen Beliebtheit bei Herrchen und Frauchen überholt wurde, als Walt Disney die Geschichte von Dan, the Whistling Dog (manchmal auch Dan, the cynical Dog genannt) in der Cosmopolitan las, schlug er vor, die brave Lady mit einem Hund wie Dan zusammenzubringen. Dies sollte seiner Ansicht nach Dynamik in die Handlung bringen. Es war auch Walt Disney selbst, der anordnen ließ, dass das Buch zum Film, geschrieben von Ward Green, zwei Jahre vor dem Erscheinungstermin erscheinen solle, was auch geschah. Man erhoffte sich so, dass die Figuren und die Geschichte bis zur Filmveröffentlichung eine gewisse Popularität erlangen konnten. Mittlerweile betiteln Disney-Historiker aufgrund dieser Tatsachen Susi und Strolch als das erste Disney-Meisterwerk mit einer eigenen, neu erfundenen Handlung. Auch wenn die Charaktere der Figuren zu einem bestimmten Grad vermenschlicht sind, so sind ihre Bewegungen und ihr Aussehen echten Tieren angepasst. Dies war aber keine besonders große Herausforderung für die Zeichner, denn, so Ollie Johnston, nach und nach konnte man menschliche Charakterzüge bei den Hunden erkennen. Für Susi stand die Cockerspanieldame eines Zeichners Modell, für Strolch ein weiblicher Streuner, den man vor dem Hundefänger rettete. Nach der Produktion verbrachte diese Hündin den Rest ihres Lebens im Backstage-Bereich des Streichelzoos in Disneyland, wo sie gut umsorgt wurde. Nicht nur für die Hunde nutzte man lebendige Modelle: Wolfgang Reitherman hatte in seinem Büro einen Käfig voller Ratten, damit er ihre Bewegungen studieren und die Beobachtungen in die Arbeit an der Kampfszene zwischen Strolch und der Ratte einfließen lassen konnte. Ab und an musste man sich aber von den Modellen lösen: Susi sollte sich auch wie eine Dame bewegen, so dass man ihr Verhaltensmuster „verweiblichen“ musste. Noch folgenreicher sollte aber das Ignorieren der tierischen Verhaltensweisen an einem anderen Punkt sein: die berühmte Szene auf dem Hinterhof von Tonis Restaurant basiert auf Beobachtungen von Menschen beim Essen, die Frank Thomas gemacht hat. Von ihm stammt auch die Idee, dass Strolch den letzten Fleischballen zu Susi herüberrollt. Dies war im ursprünglichen Storyboard nämlich gar nicht vorgesehen. Ebenfalls von den Zeichnern stammte die Idee, dass die Falten von Pluto mit seinen Bewegungen mit nach vorne beziehungsweise hinten rutschen. Pluto sollte übrigens am Ende des Films, wo er den Hundefänger aufhält, um Strolch zu retten, sterben. Allerdings entschied sich Walt Disney dagegen, da er nicht wollte, dass die Kontroversen über den Tod von Bambis Mutter wiederholt werden. Man strich noch weitere Szenen aus dem Film: eine Albtraumsequenz, in der Susi von Pantoffeln verfolgt wird, fiel ebenso aus wie jene Sequenz, in der Strolch sich vorstellt, wie es wäre, wenn Hund und Mensch die Rollen tauschten. Doch nicht nur die Handlung änderte sich, auch die Namen wurden stets geändert: ursprünglich Homer, benannte man diesen Charakter in Rags und Bozo um, bevor man sich auf Tramp einigte. Die Siamesenkatzen Si und Am hießen erst Nip und Tuck. Mit Ausnahme von Lady wurden alle Namen mehrfach geändert. Die deutsche Synchronisation machte keine Ausnahme: aus Lady wurde Susi, aus Tramp wurde Strolch, Trusty wurde zu Pluto. Im deutschen Free-TV wurde der Film erstmals am 24. Januar 2014 im Disney Channel gesendet.
  • tom bomb -

    Hat das Thema Susi und Strolch gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…b259c9b8c63d9bee98f44e1fc Produktionsland: USA Produktion: Walt Disney Erscheinungsjahr: 1955 Regie: Clyde Geronimi, Wilfred Jackson und Hamilton Luske Drehbuch: Erdman Penner, Joe Rinaldi, Ralph Wright, Don DaGradi, Ward Greene und Joe Grant Kamera: Schnitt: Spezialeffekte: Budget: ca. - 4.000.000 Mio US $ Musik: Oliver Wallace Länge: ca. 78 Minuten Freigabe: FSK 0 Handlung: Cocker-Spaniel-Dame Susi (im Original Lady) ist der Liebling des Ehepaars Darling. Susi versteht sich gut mit ihren Nachbarhunden Jock (Yock), einem Scottish Terrier, und Pluto (Trusty), einem Bloodhound. Eines Tages läuft der streunende Hund Strolch (Tramp), ein Mischlingshund, vorbei und warnt Susi davor, dass sich alles ändern wird, sobald ihre Besitzer ein Baby bekommen. Bald darauf tritt diese Situation ein, und schon erhält Susi weniger Aufmerksamkeit von ihren Besitzern. Die Probleme nehmen überhand, als Susis Besitzer in den Urlaub fahren und ihre Tante Clara (im Original Sarah) auf das Baby und auf Susi aufpassen lassen: Claras Siamkatzen Si und Am zerstören die Wohnung und lassen es so aussehen, als sei Susi die Täterin, weshalb man ihr daraufhin einen Maulkorb anlegt. Anschließend flieht sie, weil sie ihr Zuhause nicht mehr ertragen kann. Auf der Flucht trifft sie erneut auf den Streuner Strolch, der sie später zu einem Biber im Zoo begleitet. Mithilfe eines Bisses befreit das lispelnde Nagetier Susi vom Maulkorb. Susi verliebt sich in Strolch, wird jedoch schnell von ihm getrennt: ein Hundefänger schnappt sie. Im Hundeasyl erfährt sie von Strolchs ausschweifendem Liebesleben und beginnt, ihn zu hassen. Doch nicht nur ihre Beziehung ist in Gefahr, sondern auch das Baby von Susis Besitzern, als nämlich eine Ratte in das Kinderzimmer eindringt. Schnell eilt Strolch zur Rettung und tötet das angriffslustige Biest, als die Tante den Lärm des Kampfes bemerkt eilt sie ins Kinderzimmer und fängt den Retter ein, weil sie irrtümlich glaubt, dass Strolch das Baby angreifen will. Dabei übersieht sie die tote Ratte, die hinter einem Vorhang liegt. Die Tante ruft sofort den Hundefänger an, der wenige Minuten später eintrifft, um Strolch abzuführen. Susis Nachbarhunde Jock und Pluto beobachten den Vorfall und erkennen, dass sie sich in Strolchs wildem und ziellosem Verhalten geirrt haben. Beide machen sich auf die Suche nach der Kutsche des Hundefängers. Damit Strolch dem Tod im Hundeasyl entgehen kann, muss die Kutsche unbedingt eingeholt werden. Die Befreiungsaktion nimmt allerdings ein tragisches Ende: Pluto gerät unter die Kutsche, als diese umkippt, bricht sich den rechten Vorderlauf und verliert im Schock das Bewusstsein. Nach der Freilassung findet Strolch seinen Platz im Herzen Susis und schließlich ein sesshaftes Leben mit der Familie Darling. Ein paar Monate später genießt die Familie einen fröhlichen Weihnachtsabend mit ihrem Kind und den bereits geborenen Welpen von Susi und Strolch. Jock und Pluto erscheinen auch zum Fest und besuchen die junge Hundefamilie. Pluto, gezeichnet von dem Unfall mit der Kutsche, hat einen Verband um die Vorderpfote und wird als Held gefeiert. Dass er im Mittelpunkt steht, nimmt Pluto zum Anlass, den Welpen weitere Anekdoten aus seinem "heldenhaften" Leben zu erzählen, was sehr zur allgemeinen Erheiterung beiträgt. youtube.com/watch?v=pfVg3TXJQvg
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung verfasst.

    Beitrag
    Disney+ hat nun verkündet das eine weitere reale Star Wars Serie geben wird, mit Ewan McGregor als Obi Wan Kenobi, auch das Liam Neeson wieder mitwirkt ist wahrscheinlich. Zeitlich angesetzt ist sie zwischen den Filmen "Episode III" und "Episode IV", gedreht wird 2020 und spätestens 2021 läuft sie an.