Letzte Aktivitäten

  • tom bomb -

    Hat das Thema Chilling Adventures of Sabrina gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…ad7aa39d96d48839e45e4c3f5 Seriendaten: Herstellungsland: USA Ausstrahlungsjahr: 2018 Episoden: 10 Laufzeit: ca. 60 Minuten Ausstrahlender Sender: Netflix Genre: Drama, Horror Idee : Roberto Aguirre-Sacasa Musik: Robbie Adams Netflix Serienstart: 26. Oktober 2018 Darsteller: Kiernan Shipka Jaz Sinclair Michelle Gomez Chance Perdomo Lucy Davis Miranda Otto Richard Coyle Ross Lynch Tati Gabrielle Handlung: Hier erleben wir Sabrinas Herkunftsgeschichte. youtube.com/watch?v=HoFrAcP8GqA
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Bodyguard verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Suspiria (Remake) verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Holmes & Watson verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Miss Bala verfasst.

    Beitrag
    Hintergrund: Der Film basiert lose auf einer wahren Begebenheit, als die Miss Sinaloa 2008, Laura Zúñiga, zusammen mit verdächtigten Bandenmitgliedern in einem Truck voller Munition außerhalb von Guadalajara, Jalisco festgenommen wurde. In einem Interview mit dem Complex Magazine erzählt Regisseur Naranjo, dass er Zúñiga getroffen hat: „Ich wollte nicht zu sehr in ihre Psyche eindringen. Ich denke der Film hat eine starke Ich-Perspektive, und wir haben versucht, die Gedankenwelt der Bandenmitglieder auszuschließen, denn ich denke, das würde jeder andere Film tun. Ich wollte vor allem von den Eindrücken einer unschuldigen Person zehren.“
  • tom bomb -

    Hat das Thema Miss Bala gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…ad7aa39d96d48839e45e4c3f5 Produktionsland: USA Produktion: Pablo Cruz Erscheinungsjahr: 2019 Regie: Gerardo Naranjo Drehbuch: Gerardo Naranjo, Mauricio Katz Kamera: Mátyás Erdély Schnitt: Gerardo Naranjo Spezialeffekte: Alejandro Vazquez Budget: ca. - Musik: Emilio Kauderer Länge: ca. 113 Minuten Freigabe: FSK 16 Deutscher Kinostart: 4. April 2019 Darsteller: Stephanie Sigman: Laura Guerrero Irene Azuela: Jessica Berlanga Miguel Couturier: General Salomón Duarte Gabriel Heads: Agent Bell Noé Hernández: Lino Valdez James Russo: Jimmy Jose Yenque: Kike Camara Handlung: Die 23-jährige Laura Guerrero lebt mit ihrem Vater Ramon und ihrem jüngeren Bruder Arturo in der mexikanischen Grenzstadt Tijuana. Zusammen mit ihrer Freundin Suzu will sie an einem Schönheitswettbewerb zur Miss Baja California teilnehmen und so den ärmlichen Verhältnissen entfliehen. Als sie mit Suzu eines Abends einen Nachtclub besucht, wird sie Zeuge einer Schießerei. Panisch versucht sie, Suzu zu finden, doch sie ist spurlos verschwunden. Die korrupte Polizei liefert Laura Lino aus, dem Anführer der Drogenbande, die für das Massaker im Club verantwortlich ist. Laura wird fortan von der Gang für kriminelle Missionen missbraucht, darunter für den Transport von Drogengeld über die US-Grenze und das Anwerben eines Agenten der Drug Enforcement Administration, Kike Camara. Im Gegenzug arrangiert Lino Lauras Sieg bei der Miss-Wahl. Nachdem Laura den Schönheitswettbewerb gewinnt, wird sie von der Gang als Lockvogel auf den prominenten General Salomón Duarte angesetzt. Als sie im Fernsehen erfährt, dass Suzu bei der Schießerei verunglückt ist, wechselt sie die Seiten und warnt den General vor dem geplanten Attentat. Die Gang fliegt auf und Lino wird fälschlicherweise für tot erklärt und taucht ab, Laura wird zusammen mit anderen Mitgliedern gefangen genommen und öffentlich angeprangert. Wenig später wird sie dann von der Polizei auf der Straße ausgesetzt und alleine zurückgelassen. youtube.com/watch?v=MaI-4NepPfU
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Malicious verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch: Fußball verfasst.

    Beitrag
    Das war nichts halbes und nichts ganzes, erwartet habe ich auch keine Revolution gestern. Immerhin haben sie sich zusammen gerissen, bringt einen aber keinen Stück weiter.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Brawl In Cell Block 99 verfasst.

    Beitrag
    Ah so
  • Ghostface -

    Hat eine Antwort im Thema Welches Game habt ihr zuletzt gekauft ? verfasst.

    Beitrag
    Den Spiderman DLC für 20,00€
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Brawl In Cell Block 99 verfasst.

    Beitrag
    Reisst mich nicht vom Hocker, die Einschlafgefahr zu groß, da er nicht in die Gänge kommt, hab ich irgendwann abgebrochen. Besetzung wirkt ok, aber bevorzuge Filme mit etwas Tempo, ansonsten könnte ich mir auch irgendwelche Krimis anschauen.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch: Fußball verfasst.

    Beitrag
    Frankreich war nicht bissig, hinten in der 1.Hälfte extrem schlechte Manndeckung. Die Niederlage trotzdem verdient, da wir selbst nichts raus gespielt haben. 2 Elfmeter die man nicht geben muss und ein Weltklasse Kopfball durch Mr.Fortnite. Viele wollen mal kritische Töne oder am besten gleich ein Postenwechsel beim DFB, aber die Presse redet jedes Spiel dermassen schön und wundert sich auch über kritische Töne aus der Bevölkerung, dass man wie bei Angie schon von Staatsschutz reden kann, so wie damals in der DDR. :3:
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Apostle verfasst.

    Beitrag
    Hatte ich heute auch angerissen. Das mit den Tieren ist schon recht hart. Die Ziege wird aus dem fahrenden Zug geschmissen und das Kalb in den Mülleimer. :D Ansonsten bricht aber immer wieder die Spannung weg und der Film ist zu lang, hab ich daher nicht durchgeschaut, da ich Mystery und Fantasyelemente in Horrorfilme nicht mag. Eure Bewertung passt schon.
  • Wadenkrampf -

    Hat eine Antwort im Thema Kinocharts USA (Box Office) verfasst.

    Beitrag
    Sehr erstaunlich und bedauernswert das ein Aufbruch zum Mond warscheinlich ein Flop wird und ein belangloser Venom immer noch die Massen anziehen kann... Mad World
  • Wassilis -

    Hat eine Antwort im Thema Apostle verfasst.

    Beitrag
    Na ja. Ganz nett. Mehr aber nicht. Mir fehlte jetzt auch audiotiv die Dynamik. [film]6[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Underground Filmtipps von Dr.Doom verfasst.

    Beitrag
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema 22. Juli gestartet.

    Thema
    22-juli.jpg Produktionsland: Norwegen, Island, USA Produktion: Chris Carreras, Finni Johannsson, Tor Arne Øvrebø, Eli Bush, Gregory Goodman, Paul Greengrass, Scott Rudin Erscheinungsjahr: 2018 Regie: Paul Greengrass Drehbuch: Paul Greengrass, Åsne Seierstad (Roman) Kamera: Pål Ulvik Rokseth Schnitt: William Goldenberg Spezialeffekte: Rune Andersen Budget: ca. - Musik: Sune Martin Länge: ca. 133 Minuten Freigabe: FSK 12 Darsteller: Hang Tran, Thorbjørn Harr, Anders Danielsen Lie, Jon Øigarden, Lars Arentz-Hansen, Anneke von der Lippe, Tommy Hyving, Trim Balaj, Øystein Martinsen, Jonas Strand Gravli, Seda Witt, Charlotte Bottolfsen Iversen Inhalt: Der Film rekonstruiert zum einen den Doppelanschlag des rechtsextremen Anders Behring Breivik. Zunächst lässt er in der Innenstadt von Oslo eine Bombe detonieren, um nur wenig später auf der Insel Utøya ein Massaker unter den dort anwesenden Jugendlichen anzurichten. Zum anderen rekonstruiert der Film die Gerichtsverhandlung. Neben Breivik selbst steht Viljar Hansen im Mittelpunkt des Geschehens, ein Überlebender von Utøya. Aber auch Breiviks Strafverteidiger Lippestadt und die politischen Akteure um Ministerpräsident Stoltenberg werden im Film näher dargestellt. Trailer: youtube.com/watch?v=vwxVvGDznmk Deutschlandstart: 10.10.2018 (Netflix) Kritik: Ziemlich schnell geht es zur Sache, wie es beim interessanten Szenario um Anders Behring Breivik das Dezimieren von statten geht. Über den Serienkiller erfährt man zu Beginn nichts und bei 2 ½ Stunden, ist nach 30 Minuten bereits alles vorbei, na das kann es doch nicht gewesen sein? Derb blutig, was es auch nicht sein muss, wenn man das auf dem Massenmarkt präsentieren will, ist es nicht möglich, weil die Opfer hier auszuschlachten, nicht der Sinn des Films sein sollte. Die Vorgänge hinterlassen auf die Psyche zumindest Härte, also brutal und damit ist das Umgehen mit dem Amoklauf definitiv ehrlich. Der Film hat anschließend dann mehr zu erzählen und es gibt die Hintergründe, die zu Beginn noch vorenthalten wurden und es gibt Gesellschaftskritik, wie das Ausnutzen des laschen westlichen Verhörsystems, was auch Anders Behring Breivik weis und dies zu seinen Gunsten ausnutzt um sich daran zu profilieren. Früher hätte man solche Typen bis zur Besinnungslosigkeit gefoltert, ohne Anwalt. Solche Sachen wie Skypen sind schon wieder etwas überholt, zumindest in Europa, da sieht man mal wie schnell läufig die Internetwelt ist, aber Skype spielt hier auch eine verständliche Rolle im Bezug auf die Opfer. Der Film befasst sich also auch mit anschließend psychische Probleme eines Opfers, dies einfühlsam begleitet. Anders Behring Breivik ist alles andere als ein Phänomen der Moderne durch die Flüchtlingsthematik, nein er reiht sich ein in die Charles Mansons, Fritz Haarmanns, Gary Ridgways, La Bestia oder Dr.Tod Harold Frederick Shipmans usw., die Sektenführer, Massenmörder und Selbstdarsteller, die irgendwo faszinieren, irgendwo ein Stück Mensch was in jedem von uns lauert. Ich kannte zwar bis dato nicht die ersten Paul Greengrass Filme, aber das ist sein bestes Werk ab der Bourne Verschwörung. Es ist mal kein belanglos moderner Hollywood Klatsch von ihm. Anders Behring Breivik: „Die Menschen werden sehr wütend sein.“ Anwalt: „Es ist das Gesetz!“ [film]8[/film]