Letzte Aktivitäten

  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Jin-Roh: The Wolf Brigade verfasst.

    Beitrag
    Netflix hat sich die Weltweiten Filmrechte gesichert, ob er also auch ins Kino kommt ist zweifelhaft, einen Starttermin für den Streamingdienst gibt es aber auch noch nicht.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema The Onania Club verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Glass verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema City of Lies verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Netflix verfasst.

    Beitrag
    Nachdem es zuletzt immer nur richtig gut vorwärts ging ein kleiner Rückschlag für Netflix, je nach Auslegungssache zumindest. Nachdem man die Konkurrenten wie Amazon und Co. hinter sich liess hat das letzte Quartal weniger neue Kunden gebracht wie erwartet, den Gewinn dagagen aber kräftig gesteigert. Von April bis Juni nach kamen 670.000 neue Nutzer hinzu, international 4,47 Millionen. Analysten aber auch Netflix selbst hatten mit mehr gerechnet. Momentan nutzen Netflix weltweit 130 Millionen Haushalte, der Gewinn stieg vor Jahresfrist von 65,6 Millionen auf 384,3 Millionen Dollar (328 Millionen Euro) , das war der US Börse nuicht gut genug, um 14% fiel deren Aktie.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema How It Ends verfasst.

    Beitrag
    Nachdem ich mit "The Domestics" einen recht müden Endzeit Thriller anschauen durfte kam ich heim, zappe bei Netflix rum und finde ihn. Was soll ich sagen? Welten besser, kein Vergleich mit "Ikonen" des Genres wie "The Road", dennoch ähnlich. Man ahnt nicht was passiert, man sieht aber was es aus den Menschen macht, keine Zombies oder ähnliches, nein, innerhalb weniger Tage wird unsere Spezies zu brutalen Räubern, rücksichtslos auf den eigenen Vorteil bedacht. Es gibt keine Monster hier, ausser vielleicht euren direkten Nachbarn. Action gibt es auch, ist aber weit weniger wichtig. [film]8[/film]
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Mara verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Hell Fest verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat das Thema Hurt gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…819e646f6a7f5c1e00bd56aab Produktionsland: USA Produktion: Robert Menzies und Sonny Mallhi Erscheinungsjahr: 2018 Regie: Sonny Mallhi Drehbuch: Solomon Gray, Sonny Mallhi Kamera: Jorel Odell Schnitt: Jordan Jensen Kostüme: Jennifer Stroud Budget: ca. - Musik: Cj Johnson und Tom Schraeder Länge: ca. Freigabe: Darsteller: Emily Van Raay Andrew Creer Bradley Hamilton Stephanie Moran Michelle Treacy Natalie Olivia Clarke Handlung: Rose reist zu ihrerer Scchwester zu einem abgelegen Haus, deren Freund hat sich in den letzten Tage vor der Halloween Nacht merkwürdig verändert so das sie nicht Hilfe braucht... youtube.com/watch?v=beov116UcWU
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch: Fußball verfasst.

    Beitrag
    Mir tut es richtig leid für Diego, Fussballerisch wie gesagt mein Allzeit Favorit. Schön das die Kritk an Löw und Bierhoff lauter wird, Sachsens Fussbalchef äussert sich öffentlich kritisch dazu warum der ohnehin bis 2020 laufende Löw Vertrag von der WM um weitere Jahre verlängert wurde, ohne Not. Kicker Kolumnist und Ex Nationalspieler Berthold fordert offen die Ablösung der beiden, Lahm kommt aus aus dem Ich-habe-alle-lieb Modus raus und schiesst ebenfalls scharf. Löw bleibt selbstverständlich verschwunden und analysiert seine Fehler alleine, ganz gross.
  • Bitte bitte, viel Spass damit.
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema The Domestics verfasst.

    Beitrag
    Auf nem kleinen Film Festival, lohnt aber nicht wirklich.
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema 10 Jahre nightmare-horrormovies.de und Fußball WM Tippspiel mit Gewinn von ca. 200€ Gesamtwert. verfasst.

    Beitrag
    KoenigDiamant bei mir melden wegen der DVD It Comes At Night. Alle andere Sachpreise gehen morgen raus.
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema How It Ends gestartet.

    Thema
    How-It-Ends.jpg Produktionsland: USA, Kanada Produktion: Daniel Bekerman, Ian Dimerman, Brooks McLaren, Nick Meyer uva. Erscheinungsjahr: 2018 Regie: David M. Rosenthal Drehbuch: Brooks McLaren Kamera: Peter Flinckenberg Schnitt: Jason Ballantine Spezialeffekte: - Budget: ca. - Musik: Atli Örvarsson Länge: ca. 113 Minuten Freigabe: - Darsteller: Theo James, Forest Whitaker, Kat Graham, Grace Dove, Mark O'Brien, Kerry Bishé, Eric Keenleyside, Nicole Ari Parker, Lanie McAuley, Nancy Sorel, RJ Fetherstonhaugh, Josh Cruddas Inhalt: Mysteriöses Ereignisse lassen die Welt ganz plötzlich im totalen Chaos versinken. Und mittendrin versucht Will um jeden Preis nach Hause zu seiner schwangeren Frau Samantha auf der anderen Seite des Landes zu gelangen. Begleitet wird er dabei von seinem Schwiegervater, dem Ex-Soldaten Tom, der nur wenig begeistert von dem Mann seiner Tochter ist. Doch die darüber hinaus stellt sich auch die Frage, was der Ursprung der seltsamen und das Überleben der Menschheit bedrohenden Vorkommnisse. Sind sie natürlichen Ursprungs oder steckt eine treibende Kraft dahinter? Trailer: youtube.com/watch?v=1VOwd6acSZY Deutschland Start: 13.07.2018 (Netflix) Kritik: Filme die heute kein Arthaus und kein Kinogewitter mit Spezialeffekte sind, werden als schlecht oder uninteressant abgestempelt, wahrscheinlich durch den Überfluss an neuen Filmen auch in dem Katastrophenfilm-Genre und damit verbundene Aufweichung der Geschmäcker durch zu unrecht gefeierte Blockbusterfilme. Das ist etwas so, wenn man stetig bei McDonalds isst und sich den Geschmack versaut und gutes Essen nicht mehr aufnehmen kann. Das trifft dann auch hier zu und der Film wird viel zu madig geredet in diversen Kritiken. Ein Endzeitthriller wie er sein sollte, spannende, bodenständige Story, wo man nicht weis wo sie enden könnte und man kann sie kaum durchblicken. Die Besetzung ist zum Teil ganz gut, auch wenn ich den Hauptdarsteller Theo James austauschbar empfand, aber besonders Forest Whitaker geht hier wieder richtig gut auf, wie man das damals von ihm kannte. Die apokalyptische Kulisse liefert dick-verdreckte Luft, die Hitze ist förmlich ersichtlich. Die Charaktere verhalten sich depressiv, aber motiviert und es gibt einige Auseinandersetzungen. Der Grund warum es zu dieser Apokalypse kam, wissen die Charaktere selbst nicht, denn der Strom und das Kommunikationsnetz ist zum erliegen gekommen. Dies ermöglicht ein erforschen und das wirkt dann durchweg spannend. „Ich bin auf mich allein gestellt, seit dem Tag, an dem ich geboren wurde.“ [film]8[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema The Domestics verfasst.

    Beitrag
    Der kommt doch ers tim Kino. Wo ist der den schon erschienne, bei Netflix?
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Lordi verfasst.

    Beitrag
    24. Mai 2018 (VÖ) nightmare-horrormovies.de/inde…819e646f6a7f5c1e00bd56aab The Arockalypse 2006 mit dem Hitsong Hard Rock Hallelujah war doch das einzige mal wo Lordi ausserhalb der finnischen Provinz Erfolge einfuhr. Die Qualität ihres aktuellen Albums Sexorcism ist immerhin besser als der Schnitt im heutigen Metal mit der Videoauskoppelung Naked In My Cellar gibt es auch einen richtigen Hit. Ansonsten kommt aber auf dem Album kein weiter Song dort heran und das ist mir dann schon wieder zu wenig. Ich weis aber nicht, ob es bei der vorherigen Album je anders war. 3/6
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch: Fußball verfasst.

    Beitrag
    Passt aber dahin, in Rußland und Schwarzrussland ist die Welt noch in Ordnung. lol