Aktivitäten

  • Player#1 -

    Mag den Beitrag von Retro im Thema Airwolf.

    Like (Beitrag)
    Die Serie fand ich ziemlich schlecht, auch die Pilot-Doppelfolge hatte ihre Längen, war aber ansehbar. Richtig gut kam allerdings die Kinofassung des Pilotfilms, der inzwischen auch auf DVD erhältlich ist: AIRWOLF Airwolf, ein mit neuesten Technologien und Waffen ausgestatteter Kampfhubschrauber, wird bei einer Vorführung von seinem Erbauer Charles Moffet gestohlen, und nach Lybien gebracht. Der einzige, der ausser Moffet schon Erfahrung mit Airwolf hat, ist der ehemalige Testpilot Stringfellow Hawke. Dieser wird darauf angesetzt, Airwolf zurückzuholen... Es gibt zwar schon länger die komplette Serie auf DVD, aber die Kinofassung des Pilotfilms ist nicht in den Serienboxen dabei. Im Gegensatz zur Pilot-Fassung fehlen hier zwar knappe 15 Minuten, dafür hat diese Version eine bessere Synchro (es werden die Originalnamen verwendet, für die TV-Fassung wurden diese teils geändert), sparsamer eingesetzte Musik (Der Score von Sylvester Levay ist gleich, wird aber in der TV-Fassung teils mit unpassenden Übergängen eingeleitet), und das meines Erachtens passendere Ende. Wer will, kann auch die TV-Synchro einschalten, beide deutschen Tonspuren sind (neben der englischen) enthalten, die zur TV-Fassung fehlenden Szenen sind als Bonusmaterial anwählbar, aber nicht in den Film integrierbar. Original Bildformat 4:3 in guter Qualität, der Stereo-Ton ist ebenfalls einwandfrei! Ich persönlich fand die Serie schon damals einfach nur schlecht, und daher uninteressant- weshalb ich bis zum Release dieser DVD meine alte Original-VHS mit der Kinofassung der DVD-Serienbox mit Pilotfilm vorgezogen habe. Die zusätzlichen knapp 15 Minuten der TV-Version finde ich auch ziemlich unnötig, die Kinofassung ist verständlich, man merkt zu keiner Zeit, dass etwas fehlt. Das früher einsetzende Ende ist auch passender, den mehrere Minuten langen Dialog in der TV-Version am Ende empfand ich eher als störend, war aber auch wohl als Übergang zur folgenden Serie gedacht. [film]9[/film]
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema The Tick verfasst.

    Beitrag
    Staffel 2: Bei der Trickfilmvorlage und wahrscheinlich auch im Comic, gab es wesentlich mehr Superhelden und Schurken, in der Serie ist das zu wenig was präsentiert wird. Die 1.Staffel war zur Einführung noch ganz interessant, vor allem der Handlung wegen. Da die Handlung nun wie so oft bei Superheldenserien, mit der 2.Staffel zurückstecken muss, hätte man von Action und Spaß her mehr Gas geben müssen. Die beiden Haupthelden bekommen ihre eigene Station und dürfen nun die Schurkenbekämpfung beruflich nachgehen. So richtig interessant will das Superhelden-Parodie Universum aber nicht werden, denn Schurken gibt es nur ganz wenige in den 10 Episoden, wenn sind es eher seltsame Charakterveränderungen mit die man Punkten will. Auch der Bezug zur Like-Generation ist zu viel und verkommt ins alberne, wenn Likes so wichtig sein sollen, damit Superhelden ihr Ego bürsten können. Die Witze kommen einen zudem flacher vor als bei der 1.Staffel, nur die Fortnite-Tanzeinlage fand ich witzig erfrischend.. Die recht ordentlichen Darsteller hinterlassen zwar noch einen positiven Eindruck, aber Langeweile macht sich mit der 2.Staffel definitiv breit. Der Plot ist plump, eine Schurkin die sich als Superheld gibt und sofort Zugang zu der Superhelden-Basisstation bekommt, nur um diese dann zu infiltrieren. Auch das ist alles nur langweiliger Kauderwelsch. Es fehlt komplett an Action vor allem guter Effekte, die nicht aus der billigsten CGI Kiste stammen, wie ein Explosions-Effekt. Scheinbar ist das ganze Budget ist den Lobstercules gefallen, als einzige Kreatur in der Serie. [film]4[/film] Lobstercules -------- Gesamtwertung von 7 auf 5 runter. Die Serie wurde von Amazon nach der 2.Staffel direkt abgesetzt. Derweil hatte man sicher noch vor, die Hintergründe von The Tick zu erzählen und noch einiges anderes, aber da sind die Macher einfach auch selber Schuld.
  • Dr.Doom -

    Mag den Beitrag von Dawsons Crack01 im Thema Niemandsland - The Aftermath.

    Like (Beitrag)
    Da hätte ich mir Handlungstechnisch viel mehr erwartet, da reißen die Schauspieler auch nix mehr rauß.Stumpfes Liebeskriegs Drama ohne jeglichen tiefgang. [film]4[/film]
  • Dawsons Crack01 -

    Hat eine Antwort im Thema Niemandsland - The Aftermath verfasst.

    Beitrag
    Da hätte ich mir Handlungstechnisch viel mehr erwartet, da reißen die Schauspieler auch nix mehr rauß.Stumpfes Liebeskriegs Drama ohne jeglichen tiefgang. [film]4[/film]
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Airwolf verfasst.

    Beitrag
    Hat mich nie richtig interessiert, mit Ausnahme der Titelmelodie.
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Knight Rider verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Dr. Sam Loomis: „Ich gebe zu ich gucke "Knight Rider" heute noch ab u. an sehr gern. :0: ( Hab einige Staffeln auf DVD). Mit meine Lieblings-Folgen sind die mit K.A.R.R. oder auch mit diesem Truck Goliath. (Oder son'e Halloween-Grusel-Folge. Damals fand ich sie gruselig.) “ Tödliches Kostümfest (Halloween Knight) Ja die war echt knisternd gut. Zu den Folgen außer Karr & Goliath fand ich die Episoden stark, wo Kitt's Erinnerungsvermögen zerstört war. Sowas ähnliches hats später bei Michael Knight auch gegeben. Oder als Kitt manipuliert bzw. sonst zerstört wurde. Das war echt spannend und teils emotional gemacht. Eine Folge die mir immer spontan einfällt ist Der unheimliche Mönch, hat irgendwie Eindruck hinterlassen. Turbine will ja das Spin Off etc. bringen, mir würde die 80er reichen, alles andere war nicht so prall.
  • Ghostface -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Retro: „Jep, der Liquidator ist, trotz seiner eher fragwürdigen Aussage einer der wohl besten Bronson-Filme. :254: Ich habe allerdings noch immer nur die alte DVD-Erstveröffentlichung: DER LIQUIDATOR Der Profikiller Holland (Charles Bronson) hat sich zur Ruhe gesetzt. Als er erfährt, dass George, ein alter Freund von ihm in Lateinamerika zu Tode gefoltert wurde, greift er noch einmal zur Waffe. Der Täter, von allen nur "Der Doktor" genannt, ist ein Spezialist im Foltern- und "bestraft" im Auftrag der Staatsführung rebellische Personen. Bei seinen Nachforschungen stößt Holland auf eine extrem hohe Anzahl an absolut unmenschlichen Folterungen- welche oft sogar als Video aufgezeichnet wurden, und als eine Art "Wissenschaftliche Untersuchung" dargestellt werden. Durch die Entführung der Schwester vom "Doktor" kann er diesen zu einer abgelegenen Mine locken... Charles Bronson's thematisch wohl härtester Film, obwohl die Darstellung der Gewalttaten nicht übermäßig gezeigt wird. Regisseur J.Lee Thompson hat ja schon oft mit Bronson gearbeitet, und generell einige durchaus brauchbare Filme gedreht- auch wenn er nie zu den "ganz großen" Regisseuren gehörte. Auch der "Liquidator" ist ein durchaus gelungener Film, lebt aber weniger von seiner Story, sondern mehr von brutaler Action. Schließlich geht es hier ausschließlich um Folter und Selbstjustiz. [film]8[/film] “ Der umstieg auf Blu-ray lohnt sich allemal.
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Airwolf verfasst.

    Beitrag
    Die Serie fand ich ziemlich schlecht, auch die Pilot-Doppelfolge hatte ihre Längen, war aber ansehbar. Richtig gut kam allerdings die Kinofassung des Pilotfilms, der inzwischen auch auf DVD erhältlich ist: AIRWOLF Airwolf, ein mit neuesten Technologien und Waffen ausgestatteter Kampfhubschrauber, wird bei einer Vorführung von seinem Erbauer Charles Moffet gestohlen, und nach Lybien gebracht. Der einzige, der ausser Moffet schon Erfahrung mit Airwolf hat, ist der ehemalige Testpilot Stringfellow Hawke. Dieser wird darauf angesetzt, Airwolf zurückzuholen... Es gibt zwar schon länger die komplette Serie auf DVD, aber die Kinofassung des Pilotfilms ist nicht in den Serienboxen dabei. Im Gegensatz zur Pilot-Fassung fehlen hier zwar knappe 15 Minuten, dafür hat diese Version eine bessere Synchro (es werden die Originalnamen verwendet, für die TV-Fassung wurden diese teils geändert), sparsamer eingesetzte Musik (Der Score von Sylvester Levay ist gleich, wird aber in der TV-Fassung teils mit unpassenden Übergängen eingeleitet), und das meines Erachtens passendere Ende. Wer will, kann auch die TV-Synchro einschalten, beide deutschen Tonspuren sind (neben der englischen) enthalten, die zur TV-Fassung fehlenden Szenen sind als Bonusmaterial anwählbar, aber nicht in den Film integrierbar. Original Bildformat 4:3 in guter Qualität, der Stereo-Ton ist ebenfalls einwandfrei! Ich persönlich fand die Serie schon damals einfach nur schlecht, und daher uninteressant- weshalb ich bis zum Release dieser DVD meine alte Original-VHS mit der Kinofassung der DVD-Serienbox mit Pilotfilm vorgezogen habe. Die zusätzlichen knapp 15 Minuten der TV-Version finde ich auch ziemlich unnötig, die Kinofassung ist verständlich, man merkt zu keiner Zeit, dass etwas fehlt. Das früher einsetzende Ende ist auch passender, den mehrere Minuten langen Dialog in der TV-Version am Ende empfand ich eher als störend, war aber auch wohl als Übergang zur folgenden Serie gedacht. [film]9[/film]
  • Dawsons Crack01 -

    Hat eine Antwort im Thema Niemandsland - The Aftermath verfasst.

    Beitrag
    Schaue ich mir die Tage an, bin sehr gespannt drauf :-)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Heat: Hatte ich länger nicht mehr gesehen, gefällt mir noch immer. Robert De Niro u. Al Pacino spielen gut. Das Highlight ist für mich (Versteckter Text). :22: [film]9[/film]
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Airwolf verfasst.

    Beitrag
    "Airwolf" kenne ich zwar, hat mich aber nie so gepackt wie z.B. "Kmight Rider". Aber die Titelmusik ist cool. :6:
  • Dr.Doom -

    Hat eine Antwort im Thema Xenoblade Chronicles 2 verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Dawsons Crack01: „-keine zusammenhängende Welt (mich Nervt das extrem) nimmt einen das Freiheitsgefühl dass man machen und hingehen kann wo man will... “ Du kannst dich doch überall hinteleportieren? Poppi ist zu kompliziert gedacht, finde ich auch nicht toll, bei ihr steige ich nicht mal durch wie das mit aufleveln gemeint ist, du musst die aber nicht Team haben, gibt später mehr als genug andere Auswahl. Mit Pokemon hast du recht, man muss den Spielprinzip nicht völlig abgeneigt sein, auch wenn ich selbst keine Pokemon Spiele mag, da zu eintönig.
  • Dr.Doom -

    Hat das Thema Kidnapping Stella gestartet.

    Thema
    Produktionsland: Deutschland Produktion: Henning Ferber Erscheinungsjahr: 2019 Regie: Thomas Sieben Drehbuch: J Blakeson, Thomas Sieben Kamera: Sten Mende Schnitt: Robert Rzesacz Spezialeffekte: - Budget: ca. - Musik: Michael Kamm Länge: ca. 89 Minuten Freigabe: Darsteller: Jella Haase, Clemens Schick, Max von der Groeben Inhalt: Eine junge Frau wird von der Straße gezerrt, gefesselt, geknebelt und gegen Lösegeld festgehalten. Kann sie dennoch den sorgfältigen Plan ihrer Entführer zunichte machen? Trailer: youtube.com/watch?v=OIWdZvd3oGU Deutschlandstart: 12.07.2019 (Netflix) Kritik: Eine gurkige Hauptdarstellerin wie Jella Haase (Fack ju Göhte Reihe, Lollipop Monster) mit stetig zerlaufener Schminke noch im Gesicht und der ganze Film ist vorweg schon völlig versaut, bevor er überhaupt los geht. Was hat sich die Henning Ferber Produktion hierbei gedacht, von ihrme Heiter bis Wolkig Filmchen, nun einen Schocker drehen zu müssen, dass passt nicht in deren Programm, entsprechend kuschelig sieht das Resultat dann aus. Viel zu Deutsch und langweilig der ganze Ablauf, selbst die stetig präsentierten Masken sehen belangloser aus, wie es nur sein kann. Es handelt sich auch noch um ein nicht so bekanntes aber mit guten Kritiken versehenes britisches Remake, so merkt man auch, dass sich für das Drehbuch überhaupt keine Mühe gegeben wurde, Spannung aufzubieten, derart vorhersehbar plänkelt der ganze Sauhaufen dahin. Nur weil die Serie Dark aus irgend einem verstörenden Grund auf Netflix funktioniert, heißt es noch lange nicht, dass aus Deutschland gescheite Horrorkost kommen kann, die sich professionell gibt und auf amerikanische Streaminganbieter vermarktet werden sollte, auch wenn die innerdeutsche RTL Now Konkurrenz nichts besseres zu bieten hat. Als 3 Personenstück ist der Film viel zu unspektakulär, es kommt keine Bedrohung auf, es ist einfach absolut harmlos von Dialog, optischer und psychischer Härte her und zu glatt geschliffen um überhaupt als Horrorfilm durchzugehen. [film]1[/film]
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema The Walking Dead verfasst.

    Beitrag
    Wie gesagt, weiß nicht ob ich die gucke. Finde die Serie hat so nachgelassen. (Auch wenn das Bild cool aussieht.)
  • Dr. Sam Loomis -

    Hat eine Antwort im Thema Knight Rider verfasst.

    Beitrag
    Ich gebe zu ich gucke "Knight Rider" heute noch ab u. an sehr gern. :0: ( Hab einige Staffeln auf DVD). Mit meine Lieblings-Folgen sind die mit K.A.R.R. oder auch mit diesem Truck Goliath. (Oder son'e Halloween-Grusel-Folge. Damals fand ich sie gruselig.) Und der Vorspann ist/war auch cool: "Er kommt, Knight Rider, Ein Auto, ein Computer, ein Mann". Und dazu die Musik. (Quelle vom Bild: tvdatabase.fandom.com) (Quelle vom Bild: knight-rider.fandom.com) Viele der Nachfolge-Sachen gefielen mir gar nicht z.B. "Knight Rider 2000" oder wie das hiess (War ein Film.) oder so ne neuere "Knight Rider"-Serie.