Aktivitäten

  • Dawsons Crack01 -

    Hat eine Antwort im Thema The Last Of Us 2 verfasst.

    Beitrag
    SPOILER REVIEW !!! (Versteckter Text)
  • Glaub Chef kannst nachts um 3 ausm Tiefschlaf wecken, der rasselt dir sofort alle Corona-Neuigkeiten des Tages und Exklusiv brandheiße Meldungen vor, ohne Luft zu holen :0: :prop:
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Bad Boys For Life verfasst.

    Beitrag
    Mir hat der Film richtig gut gefallen. Trotz moderner Optik und etwas zu hektisch geschnittenen Szenen hab ich mich richtig gut unterhalten gefühlt. Langeweile kommt nicht auf, die Action war gut gemacht und das Duo Martin Lawrence /Smill With kann wieder einmal überzeugen. Einige sehr witzige Szenen wurden eingebaut und es gibt viele Lacher. Zudem wird die Freundschaft zwischen den beiden, nun gealterten Cops sehr schön dargestellt. Auch die Nebendarsteller sind gut besetzt. Der Film nimmt seine hanebüchene Handlung nicht ernst, was ihm sehr gut steht. Für mich rundherum ein schönes Filmerlebnis und sogar der Beste der drei Teile. Daher vergebe ich gute [film]7[/film] Punkte mit der Tendenz zu 8
  • KoenigDiamant -

    Hat eine Antwort im Thema The Hateful Eight verfasst.

    Beitrag
    Als erstes muss ich mal sagen,das der Film um Längen besser ist als der riesen Müll JANGO UNCHAINED. Auch war es mal wieder schön die alten Helden aus Tarantinos Anfangswerken zu sehen,auch die Story fand ich ganz interessant. Im großen und ganzem ging der Film eigentlich,aber im Endeffekt bleibt mir hier auch nur ein Fazit: Einmal gesehen reicht. [film]6[/film]
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat das Thema The Specialist gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…5cb1895b2fc40816dd09766ee Produktionsland: USA, Peru Produktion: Steve Barron, Chuck Binder Erscheinungsjahr: 1994 Regie: Luis Llosa Drehbuch: Alexandra Seros Kamera: Jeffrey L. Kimball Schnitt:Jack Hofstra Budget: ca. 45 000 000 US-Dollar Musik: John Barry Länge: 110 Min. Freigabe: FSK 16 Darsteller: Sylvester Stallone, Sharone Stone, James Woods, Eric Roberts Trailer (deutsch): youtube.com/watch?v=9zpVlhxvl0I Handlung: Als kleines Mädchen musste May Munro mitansehen, wie ihre Eltern brutal von Mafioso Tomas Leon und seinen Leuten ermordet wurden. Jetzt, als erwachsene Frau, will sie Rache an Tomas üben. Dafür beauftragt sie den Ex-CIA-Agenten Ray Quick. Quick arbeitet freiberuflich als Auftrags-Mörder. Als Sprengstoff-Experte schafft er es immer, sein Ziel ohne Kollateral-Schäden zu eliminieren. Als Ray mit seinem Auftrag beginnt, wird die Situation kompliziert, denn er entwickelt Gefühle für die schöne May. Zudem hat noch Rays ehemaliger CIA-Kollege Trent eine Rechnung mit ihm offen. Es wird explosiv... Kritik: The Specialist aus dem Jahr 1994 war für viele Zuschauer eine große Enttäuschung und er gilt bei Vielen als einer der schlechtesten Stallone-Filme überhaupt. Auch ich empfinde den Film als nicht sehr gut gelungen. Einerseits mag es vermutlich Viele verstört haben, dass The Specialist kein Actionfilm ist, so wie man es eigentlich von Stallone gewohnt ist. Denn bis auf einige Explosionen passiert eigentlich nicht viel, trotz der relativ langen Laufzeit. Zum Anderen wird bzw. wurde der Film oft sogar als "Erotik-Thriller" bezeichnet. Auch hier mag es Einige enttäuscht haben, denn die Erwartungshaltung, die dadurch geschürt wird, wird auch diesbezüglich nicht erfüllt. Richtige Sex-Szenen gibt es leider nicht und auch der "Thrill" lässt zu wünschen übrig. Denn The Specialist ist wirklich nicht sehr gut inszeniert, die Handlung wirkt teilweise völlig absurd. Ich würde sogar soweit gehen, dass der Film teilweise sogar trashig wirkt. Aber eine kleine Lanze möchte ich doch für ihn brechen: Zum einen bekommt man einen tollen Cast geboten, ich finde in ihren Rollen wirken die Schauspieler doch glaubwürdig und besonders die zwei Schurken, verkörpert von James Woods und Eric Roberts kommen beide auf ihre eigene Weise sehr gut und fies rüber. Zumindest ein bis zwei Szenen konnten dann doch eine gute Spannung aufbauen und man muss auch sagen, dass The Specialist über sehr schöne Bilder verfügt und chic aussieht. So ganz mies finde ich den Streifen nicht, klar, er ist schon enttäuschend, denn man hätte hier wirklich extrem viel mehr rausholen können. Doch für eine normale, leichte Unterhaltung für zwischendurch ist er, wie ich finde, ganz okay. Daher vergebe ich noch [film]5[/film] Punkte Schade, hier wurde wirklich sehr viel Potential verschenkt, aber für mich noch anschaubar.
  • KoenigDiamant -

    Hat eine Antwort im Thema Corona-Virus (Covid-19 / SARS 2) & Kawasaki-Syndrom verfasst.

    Beitrag
    MARKUS GÄRTNER kurz und bündig: Merkel holt die Keule raus. :254: :236: youtube.com/watch?v=N86ifif7jk0 Mit reisen Schritten in die Diktatur: Merkel plant Ausreiseverbot (DDR 2.0 lässt grüßen). pi-news.net/2020/07/merkel-plant-ausreiseverbote/ 57 Seeleute auf Fahrt infiziert,obwohl sie vorher negativ getestet wen. :0: pi-news.net/2020/07/das-corona-geisterschiff/
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Mikey verfasst.

    Beitrag
    Mikey steht heute Abend auf dem Programm. Der Audiokommentar geht gar nicht. Josh Hadley (wer auch immer) zieht gleich zu Beginn über den Film her. Er sei nicht gut, wenn überhaupt inur interessant, wechselt zum Regisseur dessen Arbeiten NIEMAND kennt. Niemand bedeutet die ganze Welt, so keiner kennt Cyborg Cop 3?? Dem Film mangele es dann sowieso an Realität usw., den Rest habe ich mir gleich gespart. Sein Gesprächspartner erläutert den Stand in der UK, spricht über die BBFC, kommt auf den von 2 10-jährigen Jungs begangenen Mord am 2-jährigen James Bulger zu sprechen, während Hadley schön im herablassenden Ton über das Produkt wie Regisseur herzieht. Ihm fehlt noch die Erklärung weshalb Mikey so ist wie er ist, die vorgetragenen Gründe tat er wortwörtlich als Bla Bla ab. Was für ein Dreck! Was für eine unqualifizierte Herangehensweise, was für ein unfähiger, respektloser, ahnungsloser John Hadley! Schade das man den AK nicht löschen kann. Selten eine solch grenzdebile Scheiße gehört wie vom genannten Herren vorgetragen. Nochmal: Ein Kommentar des Regisseurs wäre viel besser gewesen als i-son Kritiker der sich für unglaublich wichtig nimmt und doch nix versteht oder verstehen will. Seine genannte Produktionscompany ist mir ebenfalls gänzlich unbekannt, steht mit dem Film auch in keiner Verbindung. Setzen 6! :51:
  • Black_Cobra -

    Hat eine Antwort im Thema Brandneue Kinotrailer verfasst.

    Beitrag
    Sieht nach nem Film mit bösen Kindern aus, scheint seine Richtung dann zu ändern. Weiß nicht so recht ob der was sein könnte. Trailer entlockt zumindestens mal ein kurzer Hingucker...
  • Retro -

    Hat eine Antwort im Thema Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen? verfasst.

    Beitrag
    Diesmal ein VHS-only Doppelschlag: DEMOLITION HIGH nightmare-horrormovies.de/inde…5cb1895b2fc40816dd09766ee Eine Terroristengruppe klaut mal eben eine Rakete vom Militär, verschanzt sich damit in einer Highschool und nimmt die Schüler und Lehrer als Geiseln. Die Terroristen fordern dass alle Regierungstruppen Polizisten usw ihre Waffen abgeben und sie an die Bürger Amerikas zu verteilen- sonst wird die Schule gesprengt. Kurz gesagt: Das totale Chaos. Warum? Egal, ist halt so. Wie das bei Stirb Langsam-klonen so üblich ist, haben sich aber natürlich ein paar Schüler unter der Führung von Lenny (Corey Haim) verstecken können, und versuchen nun die Böslinge von drinnen aufzumischen und die Mitschüler zu befreien- während draussen unter der Führung von Lenny's Vater alles aufläuft was man zur Terroristenbekämpfung so zu bieten hat. Dummerweise haben die Terroristen noch einen Plan B- um ihre Forderungen durchzusetzen wird die Rakete nun auf den örtlichen Atomreaktor gerichtet... Ein Film von Jim Wynorski. Die Alarmglocken aller Filmfreunde schrillen, und das nicht gerade leise. Aber irgend etwas stimmt da nicht. "Demolition High" kommt rüber wie ein B-Actionfilm, nicht wie ein üblicher C-Schnarcher von Wynorski. immerhin war das Ding so erfolgreich, dass es ein Jahr danach noch eine Fortsetzung gab- wie konnte das denn passieren? An einer originellen Handlung liegt es schon mal sicher nicht, der Film erzählt quasi "Stirb langsam" noch einmal, nur an einer Highschool, Corey Haim ist zwar nicht gänzlich unbekannt aber sicher kein Bruce Willis, und auch in Nebenrollen kann der Film nicht punkten. Aber: Die Geschichte wird flott erzählt, hat keinen Durchhänger, akzeptable Darsteller für einen Billigfilm, es wird geballert und es gibt Explosionen. Der Score passt zum Film, das basteln von Fallen gegen die Terroristen ist ganz nett anzusehen- und endet auch mal recht böse. Alles in allem ist "Demolition High" ziemlich naiv, arg Klischeehaft, oft vollkommen unglaubwürdig, billig abgedreht- aber irgendwie doch unterhaltsam. [film]6[/film] DEMOLITION UNIVERSITY nightmare-horrormovies.de/inde…5cb1895b2fc40816dd09766ee Lenny (Corey Haim) ist inzwischen an der Uni, flirtet dort mit der hübschen Jenny- und legt sich regelmäßig mit dem prolligen Footballer Bruce an- der ebenfalls Jenny angräbt. Studentenleben halt. Eines Tages steht eine Besichtigung des örtlichen Wasserwerkes für die Studenten an- und wie es so sein muss sind unsere drei Hauptfiguren dabei. Dort angekommen gibt es allerdings größere Probleme als Rivalitäten um ein Mädel- denn Terroristen haben das Wasserwerk besetzt um das Trinkwasser zu vergiften, und nehmen die meisten der Studenten gefangen. Überraschung: Lenny und die beiden anderen wurden nicht erwischt- und gemeinsam nimmt man mal wieder den Kampf gegen Terroristen auf.. Im Jahr zuvor war Jim Wynorskis Billigfilm ein kleiner Überraschungserfolg, so dass schnelle eine Fortsetzung nachgeschoben wurde. Diesmal unter der Regie vom etwas bekannteren Kevin Tenney, produziert von Wynorski. In einer Nebenrolle: Robert Forster. Auch die Fortsetzung ist ganz nett anzusehen und Actionreich, allerdings ohne die wirklich netten und kreativen Methoden, die Lenny im ersten Film gegen die Terroristen angewendet hatte. So bleibt das ganze ansehbar, aber doch eine gute Ecke schwächer als der nette Vorgänger- zumal die Story im Grunde ja wieder die selbe ist. [film]4[/film]
  • tom bomb -

    Hat das Thema Monstrous gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…5cb1895b2fc40816dd09766ee Produktionsland: USA Produktion: Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Bruce Wemple Drehbuch: Anna Shields Kamera: Schnitt: Spezialeffekte: Budget: ca. - Musik: Nate VanDeusen Länge: ca. 86 Minuten Freigabe: Darsteller: Anna Shields Rachel Finninger Grant Schumacher Hannah McKechnie Catharine Daddario Handlung: Sylvia sucht nach dem verschwinden ihres Freundes weiter nach ihm, sie kommt nach Whitehall, einer Stadt mit angeblichen Bigfoot Sichtungen... youtube.com/watch?v=EgSWhFnELiY
  • Bachforelle -

    Hat eine Antwort im Thema Let it Snow verfasst.

    Beitrag
    Trailer macht Lust auf Mehr :6:
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Deadtectives verfasst.

    Beitrag
  • tom bomb -

    Hat das Thema The Shadow of Violence gestartet.

    Thema
    nightmare-horrormovies.de/inde…5cb1895b2fc40816dd09766ee Produktionsland: UK/Irland Produktion: Daniel Emmerson, Erscheinungsjahr: 2020 Regie: Nick Rowland Drehbuch: Joe Murtagh Kamera: Piers McGrail Schnitt: Nicolas Chaudeurge , Matthew Tabern und Andonis Trattos Spezialeffekte: Kevin Nolan Budget: ca. - Musik: Benjamin John Power Länge: ca. 101 Minuten Freigabe: Darsteller: Anthony Welsh Ned Dennehy Barry Keoghan David Wilmot Niamh Algar Cosmo Jarvis Handlung: Douglas 'Arm' Armstrong ist zum Anführer der Devers Drogen Gang geworden, dennoch möchte er ein guter Vater sein, bis er vor der Entscheidung steht seinen ersten Mord zu begehen, oder bei seiner wirklichen Familie zu bleiben. youtube.com/watch?v=XJ-wYv2aInY
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Brandneue Kinotrailer verfasst.

    Beitrag
    Was geschah mit den Kindern? In "The Bay of Silence" können wir nachschauen. youtube.com/watch?v=KMwhKFk8pW0
  • tom bomb -

    Hat eine Antwort im Thema Mad Heidi verfasst.

    Beitrag