Aktivitäten

  • Knorrhahn Siegberts -

    Mag den Beitrag von Doom Of Nightmare im Thema Der Exorzist.

    Like (Beitrag)
    Produktionsland: USA Produktion: Noel Marshall, William Peter Blatty Erscheinungsjahr: 1973 Regie: William Friedkin Drehbuch: William Peter Blatty Kamera: Owen Roizman Schnitt: Norman Gay, Evan A. Lottman Spezialeffekte: Marcel Vercoutere Budget: ca. 12.000.000 $ Musik: Steve Boeddeker (ab 2000) Länge: ca. 126 Minuten (Director's Cut) Freigabe: FSK 16 Darsteller: Ellen Burstyn, Max von Sydow, Lee J. Cobb, Kitty Winn, Jack MacGowran, Jason Miller, Linda Blair, Reverend William O'Malley, Barton Heyman, Peter Masterson, Rudolf Schündler, Gina Petrushka, Robert Symonds, Arthur Storch, Reverend Thomas Bermingham Inhalt: Regan MacNeill, zwölfjährige Tochter der berühmten Filmschauspielerin Chris MacNeill, leidet seit kurzem unter hysterischen, von heftigen Krämpfen begleiteten Wutausbrüchen. Als die versammelte, hochdotierte Ärzteschar Hilflosigkeit demonstriert und die Anfälle eskalieren, sucht Mutter MacNeill die Hilfe katholischer Geistlicher. Zwei herbeieilende Jesuitenpater diagnostizieren teuflische Besessenheit und verschreiben dem Teenager einen klassischen Exorzismus. Der alte Kampf zwischen Gut und Böse entbricht. Trailer: youtube.com/watch?v=QIYPQwvktlA Meinung: Der Exorzist ist einer der beklemmensten, erschreckensten und spannendsten Horrorfilme, der für das Horror-Genre von Heute sehr prägend war. Die Dialoge sind hart und fäkal, entstammen zudem von einem jungen Mädchen, was somit um so abstoßender wirken darf. Der Exorzismus wurde und wird wohl nicht mehr so intensiv und lang anhaltend spannend dargestellt werden wie hier zu sehen. Schreckliche Szenen wie die Kopfumdrehung oder das Masturbieren mit den Kruzifix unseres besessenen Mädels lassen einen schaudern. Die Filmmusik ist einprägsam. Das Make-Up für die dämonische Erscheinung sieht großartig aus. Der Exorzist ist einer der Gruselfilme schlecht hin und bestens geeignet um ihn sich vor zu Bett gehen anzuschauen, der auch Heute trotz des Alters nichts von seiner Wirkung verloren hat. Dafür ist die aktuelle Massen-Wahre der Gruselfilme einfach viel zu schlecht und langweilig um mit solch ein Szenario ansatzweise konkurrieren zu können. [film]10[/film]
  • Duke Nukem -

    Hat eine Antwort im Thema Phase IV verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Desmodus: „Lohnt sich das Mediabook? Phase IV ein Tierhorrorfilm?? Hmmm, ich weiß nicht. “ Kommt drauf an, ob man sich darauf einlassen kann. Erwarte kein Blutgemetzel oder sonst irgendwas. Ist nun mal eher so eine Art Thriller, aber gut gemacht.
  • Duke Nukem -

    Hat eine Antwort im Thema TV Quasselecke und Quoten - News und Boulevard verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Doom Of Nightmare: „Burger King mit massiv schlechter Hygiene. Nicht besodners überraschend, dass dort keine deutschen mehr arbeiten. Nicht nur bei uns ist das so, alle bei der Reportage gezeigten Burger Kings waren keine Deutschen mehr zu sehen in der Küche. ^^ Das würde sich mit den Überstunden auch keiner mehr antun. dwdl.de/zahlenzentrale/89934/e…=&utm_campaign=&utm_term= “ War schon seit Jahren nicht mehr drin, vor allem weil die Lebensmittel und Getränke eh zu künstilich sind, was ich am Ende nicht vertrage. Aber bei den Zuständen die oft berichtet werden, möchte ich auch nicht arbeiten wollen. Von mir aus können die Einrichtungen verschwinden.
  • Doom Of Nightmare -

    Hat eine Antwort im Thema TV Quasselecke und Quoten - News und Boulevard verfasst.

    Beitrag
    Burger King mit massiv schlechter Hygiene. Nicht besodners überraschend, dass dort keine deutschen mehr arbeiten. Nicht nur bei uns ist das so, alle bei der Reportage gezeigten Burger Kings waren keine Deutschen mehr zu sehen in der Küche. ^^ Das würde sich mit den Überstunden auch keiner mehr antun. dwdl.de/zahlenzentrale/89934/e…=&utm_campaign=&utm_term=
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Phase IV verfasst.

    Beitrag
    Lohnt sich das Mediabook? Phase IV ein Tierhorrorfilm?? Hmmm, ich weiß nicht.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Trick 'R Treat - Die Nacht der Schrecken verfasst.

    Beitrag
    Trick 'R Treat habe ich in zweifacher Ausführung. Lange nicht mehr gesehen, aber das was ich sah, sah sehr gut aus. Bloß vor Halloween sehe ich mir die letzten gekauften Horrorfilme an. Da ist kein Platz für Bereitsgesehenes. [film]8[/film]
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Corona-Virus und Affenpocken Pandemie: (COVID-19 Omikron Sommerwelle mit BA.5) verfasst.

    Beitrag
    Was ist eigentlich aus den Affenpocken geworden? Ich frage für einen Hobby-Virologen.
  • Desmodus -

    Hat eine Antwort im Thema Russland vs. USA/Ukraine verfasst.

    Beitrag
    Ich muss wohl die russische Geschichte studieren, um "mitschwätzen" zu dürfen. In zwei Jahren kommt das nächste Land dran... :523:
  • Groucho -

    Hat eine Antwort im Thema Russland vs. USA/Ukraine verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Duke Nukem: „wer lesen ist klar im Vorteil oder kannst du dir die Infos nicht selber raussuchen? “ Wo genau kann ich denn lesen, warum du das Video gepostet hast und was du damit aussagen wolltest?
  • Duke Nukem -

    Hat eine Antwort im Thema Russland vs. USA/Ukraine verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Groucho: „Zitat von Duke Nukem: „Vergiss es Doom, er macht sich genauso unbeliebt wie ein Schüler der ständig abseits steht. “ Darf ich davon ausgehen, dass du nicht die Quelle deines youtube Videos nennen willst oder kannst? Oder auch nur kurz kommentieren, was du damit zum Ausdruck bringen wolltest? “ wer lesen ist klar im Vorteil oder kannst du dir die Infos nicht selber raussuchen?
  • Groucho -

    Hat eine Antwort im Thema Russland vs. USA/Ukraine verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Duke Nukem: „Vergiss es Doom, er macht sich genauso unbeliebt wie ein Schüler der ständig abseits steht. “ Darf ich davon ausgehen, dass du nicht die Quelle deines youtube Videos nennen willst oder kannst? Oder auch nur kurz kommentieren, was du damit zum Ausdruck bringen wolltest?
  • Groucho -

    Mag den Beitrag von Duke Nukem im Thema Russland vs. USA/Ukraine.

    Like (Beitrag)
    Vergiss es Doom, er macht sich genauso unbeliebt wie ein Schüler der ständig abseits steht.
  • Groucho -

    Hat eine Antwort im Thema Russland vs. USA/Ukraine verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Doom Of Nightmare: „Am 20. Januar 1991 sprachen sich 93 Prozent der Krimbewohner in einem Referendum für die „Wiederbegründung der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik der Krim (ASSK) als Subjekt der UdSSR und Teilnehmer des Unionsvertrages“ aus. “ Ja, und weiter geht es in der Wiki: Zitat: „Ein Ende April 2014 veröffentlichter Bericht des Mitglieds des Menschenrechtsrats beim russischen Präsidenten Bobrow schätzt nach Befragungen von Fachleuten und Bürgern dagegen, es hätten „[n]ach unterschiedlichen Angaben […] 50 bis 60 % der Stimmbürger für den Anschluss gestimmt, bei einer Wahlbeteiligung von 30 bis 50 %.“[58], “ Das liest sich schon ein wenig anders, oder? Aber lassen wir die Krim mal beiseite, ich räume gern ein, dass man da geteilter Meinung sein kann. Ich sehe nicht, was einen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine rechtfertigt. @Doom Of Nightmare Abgesehen davon, dass wir unterschiedlicher Meinung sind, freue ich mich, dass du wenigsten argumentierst (statt kommentar- und sinnlos Videos zu posten) und Wikipedia als Informationsbasis anerkennst, statt irgendeinen braunen Müll darüber nachzuplappern. Dafür ein ernst gemeintes Danke schön
  • Duke Nukem -

    Hat eine Antwort im Thema Russland vs. USA/Ukraine verfasst.

    Beitrag
    Vergiss es Doom, er macht sich genauso unbeliebt wie ein Schüler der ständig abseits steht.
  • Doom Of Nightmare -

    Hat eine Antwort im Thema Russland vs. USA/Ukraine verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Groucho: „Zitat von Doom Of Nightmare: „die Autonome Republik Krim “ Die watt? Zitat: „1954 wurde die Krim unter Chruschtschow an die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik angegliedert und verblieb nach Auflösung der UdSSR innerhalb des ukrainischen Staates.de.wikipedia.org/wiki/Krim#Budapester_Memorandum “ Schreib es doch besser mit eigenen Worten und zitiere mich nicht absichtlich falsch bei der Wikipedia, weil du scheinbar kaum was drüber weist, ansonsten müsstest den Status der Russischen Gebiete in und um der Ukraine herum kennen, was aber leider viele im heutigen Mainstream auch garnicht wissen, weil es alte Verträge sind, welche die scheinbar die heutigen Mob-Generation nicht mehr interessiert, nicht mal einige, zumeist jüngere Politiker interessiert das. :D Das von dir zitierte war 1954... Die Ukraine war ja zu dieser Zeit ganz weit weg von der Politik West-Europas. :D Ja ich habe mich auch erst eingelesen, bin natürlich auch nicht mit dem Wissen und Hintergrund geboren. ----------------------------------- Wiki: Am 20. Januar 1991 sprachen sich 93 Prozent der Krimbewohner in einem Referendum für die „Wiederbegründung der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik der Krim (ASSK) als Subjekt der UdSSR und Teilnehmer des Unionsvertrages“ aus. Im Juli 1993 erklärte das russische Parlament Sewastopol zur russischen Stadt auf fremdem Territorium nach dem Vorbild von Gibraltar. Erst der Flottenvertrag vom Mai 1997 regelte die Aufteilung der Flotte und den Verbleib der russischen Marine auf der Krim bis 2017, womit sich die Situation entspannte. Russland pachtete den größeren Teil Sewastopols auf zwanzig Jahre. Im bewaffneten Konflikt zwischen Georgien und Russland 2008 stellte sich die Ukraine unter dem damaligen Präsidenten Wiktor Juschtschenko auf die Seite von Georgien und drohte, den Stationierungsvertrag mit Russland nicht zu verlängern. Dies geschah dann aber 2010 unter Präsident Wiktor Janukowytsch, der den Pachtvertrag bis 2042 ausdehnte. Im Gegenzug sicherte Russland der Ukraine vergünstigte Erdgaslieferungen zu. ------------------------------------ Seit her gibt es keinen neuen Vertrag, ausser die Abstimmung auf der Krim pro Russland. Die durchaus auch die 90% erreichen kann, da die meisten dort Russen und Krimtataren sind. Der letzte reguläre Präsident und Parlament in der Ukraine war unter Janukowytsch und mit ihm haben die Russen einen Vertrag u.a. zur Krim, sie sind dort also auch zurecht stationiert, die Ukraine Armee hat dort hingegen nichts zu suchen. Die letzten Wahlen in der Ukraine waren nach dem Putsch in Kiew dann ohne die Krim, waren ohne große Teile des Ostens im Land und es war auch keine Abspaltungswahl, sondern eine Wahl welche u.a. die russisch besetzen Gebiete zwingen soll, diese anzunehmen. Die Russen haben dort also seit dem Ende der UDSSR immer noch Verträge dort sein zu dürfen. Daher kann man die Krim als Autonome Republik bezeichnen, die selbst per Bürgerentscheid entscheiden kann. Es wurden in Grunde mit dem Putsch in der Ukraine ein haufen Verträge mit Russland gebrochen, allein die Energieversorgung und weil die Ukraine das alles nicht anerkennt und damit auch einige Verträge mit NATO Staaten nicht zählen weil diese Ukraine unterstützen, dass betrifft somit sogar den Einsatz, bzw. Schutz vor Nuklear-Waffen. Mit der könnten die Russen ganz böse gesagt, den Krieg sofort beenden, allerdings wäre das ein Gräultat sondergleichen. Nur sollte man davor aktuell mehr Angst haben als vor Jahren mit dem Eisernen Vorhang, der Einsatz dieser Waffen ist aktuell größer als es je war und viele Politische Köpfe in Russland fordern das jetzt auch, zumindest kleine Atomschläge, da ist Putin eher noch gemässigt und will das so garnicht. Was ich sehe ist ein Amok-Lauf der Ukraine, kräftig unterstützt vor allem von den USA. Wo soll das hinführen ohne Gespräche und diese würde man über Erdogan oder den Saudis schon noch hinbekommen, aber die Ukraine-Führung ist dazu scheinbar nicht bereit Zugeständnisse zu machen um Mord und Todschlag zu verhindern.
  • Doom Of Nightmare -

    Hat eine Antwort im Thema Lou verfasst.

    Beitrag
    Anna Foerster ihre Regiearbeit ist holperig, hat bereits ein paar Folgen einiger Serien runter gedreht, wie zu Westworld oder zuletzt Carnival Row. Jüngere Regisseure die für teurere Produktionen was bekanntes versuchen zu kopieren und entsprechend sieht es bei Lou dann auch aus, dass die Charaktere nicht so richtig logisch agieren. Wenn Omi plötzlich die besten Nahkampfgriffe rausholt um starke Männer platt zu machen, wirkt das belustigend, aber nicht ernst zu nehmen. Der Thrillereffekt kommt somit nicht vollends auf, wie die Handlung und vor allem ganz ordentlichen Schauplätze (u.a. Waldgebiet) es hergeben können. Längen kamen aber keine auf, war bis zum Ende ein gut unterhaltsames, schmutziges B-Movie. [film]6[/film] verschoben von Action zu Thriller
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Trick 'R Treat - Die Nacht der Schrecken verfasst.

    Beitrag
    Mir gefällt dieser Film ziemlich gut, ich finde ihn sehr schön und schau ihn mir jährlich im Oktober an. Er bietet eine richtig tolle Halloween-Atmosphäre und ist auch recht bunt/farbenfroh gehalten, so dass er optisch schon ein Leckerbissen ist. Ich mag auch Episodenfilme gerne, hier sind sie auch recht gut umgesetzt. Die Story bzw. die Geschichten sind teilweise clever gemacht mit einer großen Portion makaberen Humor. Die Schaupsieler sind zwar alle unbekannt, spielen aber -auch die Kinderdarsteller- durchweg gut. Es kommen auch mal blutigere Szenen vor, so dass der Film auch für Kinder interessant sein dürfte. Alles in allem für mich sehr schöne Unterhaltung, sympatischer und knuffiger Halloween-Film. Freue mich ihn in ein paar Tagen wieder einmal zu sichten. Besonders für Halloweenfreunde empfehlenswert, auch als Familienfilm geeignet, ein Spaß für Groß und Klein. Ich gebe gute [film]7[/film] Punkte bzw. 7,5 / 10 Punkte
  • Doom Of Nightmare -

    Hat eine Antwort im Thema Dahmer - Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer verfasst.

    Beitrag
    Ähnlich morbide wie die Doku zu "John Wayne Gacy". Episode 1 hat mich richtig gepackt, absoluter Hirnfick für den Kopf. :3: Läuft aber nicht wie eine Doku ab, sondern mit Story wie bei American Crime Story. Bin ich jetzt heiss drauf.
  • Groucho -

    Hat eine Antwort im Thema Escape Plan - Entkommen oder Sterben verfasst.

    Beitrag
    Ein Film ohne Überraschungen - aber gab es die je in Stallone oder Schwarzenegger Streifen? Läuft nach Schema F ab. Also alles wie immer bei den beiden. Wenn man damit keine Probleme hat, ist Escape Plan ein ganz unterhaltsamer Knast-Ausbruchs-Streifen. Im Gegensatz zu Arnie, sieht Stallone ziemlich müde aus. Und Vinnie Jones ist, was er auch als Fußballer immer war: Ein fieser Arsch. Hier passt das besser als "aufm Platz" [film]7[/film]
  • Knorrhahn Siegberts -

    Hat eine Antwort im Thema Split Second verfasst.

    Beitrag
    Ich finde den Film ziemlich gut, Rutger Hauer ist einer meiner Lieblingsschauspieler, der auch ganz normalen Rollen immer irgendwie das gewisse Etwas verleiht, so auch hier in Split Second. Der Film ist ziemlich ruppig, seine größte Stärke finde ich ist die Atmosphäre, die hier echt gelungen eingefangen ist. Er spielt fast nur nachts, es regnet immer und es stellt sich auch ein gewisser Gruselfaktor ein. Manche Sequenzen empfand ich durchaus spannend und teilweise wird es auch hier und da mal blutig. Er lief früher oft im TV, meist zu späterer Sendezeit nach 23 Uhr. Schade, dass er kaum noch gezeigt wird. Ich würde ihn weiterempfehlen, kurzweilige spannende Unterhaltung, anegenehmer Genre-Mix. Daher gibt es von mir schöne [film]7[/film] Punkte