Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 187.

  • Maniac (Remake)

    Bonzaimann - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Schöne Nachricht! Und wieder einer weniger.

  • She Never Died

    Bonzaimann - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Hahaha, hab den Titel gelesen und dachte schon es handelt sich um ein Remake vom dritten Guinea Pig .

  • Subconscious Cruelty

    Bonzaimann - - Experimental und Kontrovers

    Beitrag

    Geb auch nochmal meinen Senf dazu ab, da ich den Film am Wochenende wieder gesehen und deshalb noch gut in Erinnerung habe. Arthouse-Sicko ist die beste Beschreibung, die mir zu diesem Film einfällt. Aufgeteilt in mehrere Episoden haben Karim Hussain und Mitch Davis hier ein Werk geschaffen, dass ich mit keinem anderen vergleichen kann. Der Film hat einen sehr künstlerischen Stil mit vielen Kamera-Effekten und einem perfekt auf die Szenen abgestimmten Score. Gleich zu Beginn wird der Zuschauer a…

  • Gesichter des Todes

    Bonzaimann - - Exploitation Cinema

    Beitrag

    Die Reihe hab ich auch nie gesehen, interessiert mich auch nicht. Wenns schon in die Richtung gehen soll, dann doch lieber Orozco -The embalmer.

  • King Kong und die weisse Frau

    Bonzaimann - - Horrorfilme bis 1969

    Beitrag

    Oh ja ein toller Klassiker, der selbst nach 90 Jahren noch gefällt und fasziniert. Würde ich ebenfalls gerne im Kino sehen.

  • Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    Bonzaimann - - Medientalk

    Beitrag

    Zitat von Ghostface: „Critters 1 Critters 2 “ Den ersten Critters fand ich auch gut, aber beim zweiten war die deutsche Synchro für mich ne Katastrophe. Ständig dumm schwätzende Critters gehen gar nicht . Müsste den mal noch auf englisch sehen.

  • Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    Bonzaimann - - Medientalk

    Beitrag

    Gestern aufm Videoabend mit Freunden: Deranged - Geständnisse eines Necrophilen Sehr schöner Film über Ed Gein 8/10. Subconscious Cruelty Sehenswerter, bildgewaltiger Arthouse-Sicko mit viel Raum zur Interpretation und verstörender, brutaler Härte. Ich muss schon sagen, seit ich selbst Papa bin, geht der mir noch mehr an die Nieren. From Beyond Schöner 80er Horror frei nach Lovecraft vom Re-Animator Gespann. Gestern wegen Müdigkeit abgebrochen, aber da ich den Film ja schon kenne, gebe ich guten…

  • Bzgl. Trauma: Kann man sich denk ich zchon mal anschauen, aber man sollte nicht erwarten, den nächsten Serben zu sehen. Fand den ganz OK und insbesondere den Anfang schon sehr krank. Danach wirds aber stellenweise unlogisch und der Spannungsaufbau funktioniert auch nur bedingt. Gibt aber auch bedeutend schlechtere Vertreter des R&R Genres.

  • Zitat von Komakopf: „So als Geheimtip hätte ich noch den französischen Film "Trouble every day". Auch mit Beatrice Dalle. Hat mich ziemlich mitgenommen. Weiß nicht, ob es von dem eine deutsche Auswertung gibt. Er lief auf jeden Fall mal auf deutsch im TV (Arte). Hier zur Kritik -> Trouble every day “ Danke für den Tip, jetzt versteh ich endlich, was mit der "fleischfessenden Sexpflanze" Beatrice Dalle aufm Klappentext zu Inside gemeint ist . Klingt auf jeden Fall gut!

  • Midsommar

    Bonzaimann - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Ich hab ihn jetzt gestern Abend auch endlich gesehen. Ich machs kurz, mir hat er sehr gut gefallen und ich fand ihn auch durchgehend spannend und mit sehr dichter Atmosphäre, die zwischen Idylle und Bedrohung hin und her pendelt. Die Schauspieler waren durch die Bank weg gut, Kamera und Musik haben es geschafft, dass ich richtig in den Film eintauchen konnte und die 170 Minuten des Director's Cut vergingen wie im Fluge. Ich kann absolut nachvollziehen, wenn andere von euch ihn langweilig finden,…

  • Danke Black_Cobra, besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Ich wollte nicht Menschenfeind und Inside als Filme vergleichen, aber die Wirkung, die beide auf mich hatten ist durchaus ähnlich. Wie auch Martyrs stechen diese Filme aus der Reihe an Standard-Horrorfilmen heraus, haben das Potential zu verstören und gehen einem noch Tage lang nach. Etwas ähnliches ist zumindest meines Wissens nach Martyrs leider nicht mehr aus Frankreich gekommen und der ist jetzt auch schon 12 Jahre alt. Was die …

  • Die Horde hab ich sogar noch gesehen. Ich war damals aber recht entäuscht und erinnere mich auch nicht mehr richtig an den Film. Die Hälfte meiner Arbeitskollegen kommt sogar aus Frankreich, aber von denen ist keiner Horrorfilm-Fan. Wenn ich da was von Frontières, Seul contre tous oder À ľinterieur erzähle, ernte ich nur Achselzucken .

  • Habe mir jetzt mal alle neuen Folgen angehört. Leider nimmt mich das Ganze nicht mehr richtig mit. Die Folgen wirken auf mich eigentlich immer überladen und es gibt jetzt auch zu viele Hauptpersonen. In den alten Geschichten gab es vier Hauptpersonen, OK fünf wenn wir den Computer Mimo hinzunehmen. Die neuen Folgen nehmen alle diese Hauptpersonen wieder auf, führen aber gleich drei neue Personen ein und lassen eine alte wieder auftauchen. D.h. es gibt jetzt fast doppelt so viele Protagonisten in…

  • Stimmt Inside war echt ein Brett. Das waren etwa 10 starke Jahre, von Menschenfeind bis Martyrs. Danach hats wirklich stark nachgelassen. Bin aber gerne für Tips offen, falls ich was verpasst habe.

  • Once Upon a Time in Hollywood

    Bonzaimann - - Allgemein im Kino

    Beitrag

    Hmhm, hab den Film jetzt endlich auch mal gesehen, aber bin absolut unschlüssig, was ich davon halten soll. Pitt und DiCaprio spielen beide coole Rollen und der Film hat auch viele coole Szenen z.B die Spaghetti-Western... Aber die Handlung zieht sich teilweise wie Gummi, die erste spannende Szene war meiner Meinung nach der Besuch auf der Manson-Ranch und da lief der Film schon etwa 90 Minuten. Bis dahin war irgendwie nur Geplänkel, wenn auch schön gefilmtes. Der Schluss ist dann wieder ziemlic…

  • Lake Bodom

    Bonzaimann - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Den Film hatte ich 2016 oder 2017 im Kino gesehen und ich habe ihn auch eher in mäßiger Erinnerung. Die Meinung von Knorrhahn trifft dabei ziemlich genau, wie ich den Film im Kopf behalten habe. Schöne Landschaft, passable Schauspieler, netter Twist, aber irgendwie auch viel Leerlauf.

  • Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    Bonzaimann - - Medientalk

    Beitrag

    20.000 Meilen unter dem Meer von 1954 mit James Mason und Kirk Douglas. Meiner meinung nach ein zeitloser Klassiker, der bis heute nichts von seiner Qualität eingebüßt hat. RIP Kirk

  • Eigentlich kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Menschen in Panik geraten sind. Vermute auch eher, dass das nachträglich ein wenig verschärft wurde. Ein gewisses Unwohlsein bei dem ein oder anderen könnte ich mir hingegen schon durchaus vorstellen, schliesslich war die Technik damals noch ganz neu und den Zuschauern wohl weitgehend unbekannt. Bewerten könnte ich so einen Film aber auch nicht. Es ist ja eigentlich eher wie ein Experiment mit neuer Technik, um herauszufinden, was geht. Und…

  • Geburtstagsglückwünsche Allgemein

    Bonzaimann - - User 2 User

    Beitrag

    @Raptor: Oh verpasst. Auch von mir noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag! Und dir Wassilis natürlich auch alles Gute. Lass Krachen

  • Herrlich. Den hab ich schon einmal in einem Filmmuseum gesehen. Wenn ich mich richtig erinnere gibt es die Legende, dass es damals bei der Erstaufführung zu einer Panik gekommen ist. Die Besucher kannten das neue Medium nich nicht und haben gedacht, es würde tatsächlich gleich ein Zug in sie reinfahren. Der erste Kinofilm... und gleich ein Horrorschocker .