Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-19 von insgesamt 19.

  • Insidious 3

    P!ng0 - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Habe ihn gestern mit einem Freund zusammen gesehen. Ich fand ihn unheimlich! Das ganze "Geister/Dämonen/Besessen/Haus"-Genre gruselt mich tatsächlich immer noch. Der Film hatte einige gute Schockszenen. Die Handlung ist okay. Leider gab es auch zu viele "Jumpscares".

  • Fear and Loathing in Las Vegas

    P!ng0 - - Komödie der 1990er

    Beitrag

    Der Film ist so gut, dass ich mir das Buch auf deutsch und englisch bestellt habe :) Ein paar Szenen als Beispeiele: youtube.com/watch?v=B7Tc9fAaQM8 youtube.com/watch?v=wr9VdMbtrSI youtube.com/watch?v=Y0a7t4QZI6U youtube.com/watch?v=FJlVB8kL6xg "Der Bazooka Zirkus ist das, was die verdammte Welt an einem Samstagabend gemacht hätte, wenn di eNazis den Krieg gewonnen hätten. Das hier war das 6. Reich !"

  • Gefällt mir atmosphärisch sehr gut. Er ist durchgehend spannend und schließt nahtlos an den ersten an. Ich habe nichts auszusetzen :)

  • Blair Witch

    P!ng0 - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Zitat von P!ng0: „Ich freu mich richtig darauf! :) “ Yeah! Der Film hat mich gerockt! Ich steh auf gruselige Geister/Hexen/Dämonen! Habe ihn aus der Videothek ausgeliehen und allein gesehen. (An alle Hetzflix-verwöhnten Teenies: Das ist das, wo euer Papa immer Pornos auf VHS ausgeliehen hat ;) ) Habe ihn mir am nächsten Tag direkt gekauft und auch beim zweiten Mal hat er mir gefallen. Besondern das Zeitempfinden der Menschen im Film gefiel mir gut. Das letzte Viertel ist richtig gut, atmosphäris…

  • Lights Out

    P!ng0 - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Ich glaube, dieser Film pendelt zwischen 1 und 7 Sternchen. Ich finde, das beste an dem Film ist der Trailer. Wäre der ganze Film wie der trailer, wäre es der "Ficker" des Jahres. Aber wie der Titel schon sagt, passiert es nur, wenn das Licht aus ist... Die Rahmenhandlung ist mehr Drama als Horror und zieht das Tempo ganz schön runter. Ich fand die Monsterszenen gut, auch wenn der Film voller "Jumpscares" ist (wieso es diesen Trend seit Paranoamrl Activitx auch gibt...). (Versteckter Text) Kann …

  • Zitat von P!ng0: „Gestern auch im Kino gesehen, zum Glück hab ich es per Gutschein bezahlt. Denn Geld ausgeben würde ich dafür im Kino nicht. Der Film beginnt mit einer netten Einleitung, die dann einen spannenden Film hoffen lässt. Nach dem angezeigten Titel des Films flacht der Film dann für 20 Minuten sehr ab, sodass man denken könnte, man würde eine amerikanische Teenieserie sehen. Mit der ersten Ouija-Sitzung nimmt der Film etwas an Fahrt an, denn es geschehen unheimliche Dinge ("Hi friend"…

  • Zitat von P!ng0: „Der Film ist wirklich durchgehend düster gehalten. Es wird auch nicht lange rumgetrödelt, bis die ersten grauenvollen Momente geschehen. Die gesagte Stadt wirkt dunkel, böse, unheimlich und surreal - sehr gelungen und wohl das Beste am Film überhaupt. Leider wurde für meinen Teil im der zweiten Hälfte zuviel der Geschichte "heruntererzählt" Man wusste auf einmal alles. Ich hätte erwartet, dass die Hauptfigur dies ganz alleine entdeckt. Auch in Sachen Grusel lässt das Ende eher …

  • Nette Story gut umgesetzt, mit einer Portion Humor. Der Film ist vor allem in der ersten Hälfte stark. Es lohnt sich, ihn einmal anzusehen. Man kann ihn sich kaufen, muss es aber nicht - außer man mag Tierhorror. Mir hat er gefallen.

  • Meine Herren, war der schlecht! Inhaltlich falsch, miserable schauspielerische Leistung (von Corin Nemec ist man Besseres gewohnt!) und die Effekte... Die einzig interessante Person ist eine junge aufstrebende Reporterin, die sogleich auch verschwindet, als man sie etwas kennen lernt. Dieser Film ist echt nichts Dolles, für Tier-Trash-Fans aber annehmbar.

  • House of Wax

    P!ng0 - - Horrorfilme der 2000er

    Beitrag

    Als Jugendlicher fand ich ihn ziemlich gut, aber ich hatte auch keine Ahnung ;) Der Film hat eine nette Atmosphäre mit nettem Setting. Aber die langsame Handlung zieht sich einfach sehr hin und nimmt dem Film viel Fahrt raus.

  • Saw 8 - Jigsaw

    P!ng0 - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Hieß es nicht, es soll nach Teil 7 nichts mehr geben? So zieht man den Leuten mit Namen guter Serien das Geld aus der Tasche. Ich finde, das Ganze hätte nach einer Trilogie zu Ende sein müssen.

  • Triassic Attack

    P!ng0 - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    triassic.jpgtriassic-poster.jpg Produktionsland: USA Produktion: Jeffery Beach, Cherise Honey Erscheinungsjahr: 2010 Regie: Colin Ferguson Drehbuch: Tripp Reed Kamera: Lorenzo Senatore Schnitt: John Quinn Spezialeffekte: Aleksandar Yochkolovski Budget: - Musik: Frederik Wiedmann Länge: ca. 84 Minuten Freigabe: ungeprüft, auf Tele5 uncut Darsteller: Steven Brand as Jake Roundtree Kirsty Mitchell as Emma Neil-Roundtree Raoul Trujillo as Dakota Gabriel Womack as Wyatt Emilia Clarke as Savannah Inha…

  • Crocodile

    P!ng0 - - Horrorfilme der 2000er

    Beitrag

    crocodile.jpg Alternativer Titel: Crocodile (OT) Produktionsland: USA Produktion: Boaz Davidson, Frank DeMartini, Danny Lerner Erscheinungsjahr: 2000 Regie: Tobe Hooper Drehbuch: Jace Anderson, Boaz Davidson, Adam Gierasch, Michael D. Weiss Kamera: Eliot Rockett Schnitt: Andy Horvitch, Alain Jakubowicz Spezialeffekte: - Budget: ca. 2,8 Mio. US-$ Musik: Serge Colbert Länge: ca. 93 Min. Freigabe: FSK 16 Darsteller: Mark McLachlan: Brady Caitlin Martin: Claire Chris Solari: Duncan D.W. Reiser: Kit …

  • Piranha - Fluss des Todes

    P!ng0 - - Horrorfilme der 1970er

    Beitrag

    6221,fcd0piranhapiranhaGOM93.jpg 6222,36326fE8UO3.jpg Alternativer Titel: "Piranha Piranha" (Originaltitel), "Piranha" Produktionsland: USA, Venezuela Produktion: L. Guillermo Villegas B. Erscheinungsjahr: 1972 Regie: Bill Gibson Drehbuch: Richard Finder Kamera: Luis Jacko, Jose Luis Andreu Schnitt: Thea Bentler Spezialeffekte: - Budget: ca. - Musik: Richard LaSalle Länge: ca. 83 Minuten Freigabe: FSK 16 Darsteller: William Smith, Peter Brown, Ahna Capri, Tom Simcox Inhalt: Die Geschwister Terry…

  • wolfgirl.jpg Produktionsland: Kanada, Rumänien Produktion: J. Miles Dale, Jeanette Buerling, Donald Kushner, Peter Locke Erscheinungsjahr: 2001 Regie: Thom Fitzgerald Drehbuch: Lori Lansens Kamera: Chris Manley Schnitt: Joe Rabig Spezialeffekte: Lucian Iordache, Ionel Popa Budget: ca. - Musik: Kevin Banks Länge: ca. 90 Min. Freigabe: FSK 12 Darsteller: Victoria Sanchez, Tim Curry, Dov Tiefenbach, Shelby Fenner, Shawn Ashmore, Darlene Cates, Lesley Ann Warren, Grace Jones und weitere Inhalt: Tara…

  • Fright-Night-Rabenschwarze-Nacht.jpg Alternativer Titel: "Fright Night", "Die rabenschwarze Nacht" Produktion: Herb Jaffe Erscheinungsjahr: 1985 Regie: Tom Holland Drehbuch: Tom Holland Kamera: Jan Kiesser Schnitt: Kent Beyda Spezialeffekte: Entertainment Effects Group, Los Angeles Budget: ca. 9 Mio. US-$ Musik: Brad Fiedel Länge: ca. 103 Minuten Freigabe: FSK 16 Darsteller: Chris Sarandon, William Ragsdale, Amanda Bearse, Roddy McDowall, Stephen Geoffreys, Jonathan Stark, Dorothy Fielding, Art …

  • User/Besucher-Rekord!

    P!ng0 - - User 2 User

    Beitrag

    Rekord : 52 User am Tag (04.07.2011 um 23:52). Das wird doch wohl zu toppen sein, oder??? Also, wann gibt es einen Tag, wo wir alle man kurz oder lang hier rein gucken können?

  • Shining

    P!ng0 - - Horrorfilme der 1980er

    Beitrag

    shining.jpg Alternativer Titel: The Shining Produktionsland: Großbritannien, USA Produktion: Stanley Kubrick, Jan Harlan Erscheinungsjahr: 1980 Regie: Stanley Kubrick Drehbuch: Stanley Kubrick, Diane Johnson Kamera: John Alcott Schnitt: Ray Lovejoy Spezialeffekte: - Budget: ca. 22.000.000 $ Musik: Wendy Carlos, rachel Elkind Länge: 146 min (uncut, US-fassung), 142 min (cut, US-fassung), 119 min (EU-Fassung) Freigabe: FSK 16, FSK18 (Director`s Cut) Darsteller: Jack Nicholson, Shelley Duvall, Dann…

  • A Blade In The Dark

    P!ng0 - - Horrorfilme der 1980er

    Beitrag

    a-blade-in-the-dark.jpg Originaltitel: La Casa con la scala nel buio Alternative Titel: Das Haus mit dem dunklen Keller Produktionsland: Italien Produktion: Lamberto Bava, Mino Loy, Luciano Martino Erscheinungsjahr: 1983 Regie: Lamberto Bava Drehbuch: Elisa Briganti, Dardano Sacchetti Kamera: Gianlorenzo Battaglia Schnitt: Lamberto Bava Spezialeffekte: Giovanni Corridori Budget: ca. - Musik: Guido De Angelis, Maurizio De Angelis Länge: ca. 96 min (ungeschnitten), ca. 92 (geschnitten) Freigabe: u…