Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 41.

  • Death Kiss

    Knorrhahn Siegberts - - Action der 2010er

    Beitrag

    Mir hat der Film richtig gut gefallen und ich würde ihn eingeschränkt auch weiterempfehlen. Mann muss natürlich auf brutale Exploitationer und B-Movies stehen, alle Fans des Genres können hier auf jeden Fall zugreifen, alle anderen haben sicher nichts verpasst. Robert "Bronzi" sieht nicht nur wie Charles Bronson aus, er hat auch die selbe Gestik, Mimik und sogar den gleichen Gang, es ist echt unglaublich krass. Man glaubt wirklich, Bronson wäre wieder von den Toten auferstanden. Allerdings ist B…

  • @ Dr. Doom: Mir ist natürlich klar, dass Debris ein sehr spezieller Film ist und ich kann nachvollziehen, dass man auf den ersten Blick darin vielleicht keine Handlung oder einen roten Faden erkennen kann. Finde es jedenfalls schon mal sehr schön, dass Deine ehrliche Kritik zumindest nicht beleidigend ist und man muss hier ganz klar sagen, im Arthouse/Kunstfilm-Bereich ist es einfach schlicht Geschmackssache, ob einen das anspricht, oder nicht. Cannibal war auch mein erster Dora und ich war dire…

  • Für Interessierte gibt es hier den ganzen Film uncut und autorisiert von Regisseur Marian Dora auf YT: https://youtu.be/40uSBHDUV-A Die Fanpage zum Film auf Facebook: facebook.com/Debris-Documentar-1036524376550275/ Carsten-Frank Fan-Club: facebook.com/groups/644792035705110/?ref=group_header originale und geschlossene Facebookgruppe Marian Dora: facebook.com/groups/474880876043227/?ref=group_browse_new

  • Incubus

    Knorrhahn Siegberts - - Exploitation Cinema

    Beitrag

    Incubus-2002.jpg Originalltitel: Incubus Herstellungsland: Spanien Erscheinungsjahr: 2002 Regie: Jess Franco Darsteller: Carsten Frank, Carina Palmer, Lina Romay, Fata Morgana Schnitt: Juan Jose Villar Kamera: Jess Franco Musik: Daniel J. White Produktion: One Shot Productions Genre: Sexploitation/Mystery/Trash Handlung: Der Maler und Künstler John (Carsten Frank) verpfändet die Seele seiner ungeborenen Tochter einer mysteriösen Frau (Carina Palmer), welche eine Art Hexe ist. Im Gegenzug verspri…

  • Also, wenn Du den Black Bat gesehen hast, würde mich Deine Meinung echt sehr interessieren! Das mit Sharknado stimmt sicherlich, er hat den Trash-Film salonfähig gemacht, ähnlich wie die Saw-Filme expliziten Splatter im Mainstream etabliert. Seelenlose Filme.... Da sagst Du was. Für mich gibts nix schlimmeres, wie lustlos gedrehte Filme, wo man einfach merkt, dass sich die Macher einfach keine Mühe gegeben haben und wo einfach auch das Herzblut fehlt. Dass trifft halt auch auf sehr viele Hollywo…

  • Ja, Dark Area war wirklich schon eine Unverschämtheit, aber ich muss zugeben, ich hab öfter mal lachen müssen, da das "Schauspiel" der Darsteller so fucking mies war, besonders das Rumgeschreie, obwohl gar nichts passiert. Das war eben auch so ein Fall, wo man nur noch fassungslos vor dem TV sitzt und sich fragt, was das eigentlich soll und vor allem: warum! Da hat ja echt gar nix gestimmt und 80 Prozent waren nur schlechte Waldaufnahmen ohne irgendwelche Spannung oder Sinn. Aber der Rise of the…

  • Und genau das versteh ich eben nicht. Die sind doch halbwegs erfolgreich und haben sogar Fans. Wenn die wollten, könnten die schon etwas "bessere" Filme produzieren! Der ganze CGI-Kram ist so gar nicht mein Fall, aber ich seh schon ein, dass manche das lustig finden. Wären die Effekte zumindest nicht SO extrem scheisse und auf Augenkrebs-Niveau, könnte das Ganze doch irgendwo bei einem bestimmten Publikum einen gewissen charmanten Trash-Wert erreichen. Doch Asylum ist noch nicht mal der Bodensat…

  • Ich erkenne die Filme von Valentine auf jeden Fall als Kunst an, aber wie das mit Kunst bzw. Arthousefilmen so ist, ist es einfach sehr stark Geschmackssache. Am wenigsten konnte ich mit Teil 1 was anfangen, Teil 2 und 3 kann ich zumindest noch nuancanartig etwas positives abgewinnen. Als ich die Filme, die damals noch keine Tetralogie waren, besprochen hatte, erntete ich recht harsche Kritik und es fielen Sätze wie z.B. ich würde diese Filme intellektuell nicht verstehen und mich nicht ausreich…

  • Das klingt echt mega-schlecht! Mit Asylum kann ich im Grunde nichts anfangen, hab mal versucht Sharknado anzukucken, musste aber bei der Hälfte ausmachen. Echt schade, dass bei den ganzen Hai-Filmen nicht ein guter dabei ist! Dass Michael Madsen da mitmacht, finde ich eher traurig. Da Du meinst, dass sogar Megalodon noch besser als der hier ist, werd ich den Film auf jeden Fall keine Chance geben.

  • Terrifier

    Knorrhahn Siegberts - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Alsgroßer Fan von All Hallow´s Eve 1 (vom zweiten Teil war ich schwerenttäuscht) war ich natürlich extrem gespannt auf Terrifier. Allgemeinkann ich nichts anfangen mit Clowns in Horrorfilmen, aber Art hatmich wirklich überzeugt und ich kann Terrifier guten Gewissensweiterempfehlen, allerdings auch nur an Genre-Freunde. Gut,ich hätte mir doch ein klein wenig mehr erhofft, aber der Film istein grundsolider Slasher mit recht deftigen Kills.Höhepunkt war sicher die Szene, als Art eine nackte,kopfübe…

  • Snuff Killer

    Knorrhahn Siegberts - - Exploitation Cinema

    Beitrag

    Originaltitel: Snuff Killer - La Morte in diretta Alternativtitel: Snuff Trap, Snuff Killer - Die Kamera läuft, Snuff Trap - Die Kamera läuft Herstellungsland: Italien/Deutschland Erscheinungsjahr: 2003 Länge: 84 Min. Regie: Bruno Mattei Musik: Bruno Mattei Schnitt: Bruno Mattei Drehbuch: Bruno Mattei Kamera: Luigi Ciccarese Darsteller: Carla Solaro, Gabriele Gori, Carlo Mucari, Federica Garuti Produktionsfirma: La Perla Nera Inhalt: Als die dem Nachtleben und Partys nicht abgeneigte junge Frau …

  • Ich kenne leider nur die "normale" Version und wollte schon immer mal den berühmten Producers Cut sehen, danke für den Tip @Sensless, da werd ich doch direkt mal bei YT kucken! Die Tatsache, dass Myers seine Nichte macgrubert hat, fand ich schon immer naja... sehr seltsam und auch unangenehm. Vor allem wenn man Teil 4 und 5 bedenkt, wie er sie da gestalkt hat. Da wäre mir irgendwie eine künstliche Befruchtung lieber gewesen. Ansonsten klar, die Story ist schon arg absurd, keine Frage. Ich kann s…

  • Mandy

    Knorrhahn Siegberts - - Horrorfilme der 2010er

    Beitrag

    Ich habe zu Mandy gemischte Gefühle, aber finde ihn im Ganzen doch überdurchschnittlich gut und hatte trotz Enttäuschungen Spaß bei der Sichtung. Zunächst muss man ganz klar sagen, dass es sich hier um einen Film handelt, der sich an ein Massen-Publikum richtet und nicht (wie von mir erhofft) ein brutaler, splattriger Revenge-Streifen. Das positive am Film war für mich ganz klar der Arthouse-Anstrich in Form von einem psychedelischen Look und auch die Settings und der Soundtrack haben mich durch…

  • Cannibal Holocaust

    Knorrhahn Siegberts - - Exploitation Cinema

    Beitrag

    Das ist ja ne Mega-Meldung, lese ich grad zum ersten Mal, danke Time-Bomb! Da bin ich mal extrem gespannt, also die Interviews mit Robert Kerman und dem Alan Yates-Darsteller fand ich schon sehr spannend wie auch das Making of. Ich denke leider auch, dass das hier nicht veröffentlicht wird aber möglicherweise als Bonus-Material, wenn die mal wieder eine neue Edition rausbringen. Naja, notalls kann man sich das ja dann -zum Glück!- im Internet ankucken.

  • Für günstiges Geld kann man ihn schon mal mitnehmen, teuer würde ich ihn bestimmt auch nicht kaufen. Als Finale der Reihe ist er schon ein wenig enttäuschend, ich finde man kann ihn mit "Kinjitee - Tödliches Tabu" in etwa vergleichen. Es gibt halt leider kaum Action wie in Teil 3 und 4, ist halt eher wie ein kleiner Krimi gehalten. Aber ich finde, man kann ihn (besonders als Bronson-Fan) aber noch ganz gut ansehen, wenn man sich vorher drauf einstellt. Ein paar Kills waren durchaus gelungen und …

  • Ich finde Teil 4 auch richtig klasse! Bei dieser Reihe fällt es mir extrem schwer, einen Liebling auszuwählen, da ich sie zwar alle mag, aber sie doch recht unterschiedlich sind. Teil 1 ist ein ganz klarer Klassiker, der ein schwieriges politisches Thema aufgreift und ich finde, dass dies Bronsons bestes schauspielerisches Werk darstellt. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich ihn mittlerweile nicht mehr so gern sehe und Teil 3 und 4 bevorzuge. Teil 2 war eine tolle Fortsetzung, die meines Erachtens…

  • Jetzt hab ich ihn mir endlich angesehen und muss sagen, dass ich schon recht enttäuscht war. Er war finde ich, um Klassen schlechter als sein Vorgänger. @ Slayer + Raptor: Ja, das "Wiedersehen" hätte man sich auch gleich ganz sparen können :-( Jurassic World 2 war meines Erachtens nicht gut gemacht, ja, er wirkte für mich fast schon wie hingeschludert. Manche Szenen waren sogar echt ärgerlich, besonders die "Lava-Szene" - dass hätte man doch wirklich spannend(er) inszenieren können. Der "Endgegn…

  • Ah okay, danke für den Hinweis Uncut! Ich pass nächstes Mal auf jeden Fall besser auf

  • Mea Culpa! Ich hatte zwar die Sufu benutzt, aber hat anscheinend nicht geklappt bzw. war ich wohl zu doof. Ich passe nächstes Mal besser auf, versprochen. Bin trotzdem froh, dass ich helfen konnte, die Infos zu diesem Film zu erweitern. Sicherlich ist der Film stark Geschmackssache, aber hat mir richtig weh getan, die Kommentare zu lesen.

  • Ash vs. Evil Dead

    Knorrhahn Siegberts - - Horrorserien

    Beitrag

    @ Dr. Doom: Bin da ganz Deiner Meinung, besonders die Hommagen an die Kult-Trilogie sollten doch eigentlich jeden Fan das Herz höher schlagen lassen. Bin richtig schockiert, dass sich so viele Fans von der Serie abgewand haben, weil "zuviel Humor".... Naja, ich hätte schon gerne noch ne "Mad-Max"-Ash Staffel gesehen... Aber ja, manchmal ist auch weniger mehr. Ich bin ebenfalls sehr zufrieden.