Ein Zombie hing am Glockenseil

    • Ein Zombie hing am Glockenseil



      Originaltitel: Paura nella città dei morti viventi
      Produktionsland: Italien
      Produktion: Robert E. Warner, Giovanni Masini, Lucio Fulci
      Erscheinungsjahr: 1980
      Regie: Lucio Fulci
      Drehbuch: Lucio Fulci , Dardano Sacchetti
      Kamera: Sergio Salvati
      Schnitt: Vincenzo Tomassi
      Spezialeffekte: Gino De Rossi, Franco Rufini
      Budget: -
      Musik: Fabio Frizzi
      Länge: ca. 88 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Christopher George, Catriona MacColl, Carlo De Mejo, Antonella Interlenghi, Giovanni Lombardo Radice, Daniela Doria, Fabrizio Jovine, Luca Venantini, Michele Soavi, Venantino Venantini, Enzo D'Ausilio, Adriana Asti, Luciano Rossi, Robert Sampson, Janet Agren


      Inhalt:

      Durch den Freitod eines Pfarrers wird den verstorbenen Seelen der Verdammten das Tor zur unserer Welt geoeffnet. Zur gleichen Zeit hat die junge Mary eine Vision von auferstandenen Toten in einem Ortnamens Dunwich. Nach dieser Vision faellt sie ein todesaehnliches Koma und wird um ein Haar lebendigbegraben. Nur der Hilfe des Reporters Bell ist es zu verdanken das sie in letzter Sekunde aus ihremGrab befreit werden kann. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach der Ort des Grauens den Maryanhand ihrer Vision beschreiben kann, der Stadt Dunwich. Unterdessen kommt es in der Stadt zu mysterioesen Erscheinungen und mehreren grauenhaften Todesfaellen. Als Mary und der Reporter in dem Dorf ankommen ist fast schon zu spaet, die Toten erheben sich um Rache an den Lebenden zu nehmen.


      Trailer:





      Österreich von XT:
      Blu-Ray Mediabook Cover A & B: 09.01.2013
      Blu-Ray Metalpak: 17.02.2012


      Kritik:

      Eine Sekte hält eine Seance ab, wo lebende Leichen und ein sich aufhängender Pfarrer empfangen werden. Mary klappt bei dieser Seance ab, sie wird für Tod gehalten und lebendig begraben. Anschließend wird Mary im Sarg aufwachen und mit der Spitzhacke schreiend befreit werden. Schon bald zieht es Mary und ihren Retter in den Ort Dunwich, wo die Visionen herstammen.

      Der Beginn ist etwas undurchsichtig, da es stetig wechselnde Szenen von der Seance in einer Großstadt und Einblick in das Örtchen Dunwich gibt, wo die lebenden Leichen sich ersichtlich ankündigen und im Dorf erste Opfer fordern. Die Spezial-Effekte bestehen oftmals aus fauliger Pampe mit großen Regenwürmern, der gerne mal ins Gesicht der Opfer geschmiert werden. Weitere Gorehighlights ist Blut was aus den Augen läuft, Gedärme die erbrochen werden und vor allem der Hinterkopf der öfter zerdrückt und das Gehirn zermatscht wird. Das große Highlight ist der Bohrmaschineneinsatz mitten durch das Gesicht. Die handgemachten, professionellen Spezialeffekte lassen jeden Gorehound das Herz höher schlagen. Der Film hat zudem bösen Humor zu bieten, wie Ratten die an Gehirnrester nagen. Erschreckmomente und Ekelszenen sind ebenfalls vorhanden, wie Leichenwürmer die plötzlich massig durch ein Fenster reinstürmen und die Opfer damit zudecken.

      Bei den Schauplätzen stechen vor allem der Friedhof und die Außenszenen bei Nacht hervor, die mit starken Nebelschwaden umgeben sind, dort holt die Blu-Ray auch von der Kontraststärke her noch mehr heraus als bisher auf DVD. Richtige Zombies mit Ausweidungs- oder Bissszenen sollte man hier nicht erwarten, es sind Dämonenwesen aus der Hölle, die in Leichen schlüpfen, die dann plötzlich aus dem Nichts erscheinen und wieder verschwinden können. Ein Schwachpunkt ist dabei die Tricktechnik, wie die Dämonen plötzlich ins Bild gesetzt werden, das schaut als größter Schwachpunkt zu billig aus. Die deutsche Synchronisierung ist bei den Hauptdarstellern auf Pornoniveau, wodurch sich der Originalton bei der guten Besetzung anbietet.

      Bösartiges und atmosphärisches Höllentorspektakel, was in Deutschland einst einen ganz üblen Ruf genoss.

      Zum Mediabook: Informatives Booklet, wo auch einiges über Fulci und andere Regisseure dieser Zeit geschrieben wird. Cover und Menü sehen ähnlich und richtig gut aus, zumindest anhand von Cover B. An Extras ist eine sehr kurze Slideshow drauf, zudem die unbearbeitete HD-Fassung, aber es gibt noch ein besonderes Easteregg und zwar ist die komplette VHS Fassung ohne die zusätzlichen Szenen drauf. Bei Extras auf "Unbearbeitet HD -Fassung (Deutsch)" gehen, nach links drücken wodurch man auf das Auge des Zombies landet, dort dann drauf drücken. :90:

      [film]9[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Nicht umsonst ist und bleibt er ein Kultfilm! Stimmung, Atmosphäre...alles top
      Von mir: 10 von 10

      Bin ja gespannt, ob sich heute jemand an ein Remake herantraut
      ***************************************************************
    • Vor Hollywood ist niemand mehr sicher, die italienischen Zombies werden bestimmt auch noch durchweg neu aufgelegt. :20:

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Lucio Fulci hat uns meiner Meinung nach 4 wirklich gute Filme beschert.Das waren "Geisterstadt der Zombies", "Woodoo", "Der New York Ripper" und dann natürlich diesen herrlichen Zombie - Klassiker hier. Dieser Film ist meiner Meinung nach auf seine Art und Weise einzigartig, was sicher zum Großteil an der wirklich fantastischen Atmosphäre. Selten habe ich eine so extrem dichte und wunderbar düstere, bedrohliche Atmo gesehen wie in diesem Film.

      Auch die Spannung ist in diesem Film super, es gibt meiner Meinung nach keinerlei Einbrüche, der Film weiss den Zuschauer die gesamte Zeit zu fesseln und faszinieren. Die Darsteller sind sehr gut, sie bringen durchwegs sehr gute Leistungen und spielen überzeugend.

      Wenn auch der Altmeister Fulci so einiges an Mist und Mittelmaß produziert hat, so sticht dieser Film doch sehr angenehm heraus und hat auch im Laufe der Jahre absolut nichts von seinem Charme und seiner Faszination eingebüßt.

      Besonders hervorzuheben sind hier natürlich auch noch die Splatter / Gore Effekte, die man als sehr gut und teilweise extrem hart und eklig bezeichnen kann. Fast schon legendär ist die berühmte Bohrmaschinen - Szene, die mir immer wieder Kopfschmerzen beschert. Auf jeden Fall sollte man sich diesen genialen Zombie - Klassiker keinesfalls entgehen lassen, denn sonst hat man etwas verpasst.



      [film]10[/film]
      Big Brother is watching you
    • Fulci ist jemand,den man mag oder auch nicht.ich mag ihn sehr gerne und dieser film ist natürlich einer der besten von dem meister.wie meine vorredner schon geschrieben haben ist sehr viel an spannung und genug andere dinge vorhanden.vor allem aber ist die musikuntermalung jedes mal so gut,das es einem kalt den rücken runterläuft.dieser film kommt sehr gut ohne großartig viel blut zurecht.es sind zwar 3-4 härtere szenen vorhanden,aber alleine die athmosphäre reicht fast schon aus.

      [film]10[/film]
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28:
    • Ja der Film hat irgendetwas an sich, auch die Titelgebung blieb irgendwie im Gedächnis haften. Was die deutsche Synchro betrifft muss ich sagen dass ich diese bei den alten Streifen oft genial finde und deshalb schade finde dass zB. dieser wie auch viele andere Streifen handlungsmässig oft um Minuten gekürzt sind. Ja die Atmosphäre ist hervorragend, die Gore-FX sind teils wie so oft bei Fulci schön in die Länge gezogen und die Musik von Fabio Frizzi auch hervorragend. Einer der besten Filme von Fulci. [film]10[/film]
    • In meinen Augen einer der besten Fulci-Filme.(10/10)
    • tanz mal total aus der reihe, ich finde den film öde und unlogisch, falls logik in diesem bereich eine rolle spielen darf. aber als ich ihn vor wenigen tagen sah viel mir die schlechte bildkörnung und die grauseligen darsteller richtig auf, aber wems gefällt. ich sehe mir da lieber filme der dämonen reihe oder maneater an. die sind ja nun auch nicht jedermans geschmack. auch was die bildkörnung angeht... [film]5[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Fulci at it's best.
      Aus heutiger Sicht vielleicht nicht unbedingt der absolute Kracher, auch wenn er einfach Kult ist, da stimme ich dir zu tomtomb.

      Aber da ich ja Anhänger der alten Zombiestreifen bin kann ich einfach nicht anders und muss dem Film die volle Punktezahl geben^^

      [film]10[/film]
      Kalt im Nachtwind schwingt er hin und her,
      Sein Genick brach am Glockenseil.
      Regen tropft auf totes Fleisch,
      Rinnt herab am Glockenseil.

      (Eisregen)
    • Atmosphärisch ist dieses Werk nur sehr schwer zu toppen, Fulci hat zwar nicht gerade viele sehr gute Filme gemacht, aber dieser gehört ganz eindeutig zu seinen besten.
      Big Brother is watching you
    • Habe gestern Zombie Day of the Dead gesehen, uncut diesmal! Da liegen tricktechnisch ,darsteller mäßig welten zwischen. Vergleiche hinken ich weiss, aber mir gibt das glockenseilzombie irgendwie nichts, sorry.
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Klar, ist alles Geschmackssache, aber im Bezug auf die Atmo kann man nun wirklich nicht meckern. :6:
      Big Brother is watching you
    • Habe mir den Film gestern noch mal angesehn' und muss sagen, das er mir heute doch gut gefällt.
      Hatte ihn zum ersten mal gesehn' als ich 12 o. 13 Jahre alt war, da hatte ich noch nicht die Ansicht eines Filmes wie ich sie heute habe.^^

      Die Filmmusik gefällt mir am allerbesten ohne viel schnick schnack, aber trotzdem angsteinflößend.
      Die gesamtatmo im Film bleibt die ganze zeit bestehen, man bleibt die ganze Zeit in Spannung was dem Film ne ganz besondere Marke verleiht.
      Die Geschichte des Filmes ist anfangs etwas wirsch wie ich finde, doch man wird sehr gut reingeführt.

      Daher: [film]10[/film]

      P.S: habe mir den Film gemobst und steht nun in meinem Klassiker Regal :0:
      Gewalt ist eine Tatsache, die sich hauptsächlich im Kopf abspielt.
    • Na also, geht doch ANGSTLOS :)


      Uraltes Review von 2007:

      Diese Film ist die wahre Gottheit des italienischen Splatterkinos der Früh 80er und wurde aufgrund seiner Effekte weltweit berühmt und berüchtigt, was auch letztendlich zur Beschlagnahme und natürlich zur Indizierung führte. Also los mit dem 131er !

      In Dunwich, ein altes, verlassenes Dorf, angeblich auf den Überresten der antiken Stadt Salem gebaut, geschehen grausame Dinge. Völlig grundloser weise erhängt sich der Pfarrer des leicht ängstlichen Dörfchen, und er löst damit eine Welle von Gräultaten aus. Während einer Seance weit entfernt in New York, sieht die junge Mary die Geschehnisse in Dunwich, sieht den erhängten Pfarrer und weist auch darauf hin eine Stadt voller lebenden Leichen zu sehen, woraufhin sie scheintot vom Stuhl fällt. Nachdem sie lebendig begraben und durch die Skepsis eines Journalisten noch rechtzeitig aus ihrem Grab befreit wurde, machen sich diese beiden auf, Dunwich zu suchen und den Dingen auf den Grund zu gehen. Man spricht von Hexerei und Flüchen, aufgrund der Geschichten um Salem, der damaligen Hexenstadt.
      Doch die Einwohner in Dunwich, glauben nicht an solche Hexengeschichten und machen all die Geschehnisse an Bob verantworlich. Doch nach einigen unerklärlichen Vorfällen, nachdem Bob auf grausamste Weise der Schädel durchbohrt wird, wissen die Einwohner, dass selbst Bob nichts damit zu hat, wobei sich das ganze auch spätestens an Allerseelen bewahrheiten wird.

      Lucio Fulcis „Ein Zombie hing am Glockenseil" ist derweil nicht unbedingt spannend, wird aber von seinen blutigen Effekten und dem schundig, dreckigen Charme der 80er getragen. Nicht zuletzt gelingt es Fulci jede Menge atmosphärische Bilder einzufangen, die man heutzutage so in modernen Horrorfilmen vermissen lässt. Die Kamerafahrten über den dunklen, düsteren Friedhof, die Szenen in der Familiengruft, die Szenen, in denen Mary lebendig im Grab liegt, die in denen Emilie Blut weint, oder etliche Fahrten über die dunklen Strassen Dunwichs und der dabei posende Synthiescore, gehen einem so schnell nicht mehr aus dem Kopf. Zwar ist „Glockenseil" kein reiner Zombiefilm , so sieht man zwar vereinzelt mal 1-2 Zombies die Bewohner attackieren aber solche Massen wie bsp. In „Über dem Jenseits" vermisst man vergeblich wie uns der Alternativtitel „City of the living dead" glauben lässt.

      Fulci hat in allen Bereichen durchweg gute Arbeit geleistet, so beschenkt er uns wieder mit seinen typischen Augenzooms, Ekelszenen mit Maden und viel blutiges Gekröse, was auch heute immer noch nicht seine Wirkung verfehlt, auch wenn es an einigen Szenen deplatziert und selbstgerecht unlogisch eingesetzt wurde. So werden etliche Gehirne aus der Schädeldecke gepresst, Köpfe durchbohrt und nicht zuletzt die endgeile Szene(n) in denen die Frau im Auto im Blut weint, nachdem sie den erhängten Pfarrer am Glockenseil hängen sieht.

      Die Zombie-make ups sind eigentlich das einzige Kriterium, so sind diese zwar solide aber hinken der Qualität deren in „Beyond" oder auch „Woodoo" hinterher.
      Einzig, die Masken, in der Familiengruft sind echt totähnlich, leider sieht man diese viel zu kurz.

      Die Synchro und auch die Darsteller an sich sind hingegen eher wieder so ein Fall für unfreiwillige Komik. Manchmal echt grausig, manchmal echt witzig, weswegen ich auch keine 10 Punkte vergeben konnte.

      Das Gelaber, dass der Film von schlechten Goreszenen getragen wird, kann ich nicht bestätigen, so liegt das Hauptaugenmerk auf Mystik, Okkultismus und der wirklich ansprechenden Story, die leider, wie bei Fulci immer, etwas unlogisch und zusammenhanglos vor sich her zieht, aber ohne dabei grosse Längen zu entwickeln.

      Einfach ein Klassiker, ein Horrorfilm, der so heute nicht mehr produziert würde, atmosphärisch, böse, düster und blutig. So sollte es sein.
      Duchweg ein perfekter Film, einzig die lächerliche Synchro trübt minimal den Spass.
      Durchweg [film]9[/film] Pkt mit Tendenz nach oben.

      [film]9[/film]
    • Ich habe ihn mir nur wegen Dir noch mal rausgesucht (was echt ein akt war -.-^^), wollt noch mal nachschauen ob der wirklich so schlecht war wie ich ihn in erinnerung hatte, aber wie gesagt am meisten gefesselt hat mich die Musik.
      Ich vergöttere den Darkcore und bei so einer Filmmusik wurde ich sofort hellhörig und habe mich an einen Remix gesetzt lolp musste einfach sein.
      Die Effekte mit dem Blutheulen wurde bestens umgesetzt was ich auch total klasse fand wobei ich mich jedesmal aufgeregt habe das Die da trotzdem noch hingucken anstatt weg^^.

      Die Szene mit dem Bohrer war auch genial umgesetzt.Wobei ich Bob trotzdem für nen Freak halte :0:

      P.S: Wegen dir habe ich nu ärger mit meiner Mama weil ich Ihr den Film weggenommen habe und bei mir reingestellt habe :0: :0: :0: :0:
      Gewalt ist eine Tatsache, die sich hauptsächlich im Kopf abspielt.
    • Die Szene mit dem Bohrer war auch genial umgesetzt.Wobei ich Bob trotzdem für nen Freak halte


      Gummipuppen poppen ist doch ganz normal !
    • :0: :0: :0:

      er sah auch so tot aus so blaß eben, deshalb bekommt er von mir, den freak an die Stirn geklebt ;)
      Gewalt ist eine Tatsache, die sich hauptsächlich im Kopf abspielt.
    • Ich finde das das definitiv nicht der beste von Fulci ist, da hat mir Über dem Jenseits, oder New York Ripper wesentlich besser gefallen

      Wobei Ein Zombie hing am Glockenseil natürlich auch nicht schlecht ist, er kann mit seiner Atmosphärischen dichte und seiner interessannten Geschichte überzeugen, und die Darsteller machen ihre Sache auch Solide

      Splatter hätte ich mir mehr gewünscht, aber die Szenen die vorkamen waren schön heftig

      Allerdings zieht er sich manchmal schon ein wenig, und man wünscht sich das es schneller mit der Geschichte vorangeht

      von mir kriegt er [film]6[/film]
    • Diese Film ist die wahre Gottheit des italienischen Splatterkinos der Früh 80er und wurde aufgrund seiner Effekte weltweit berühmt und berüchtigt, was auch letztendlich zur Beschlagnahme und natürlich zur Indizierung führte. Also los mit dem 131er !

      In Dunwich, ein altes, verlassenes Dorf, angeblich auf den Überresten der antiken Stadt Salem gebaut, geschehen grausame Dinge. Völlig grundloser weise erhängt sich der Pfarrer des leicht ängstlichen Dörfchen, und er löst damit eine Welle von Gräultaten aus. Während einer Seance weit entfernt in New York, sieht die junge Mary die Geschehnisse in Dunwich, sieht den erhängten Pfarrer und weist auch darauf hin eine Stadt voller lebenden Leichen zu sehen, woraufhin sie scheintot vom Stuhl fällt. Nachdem sie lebendig begraben und durch die Skepsis eines Journalisten noch rechtzeitig aus ihrem Grab befreit wurde, machen sich diese beiden auf, Dunwich zu suchen und den Dingen auf den Grund zu gehen. Man spricht von Hexerei und Flüchen, aufgrund der Geschichten um Salem, der damaligen Hexenstadt.
      Doch die Einwohner in Dunwich, glauben nicht an solche Hexengeschichten und machen all die Geschehnisse an Bob verantworlich. Doch nach einigen unerklärlichen Vorfällen, nachdem Bob auf grausamste Weise der Schädel durchbohrt wird, wissen die Einwohner, dass selbst Bob nichts damit zu hat, wobei sich das ganze auch spätestens an Allerseelen bewahrheiten wird.

      Lucio Fulcis „Ein Zombie hing am Glockenseil" ist derweil nicht unbedingt spannend, wird aber von seinen blutigen Effekten und dem schundig, dreckigen Charme der 80er getragen. Nicht zuletzt gelingt es Fulci jede Menge atmosphärische Bilder einzufangen, die man heutzutage so in modernen Horrorfilmen vermissen lässt. Die Kamerafahrten über den dunklen, düsteren Friedhof, die Szenen in der Familiengruft, die Szenen, in denen Mary lebendig im Grab liegt, die in denen Emilie Blut weint, oder etliche Fahrten über die dunklen Strassen Dunwichs und der dabei posende Synthiescore, gehen einem so schnell nicht mehr aus dem Kopf. Zwar ist „Glockenseil" kein reiner Zombiefilm , so sieht man zwar vereinzelt mal 1-2 Zombies die Bewohner attackieren aber solche Massen wie bsp. In „Über dem Jenseits" vermisst man vergeblich wie uns der Alternativtitel „City of the living dead" glauben lässt.

      Fulci hat in allen Bereichen durchweg gute Arbeit geleistet, so beschenkt er uns wieder mit seinen typischen Augenzooms, Ekelszenen mit Maden und viel blutiges Gekröse, was auch heute immer noch nicht seine Wirkung verfehlt, auch wenn es an einigen Szenen deplatziert und selbstgerecht unlogisch eingesetzt wurde. So werden etliche Gehirne aus der Schädeldecke gepresst, Köpfe durchbohrt und nicht zuletzt die endgeile Szene(n) in denen die Frau im Auto im Blut weint, nachdem sie den erhängten Pfarrer am Glockenseil hängen sieht.

      Die Zombie-make ups sind eigentlich das einzige Kriterium, so sind diese zwar solide aber hinken der Qualität deren in „Beyond" oder auch „Woodoo" hinterher.
      Einzig, die Masken, in der Familiengruft sind echt totähnlich, leider sieht man diese viel zu kurz.

      Die Synchro und auch die Darsteller an sich sind hingegen eher wieder so ein Fall für unfreiwillige Komik. Manchmal echt grausig, manchmal echt witzig, weswegen ich auch keine 10 Punkte vergeben konnte.

      Das Gelaber, dass der Film von schlechten Goreszenen getragen wird, kann ich nicht bestätigen, so liegt das Hauptaugenmerk auf Mystik, Okkultismus und der wirklich ansprechenden Story, die leider, wie bei Fulci immer, etwas unlogisch und zusammenhanglos vor sich her zieht, aber ohne dabei grosse Längen zu entwickeln.

      Einfach ein Klassiker, ein Horrorfilm, der so heute nicht mehr produziert würde, atmosphärisch, böse, düster und blutig. So sollte es sein.
      Duchweg ein perfekter Film, einzig die lächerliche Synchro trübt minimal den Spass.
      Durchweg [film]9[/film] Pkt mit Tendenz nach oben.

      [film]9[/film]
    • Für die Hardcore Fans unter den Hardcore Fans von Ein Zombie hing am Glockenseil gibt es ab 23.04.2010 eine Remastered Fassung - Inkl. Figur und Sammlerkarton

      Bonus:

      Exklusive Sammlerfigur (ca. 20 cm hoch) aus schwerem Kunstharz, aufwendig in Handarbeit gefertigt und bemalt (Gewicht: ca. 1,60 kg)
      20-seitiges Booklet mit dem Entstehungsprozess der Figur und der Sammlerbox
      Massiver und sehr robuster Sammlerkarton mit 3 Sichtfenstern und komplett gestaltetem Innenleben
      Radiospots
      Slideshow
      Italienischer Vorspann
      Original-Trailer

      Preislage: ca. 130€

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Was, was, was, was, was whhhhhhhha, sorry. lol
      Gibts Bilder davon?
      Arrr, ist gekauft!






    • HABEN WILL!
      Aber 130 Euro sind echt verdammt harter Tobak... shack
    • Bei aller Liebe für den Film, aber das ist echt nur für Leute mit zuviel Geld
      Big Brother is watching you
    • Da hast du definitv Recht.
      Für 50 würd ich mir das 100% holen, aber 130?
      Was rechtfertigt diesen Preis? Das bisschen Kunstharz ist doch keine 100 Euro wert. Immerhin ist die Verpackung schöner als die Schuhbox von Cannibal Holocaust...
    • Wow, und wieder eine verdammt schöne DVD-Veröffentlichung! Aber 130 €... Das ist einfach zu teuer, bei aller Liebe zu diesem Film, da geb' ich euch recht.
      Hurley: "Hat der Vogel gerade meinen Namen gerufen?"
      Sawyer: "Ja hat er...Und gleich danach hat er Goldklümpchen gekackt."
    • Ich kann ihn mir auch nur schwerlich leisten, so toll es auch aussehen mag. An sich find ich solche Schmuckstücke eine gute Sache, vielleicht mal ein super Schnäpfchen machen irgendwann. :D

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Die Auflage von 500 ist imo für sowas schon verdammt hoch, wenn man bedenkt, dass die Einzel - DVD's auch bloss maximal 2000 mal ca. aufgelegt werden. Ist halt wirklich echt nur was für richtige Hardcorefreaks und glaube kaum, dass es überhaupt 500 davon geben wird, die bereit sind, diesen Preis zu bezahlen. Ich warte es mal ab, vllt. wird das Ding mal billiger, aber für den Preis ist das echt schon Abzocke, weil es mit dem wirklichen Materialwert kein bisschen übereinstimmt.
    • Kann ich mir auch nicht vorstellen, dass 500 Stück zu solch einem Preis geordert werden. lolp

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Bei aller Liebe zu Fulci und seinen Horrorklassikern, aber das Teil ist selbst für 100 noch zu teuer, würde auch bei 50 die Grenze ansetzen.

      Zum Film: Von vielen belächelt, von vielen verehrt: Lucio Fulci 's Ein Zombie hing am Glockenseil' ist wohl neben Beyond einer seiner stärksten Filme im Zombiebereich, zähle ausserhalb noch den New York Ripper dazu um mal die imho richtig guten zu nennen. Langsam gefolgt vom Syndikat des Grauens.

      Niemand ausser dem Meister selbst verstand es, Atmo und Effekte gepaart mit fast schon hypnotischer Musik so einzusetzen um es im gesamten zu einem Horrorfest der Extraklasse werden zu lassen.

      Immer wieder gerne!!!
    • Das war einer meiner ersten Horrorfilme find ich klasse gemacht.

      [film]9[/film]
    • Wow! Die Atomosphäre ist ja mal extrem überzeugend! Die Musik ist passend und wirkt dramatisch! Die "Kostüme" der Untoten sind sehr gut gelungen (Emily z.B. - die kleine macht mir Angst ^^). Die Blut- und Eingeweideeinstellungen sind sehr.... schrecklich (im eigentlichen Sinne!), sehr gut gelungen! Spannung bis zum Ende!

      [film]9[/film]
      "Menschen erschaffen gerne Monster. Und Monster ... zerstören eben ihre Schöpfer.!"

      Harlan Wade, F.E.A.R.
    • Total langweiliger Quatsch leider. Sehr schlechte Spezial Effekte und keine Gruselstimmung.
      Kann man wie fast Alle von diesen Italo Filmchen vergessen und seine Zeit besser nutzen.

      Die Spezial Edition von XT Video ist aber toll, habe ich mir gegönnt. Sieht echt super aus der Kopf!
    • Original von SplatterMassaker
      Total langweiliger Quatsch leider. Sehr schlechte Spezial Effekte und keine Gruselstimmung.
      Kann man wie fast Alle von diesen Italo Filmchen vergessen und seine Zeit besser nutzen.

      Die Spezial Edition von XT Video ist aber toll, habe ich mir gegönnt. Sieht echt super aus der Kopf!


      lol
      Solche Beiträge habe ich vermisst, als ich die Woche hier weg war...Muhahahaha. Die Meinung kannst du gerne behalten, dass Glockenseil für dich langweilig ist, aber dass du dir die Edition kaufst obwohl du den Film nicht magst, bzw. diese Edition gewählt hast, bevor du ihn noch gar nicht kanntest, ist schon echt ziemlich belustigend. Nix für ungut... lol
    • Sie soll dann zum Anschauen gedacht sein. Ich würde sie mir allerdings auch nicht kaufen, wenn ich mit dem Film garnichts anfangen kann.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      New Darkelektro (Playliste): Klick
      Tekkno - XTC - Acid (Playliste/The Hits): Klick
    • Original von Dr.Doom
      Sie soll dann zum Anschauen gedacht sein. Ich würde sie mir allerdings auch nicht kaufen, wenn ich mit dem Film garnichts anfangen kann.


      Ich kauf mir die nicht mal, obwohl ich den Film nahezu vergöttere.
      Das ist einfach Fanabzocke.
    • Den Film jetzt erstmals auf Englisch geschaut und erhöhe meine Bewertung von [film]9[/film] auf 10/10...
      Jeder der des Englischen mächtig ist, kann ich nur raten, den Film in Englisch zu schauen. Die schlechte deutsche Synchro zerstört schon Einiges...
    • Original von funeralthirst
      Den Film jetzt erstmals auf Englisch geschaut und erhöhe meine Bewertung von [film]9[/film] auf 10/10...
      Jeder der des Englischen mächtig ist, kann ich nur raten, den Film in Englisch zu schauen. Die schlechte deutsche Synchro zerstört schon Einiges...
      ....leider ist das ja grade bei älteren oder günstigeren Produktionen oft das die synchro mit verlaub zum Kotzen ist! :11:
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Muss ich mir auch mal wieder reinziehen.Saugeiler Film!!! :0:
    • Man kann dazu sethen wie man will. Aber ich finde das er aus Fulci seiner Glanzpphase stammt und in der CL der Splatterfilme spielt.
      "ich kenne nur 2 vernünftige Menschen: Markus am Morgen und Markus zu Mittag" :6: :6: :6: :6:

      jedes Mal wenn wir essen, machen wir eine Wahl unseres Essens. Bitte entscheiden Sie sich für vegetarisches Essen. Tun Sie es für die Tiere, die Umwelt und für Ihre eigene Gesundheit.
    • Original von markus
      Man kann dazu sethen wie man will. Aber ich finde das er aus Fulci seiner Glanzpphase stammt und in der CL der Splatterfilme spielt.


      Was ist denn CL? lolp