Dokumentationen bei YouTube und im TV

    • Dokumentationen bei YouTube und im TV

      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Mal wieder will keiner mitziehen, also bringe ich den Thread mal selbst ins Rollen lolp :221:



      Hier eine recht witzige, aber alte Reportage über den Mythos der Counter-Strike Zocker. Recht amüsant:





      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Hab in einem anderen Forum schonmal so einen Thread versorgt lolp
      Da ging es aber eher um Horrordokus ect...

      Hier mal ein Auszug ;-)


      Mama Papa Zombie (Kultdoku über Horrorfilme aus den ´80ern)


      Horrorfilme - Von Apokalypsen Viren und Zombies (Horrordoku)


      Going to Pieces: The Rise and Fall of the Slasher Film (Slasher Doku)


      American Nightmare - Der amerikanische Albtraum (Horror Doku)


      Faszination Des Grauens - Neue Brutalität In Horrorfilmen (Horrordoku)


      Discovering 'Evil Dead' (Kurze Doku in Englisch)


      Directors Series: Sam Raimi (Sam Raimi Interview 1982)


      The Evil Dead: Treasures from the Cutting Room (Ungeschnittene Aufnahmen!!! Wohl absolut selten!)
    • Neue, interessante Dokumentationen von YouTube, viel Spaß :6:















      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Hier mal wieder ein kleines Doku-Update zum Sonntag.

      Viel Spaß Jungs und Mädels :6:



























      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Da sind scho ein paar Coole Dokus dabei :6:
      Am liebsten erinnern sich die Frauen an die Männer, mit denen sie lachen konnten
    • Zwar nicht bei YouTube, aber überaus interessant:

      Unschuldig im Gefängnis: Justizopfer und ihr Kampf gegen Fehlurteile (2012)
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Hm... Wenn es nicht nur Youtube sein soll, dann kann ich hier ja auch meine Doku verlinken, oder?


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Original von Anyu:

      Hm... Wenn es nicht nur Youtube sein soll, dann kann ich hier ja auch meine Doku verlinken, oder?


      Natürlich :3:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Ok, dann der Direktlink zu der Palermo Doku:

      n-tvnow.de/auslandsreport-spez…hp?film_id=89059&player=1

      Der Rest ist wohl etwas zu klein für diesen Thread^^


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Hab ich zwar schon in einem Filmthread gepostet aber hier passt es glaube ich auch nochmal rein, interessante Doku:

      Zensur Ist Für´n A......!!

      Meine Filmsammlung

      Meine Musiksammlung


    • Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Cooler Thread!

      Werde ich mir heute oder morgen mal in Ruhe anschauen!!
    • Ist auch schon von mir gepostet worden, vielleicht sieht hier jemand dieser Doku über Macho in einer typisch italienischen Sportart zu, wobei der Sport hier nur als Aufhänger dient.

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Shore, Stein, Papier

      Gestern mal etwas durchgezapped, werde ich mir die Tage mal komplett anschauen.

      Erzählungen aus einem Leben inmitten von Frühstücksblech und Affen, Kokarausch und Wahn, Beschaffungskriminalität und Drogendeals, Knastschlägerei und Flucht.



      youtube.com/watch?v=fDzBZawSXRk




    • Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"


    • Gerade angeschaut, schockierend wie sehr die Medien damals die falsche Rolle einnahmen.... Ziehts euch mal rein, der Fall selbst ist ja sicher jedem ein Begriff :3:
      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Tolle Doku über das Beste Film-Duo aller Zeiten.
      Da kriege ich feuchte Augen....

    • Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Eine Doku über den rätselhaften Mordfall in Hinterkaifeck:

    • Die Königin von Versailles - Doku um die ehemalige Milliardärs Familie Siegel die das grösste Haus der USA besaß und es Versailles nannte, dann kam die grosse Wirtschaftskrise.
      Empfehlenswert weil besonders echt:

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Amerikas Albtraum - Die gefährlichsten Serienkiller der USA

      Gezeigt weden mit Polizeiberichten, Originalaufnahmen die Geschehnisse der Taten einiger der schlimmsten Serienmörder in der Geschichte der USA.
      Tatsächlich sind manche Taten so unglaublich abartig das man sie in keinem Horrorfilm als glaubhaft abnehmen würde.
      Auf Youtube sind alle in voller Länge anzuschauen, ich stelle mal als Beispiel Gary Ridgway hinein den so genannten Green River Killer.
      Weitere sind auf Youtube zu finden.
      Er hat bislang 48 bewiesene Morde an Frauen begangen, den 49 hat er mittlerweile gesanden.
      Der Todesstrafe ist er nur dehalb entgangen weil er mit den Behörden kooperierte, und das auf Drängen der Familien die wissen wollten was mit ihren Angehörigen geschah, diese wurden dann auch zumeist aufgefunden.


      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Mal ein kleines Update :3: :3:
































      Arthur Spooner: "Ah, ihr jungen Leute mit eurem Gesundheits- und Schlankheitstick. Zu meiner Zeit hatte man mit Mitte fünfzig einen ordentlichen Herzinfakt. Und wir haben ihn zu schätzen gewusst!"
    • Fuck for Forest

      Der Titel klingt schon Strange, die Leute sind es auch, am 15.11.2014 erscheint die Dokumentation über eine Gruppe von Aktivisten die selbstproduzierte Sex Videos gegen Bezahlung im Internet anbieten, und aus dem Gewinn gegen die Rohdung des Regenwaldes protestieren.

      Einnahmenquellen:

      Mit ca. 15 US-Dollar können Kunden auf der gleichnamigen Website nach deren Selbstanspruch ökologische und pornografische Interessen verbinden. Nach Angaben der TAZ sollen nur 3 € hiervon für Verwaltungsaufgaben genutzt werden, der Rest werde gespendet.
      Laut den Seitenbetreibern gibt es ungefähr 1.000 Abonnenten, etwa 80 % der Einnahmen kommen dem Kampf gegen die Abholzung zugute.
      Etwa 100.000 US-Dollar wurden durch diese Aktion erwirtschaftet, die aber durch die Umweltorganisationen Rainforest Foundation Norway und WWF nicht angenommen wurden.
      Eigenen Angaben zufolge werden mit den Einnahmen ein Regenwald-Projekt in Costa Rica und ein Wiederaufforstungsprojekt in Ecuador finanziert.

      Über die Doku:

      Der polnische Regisseur MichaB Marczak drehte mit Teilen der Gruppe einen Dokumentarfilm, der 2012 veröffentlicht wurde.
      Das Drehbuch dafür erstellte er zusammen mit Aukasz GrudziDski, die Dreharbeiten fanden über einen Zeitraum von drei Monaten in Berlin sowie im Amazonasbecken statt.
      Der Film gewann im Herbst 2012 die Auszeichnung als bester Dokumentarfilm auf dem Filmfestival Warschau. Die internationale Premiere erlebte der Film im Januar 2013 auf dem Filmfestival Rotterdam.
      Im "Tagesspiegel" erklärte Mitbegründer Tommy Hol Ellingsen, der Film und insbesondere das tragische Ende seien an entscheidenden Stellen nicht authentisch, die Gruppe sei zu der gezeigten Reise überredet worden: „Wir sollten aussehen wie Verlierer.“

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Exodus Erde - Zombie Invasion


      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...


    • DEUTSCHER TERRORISMUS JA DAS GIBT`S Politische dokumentation 2015 reportage deutsch
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.



    • Zwölf Jahre lang leitete der mit allen diplomatischen Wassern gewaschene Kissinger die Geschicke der amerikanischen Außenpolitik. Doch der Journalist Christopher Hitchens fordert, ihn als Kriegsverbrecher vor Gericht zu stellen. Gleichzeitig versucht eine Gruppe von Juristen, den Fall Kissinger vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zu bringen.

      Der Film erläutert die Vorwürfe Hitchens gegen Kissinger anhand reichhaltigen Archivmaterials aus Vietnam, Kambodscha, Chile und Osttimor, das zum Teil spektakuläre neue Beweise für die Verantwortung eines Mannes für eine ganze Reihe illegaler Machenschaften und Menschenrechtsverletzungen erbringt. Und der Film zeigt den geistreichen Kämpfer Kissinger -- nach wie vor graue Eminenz der amerikanischen Außenpolitik -, wie er mit prominenten Gästen auf Galaempfängen scherzt und sich mit dem UNO-Generalsekretär Kofi Annan über Moral unterhält.
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Anyu schrieb:

      Ok, dann der Direktlink zu der Palermo Doku:

      n-tvnow.de/auslandsreport-spez…hp?film_id=89059&player=1

      Der Rest ist wohl etwas zu klein für diesen Thread^^
      Anyu: hab ich mal angeklickt, aber kann das Vid nicht finden. Schade.. Hätte mich aber mal sehr interessiert.
      Oder muss man sich erst dort anmelden?



    • Sie sind der Auslöser vieler familiärer Streitigkeiten, viele Eltern verteufeln sie: Videospiele. Manchmal sind sie sogar die Ursache für Schulversagen, wenn stundenlang exzessiv gespielt wird. Kinderpsychiater wie Philippe Stéphan wissen, worin die Faszination liegt: "Die Spiele brauchen eine bestimmte Form von Intelligenz und garantieren sofortige Belohnung - etwas, was in der Schule nicht passiert." Der Film "Videospiele - Revolution
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • HaHa die Doku hat ja schon was von der Glockenseil-Zombiedokumentation. Natürlich kann man es skeptisch sehen dass die Jugend Heute viel mehr vor Spielen hängt als wir damals und es wird noch mehr werden. Das draußen Spielen, auf Bäume klettern etc. will ich nicht missen. Heute machen das wahrscheinlich nicht mehr so viele derart intensiv. 5 Stunden spielen am Tag finde ich jetzt aber nicht enorm viel und mache ich auch wenn ich nicht im Forum hänge oder Filme schaue, dass ist noch im Rahmen. Wobei ich jetzt nicht der absolute Gamer war, ich zocke je her nur 2-3 mal die Wochen intensiver. Schulische Leistungen werden natürlich schlecht wenn man sich nicht die Zeit dafür nimmt. Aber ehrlich, ich hab mir damals die Zeit für Hausaufgabe selten genommen, ich war halt lieber draußen. ^^ Man lernt schließlich schon in der Schule, wenn man dort zumindest aufpasst. Hausaufgaben fand ich immer Schrott. Das Computerspiele Heute noch auf Jugendliche projiziert wird macht diese Doku altbacken, Erwachsene bis etwa 35 Jahre sitzen Heute oft genau so viel vor diesen Videosspielen nahc der Arbeit oder nach den Familienaufgaben, weil sie halt mit diesem Zeug schon aufgewachsen sind. Vidoespiele verlagerten sich Heute zudem auf Handys oder Handcomputer, es wird mehr draußen gespielt, damals gab es aber auch schon Game Boy oder solch andere Drückspiele die ich hatte, keine Ahnung wie die heißen. Natürlich ist es krank wenn man jeden Tag 8 Stunden ein und selbe Spiel zockt, dass kann ich auch nicht nachvollziehen und könnte eine krankhafte Abhängigkeit erzeugt haben, ähnlich wie andere Heute sehr Konsum abhängig sind, wie das QVC bestellen. Probleme der Abhängigkeit erzeugen diese wachsenden Medien allgemein, ich würde aber den Teufel nicht an die Wand malen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Na ja, jeder entscheidet selbst was lange ist und was nicht. Ich würde meine Tochter nicht 5 Stunden am Tag Zocken lasse, auch wenn sie noch nicht in dem Alter ist. Soziale Kontakte gibt es doch heute immer weniger. Facebook, WhatsApp, TeamSpeak und so weiter, da ist das raus gehen und Freunde Treffen doch total Öde und Out! Eine Abhängigkeit ist auch gegeben, aber das hast du ja schon Thematisiert. Finde die Doku durchaus gut und absolut Ehrlich!

      Finde die Entwicklung schon bedenklich, aber das sollte jeder Elternteil selber Entscheiden, ich für meinen Teil bin da sehr Streng was das angeht!
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Der Anfang der Doku ist nicht so gut, hinten raus wirds besser.

      Stimmt Facebook, Instragram, Skype und co. sind auch eig. zu nennen, man kann so eine Doku garnicht mehr allein auf die Spiele lenken. In Zukunft kommt noch die digitale Uhr und dann dann die digitale Brille wo wir alles per Computereffekte sehen, letzteres gebe ich noch 2 Jahre dann ist das schon Trend. In spätestens 10 Jahren arbeiten dann Roboter für uns, fahren Auto ect. und wir müssen nicht mehr Arbeiten gehn, bzw. belaufen sich die arbeiten auf technischer Sicht wie Überwachungsaufgaben.

      Ich hab mich ja auch schon gewundert warum man bei uns keine Jugendlichen mehr auf der Straße "abhängen" sieht, warum es keine Jugendclubs mehr gibt und Discos auch zu machen. lol Eine Folge ist dann auch eine Verweichlichung der Gesellschaft, dass kann auch Nachteile mit sich bringen vor allem im kommenden Konflikt mit der 3.Welt, die sich dass nicht so leisten kann und wo Kriege noch mehr zunehmen werden durch steigender Bevölkerung.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • So sieht es aus, ich finde auch das es immer schlimmer wird, da muss man sich nur mal so gegen
      13 Uhr in den Bus setzen und die Kids beobachten die von der Schule kommen. 90 Prozent von denen
      gucken nur auf ihr Smartphone, kaum bis gar keine Kommunikation zwischen den Kids! Ich mag auch neue
      Technik, Spiele gerne PlayStation oder bin in Forum Aktiv, habe aber noch genug draußen im wahren
      Leben zu tun! Die Kids von Heute werden damit rein geboren wir kennen das ganze noch anders!

      So nochmal was Offtopic, zum Thema Digitale Brille, Sony ist dran eine für PlayStation 4
      zu Entwickeln, sieht schon Geil aus ^^

      computerbild.de/artikel/cbs-Ne…aystation-VR-8975488.html
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Ich nehme auch an dass die Playstation Brille vor der Google Brille Marktreif wird. Die Google Brille für den altäglichen Umgang wird noch gut 2 Jahre brauchen, aber sicher noch in diesem Jahrhundert kommen. Dann verschwinden vielleicht die Handys im alltäglichen Umgang der Jüngeren und es wird viel mit der Brille gesteuert. Von den sozialen Kontakten die dann noch weniger werden, graust es einen. :D Ich glaub aber schon dass de rMensch sich anpasst und die Schule darunter nicht groß leidet, vielleicht verschwindet aber die Schule auch irgendwann im digitalen Zeitalter mit lernen von Zuhause aus. Es wäre effizienter, da der Schulweg und Konflikte entfallen würden. xD

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro/Industrial - Das Neuste: Klick
    • Das lernen von Zuhause aus ist nix mehr neues, ein bekannter ist am Studieren und macht
      fast alles nur von Zuhause aus, für Erwachsene kein Thema, da sie meist ein Soziales Umfeld
      haben, bei Kindern ist es wieder bedenklich und denke dass das nicht durch kommen wird! Denn Schule
      bedeutet nicht nur lernen sondern auch Soziale Kontakte zu Knüpfen, umgehen mit Konflikten
      und dem gleichen. Bin sehr Gespannt was diese Brille so kann und natürlich was diese
      Kosten wird ^^
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • @Salvage
      Dokus werden bei NTV ca. 1 Monat nach Ausstrahlung gespeichert, danach gibt es nur den Kurzreport:

      n-tv.de/mediathek/sendungen/au…lermo-article7215766.html

      Da siehst du einen 4-Minütigen Ausschnitt. Der gesamte Beitrag geht eigentlich knapp 42 Minuten. Der wird aber regelmäßig wiederholt, eigentlich so 1x im Jahr, leider zu unmöglichen Uhrzeiten (vor ca. 5 Monaten lief er um 4 Uhr morgens...)


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013



    • Am 11. Februar 2005 wurde an Deutschlands Pc´s eine Revolution losgetreten. An diesem Tag veröffentlichte der US-Spielehersteller „Blizzard Entertainment“ in Europa die deutsche Version seines Multiplayer-Online-Rollenspiels „World of Warcraft“. Was damals wie eine übliche Produkteinführung aussah, sollte die deutsche Gaming-Landschaft für immer verändern – und mit ihr die Jugendkultur dieses Landes.

      "World of Warcraft" ist schon lange nicht mehr nur ein Computerspiel. In den vergangenen zehn Jahren hat das Online-Multiplayer-Rollenspiel einen Wandel in der Gaming-Kultur weltweit verursacht.

      In „World of Warcraft: Geschichte eines Kult-Spiels“ geht Autor Tim Klimes dem Erfolg des Massenphänomens auf den Grund: Was war das Neue, das Aufregende am Spiel? Wie hat es sich in den vergangenen zehn Jahren entwickelt? Und wieso erhitzte es immer wieder die Gemüter in diesem Land?
      „Du bist nicht Dein Job! Du bist nicht das Geld auf Deinem Konto! Nicht das Auto, das Du fährst! Nicht der Inhalt Deiner Brieftasche! Und nicht Deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt.“ Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität.
    • Anyu schrieb:

      @Salvage
      Dokus werden bei NTV ca. 1 Monat nach Ausstrahlung gespeichert, danach gibt es nur den Kurzreport:

      n-tv.de/mediathek/sendungen/au…lermo-article7215766.html

      Da siehst du einen 4-Minütigen Ausschnitt. Der gesamte Beitrag geht eigentlich knapp 42 Minuten. Der wird aber regelmäßig wiederholt, eigentlich so 1x im Jahr, leider zu unmöglichen Uhrzeiten (vor ca. 5 Monaten lief er um 4 Uhr morgens...)
      Danke sehr. Die längere Doku hätte mich auch sehr interessiert. Na vielleicht klappt es mal sie zu sehen.