Wrong Turn

    • Produktionsland: USA, Deutschland
      Produktion: Don Carmody, Mitch Horwits, Aaron Ryder, Patrick Wachsberger, Erik Feig, Brian Gilbert, Robert Kulzer, Stan Winston
      Erscheinungsjahr: 2003
      Regie: Rob Schmidt
      Drehbuch: Alan B. McElroy
      Kamera: John S. Bartley
      Schnitt: Michael Ross
      Spezialeffekte: John McGillivray, Laurie Charchut, Tony McCray, Evan Schiff
      Budget: ca. 10.000.000 $
      Musik: Elia Cmiral
      Länge: ca. 80 Minuten
      Freigabe: FSK 16
      Darsteller: Desmond Harrington, Eliza Dushku, Emmanuelle Chriqui, Jeremy Sisto, Lindy Booth, Julian Richings, Kevin Zegers, Garry Robbins, Ted Clark, Yvonne Gaudry, David Huband, Joel Harris, Wayne Robson, James Downing

      Blu-Ray: 03.12.2013





      Inhalt:

      Für eine Gruppe junger Leute wird ein Ausflug in den Wäldern von West Virginia zum Horrortrip: Nach einer Autopanne machen sich Medizinstudent Chris und seine Schicksalsgenossen auf die Suche nach Hilfe. Ein falscher Weg führt sie zu einem bizarren Holzfällercamp. Was die jungen Leute dort entdecken, übertrifft ihre schlimmsten Albträume. Sie geraten in die Hände von drei blutrünstigen Kreaturen, die ihre Opfer gnadenlos jagen. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt.

      Trailer:



      Screenshoots:



      Meinung:

      Chris ist mit seinem Auto auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch. Auf dem Highway ist ein Stau, Chris entscheidet sich für eine Abkürzung durch den Wald. Dort baut er einen Unfall mit einem anderen Wagen in dem sich 5 Teens befinden. Die Autos sind Schrott und mit dem Handy hat man keinen Empfang, somit machen sich einige von den Teens auf den Weg um Hilfe anzufordern. In den Wäldern lauern deformierte Kannibalen, die auf Frischfleisch warten.
      Diese schmutzigen Kannibalen sehen Klasse aus und besitzen ihre eigenen Wortlaute mit denen sie sich gut verständigen. Die Kannibalen machen schnell Jagd auf die Teens wo so mancher Pfeil auch passend trifft, Axt und Gewehr werden zudem gut eingesetzt. Der Härtegrad ist ansprechend, da sollte die FSK 16 nicht zu sehr täuschen.
      Das Haus der Kannibalen ist ein Klasse Schauplatz, man sieht dort wie Körperteile zerlegt werden (ohne Große Splatteraktionen). Die Atmosphäre ist ordentlich und der Spannungsbogen konstant hoch. Die Darsteller machen ihre Sache zudem richtig gut.

      Der unbekannte Regisseur Rob Schmid hat hiermit einen Film erschaffen der etwas an die 80er Teenslasherfilm Jahre erinnern darf.

      [film]9[/film]
    • Wrong Turn die Geschichte einer weiteren Hilli Billi Familie wird aufgenommen und weiß durchaus zu überzeugen. Kommt sehr gut daher und wird bis zum Ende gut durchgebracht. Fängt gut an und hört gut auf. Effektmäßig gibt es einiges zu sehen wobei ich mich auch hier Fragen muss wie der Film eine FSK 16 Freigabe erhalten hat ? da einige Szenen doch eher ins härtere passen. Schauspieler spielen alle gut kann man nicht meckern. Nette Landschaftsaufnehmen sind hier auch gern gesehen.

      [film]8[/film]
    • Das ist wieder einmal ein Film, bei dem ich die teilweise schlechten Meinungen nicht nachvollziehen kann. Ich weiss nicht, was die Leute immer erwarten, oder mit welcher Erwartungshaltung sie an einen solchen Film herangehen. Vielen Leuten ist der Film nicht hart genug, dabei wird dem Zuschauer hier erstklassiger Survival / Horror geboten, dem auch eine recht anständige Story zugrunde liegt.

      Der Film verfügt über eine wirklich sehr dichte und bedrohliche Atmosphäre, die einem doch den ein oder anderen Schauer über den Rücken jagt. Auch spannungsmäßig wird die Schraube hier immer fester gezogen, wodurch eine starke Faszination von dem Film ausgeht.

      Auch die typischen Jungdarsteller spielen ihre Parts durchaus autentisch und gut, hier gibt es einmal nicht die so oft gesehenen naiven und dümmlichen Teenager, die man sonst sehr oft vorgesetzt bekommt. Alles in Allem ist "Wrong Turn" ein ausgezeichneter "Backwood - Horrorfilm", der auch einige härtere Szenen zu bieten hat und durchgehend spannende Unterhaltung bietet.




      [film]8[/film]
      Big Brother is watching you
    • Einer meiner Lieblinge
      finde ihn klasse auch die ekeligen bösen hammer
      so welche braucht jeder horrorfilm , so zurück gebliebene Hinterwältler mit kranken vorstellungen so etwas und die spannung im film der kracher einfach ein muss freu mich schon auf den 3 teil.
      der 2 teil war auch recht nett gemacht aber halt der erste schockt am meisten.
      :17:
      müsste nur noch bisschen mehr gemezel sein in dem 1 teil, und noch bisschen mehr spannung rein . Aber kein film ist wirklich in allen perfekt
      Bewertung [film]9[/film] :6:
    • Original von 00Evil
      Einer meiner Lieblinge
      finde ihn klasse auch die ekeligen bösen hammer
      so welche braucht jeder horrorfilm , so zurück gebliebene Hinterwältler mit kranken vorstellungen so etwas und die spannung im film der kracher einfach ein muss freu mich schon auf den 3 teil.
      der 2 teil war auch recht nett gemacht aber halt der erste schockt am meisten.
      :17:
      müsste nur noch bisschen mehr gemezel sein in dem 1 teil, und noch bisschen mehr spannung rein . Aber kein film ist wirklich in allen perfekt
      Bewertung [film]9[/film] :6:


      Schliesse mich meinem Vorredner auch mit der Bewertung zu 100% an!
      ***************************************************************
    • sehr geiler streifen.habe den bestimmt auch schon 4 mal gesehen.für eine fsk 16 ne menge härte vorhanden ;o) und genau da ist der punkt....ich habe mal in einem laden diesen film mit einem fsk 18 logo und einer uncut schrift drauf gesehen.leider finde ich ein solches cover nicht im netz.war das nen fake,oder gibt es den auch noch ab 18?

      meine wertung

      [film]9[/film]
      30% aller Amokläufer spielen Killerspiele!
      100% aller Amokläufer essen Brot!
      Verbietet Brot!!! :28: