Wishmaster 2 - Das Böse stirbt nie

    • Wishmaster 2 - Das Böse stirbt nie





      Originaltitel: Wishmaster 2 : Evil never Dies
      Land / Jahr: USA / 1999
      Altersfreigabe: FSK 18
      Regie: Jack Sholder
      Produktion: Tony Amatullo
      Drehbuch: Jack Sholder
      Kamera: Carlos González
      Schnitt: Michael Schweitzer
      Spezialeffekte: Sam Greenmun
      Budget: ca. 2.500.000 $
      Musik: David C. Williams
      Länge: ca. 92 Minuten
      Darsteller: Andrew Divoff, Paul Johansson, Holly Fields, Bokeem Woodbine, Carlos Leon, Robert LaSardo, Oleg Vidov, Tommy 'Tiny' Lister, Chris Weber, Al Foster, Vyto Ruginis, Randy Hall, Maria Genero, James Staszkiel, Rhino Michaels




      Inhalt:

      Eine Gruppe Diebe bricht nachts ins Museum ein und erweckt versehentlich den dämonischen Djinn zu neuem Leben. Der böse Geist macht kurzen Prozess mit seinen ahnungslosen Entdeckern, einzig die junge Morgana überlebt das Massaker. Der Wishmaster lässt sich bereitwillig ins Gefängnis stecken, wo er die nötigen Seelen zur Vernichtung der Menschheit sammeln will. Seine Mithäftlinge sind nur zu gern bereit, sich einen Wunsch von ihm erfüllen zu lassen ...


      Trailer:




      Meinung:


      Ich finde, dieser zweite Teil der Wishmaster - Reihe ist eine absolut gelungene Fortsetzung des sehr guten ersten Teils und steht ihm in kaum etwas nach. Auch hier spielt wieder Andrew Divoff den Dschinn und meiner Meinung nach ebenso genial und gehässig wie schon im ersten Teil. Gerade seine diabolische Darstellung des bösen Djin ist es, die den ersten beiden Teilen ihren Stempel aufdrückt und für viel schwarzen Humor der feinsten Sorte garantiert.


      Den Spannungsaufbau finde ich sehr gelungen, es gibt keinerlei Längen oder Spannungseinbrüche, so das der Film konstant spannende und kurzweilige Unterhaltung bietet. Rein atmosphärisch gesehen fand ich persönlich den Vorgänger noch etwas dichter, was aber nicht heissen soll, das die Atmosphäre in diesem Teil schlecht wäre.


      Auch härtemäßig werden hier wieder einige schöne Sequenzen geboten, vor allem die Casino - Sequenz finde ich absolut sehenswert und hammermäßig. Und alles ist wieder mit diesem erstklassigen, bitterbösen schwarzem Humor gemischt, der schon den ersten Teil der Reihe so bereichert hat. Auch diesen Teil kann man bedenkenlos empfehlen, ein Film, der bestens unterhält und nicht langweilig wird.



      [film]8[/film]
      Big Brother is watching you
    • Meine Meinung zu diesem Werk ist nicht ganz so überragend. Extrem nichtssagend, wie ich finde, wodurch mir auch die Worte in meinem Review fehlten:

      Der böse Djinn wird von der Diebin Morgana während eines Einbruchs erneut erweckt. Um unsere Welt zu unterjochen, benötigt er 1001 Menschenseelen, die von ihm Wünsche fordern. Er gibt sich als Einbrecher aus und wird ins Gefängnis gesteckt. Hier wünschen sich viele Gefangene etwas von ihm und er kann viele Seelen einsammeln. Er kennt nur ein Ziel: Die Vernichtung der Menschheit und die Eroberung der Erde...
      Wieso zur Hölle gibt es Filme wie diese, die sich als Sequel sehen, aber in ihrer Umsetzung einfach bloss allzusehr an den ersten Teil erinnern. Wishmaster 2, die Fortsetzung des Wünscheerfüllenden BöseBubGeenie aus der Flasche sammelt mal wieder Seelen. In der Tat braucht er 1001 Seelen. War der Vorgänger noch in gewisser Weise recht unterhaltsam, aufgrund recht ansehnlicher Effekte, hat nicht einmal der zweite Teil diesen Wehrmutstropfen zu bieten. Wishmaster ist schlichtweg vollkommen auf cool getrimmter Pseudohorror mit coolen, aber genauso öden Darstellern, allen voran der nichtssagende Wishmaster himself, der alsbald schon gehörig auf den Senkel geht. Bei 1001 Seelen sollte man doch wenigstens auf ein Countdown von 1001 Splattereffekten hoffen, an der Hand abzählbar gibts aber bloss 2. Ja,2? Warum der Film indiziert wurde? Keine Ahnung, aber vielleicht auch besser, dass man dieses überproduzierte und vorallem einfältige Machwerk unöffentlich macht.

      Fazit:
      Wishmaster 2 ist ein Film der aufregt. Man erwartet ohnehin nicht viel. Allerhöchstens Gore und Splatter. Aber nicht einmal das bekommt man hier zu sehen. Unterirdisch langweilig, für viele vielleicht cool.
      26%
    • Mmn keine schlechte Fortsetzung und auch der letzte Teil, denn 3&4 sind wirklich kaum noch der Rede wert. Es braucht ein wenig bis er in Fahrt kommt und die Stärke des Vorgängers wird nicht ganz erreicht, jedoch erzeugt er nach wie vor gute Laune und ist nur in der Uncut-Version zu empfehlen.

      [film]7[/film]
    • Keine Frage,der 2. Teil kommt nicht an den grandiosen 1. Teil ran, dennoch hat er mich halbwegs gut unterhalten.Gefreut hat mich,dass die extrem schlecht getrickste Gitterszene aus Teil1 hier im 2. wett gemacht wurde,wirklich feine Goreszene!!Was einen auch bald ausfallen wird ist,dass sich hier die Ernsthaftigkeit bald verabschiedet,wenn man dies akzeptiert,könnte man dennoch Spass haben!Zum Beispiel wünscht sich ein Wärter "Tangotanz im Freistil" oder der Dschinn empfiehlt jemanden sich entweder 1Million Dollar zu wünschen ode reben ein Vogelnest :D
      ..logikfehler sind natürlich auch wieder vorhanden,ein Wärter sagt "bleib stehen!" und der Dschinn nimmt dies als Wunsch!??!

      6,8/10

      In Teil 3 & 4 erwarte ich ich von anfang an einfach nur Trash!

      "Oh, beneidenswerte Kannibalen!
      Ihr könnt eure Feinde auffressen und dann auch noch auskotzen!"
      Jean-J. Rousseau
    • Der hat mir noch gut gefallen,aber die darauf folgenden Teile,naja,ich weiss auch nicht.Der beste ist immer noch Teil 1.
    • Teil 1 und 2 finde ich beide sehr gut. Vielleicht habe ich so eine positive Meinung über den 2. Teil, weil ich dieses als erstes gesehen habe. Teil 1 ist jedoch alleine schon wegen dem Finale und Robert Englund nicht zu übertreffen.
      Von den Nachfolgenden Filme habe ich nur Teil 4 gesehen und der war.... freundlich formuliert nicht so gut. Schlechte Syncro und einfach nur Billig. Aber Teil 2 rockt^^

      Ich gebe mal [film]6[/film]


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Nett gemacht aber irgendwie ist die Spannung wie bei den meisten Fortsetzungen nicht mehr gegeben.Störend empfand ich das diesmal zuviel Humor geboten wurde.Die Effekte waren allerdings dem ersten ebenbürtig.Würde in im guten Mittelfeld einordnen unter der Rubrik kann man sehen,muss man aber nicht gesehen haben.Tei 3 und 4 waren um es mal höflich auszudrücken mehr als bescheiden.
    • Gute und logische Fortsetzung,die aber teilweise qualitativ nicht ganz an den Erstling anknüpfen kann.
      Desweiteren finde ich,das die Hauptdarstellerin nicht die Klasse ihrer Vorgängerin erreicht,was für mich persönlich den Gesamteindruck des Films noch etwas mehr schmälert.Aber ansonsten haben mich beide Teile sehr gut unterhalten,und sind auch eine hervorragende Abwechslung in Sachen Story.

      7,5 Punkte