Dragonball Evolution

    • Dragonball Evolution

      Produktionsland: USA, GB, Hongkong
      Produktion: Jose Ludlow, Tim Van Rellim, Stephen Chow
      Erscheinungsjahr: 2009
      Regie: James Wong
      Drehbuch: Akira Toriyama (Roman), Ben Ramsey
      Kamera: Robert McLachlan
      Schnitt: Matt Friedman, Chris G. Willingham
      Spezialeffekte: Amalgamated Dynamics Inc., Joe Pancake, H. Barclay Aaris
      Budget: ca. 45.000.000 $
      Musik: Brian Tyler
      Länge: ca. 89 Minuten
      Freigabe: FSK 12
      Darsteller: Justin Chatwin, James Marsters, Joon Park, Jamie Chung, Emmy Rossum, Chow Yun-Fat, Randall Duk Kim, Ernie Hudson, Texas Battle, Shavon Kirksey, Eriko Tamura, Luis Arrieta





      Inhalt:

      "Dragonball Evolution" erzählt von der abenteuerlichen Suche des jungen Goku nach den sagenumwobenen sieben Dragonballs. Die magischen Dragonballs bewahren eine unterschiedliche Anzahl an Sternen in ihrem Inneren und sind weit verstreut. Demjenigen jedoch, dem es gelingt, alle sieben Dragonballs zusammenzuführen, erscheint der heilige Drache Shenlong, der ihm einen Wunsch erfüllt.

      Goku erhält eines Tages von seinem Großvater Gohan, der ihn schon seit Jahren in der Kampfkunst unterweist, einen Dragonball geschenkt. Während er am selben Abend die Feier der attraktiven Chi Chi besucht, in die er heimlich verliebt ist, wird das Haus des Großvaters von dem mächtigen Lord Piccolo und dessen Komplizin Mai angegriffen. Sie sind auf der Suche nach Gohan's Dragonball und ahnen nicht, dass Goku ihn bei sich trägt.

      Als Goku nach Hause kommt, findet er den sterbenden Großvater vor, der ihm kurz vor seinem Tode ein Versprechen abringt: Goku soll sich auf die Suche nach Meister Roshi machen und mit ihm gemeinsam die verbliebenen sechs Dragonballs finden. Das muss allerdings noch vor der nahenden Sonnenfinsternis passieren, denn sonst werden die Mächte des Bösen sich durchsetzen und den Plan ihrer Weltherrschaft realisieren.

      Goku macht sich auf die Suche nach Meister Roshi. Als er ihn endlich findet, erkennt dieser an Gokus Kampfstil schnell, dass er ein Schüler des alten Gohan gewesen sein muss. Er unterweist Goku im Drachentempel in die Kunst des richtigen Umgangs mit der Energie der drei Elemente Luft, Feuer und Wasser.

      Zu ihnen stoßen die kluge Kämpferin Bulma und die starke Chi Chi und gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach den Dragonballs. Sie müssen sich beeilen, denn auch der böse Lord Piccolo will alle sieben Dragonballs finden, um die Erde zu zerstören.


      Trailer:


      Kinostart Deutschland: 11.06.2009
      Deutsche DVD Fassung: 23.10.2009 (Verleih: 16.10.2009)




      Soll am 14. August 2008 in den Deutschen Kinos laufen.ABER es wurde noch nicht mal angefangen zu drehen.Ganz abgesehen davon das bisher kaum Schauspieler gecastet worden sind.Justin Chatwin soll Son Goku spielen (bin mal gespannt ob mit Schwanz oder ohne :D).James Marsters soll Piccolo darstellen.Bin mal gespannt wie die das machen werden.Jamie Chung als Chi Chi?Naja ähnlichkeit gibts wohl nur minimal aber die anderen sehen ja auch nicht gerade wie Manga Figuren aus :D
      Regiseur James Wong ist Final Destination 1&3 verantwortlich.
      Irgendwie hab ich meine Zweifel das da was gescheites dabei heraus kommt.Aber als Fan der Anime Serie und der Manga's werde ich mir den Film natürlich nicht ebtgehen lassen ;)
      Mainstream is Dead,Dead,Dead!!
    • der drehbeginn soll januar 2008 in mexiko sein, da hamse aber ganz schön was vor^^
    • Sollte da nicht der Macher von Kung Fu Hustle Regie führen?
    • Stephen Chow fungiert hier wohl als Produzent ;)
      Mainstream is Dead,Dead,Dead!!
    • hab mich nie für dragon ball interessiert . aber ich hab mir das vhs tape von dem 1989 entstandenen film

      gekauft . der film is trash pur . und wenn es was schlimmeres gibt als asiatische filme die in deutsch syncronisiert sind , dann sind es filme aus asien die in eglisch nach syncronisiert wurden . zum schießen
    • aber der von dir gekaufte film hat mit der dragonball serie/manga rein gar nichts zu tun, wollte mir auch damalsdas tape kaufen war mir aber zu teuer^^
    • Hab auch mal den Dragonballfilm gesehen, fand den auch recht Trashig, einmal schauen hat gereicht, Muten Roshi war aber geil :D

      Glaube das der Realverfilmung nen flop wird, bin aber gespannt.
    • Nun sind dier ersten Fotos aufgetaucht vom Set in Mexiko.

      die aussen Szenen sind natürlich von minderwertiger qualität

      klick
    • Das Budget soll sich so auf 70,000,000 $belaufen und gedreht wird der Streifen in Kanada. Produziert wird er von Stephen Chow 8o

      Die Story:

      Im Film soll Goku schon 18 sein, Bulma 20. Goku ist ein normaler Schüler, der nachmittags immer von seinem Großvater trainiert wird. Auf der Suche nach Goku's Dragon Ball tötet der böse Piccolo (James Marsters) den alten Mann, worauf sich Goku zusammen mit seiner Freundin Bulma auf den Weg macht, die Welt vor dem mächtigen Krieger zu schützen.

      :269:
    • so wie ich das mitbekommen habe soll der Film nun doch erst 2009 in den Kinos anlaufen!
    • Boah haha, wird wohl feinstes Trash-Kino :D
      Hätten aber lieber Chow Yun-fat als Goku nehmen sollen, anstatt den Milchbubi *pig*

      Eine ernsthafte Realverfilmung von Dragon Ball hätte man ohnehin nicht erwarten können ^^
    • Original von shamo
      Eine ernsthafte Realverfilmung von Dragon Ball hätte man ohnehin nicht erwarten können ^^


      Dazu hätte es erstmal ne ernste Vorlage geben müssen :D
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • Wär lustig wenn sie den Flair von den Anime aufrechterhalten...90 Minuten reden. Tsubasa Real-film haha
      GFEV6aod8bs

      DAS wäre GÖTTLICH
      whether it's a grain of sand or a rock, in water they both sink alike

      Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel~ L.Podolski

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeoTaichi ()

    • RE: Dragonball - Realfilm

      ich bin noch immer recht enttäuscht von der besetzung ;(
    • JUpp,die Besetzung will so gar nicht zu den Figuren passen.Bin ja mal auf das erste Bild von Picolo gespannt.Außedem verändern die ja die ganze Mythologie des Mangas/Animes...Mit Sicherheit wird das ein Flopp aber bestimmt einer über den man sich köstlich ämüsieren kann :D
      Mainstream is Dead,Dead,Dead!!
    • Original von Rasierklingenesser
      Mit Sicherheit wird das ein Flopp aber bestimmt einer über den man sich köstlich amüsieren kann :D


      Das hoff ich doch... Ich denk mal dass bei dem Budget sicher einiges rausschauen wird... Also einiges an guten Effekten usw...
    • Also nach diesem Tread zu Folge werde ich mir den Film sicher ansehen. Anständigen Special Effects habe ich nichts entgegenzusetzen, hauptsache Spaß.
      Bulma's Besetzung passt ganz gut finde ich.
      Aber Goku ist wirklich nicht gut besetzt denke ich, dem fehlt ja schon der Witz im Gesicht, den Goku eigentlich hat. Aber James Marsters als Piccolo finde ich persönlich total genial!
      " 世間最遠的距離,不昰我站在妳靣前而妳不知道我愛妳,而昰明明相愛,卻不能在一起。"
    • Also, der trailer sieht ja mal echt vielversprechend aus. Freu mich schon total wenn der erscheint. *freu* xD
    • Der Trailer ist nett, hatte mir aber irgendwie mehr versprochen. Naja, hoffe der Film wird besser. Sind ja nur noch ein paar Monate bis zum Kinostart.
    • Einfach nur erbärmlich schlecht...grade die beiden Pics mit Piccolo. Der neue Trailer sieht zwar ein wenig besser aus, aber die Verfilmung wird mit Sicherheit ziemlich schlecht werden. Vielleicht stößt sie ja sogar meine momentane Nr.1 der schlechtesten Videospiel-/Comicverfilmungen vom Thron: Max Payne!
    • der film wird bestimmt ein echter Flop , man sollte es garnicht erst versuchen von Anime´s Real verfilmungen zumachen , weil die niemals an die Originalen rankommen sieht man zbs auch an vielen spiele verfilmungen .
    • In einem Interview mit dem britischen Magazin SciFiNow verriet der Son-Goku Darsteller Justin Chatwin, dass bereits das Skript für eine Fortsetzung des Live-Action Movies Dragonball Evolution fertiggestellt wurde.

      "Justin Chatwin"

      “If there were to be a sequel I think it… well, I know that it would go to a really interesting place, because they already have the second script written.”



      Die Fortsetzung soll mehr "Tiefgang" besitzen und die wirkliche Dragonballwelt, wie wir sie vom Anime kennen, besser miteinbeziehen.

      "Justin Chatwin"

      “It’s really, really cool. The second one goes more into the whole legacy and the genealogy of Dragonball. It goes more in-depth into a real Dragonball series, the kind of intergalactic world of Dragonball.”




      Bestätigt wurde leider nicht, ob überhaupt ein Sequel zu Stande kommt. Jamie Chung, die Chichi Darstellerin, behauptete jedoch, dass der Cast unlängst einen Vertrag für einen zweiten Film abgeschlossen hätten.

      Dragonball Evolution läuft am 9.April in den deutschen Kinos an.

      Quelle: anisearch.de, ANN, SciFiNow
    • Der Live-Action Movie Dragonball: Evolution von James-Wong wurde erneut verschoben.

      Der Film wird jetzt erst am 11. Juni ,statt am 9. April, seine Premiere feiern. Der Grund für die Verschiebung ist nicht bekannt.

      Quelle: anisearch.de
    • Die Merch-Maschinerie läuft wieder. bald werden wir wieder mit Draganballzeugs überrollt :D

    • Original von HenrX
      Die Merch-Maschinerie läuft wieder. bald werden wir wieder mit Draganballzeugs überrollt :D



      Werden wir längst :D schau mal was Burger King zurzeit anbietet :D
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • Also ich hab den Film gestern gesehen.
      Ist aber schwer ne meinung zu bilden, da er erstens auf englisch war, was zwar eigentlich kein problem darstellt, es aber trotzdem erschwert zu sagen wie er dann auf deutsch sein wird, und in ner sau schlechten qualität.
      Chichi und Bulma sind wirklich sexy, soweit ich das erkennen konnte :D aber Goku ... Goku sieht einfach mal scheiße aus, das kann man einfach nich anders sagen. Son richtig häßlicher amerikanischer sunny-boy. Genau das Gegenteil von dem Goku den man kennt.
      Auch Picolo ist nich so gut gelungen find ich. Der sieht mehr aus wien Alien aus Mars-Attacks als mein Lieblingscharacter Picolo aus dem Manga.
      Trotzdem sollte man sich den Film angucken denke ich. Ich werds aufjedenfall nochmal machen wenn er endlich auf deutsch draussen ist. Einfach nur weils Dragonball is.
    • Die einzig sehenswerte Besetzung ist ja wirklich nur BUlma , die Rolle des Muten Roshi passt nciht zu Chow yun fat und dieser Justin ist jawohl ein totaler Fehlgriff, die Effekte scheinen ja richtig gut zu sein , aber das ist wahrscheinlich auch das einzig gute. Naja ich hatte sowieso keine hohen Erwartungen also :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nihon-freak ^ - - ^ ()

    • Zumindest die Effekte sehen gut aus allerdings scheint man die gesamte Story der Mangas/Animes über den Haufen geworfen zu haben.
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • Die DragonBalls finde ich gut gemacht.
      Die sehen total schön aus. =)

      Bin mal gespannt.
      Ich finde es so komisch, wenn ein
      Mensch auf den Sand springt und auf einmal
      ist da ein Loch oder ein Mensch fliegt gegen
      ein Haus und das Haus geht kaputt.
      Im Anime sieht das ja irgendwie gut aus
      aber mit realen Menschen?

      ich weiß nicht so ganz... ^^'
    • Dragonball Evolution - 3.2 bei imdb .....na das wollte ich doch selbs mal sehen . ich habe nie die serie geschaut oder ein manga gelesen . ok die namen sagten mir zum teil etwas . der film ist für 6-12 jährige , und die waren wohl alle sehr entäuscht weil es keine gute ujmsetzung der manga vorlage ist ? keine ahnung kann ich nicht beurteilen . ich habe den film auf englisch geschaut und muß sagen das er mich 32 minuten (ohne abspann) gut unterhalten hat . gerade in den ersten 15 min. hab ich ordentlich gelacht bei den flachen gags . highlight , wenn goku versucht seine bekannte stachel frisur mit gel zu bändigen ,lol
      aber der film macht einen unfärtigen eindruck . als müßte er ca. 130 min. gehen um einiges zu erklären . kurz gesagt , nette unterhaltun für knapp 80 min. und gute sfx .
      und die ersten 15 min. könnte ich mir sogar 5-6 mal ansehen ^^ [film]7[/film]
    • den Film Dragonball zu nennen ist schon fast ne schweinerei. aber wenn man die mangas mal ausblendet wird man recht gut unterhalten auch wenn man wie HemanD schon erwähnt hier nur einen unfertigen Film serviert bekommt.

      In Zeitschrift hatte ich gelesen das die Schauspieler alle übertreiben nd hier ein absolutes overacting praktiziert wird. overacting wäre ja dann Manga nah aber davon hab ich hier nichts sehen können.

      Negativliste

      - Son Goku ist zu alt, ihm fehlt der Schwanz und er ist nicht naiv
      - Bulma sieht einfach nur schrecklich aus und kommt einen wie Lara Croft für Arme vor
      - Chow Yun Fat sieht Muten Roshi nicht mal annähernd ähnlich und ist bei weiten nicht so pervers wie in den Comics ausserem fehlt der Schildkrötenpanzer auf seinen Rücken
      - Yamcha ist (wenn ich mich so recht erinnere) total schüchtern und bekommt immer Nasenbluten bei Mädchen, hier nicht
      - das olle Schwein (Oolong) fehlt was mit Yamcha zusammen rumgaunert
      - Der Glatzkopf (Der Name fällt mir gerade nicht ein) fehlt. könnte man für den 2. Teil benutzen
      - Picolo sieht hässlich aus. james Masters ist eine Fehlbesetzung
      - Die Dragonballs sehen zwar gut aus sind aber zu klein
      - kaum Kämpfe (was Dragonball ja auch ausmacht)
      - zu kurz für die komplette Geschichte
      - Story wurde komplett umgeschrieben

      Positivliste wenn man davon absieht das es ein Dragonballfilm ist

      - kurz und knackig, überfordert einen nicht
      - gute Effekte
      - die wenigen Kämpfe sehen recht gut aus
      - Jamie Chung sieht mal wieder überwältigend aus. Kann man diesem Lächeln wiederstehen
      - Eriko Tamura ist hier der heimliche Star auf der bösen Seite und stielt Picolo die Chow


      Ich hoffe mal das sie dann in der DVD Veröffentlichung die 8 Deleted Scenes wieder einfügen. Die das ganze dann sicherlich auch nicht runder wirken lässt...

      Fazit: Als Dragonball Film eine Schande. Wenn man das ausblendet wird man recht gut unterhalten...
    • Als Film würd ich ihm so ne [film]3[/film] geben, 1,5 für die doch ganz cool wirkenden (aber viel zu kurzen) Kämpfe und 1,5 für Jamie Chung...die einzigst Schauspielerin die zu ihrer Rolle passt! Ansonsten ist der Film eine durchgestylter Graus, bei dem sogar der achso fiese Lieblingsbösewicht einiger Fans, Piccolo, nur eine Screentime von vielleicht 10 Min. erreicht!

      Für unter 12- jährige bestens geeignet, für alle darüber bestensfalls Trashunterhaltung während einer Party und für Fans des Mangas/der Animeserie (so wie mich) eine üble Beleidigung. Ich glaub kaum eine Verfilmung, sei es Anime, Zeichentrick oder Videospielverfilmung, ist je so schlecht gelungen wie Dragonball! Toriyama würde, wenn er denn tot wäre, auferstehen Wong um einen Kopf kürzer machen und vor Schreck gleich wieder tot umfallen! Wie gesagt [film]3[/film] aus filmischer Sicht, [film]0[/film] aus Sicht eines Fans da hier echt alles durcheinander gewürfelt wurde und "kein Stein auf den anderen" passt!
    • Dragonball Evolution

      Meinung:

      Die Kulisse samt bergige Wüstenlandschaft ist durchaus stimmig ausgefallen. Nicht so toll fand ich den modern wirkenden Teenager-Cast im American Pie Verschnitt, wobei Milchbubi Held Justin Chatwin mit seiner gestylten Frisur völlig Baden geht, seine Mimik wirkt total überspielt, hätte er lieber eine ausdrucksloses, leeres Gesicht gezeigt, dann würde er sein Publikum schon finden. In der weiblichen Hauptrolle wird Emmy Rossum (The Day After Tomorrow) nur als Schmuck gemachtes Püppchen dargestellt, viel zu bemängeln habe ich bei ihr sonst nicht, das Drehbuch lies nicht mehr zu, ein bissel nackte Haupt hätte sie dann aber schon noch zeigen können.
      Der Sound schimmerte immer mal wieder ganz gut auf, ansonsten habe ich das Kino nach Hälfte der Sichtung hier verlassen, um mich nicht mit so viel Blödsinn, der nur vom aktuellen Blockbuster Kino stammen kann rumzuärgern. Die Kämpfe sind unspektakulär, das vorhandene übertriebene Martial Arts nervig und die Kamera zeigt nicht so richtig drauf sondern lässt das Geschehen oft nur im Off-Bereich erahnen.
      In meinen Augen ist die Dragonball Anime Serie ja ganz großer Mist, wo überhaupt keine Spannung drin ist und wo man pro Serie oft nur einen Kampf durchweg sieht und mehr nicht, langweiliger geht es eigentlich gar nicht, so gesehen war hier wohl auch nicht mehr drin und so wie in der Serie läuft das ganze (man mag sagen zum Glück) nicht ab.
      Streckenweise ist der Film von Regisseur James Wong (Final Destination 1 + 3) aber so schlecht, dass man die Beteiligten für Auslachen kann.

      [film]3[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Dance in the Dark TOP 66 to 100 Daily Topically (Spotify)
    • Ich denke das Thema ist schon größtenteils durchgekaut aber ich hab den Film nun auch endlich gesehen und möchte meinen Senf natürlich auch dazu geben ;)

      Als Mangaadaption kriegt der Film von mir klare 0 von 10 Punkten. HernX Auflistung dürfte das schon fast für jeden verständlich machen. Man kann nicht ein Manga verfilmen und dabei einfach alles umwerfen und dann noch erwarten das es die Hardcore Fans von Manga und Anime schlucken. Bullshit.

      Wenn man den Film als reinen Fantasiefilm betrachtet, ohne Andeutungen auf Dragonball ist der Film recht unterhaltsam, bietet ein oder zwei kurze Lacher und bietet auch gute Effekte. Ich würd ihn zwischen Kull der Eroberer und Dungeons & Dragons einordnen.

      Und wer hätte das gedacht... nach dem Abspann wen sieht man dann noch am Leben damit man mit einem zweiten Teil auch genug Kohle scheffeln kann? O nein... das hät ich nie gedacht... Hollywoodautoren sind ja so erfinderisch... bullshit.

      Wenigstens war die Darstellerin der ChiChi süß und die Szene mit den fünf Schlägern auf der Party zum schmunzeln.
      Besucht meinen neuen Blog auf Wordpress oder Facebook
    • So habe den Film gestern Abend bei RTL gesehen.

      Zuerst muss ich gestehen, ich bin riesiger Dragonball Fan! Habe mir allerdings von dem Film gar nichts erhofft, da der Trailer schon schlecht war. Habe mir dann aber gedacht, im Free-TV macht man wenigstens kein Geld kaputt, also kann man ihn mal schauen.

      So zuerst einmal eins, Son Goku wird hier nur Goku genannt, schonmal für jeden Fann ein Tritt ins Gesicht. Zweitens geht Goku zur Schule, auch dämlich. Drittens Bulma hat keine Blauen Haare (dafür ne blaue Strähne). Viertens Piccolo sieht aus wie ein Depp und hat nichtmal die tolle Musterung auf dem Kopf, samt spitzen Ohren (nur im Ansatz vorhanden).

      So das war mal das, was mir negativ aufgefallen ist. Aber es gibt auch gutes, der Film ist halt wirklich eher ein typischer Teeniefilm mit leichten Anleihen an Dragonball. Was er allerdings gut macht ist folgendes:
      Erstens kommt Gokus Großvater Gohan vor. Zweitens Muten Roshi ist auch vorhanden und genauso verrückt wie in der Serie (gespielt von Chow Yun Fat). Chi Chi verliebt sich in Goku, wie in der Serie. Bulma sieht super süß aus ;). Die Capsule Corp ist vorhanden, Yamchu (auch wenn hier Yamcha genannt) ist vorhanden. Goku lernt das Kame Hame Ha (sehr geil!!) und das Ende ist auch ganz in Ordnung allerdings fehlt einfach der Super Sayajin (ich liebe halt die Serie!).

      Der Film kann also für Fans schon unterhalten, wenn man weiß auf was man sich einlässt. Er ist nicht perfekt und leider fehlen einige Sachen, die man einfach so nicht bringen kann (falscher Name und Schule) aber es kommen auch kultige Sachen vor (Kame Hame Ha, Muten Roshi).

      Mit einigen Abstrichen eine einigermaßen gute Verfilmung der Kultserie.

      [film]6[/film]
    • Habs jetzt auch endlich mal geschafft den zu gucken in einer passablen deutschen Synchro.
      Die Mangas kenne ich nicht, die Animeserie schon, die hat natürlich nicht mehr viel mit dem Film gemein,
      der auch wirklich zu kurz ist um auf die ganze Geschichte einzugehen.
      Den Anfang fand ich recht kitschig, aber dennoch amüsant.
      Eriko Tamura fand ich cool, sie macht ja eigentlich Piccolos ganze Arbeit, aber von ihm sieht man nur recht wenig und da ich mich auf James Masters gefreut hatte wurde ich somit enttäuscht und die Maske war auch grottig, grüner Spargel auf 2 Beinen außerdem hätte ich gerne die 2 Antennen gehabt.^^
      Jindujun hat auch irgendwie gefehlt. Bulma erinnerte mich an Lara Croft, fand ich aber ganz nett. Und Chow Yun Fat als Muten Roshi fand ich ganz witzig, er war aber nicht so versaut.
      Der Film wechselte so hin und her zwischen Kitsch und guten Effekten, das mir nicht langweilig wurde.
      Gute Unterhaltung für zwischendurch.
      " 世間最遠的距離,不昰我站在妳靣前而妳不知道我愛妳,而昰明明相愛,卻不能在一起。"
    • Mit der Vorlage bin ich wenig bis kaum vertraut.
      Ich habe selten solch einen zusammengewichsten Haufen Scheiße gesehen.
      Der ganze Film ist ein einziges riesengroßes klaffendes Logikloch - und damit meine ich nicht, dass der Film 2-3 völlig sinnfreie Szenen inne hat.
      Da gab es eine Szene, in der sämtliche Hauptprotagoniste in einem 10 Meter tiefen Loch gefangen sind und da nicht mehr rauskommen. Irgendwann läuft dann ein Typ vorbei und schaut in das Loch, woraufhin er die Protagonisten entdeckt, die seine Hilfe brauchen. Der Typ fängt dann irgendwie an, mit denen über eine Leiter zu verhandeln.
      Man wird sich nicht einig und daraufhin verpisst sich der Typ vom Rande des Lochs.
      Unsere Helden verharren darauf weiterhin in dem Loch. Es wird Nacht. Ein neuer Tag bricht an. Und irgendwann am nächsten Nachmittag springt Chow Yun-Fat plötzlich aus dem Loch und hilft seinen Kumpels. Kurz darauf hat man einen überdimensionalen fahrbaren Riesenbohrer, mit dem man sich mal eben so bis zum Mittelpunkt der Erde gräbt.

      WHAT THE FUCK?
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!
    • ...wow, so versäbelt man also locker 45 Millionen?!
      Nicht das ich die Zielgruppe wäre, aber ich nehme mal an auch diese kann sich nicht allen ernstes angesprochen fühlen.
      Verstanden habe ich auch nichts, und bin froh darüber, wirklich.
      Zusammengeschustertes etwas, was auch immer. [film]4[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das ich nach der Sichtung nicht an Hirnschwund gestorben bin ...
      Ich schaue keine Filme, Filme schauen mich!