Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers

    • Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers



      Produktionsland: USA
      Produktion: Bruce A. Evans, Raynold Gideon, Andrew Scheinman
      Erscheinungsjahr: 1986
      Regie: Rob Reiner
      Drehbuch: Stephen King (Roman), Raynold Gideon, Bruce A. Evans
      Kamera: Thomas Del Ruth
      Schnitt: Robert Leighton
      Spezialeffekte: Henry Millar, Rick Thompson
      Budget: ca. 8.000.000$
      Musik: Jack Nitzsche
      Länge: ca. 88 Minuten
      Freigabe: FSK 6
      Darsteller: Wil Wheaton, River Phoenix, Corey Feldman, Jerry O'Connell, Kiefer Sutherland, Casey Siemaszko, Gary Riley, Bradley Gregg, Jason Oliver, Marshall Bell, Frances Lee McCain, Bruce Kirby


      Inhalt:

      Sommer in Castle Rock, einer idyllischen Kleinstadt im US-Bundesstaat Oregon. Schon seit Tagen verfolgen Gordie, Chris, Teddy und Vern von ihrem Baumhaus aus die Radio-Meldungen über einen Jungen, der vom Blaubeerpflücken nicht zurückkehrte. Es heißt, dass der Junge von einem Zug überfahren wurde und dass die entsetzlich zugerichtete Leiche jetzt irgendwo neben den Gleisen liege. Vern und seine Freunde stellen sich vor, wie aufregend es doch wäre, nach dem Toten zu suchen. Beflügelt von dem Wunsch, als Helden gefeiert zu werden, machen sie sich auf den anstrengenden, abenteuerlichen Marsch quer durch die Bergwelt Oregons.


      Trailer:



      Kritik:

      Die absolute Natürlichkeit und Abenteuerlust der Kids wird realistisch eingefangen. Ich weis nicht ob die Jungs von Heute auch noch so abenteuerlustig drauf sind und die Wälder von Zuhause aus erkunden möchten, jedenfalls spielt es die Realität damals bestens wieder. Die Geschichte hat ein paar wenige kitischig angehauchte Momente, es handelt sich hier auch um eine reine Kindergesichte, nicht immer passt die Musik zum Ablauf, wenn dann ist es nur der Titelsong Stand By Me zum Schluss der einprägsam bleibt. In der Handlung sieht man die Kinder und Jugendlichen Mutproben unternehmen, zudem ist der Briefkastenbaseball in Castle Rock sehr angesagt.

      Der Film gehört aber trotz seiner simplen und kindergerechten Handlung zu den großen der 80er. Das Kotzerama um den „Riesenarsch“ ist der Oberknaller an Komödie hier, die beste nächtliche Lagerfeuergesichte der Filmwelt. Die Szene mit den Reisenblutekeln ist eklig, aber auch witzig. Die entdeckte Jugnenleiche ist auch nicht gerade ohne für die Magengrube, aber dennoch ist das für Kinder immer noch im Rahmen. Schlitzer Kiefer Sutherland ist zudem ein glaubhaft wirkender prolliger Bösewicht. Die wahre stärke des Films ist aber die Charakterintensivierung und die brilliant spielenden Jungdarsteller in einer Momentaufnahme eines Sommers.

      Ob „Zugausweichen“ Corey Feldman das Vierauge und der verrückteste der 4 Jungs. „Spuk auf den fetten Jungen“ Jerry O'Connell (später: Scream 2) als Weichei, „Magertier“ Wil Wheaton als der schlaue Kopf und „Zimperliese“ River Phoenix, der außen hart und innen ganz weich ist, der bekanntlich später an einer Überdoses Koks und Heroin verstarb.

      Nichts wird mehr so sein wie es war.
      „Ich hatte später nie wieder solche Freunde wie damals mit 12. Aber mein Gott, wer hat die schon?“

      [film]9[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • RE: Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers

      Bei Stand by me und mir kann man von Liebe sprechen.
      Auch hier muss ich es in dem Mund nehmen, das Wort "wunderschön".
      Passt am besten zu all den packenden Bildern und der hinreissenden Freundschaft zwischen den Jungs und all ihren Sorgen und träumen.
      Unbeschwert und frei sein, so wie man es nur als Kind noch sein kann, dennoch zu seinem Wort stehen und für sich und seine Freunde verantwortung übernehmen, als dies vermittelt Stand by me, wie gesagt - es ist Liebe. [film]9[/film]
      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...
    • Das muss ich zu meinen Vorrednern eigentlich nix hinzufügen. Wirklich toller Film :44:

      [film]9[/film]
    • Ein absoluter Knaller Film aus meiner Jugend der einfach nur begeistern kann und bei dem man sich wünscht wieder in die Kindheit zurück versetzt zu werden!! Ich Liebe diesen Film von daher [film]10[/film]


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Eine der besten Steven King Verfilmungen ever... Diese Atmo ist einfach nur großartig und dieser Film zeigt eine Kindheit die sich auch noch so nennen darf... jenseits von i-phone; PS3 und anderem humbug... ich liebe diesen Film... einmal wieder so jung sein... *träum*

      [film]10[/film]
    • [film]10[/film]

      Ein grandioser Streifen, den ich mr auch gerne regelmäßig ansehe.
      Ja sie fliegen, sie fliegen alle und wenn Du hier unten bei uns wärst, könntest Du auch fliegen
    • Dann reihe ich mich mit der Höchstbewertung mal ein





      [film]10[/film]
    • Original von Venom:

      Dann reihe ich mich mit der Höchstbewertung mal ein


      Dito. Muss man gesehen haben.

      Drei Dinge sind unwiederbringlich:
      der vom Bogen abgeschossene Pfeil,
      das in Eile gesprochene Wort,
      die verpasste Gelegenheit.
      Ali der Löwe, Kalif des Islam
    • Schon gefühlte 1000x gesehen und immer wieder gerne. Ein wunderschöner und melancholischer Abschied von der Kindheit. Ich liebe diesen Film. Für mich die absolute Nummer 1 meiner all time favorites.

      [film]10[/film]
    • "Stand by Me" ist einfach wahnsinnig toll. Richtig klasse erzählt, mit so tollen Schauspielern besetzt, ist das für mich wohl DER Jugendfilm. Er ist lustig, spannend, traurig. einfach ein toller Film. Wird Zeit, das ich den Film endlich mal in meine Sammlung integriere.
      "Ich hab mich lange nicht mehr bei meinen Kindern gezeigt - und zwar viel zu lange..."
    • Der Film weiss mit sicherheit mehr zu überzeugen wenn man noch Kind bzw Jugendlicher ist, als im Erwachsenen Alter.
      Kein Pflichtfilm dem man umbedingt gesehen haben muss, so wie es viele einen Weiß machen wollen.Er ist ganz gut.
      [film]6[/film]

    • Den Kritikpunkt kann ich absolut nachvollziehen, es ist halt ein Kinderfilm für die 80er und auch dort stehen geblieben und somit kein zeitloser Blockbuster-Familienfilm alla E.T. ;) Ich kann aber auch nicht weniger als 9. geben, wenn man sich in dieses Lebensgefühl dieser Zeit in der Natur ähnliche Abenteuer erlebt zu haben, doch so gut reinfühlen kann.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Wil Wheaton, River Phoenix, Jerry O Connell, und Corey Feldman bei den Dreharbeiten von Stand By Me, 1986

      So viele Frauen und so wenig Zeit....
      Mein Herz gehört nur meiner Mama und dem...