Das Fenster zum Hof

    • Das Fenster zum Hof




      Originaltitel: Rear Window
      Produktionsland: USA
      Produktion: Alfred Hitchcock
      Erscheinungsjahr: 1954
      Regie: Alfred Hitchcock
      Drehbuch: John Michael Hayes
      Kamera: Robert Burks
      Schnitt: George Tomasini
      Budget: ca. 2 Mio Dollar
      Musik: Franz Waxman
      Länge: ca. 112 Minuten
      Freigabe: ab 12
      Darsteller: James Stewart, Grace Kelly, Wendell Corey, Thelma Ritter, Raymund Burr, Judith Evelyn, Georgine Darcy, Ross Bagdasarian, Sara Berner, Frank Cady


      Inhalt:
      In diesem Kammerspiel geht es um Jeff, einen Fotograf, der sein New Yorker Appartment nicht verlassen kann, weil er ein gebrochenes Bein hat. So verbringt er die meiste Zeit am Fenster und beobachtet seine Nachbarn, während ihn hin und wieder seine Krankenschwester und die schöne Lisa besuchen kommen. Er beobachtet, dass seine Nachbarin von gegenüber, nachdem die einige Zeit krank im Bett gelegen hatte, spurlos verschwunden ist. Daraufhin vermutet er, dass ihr Mann sie ermordet hat.


      Trailer:



      Kritik:
      Ein wunderbarer Klassiker. Dieses Kammerspiel filmt überwiegend in und aus der Wohnung von Jeff, der gelangweilt aus seinem Fenster blickt und die Nachbarn beobachtet. Womit er uns, die Zuschauer, ebenfalls zu Voyeuren macht. Als sich dann verdächtige Dinge bei einem Nachbarn abspielen, die auf einen Mord hinweisen, wird man direkt in das Geschehen eingesogen und so fiebert man dann bis zum Schluss mit Jeff mit, um zu erfahren ob die Frau ermordet wurde. Da der Inspektor immer wieder Beweise dafür hat, dass die Frau noch leben soll, weiß man einfach nicht ob es nun stimmt oder nicht. Zudem sieht man als Zuschauer nicht mehr als der Hauptprotagonist selbst und fragt sich auch was in dem riesigen Koffer ist, warum der Hund bei den Rosen gräbt, was es mit Säge und Messer auf sich hat. Allein diese Idee ist so simpel aber einfach genial und wurde auch schon mehrmals parodiert.

      Dafür, dass der Film nur in diesem Zimmer mit Blick auf den Innenhof spielt, baut sich die Spannung nach und nach gut auf und das ohne das im Film viel gemacht oder gezeigt wird. Man kann die meiste Zeit nur mutmaßen und hat keinerlei Beweise. So würde man sich in solch einer Situation sicher auch überlegen, ob man nicht langsam paranoid wird, vor allem weil einem anfangs niemand glaubt. Vielleicht spinnt man sich in der Langweile ja irgendwas zusammen?

      James Stewart spielt seine Rolle sehr überzeugend, aber auch die anderen Schauspieler sind fabelhaft. Auch die Charaktere hat sich Hitchcock wohl sehr gut überlegt. Da ist die einsame Nachbarin im Erdgeschoss, die ziemlich labil wirkt und wohl das Singledasein nur schwer verkraftet, ein Musiker, der Lieder komponiert, eine junge Balletttänzerin, die sich vor Verehrern kaum retten kann und eines abends sogar mehrere Männer zu Besuch hat, ein älteres Pärchen, die einen Hund im Korb runter lassen damit er allein Gassi geht und ein junges Pärchen, die wohl nur die ersten Paar Stunden im neuen Apartment glücklich waren, danach aber durchgehend streiten.

      Langweilig wird es nicht und der Kriminalfall wird nebensächlich, denn es geht auch um menschliche Verhaltensweisen, Isolation und den Voyeurismus, dem viele auch gern nachgehen würden und tun. Im Prinzip beobachten wir alle unsere Mitmenschen im Alltag. Und wer weiß schon, ob seine Nachbarn nicht irgendwelche bösen Dinge tun. Über viele Massenmörder und Entführer sagten die Nachbarn später auch: "Eigentlich war er immer sehr ruhig und nett". Wisst ihr was eure Nachbarn gerade tun?

      [film]9[/film]
    • Den haben wir vor Jaaaahren mal in der Schule geschaut - habe den Film sehr positiv in Erinnerung!
      "Disturbia" wird als "Neuinterpretation" dieses Films bezeichnet... man könnte es auch Remake nennen lol Hat mir übrigens auch sehr gut gefallen!
    • Das Fenster zum Hof ist genial! Nach Psycho und Die Vögel mein Lieblingshitchcock^^.


      "das ist nicht möglih, einzig sabrina könnte man hart ran nehmen, die würde mit tollwütige hunde aus einer schüssel essen.. " Dr. Doom - Shoutbox am 22.08.2013
    • Mein absoluter liebling von hitchcock neben Francy !! War nicht das Remake "die nacht der 1000 Augen" mit Richard Dreyfuss und Emilio Estevens??? Hier gibt es lockere [FILM]9[/FILM]und ist nicht jeder nen kleiner spanner ??


      "Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück."

      _______________________

      In Gedenken an unseren Freund thor72, der am 5.3.2014 viel zu jung verstarb.

      Elantra, Hotte99, Three Finger, Skyr0se, Anyu, bossbitchOla, Samazone, Skilla, Nezyrael, Harry Warden, GrinsenderKürbis, Logge1002, Slayer, Dr.Gore, tom bomb, TripleSix, Fun, Skeletor, turborotz, Dr.Doom, Burns, Ghostface, Fulci1978, killercroc, Wassilis, Mbwun, Midnight, Early Grace
      _______________________

    • Toller Film =) Hab ihn gestern zum ersten Mal gesehen.
      War echt spannend, wenn teilweise auch etwas in die Länge gezogen.
      Aber allein, dass man den Film nur "aus dem Fenster heraus" sieht, ist schon etwas besonderes und macht ihn noch spannender.

      Und Grace Kelly ist einfach bildhübsch!!!
      Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität. - Alfred Hitchcock

    • Original von bossbitchOla:

      Kritik ist oben drin.

      @TheThing: Der Mann, der zuviel wusste, kommt heute Abend auf 3sat und am Donnerstag dann Vertigo.


      Thx für den Hinweis. Aber die beaknnteren Hitchcock-Filme stehen bis auf Psycho, Frenzy und Marnie bereits alle in meinem DVD-Regal. :3:
    • Original von TheThing:

      Original von bossbitchOla:

      Kritik ist oben drin.

      @TheThing: Der Mann, der zuviel wusste, kommt heute Abend auf 3sat und am Donnerstag dann Vertigo.


      Thx für den Hinweis. Aber die beaknnteren Hitchcock-Filme stehen bis auf Psycho, Frenzy und Marnie bereits alle in meinem DVD-Regal. :3:


      Solche Filme gehören auch in die gut sortierte Sammlung. :6:
    • Original von sid.vicious:

      Original von TheThing:

      Original von bossbitchOla:

      Kritik ist oben drin.

      @TheThing: Der Mann, der zuviel wusste, kommt heute Abend auf 3sat und am Donnerstag dann Vertigo.


      Thx für den Hinweis. Aber die beaknnteren Hitchcock-Filme stehen bis auf Psycho, Frenzy und Marnie bereits alle in meinem DVD-Regal. :3:


      Solche Filme gehören auch in die gut sortierte Sammlung. :6:


      Ja, das stimmt. :3:

      Leider besitzen gerade auf DVD viele der Hitchcock Filme diverse Unzulänglichkeiten (cut, falsches Bildformat, andere Synchros etc...)Die Bluray-VÖs scheinen hier zwar einiges (aber leider auch nicht alles) richtig zu machen... lolp Naja man gibt die Hoffnung ja nie auf. lol