X-Tro - Nicht alle Außerirdischen sind freundlich

    • X-Tro - Nicht alle Außerirdischen sind freundlich



      Produktionsland: Großbritannien
      Produktion: Mark Forstater, Robert Shaye
      Erscheinungsjahr: 1982
      Regie: Harry Bromley Davenport
      Drehbuch: Iain Cassie, Robert Smith
      Kamera: John Metcalfe
      Schnitt: Nicolas Gaster
      Spezialeffekte: Tom Harris
      Budget: ca. -
      Musik: Harry Bromley Davenport
      Länge: ca. 86 Minuten
      Freigabe: SPIO/JK: strafrechtlich unbedenklich
      Darsteller: Philip Sayer, Bernice Stegers, Danny Brainin, Maryam d'Abo, Simon Nash, Peter Mandell, David Cardy, Anna Wing, Robert Fyfe, Katherine Best


      Inhalt:

      Aliens klauen einen Familienvater und setzen ihn 3 Jahre später elend mutiert zu einem widerlichen Etwas auf der Erde ab. Dieses Monster schwängert eine einsame Frau und in einer Geburtsszene kommt dann der ehemalige Mann zwischen ihren Beinen hervor. Er schleicht sich in seine alte Familie ein und wird seinem Sohn seine Eigenschaften übrtragen. Das Grauen ist nicht mehr aufzuhalten.

      Trailer:



      Meinung:

      Das Finale erinnert etwas an E.T. der Außerirdische. So ganz verständlich ist der Schlusspunkt von Xtro nicht, allgemein wirkt die Story etwas wirr zusammen geschustert. Gelungen sind aber die Kreatureffekte, einige Blutszenen und der Gruselfaktor. Insgesamt ein recht durchwachsener 80er Alienfilm den man sich als Genrefan anschauen kann. Als Highlight gibt es einen lebendigen Spielzeugsoldat in Menschgröße, der morden wird. Alles in allem aber nicht Fortsetzungswürdig.

      [film]6[/film]

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Klingt etwas wirr...aber auch lustig ^^ mal sehen, vielleicht werde ich ihn mir irgendwann mal anschauen.
      Ein Blick in die Welt beweist, dass Horror nichts anderes ist als Realität. - Alfred Hitchcock

    • Das ist eher was für Sammler, wirklich empfehlen kann den ansonsten nicht. lol

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • In meiner Jugend fand ich den richtig gut,
      vor ein Paar Jahren hab ich den wieder gesehen und wollte fasst abschalten.

      [film]2[/film]
    • Habe mir den nach etlichen Jahren mal wieder angeschaut.

      Ein Alien kommt auf die Erde & entführt einen Familienvater.
      Nach 3 Jahren kommt das Alien zurück, lauert einer Frau auf, schwängert sie und stirbt dann.
      Nur wenig später gebiehrt sie den Familienvater & stirbt ebenfalls.
      Der Vater geht zurück zu seiner Familie. Seine Frau lebt mit einem neuen Partner zusammen, und so kommt es zu Streitereien mit dem neuen Lebenspartner.
      Allein der Sohn hält bedingungslos zu seinem Vater. Dieser gibt dem Sohn eine neue Gabe, mit der er per Telekinese Dinge bewegen lassen oder zum Leben erwecken kann.
      Damit richtet er einiges an Unheil an...

      Ein insgesamt eher langweiliges Werk.
      Die Alien-F/X kommen nur in den ersten 30 Minuten vor. Als dann der Vater "wiedergeboren" wurde, sackt der Film in ödeste Tiefen ab. Weder Spannung noch irgendwelche guten Effekte sind auszumachen.

      Ein Film, den man eigentlich nur aus Nostalgiegründen sehen sollte..oder für Komplettisten.

      Von mir:

      [film]2[/film]

      [pilz]4[/pilz]
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Der Film könnte Dir aber gefallen.
      Richtiger 80er-Jahre-Alien-Trash. Leider sind die F/X schlecht verteilt. Im 1. Drittel ist alles schon vorbei.
      Teil 2 habe ich besser in Erinnerung. Muß ich die Tage auch mal wieder sichten.
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Original von Komakopf:

      Der Film könnte Dir aber gefallen.
      Richtiger 80er-Jahre-Alien-Trash. Leider sind die F/X schlecht verteilt. Im 1. Drittel ist alles schon vorbei.
      Teil 2 habe ich besser in Erinnerung. Muß ich die Tage auch mal wieder sichten.


      Na danke, jetzt muss ich den auch noch kaufen lol
    • Gibt´s auch auf Youtube....
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Pilze?

      lol
      Meine Bewertungskriterien:

      10= über jede Kritik erhaben; 9= Oberhammer mit unbeachtlichen kleinen Schwächen
      8= Pflichtkauf; 7= Must-See; 6= sollte man mal gesehen haben
      5= kann man gesehen haben; 4= muß man nicht sehen, tut aber noch nicht weh
      3= Hände weg; 2= körperliche Beschwerden treten auf
      1= Exitus oder: Tarantino geht ans Werk
      0= König Kacke auf einem Scheißhaufen oder: Rob Zombie geht ans Werk
    • Glaub ich nicht dass er was für dich ist Logge. Der ist für 80er zudem ziemlich durchwachsen.

      Filmbewertung: 1-3 Schrott 4-5 belanglos 6-7 schauen möglich 8-10 sehenswert
      Electro in the Dark (Spotify Playliste)
    • Ach Du meine Güte. Den Film hatte ich ja schon ganz erfolgreich verdrängt.

      Für mich der sinnloseste, wirrste, dümmste, unspannenste und merkwürdigste Film den ich JEMALS gesehen habe. Und ich habe ihn schon sicherlich drei Mal sehen müssen (man konnte mir ja nicht glauben dass der Film wirklich hohl ist)! Ich habe ihn jedoch bis heute nicht verstanden. (Ich erinnere mich noch an ein Kinderzimmer in dem das Spielzeug lebendig wird und an einen völlig beknackten Clown. Wtf?)
      Argh!

      Ich spare mir eine Wertung. Der ist doof. So richtig, richtig, richtig doof. Boah nee. Was ist der doof.
      Don't try to change me, I'm loyal to my hate.

    • X-Tro ist ein in England/London /GBProduzierter Film und da wären wir schon beim ersten Fehler.Irgentwie passt das Szenario/Land wo der Streifen spielt so ganz und gar nicht zu den Film.Wäre dies eine Amerikanische Produktion wäre mit sicherheit ein besserer Film dabei rausgekommen.In den ersten 40 Minuten ist der Film noch Spannend anzusehen und Storytechnisch auch noch recht interessant.Aber danach will der Streifen einfach nicht mehr Fesseln.Ok die Einfälle des Jungen mit dem Soldaten und der Clown sind zwar zu Anfangs noch recht Lustig und Unterhaltsam, aber mit der Zeit verliert der Film an faszination teils und gerade wegen seiner mangelnden Alien Atmosphäre.Ich erhoffte mir ein Zähneflätschendes Alien das Mordet ohne Ende.Na ja bin ich jetzt enttäuscht...?
      Nein weil ich dennoch irgentwie meinen Spaß an den Film hatte.
      [film]5[/film]

    • Original von Dawsons Crack01:
      X-Tro ist ein in England/London /GBProduzierter Film und da wären wir schon beim ersten Fehler.Irgentwie passt das Szenario/Land wo der Streifen spielt so ganz und gar nicht zu den Film.Wäre dies eine Amerikanische Produktion wäre mit sicherheit ein besserer Film dabei rausgekommen.


      Wieso passt es nicht? Mir scheint es so, als wären deine Sehgewohnheiten bereits etwas zu stark vom US Mainstream beeinflusst. Ist nicht böse gemeint, aber tatsächlich kenne ich viele Leute die mittlerweile Filme und Serien die nicht aus Nordamerika (USA & Kanada) stammen komplett ablehnen.
      Ich persönlich finde es immer gut, wenn die Optik eines Filmes sich abhebt nicht zuletzt da die Filmindustrien anderer Länder nicht so stark schablonenhaft sind.
      Kein Smartphone und Facebook Account aber trotzdem glücklich!

    • @ J. Dangerous
      Wenn du mich kennen würdest, wüsstest du das ich definitiv nicht nach dem Land gehe wo der Streifen Produziert wurde.Mich stört es eben das es eine "Billigproduktion" ist und das Szenarioin diesen Fall in London keine Atmosphäre hergibt.Zudem ist die Qualität der DVD eine Annembahre VHS umsetzung ohne Bildstörungen, was auch nicht gerade den Filmgenuß fördert.

    • Ein großer Haufen Schrott.
      Die Musik, man bekommt da wirklich Ohrenschmerzen.
      Der Film hat einige nette Effekte.
      Ist aber im großen und ganzen einfach nur dämlich.
      Das Ende hat mir gut gefallen, das hat den Film gerettet.

      [film]5[/film]