Debris Documentar

    • Debris Documentar

      Cover: Kein Cover vorhanden

      Produktionsland: Deutschland
      Produktion: Buna Films
      Erscheinungsjahr: 2003
      Regie: Marian Dora
      Drehbuch: Marian Dora
      Kamera: Marian Dora
      Schnitt: Marian Dora
      Spezialeffekte: Marian Dora
      Budget: ca. - 2000 Euro
      Musik: Marian Dora, Sebastian Veelbee
      Länge: ca. 75 Minuten
      Freigabe: ungeprüft
      Darsteller: Carsten Frank, Patrizia Johann, Alexandra Dumas, Victor Brandel, David Alexander Hess, Katja Bienert, Martina Adora, Jess Franco (Stimme), Victor Brandl (Ausschnitt aus "Puppenschänder 2"), Ulli Lommel, Marian Dora


      Inhalt:
      Einblicke in das kranke Hirn, welches sich Melancholie der Engel erdacht hat.

      Trailer: Kein Trailer vorhanden

      Meinung:

      Oh mein Gott. Krank, pervers, einfach nur abstoßend. Anders kann man Debris Documentar eigentlich nicht beschreiben. Hier wird die Vorgeschichte zu Melancholie der Engel gezeigt. Carsten Frank, der in Melancholie der Engel die Hauptrolle spielt, zeigt sein krankhaftes Verlangen nach Körperlichkeit.
      Ob und in wie weit das jetzt alles echt oder gefakt ist kann man nicht eindeutig sagen. Entweder ist der Schauspieler nicht mehr normal oder Dora hat wirklich ein sehr krankes Gemüt. Auf jeden Fall ist dieser Film genau das, was man von der Vorgeschichte zu Melancholie der Engel erwarten kann. Körpersäfte fließen und man ekelt sich wirklich am laufenden Band.

      Wer einen starken Magen hat, der sollte sich dieses Werk unbedingt anschauen. Es steht ganz oben auf der Skala, der ganzen kranken Filme!!!
    • Debris Documentar ist wirklich ein sehr hartes Brett!
      Wer diesen nicht so richtig abkann, aber doch aus Neugier sehen will, der könnte sich gleich neben dem TV einen Eimer deponieren :3:
    • Original von Salvage:

      Debris Documentar ist wirklich ein sehr hartes Brett!
      Wer diesen nicht so richtig abkann, aber doch aus Neugier sehen will, der könnte sich gleich neben dem TV einen Eimer deponieren :3:


      Weiser Rat Salvage lol Spätestens als er zwei Kameras vor und hinter sich aufgestellt hat, wurde es heftig. Mehr verrate ich mal nicht lol
    • Irgendwie habt ihr mein Interesse geweckt :5: aber viel verraten habt ihr ja nicht lol

      Auf was lässt man sich bei dem Film denn ein? Gewalt? Die Vomit Schiene? Sexualisierte Gewalt? Psychische Gewalt? Und womit kann man die Machart/filmische Quallität vergleichen? Und woher bezieht man den Film am geschicktesten?

      So Jungs habe fertig :0:
    • @Burns Ich habe ihn noch nicht gesehen, aber es ist die Bonusdisc von REISE NACH AGATIS. Die Ösi-Shops oder auch die ofdb sollten ihn haben.
      Ich habe mal durchgezappt, das war schon sehr grenzwertig.
    • Original von Burns:

      Irgendwie habt ihr mein Interesse geweckt :5: aber viel verraten habt ihr ja nicht lol

      Auf was lässt man sich bei dem Film denn ein? Gewalt? Die Vomit Schiene? Sexualisierte Gewalt? Psychische Gewalt? Und womit kann man die Machart/filmische Quallität vergleichen? Und woher bezieht man den Film am geschicktesten?

      So Jungs habe fertig :0:


      Genau du brauchst dir nur Reise nach Agatis holen, da ist der als Bonus auf Disc 2 enthalten. Wenn du Melancholie der Engel gesehen hast, dann stell dir den gleichen Film nur kürzer und mehr als Doku dargestellt (aber nur so dargestellt) vor. Der Rest ist genauso wie bei Melancholie :) Du wirst nicht enttäuscht werden.

      Ich sag mal so, es wird reichlich gekackt lol
    • Danke für die Infos :0:

      Film wird mal im Hinterkopf behalten :5:
    • Original von Burns:

      Danke für die Infos :0:

      Film wird mal im Hinterkopf behalten :5:


      Gerne mein Guter :) Lohnt sich definitiv!
    • Original von Logge1002:

      Original von Salvage:

      Debris Documentar ist wirklich ein sehr hartes Brett!
      Wer diesen nicht so richtig abkann, aber doch aus Neugier sehen will, der könnte sich gleich neben dem TV einen Eimer deponieren :3:


      Weiser Rat Salvage lol Spätestens als er zwei Kameras vor und hinter sich aufgestellt hat, wurde es heftig. Mehr verrate ich mal nicht lol


      ...ist wohl auch besser so! Bei diesem Bastard kann einem wirklich ganz anders werden. Villt. ist mein Rat - beim schauen einen Eimer sicherheitshalber neben sich zu stellen - gar nicht mal so abwegig :0: